Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • imaugedesbetrachters
    Gerne im Forum
    • 12.08.2020
    • 51

    • Meine Reisen

    Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

    Hallo zusammen,

    hier gibt es doch bestimmt einige Besitzer eines Garmin Oregon, richtig?

    In meinem Fall handelt es sich um das Oregon 600. War immer sehr zufrieden und habe das Gerät auch recht intensiv genutzt, doch nun hat sich leider die Power-Taste während meiner Tour verabschiedet. Ausschalten vor dem Akku-Wechsel ging noch problemlos. Nachdem ich dann 2 oder 3x erfolglos die Taste betätigt habe und das Gerät nicht reagierte, schaute ich auf die Power-Taste und war ziemlich erschrocken, dass diese eingedrückt war und ein kleines Loch im Gummi hatte. Da war nichts mehr zu machen. Musste das Gerät dann mit ausgeschalteter Displaybeleuchtung durchlaufen lassen und nach dem Akkuwechsel mit einem spitzen Gegenstand den Einschaltkontakt erreichen. In meinem Fall war das die Spitze vom Trekkingstock, deshalb ist das Loch im Gummi jetzt entsprechend größer... War immer ein Kampf, aber immerhin war das Gerät bis zum Ende der Tour noch halbwegs nutzbar... Spaß hat das Teil natürlich nicht mehr gemacht.







    Habe beim Händler (Globetrotter) angefragt, ob ich hier mit einer Reparatur durch Garmin oder sonstiges Entgegenkommen rechnen kann. Vermute eher nein, aber mal abwarten...

    Wenn das Gerät jetzt tatsächlich ein Fall für die Mülltonne ist, müsste ich wirklich noch mal überlegen, mir den Nachfolger zu kaufen. Für mich eine herbe Enttäuschung und auch sehr ärgerlich für ein Gerät dieser Preisklasse. Na ja...

    Habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen mit dem Oregon gemacht oder bin ich eher ein Einzelfall?

    War übrigens der einzige Bergwanderer mit Outdoor-GPS. Alle anderen mit Smartphone unterwegs. Und da waren viele erfahrene Leute dabei... Und ausgerechnet das Spezialgerät geht kaputt, während alle mit ihren großen Displays und den flinken, wasserdichten und performanten TopHandys navigieren... Bravo.

    Vielleicht sollte ich mich auch mal mit einer guten Offline-Navigation für mein IPhone 11 auseinandersetzen. Hatte das Teil zu 99,x Prozent im Flugmodus, habe unzählige Fotos und Videos gemacht, und der Akku ist einfach eine Wucht. Meine 26800 mAh Powerbank von Anker hatte nach einer Woche noch so viel Saft, dass vermutlich die Navi-Funktion auch noch mit drin gewesen wäre.

    Edit (präventiv ): Karte und Kompass hatte ich natürlich auch dabei...
    Zuletzt geändert von imaugedesbetrachters; 02.10.2020, 12:11.

  • Bottoey

    Erfahren
    • 15.06.2013
    • 136

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

    Das ist ein bekanntes Problem.
    das gleiche hatte ich schon mit meinem Oregon 500. Damals hatte mir Garmin als Ersatz das gerade auf dem Markt gekommene Oregon 600 recht günstig zum Tausch angeboten. Eine Reparatur war nicht möglich.

    Vor einiger Zeit (ist 2-3 Jahre her) hatte ich das gleiche Problem wieder, war ja auch zu erwarten.
    Diesmal habe ich das Problem einfach wie auf dem Foto zu sehen gelöst. Funktioniert prima, lässt sich eher noch besser ein- und ausschalten wie vor der Reparatur. Die Reparatur ist dauerhaft haltbar und Dicht. Selbst bei Schlauchbootfahrten, zum Tauchen auf der Ostsee, ist das Gerät nicht abgesoffen.
    Wie du auf dem Bild sehen Kannst wird das Gerät nicht geschont.




    Das Zeug gibt es z.B. von Patex

    Pattex-Kintsuglue-Klebepaste


    https://www.amazon.de/Pattex-Kintsug.../dp/B07CB4H72Q

    Kommentar


    • imaugedesbetrachters
      Gerne im Forum
      • 12.08.2020
      • 51

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

      Hallo Bottoey,

      vielen Dank! Das ist ja ärgerlich!

      Von Globetrotter habe ich heute auch sehr schnell Antwort erhalten mit der Bitte das Gerät einzusenden. Eine Reparatur wird voraussichtlich nicht erfolgen sondern - wie auch von dir erwähnt - ein kulantes Angebot für einen Neukauf.

      So werde ich das dann wohl oder übel machen und bin gespannt, was konkret angeboten wird. Letztendlich schon jetzt ärgerlich, weil es sicherlich noch ein paar hundert Euro sind. Aber gut, abwarten.

      Die von dir vorgeschlagene Lösung ist sicherlich auch eine Option. Wobei ich mir bei meinem Gerät nicht sicher bin, ob ich mit der Spitze vom Trekkingstock nicht bereits noch mehr Schaden an den Kontakten angerichtet habe. Das hat nämlich zum Schluss immer schlechter funktioniert.

      Wenn ich nicht aufs Smartphone ausweiche, wäre vielleicht ein Gerät mit richtigen Tasten die bessere Wahl. Oder haben die Garmins heute alle so eine beknackte Power-Taste, die irgendwann defekt ist?

      Viele Grüße
      Ben
      Zuletzt geändert von imaugedesbetrachters; 04.10.2020, 16:51.

      Kommentar


      • carsten140771
        Anfänger im Forum
        • 18.07.2020
        • 42

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

        Ich habe ein Garmin Oregon 750t.

        Ich frage mich immer wieder, ob ich noch mal eines kaufen würde.
        Für mich spricht allein das Display und die Laufzeit mit Lithium-Batterien dafür und das man diese wechseln kann.

        Contra:
        Die Software um Routen zu planen ist übel, das Display eigentlich zu klein. Für Karten zahlt man astronomische Summen, ein Update gibt es nicht.

        Im Moment tendiere ich eher in Richtung eines Outdoor-Handys oder eines wesentlich günstigeren Konkurrenten von Garmin. Das Preis-/Leistungs-Verhältnis von Garmin passt meiner Meinung nach gar nicht.

        Kommentar


        • imaugedesbetrachters
          Gerne im Forum
          • 12.08.2020
          • 51

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

          Zitat von carsten140771 Beitrag anzeigen
          Ich habe ein Garmin Oregon 750t.

          Ich frage mich immer wieder, ob ich noch mal eines kaufen würde.
          Für mich spricht allein das Display und die Laufzeit mit Lithium-Batterien dafür und das man diese wechseln kann.

          Contra:
          Die Software um Routen zu planen ist übel, das Display eigentlich zu klein. Für Karten zahlt man astronomische Summen, ein Update gibt es nicht.

          Im Moment tendiere ich eher in Richtung eines Outdoor-Handys oder eines wesentlich günstigeren Konkurrenten von Garmin. Das Preis-/Leistungs-Verhältnis von Garmin passt meiner Meinung nach gar nicht.
          Hi Carsten,

          mit der Software meinst du Basecamp? Ich weiß, es gibt da viele zum Teil hitzige Diskussionen aber wenn man sich darauf einlässt und mal ausführlich damit rumspielt, dann passt das irgendwann. Seit es gpsies nicht mehr gibt, kenne ich persönlich keine meinen Vorstellungen entsprechende (kostenlose) Softwarealternative zur Tourenplanung.

          Das Kartenargument verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Nutze schon immer kostenlose OSM-Karten und bin sehr zufrieden. In meinem Fall seit Jahren die Freizeitkarte. Komme perfekt damit klar. Die Garmin-Karten habe ich noch nie getestet. Keine Ahnung, ob es hier irgendwelche Vorzüge gibt.

          Mir ist aber auch klar, dass bei diesem Thema jeder sehr individuelle Vorstellungen hinsichtlich Funktionsumfang und vor allem Bedienbarkeit hat. Geht mir nicht anders.

          Kommentar


          • imaugedesbetrachters
            Gerne im Forum
            • 12.08.2020
            • 51

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

            Bzgl. billigerer Geräte: Hatte vor dem Oregon 600 kurzzeitig ein Etrex 30 (wegen der Akkulaufzeit) und habe das ganz schnell wieder verkauft. Die Kartenaufbaugeschwindigkeit war eine Qual und ggü. jedem Smartphone ein schlechter Witz. Dagegen war das Oregon 600 eine Offenbarung.

            Bei den aktuellen Geräten bin ich aber nicht auf dem Laufenden. Vermute allerdings, dass bis auf GPS-Empfang und Akku-Option im Vergleich zu aktuellen Smartphones nicht mehr allzuviel für die Geräte spricht. Das darf gerne kommentiert werden. Habe hinsichtlich technischer Details bzw. etwaiger Vorzüge nämlich keine Ahnung.

            Als Laie tendiere ich irgendwie weiter zum Garmin. Begründen kann ich es nicht. Die Lösung wird wohl irgendwo im Bereich der GPS-Fähigkeiten der einzelnen Geräte liegen...(?) Oder dass für vergleichbar genaue Navigation immer noch Handypfang notwendig ist Keine Ahnung. Deshalb fühlte ich mich bei Garmin auch immer ganz gut aufgehoben. ;)
            Zuletzt geändert von imaugedesbetrachters; 04.10.2020, 16:53.

            Kommentar


            • thomas79
              Dauerbesucher
              • 12.06.2010
              • 961

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

              Zitat von imaugedesbetrachters Beitrag anzeigen
              Hatte... ein Etrex 30... Die Kartenaufbaugeschwindigkeit war eine Qual
              Da kann ich nur zustimmen - schnell ist wirklich was anderes. Dafür ist eben die Akkulaufzeit im Vergleich zu den allermeisten anderen Geräten deutlich länger.

              Zitat von imaugedesbetrachters Beitrag anzeigen
              Vermute allerdings, dass bis auf GPS-Empfang und Akku-Option im Vergleich zu aktuellen Smartphones nicht mehr allzuviel für die Geräte spricht.
              Die einzigen Gründe für mich sind die Robustheit (z.B. beim Einsatz beim Paddeln mit viel Wasserkontakt) und die Option das Smartphone für Notfälle separat halten zu können. Bei wenig anspruchsvollen Touren und in der Nähe von Zivilisation bleibt das GPS bei mir daher schon länger zu Hause zumal auch im Punkt Akkulaufzeit mein aktuelles Handy ebenbürtig ist.
              TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

              Kommentar


              • imaugedesbetrachters
                Gerne im Forum
                • 12.08.2020
                • 51

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                Erlaube mir jetzt mal den Luxus ohne langes Googlen nach den Unterschieden zu fragen.

                GPSMAP 64
                GPSMAP 65
                GPSMAP 66
                UVP in aufsteigender Reihenfolge. Also ist das 66er das Topgerät?

                Was ist der Vorzug des Garmin InReach, das nochmals teurer als die GPSMAP-Geräte ist?

                Sorry, falls das offensichtlich ist. Aber ich blicke da nicht so ganz durch.

                Kommentar


                • Pfad-Finder
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 18.04.2008
                  • 11240

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                  Bei meinem Garmin GPS Map 60CSx war auch irgendwann die Power-Taste kaputt. Genauso wie bei dir. Ich habe das Loch dann mit einer Art Spezial-Tesafilm gesichert.
                  Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                  Kommentar


                  • Fjaellraev
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 21.12.2003
                    • 13813

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                    Zitat von imaugedesbetrachters Beitrag anzeigen
                    Erlaube mir jetzt mal den Luxus ohne langes Googlen nach den Unterschieden zu fragen.

                    GPSMAP 64
                    GPSMAP 65
                    GPSMAP 66
                    UVP in aufsteigender Reihenfolge. Also ist das 66er das Topgerät?

                    Was ist der Vorzug des Garmin InReach, das nochmals teurer als die GPSMAP-Geräte ist?

                    Sorry, falls das offensichtlich ist. Aber ich blicke da nicht so ganz durch.
                    Grob gesagt ist das 66er der Nachfolger des 64er also einfach neuer.
                    Eine schöne tabellarische Übersicht findest du hier:
                    https://www.tramsoft.ch/gps/gps_kauf...S_eMap-GPSMAP1
                    Nummer 65 fehlt dort allerdings. Da musst du die Eigenschaften halt doch ergooglen.

                    Vorzug der InReach Baureihe?
                    Als GPS gar keiner, sondern eher Nachteile, da (meines Wissens) die normalen Garmin-Karten (inklusive OSM-Karten) nicht geladen werden können.
                    Vorzug ist die damit mögliche Notfallalarmierung, satellitengestützte SMS-Funktion, Wetterprognosenempfang.
                    Ob man das braucht, bzw. mit dem Navigationsgerät kombinieren möchte, ist eine andere Entscheidung.

                    Gruss
                    Henning
                    Es gibt kein schlechtes Wetter,
                    nur unpassende Kleidung.

                    Kommentar


                    • imaugedesbetrachters
                      Gerne im Forum
                      • 12.08.2020
                      • 51

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                      Dankeschön!

                      Mein Post war zugegeben etwas voreilig, weil, ein ganz zentrales Ausschlusskriterium für mich wären die eingebauten Akkus. Da hätte ich genauer hinsehen sollen.

                      Insofern kämen wohl nur das 65er und das Oregon infrage. [Edit: beim 66er gibt es sowohl integrierten Akku als auch Wechseloption - 66s...]

                      Zur defekten Power-Taste beim Oregon habe ich noch folgenden Link gefunden:

                      https://forums.garmin.com/de/outdoor...chalter-defekt

                      OT: Teste übrigens gerade Maps 3D (Pro) auf dem IPhone. Ganz nett aber die verfügbaren Karten gefallen mir nicht so gut. Würde vermutlich schon deshalb wieder bei Garmin landen, um meine geliebte OSM Freizeitkarte weiter nutzen zu können. Alternativ wieder auf Android wechseln... Auch nicht schön. Da muss wegen veralteter Software häufiger ein neues Handy her.
                      Zuletzt geändert von imaugedesbetrachters; 04.10.2020, 15:58.

                      Kommentar


                      • Fjaellraev
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 21.12.2003
                        • 13813

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                        Zitat von imaugedesbetrachters Beitrag anzeigen
                        Mein Post war zugegeben etwas voreilig, weil, ein ganz zentrales Ausschlusskriterium für mich wären die eingebauten Akkus.
                        Das gilt nur für das 66i, die anderen 66er können auch mit normalen Batterien betrieben werden, sind billiger und als GPS auch noch besser, das 66i hat ähnliche Funktionen wie die InReach-Reihe.
                        https://www.tramsoft.ch/gps/garmin_gpsmap66.html

                        Selber bin ich entweder mit einem 60CSx oder einem 64st unterwegs.

                        Gruss
                        Henning
                        Es gibt kein schlechtes Wetter,
                        nur unpassende Kleidung.

                        Kommentar


                        • imaugedesbetrachters
                          Gerne im Forum
                          • 12.08.2020
                          • 51

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                          Wollte gerade das Garmin-Forum nach ähnlichen Meldungen zur GPSMAP-Serie durchstöbern. Entweder ich bin blind, zu doof oder es ist das fortschreitende Alter... Will alles nicht ausschließen. Aber im Forum finde ich die altbekannte Übersicht nach Geräteserien nicht mehr.

                          Gibt es denn neben Pfad-Finder noch mehr Nutzer, die das Tastenproblem auch bei einem Gerät der GPSMAP-Serie hatten? Beim Oregon war das entsprechende Thema direkt auf Seite 1 im Garmin-Forum.

                          Das Oregon fand ich immer sehr gut. Einziges dickes Minus ist der Touchscreen bei strömendem Regen, wenn das Gerät am Fahrradlenker montiert ist. Dann geht nichts mehr und das Oregon spielt völlig verrückt.

                          Sollten sich nicht noch mehr Leute melden, die mit der GPSMAP-Serie ähnliche Probleme hatten, würde ich vermutlich das 66er kaufen, wenn es das Kulanzangebot von Garmin zulässt.

                          Kommentar


                          • Pfad-Finder
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 18.04.2008
                            • 11240

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                            Ich würde blind das 64er nehmen, denn die Featuritis bei Garmin nimmt mit jeder Generation zu, während die Akkulaufzeiten seit dem großartigen 60er immer mehr abnehmen.

                            Ich habe mal einen Vergleichstest angefangen, aber nicht zu Ende geführt:
                            https://www.outdoorseiten.net/forum/...4s-gegen-60CSx
                            Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                            Kommentar


                            • bogus
                              Erfahren
                              • 11.05.2012
                              • 117

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                              Hi,

                              ich nutze schon seit über 8 Jahren das Map62s und würde es jederzeit wieder kaufen. Da ist weder etwas kaputt noch gibt es irgendwelche Problemerscheinungen. Das 64er hat m.M.n nur die Konnektivität mit dem Smartphone als zusätzliche Funktion (brauch ich nicht)
                              Was die Baureihen danach betrifft habe ich keinen Überblick mehr.
                              Auch mit dem Basecamp kann ich problemlos arbeiten. Habe allerdings die erste Version davon nie kennen gelernt. Soll ja angeblich das non plus ultra der Routenplanung gewesen sein. Vermisse jedenfalls nichts in der Software und sehe auch keine Schwierigkeiten im Umgang.
                              Als Karte habe ich zwar die Garmin Topo mit dabei, nutze aber ausschließlich OSM Karten. Diese 3D Darstellung der Topo gefällt mir im bergigrn Gelände nicht. Es wurden ja schließlich Höhenlinien erfunden

                              Grüße

                              Kommentar


                              • gaudimax
                                Erfahren
                                • 10.06.2005
                                • 391

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                                OT:
                                Zitat von imaugedesbetrachters Beitrag anzeigen
                                Alternativ wieder auf Android wechseln... Auch nicht schön. Da muss wegen veralteter Software häufiger ein neues Handy her.
                                Kann ich nur zum Teil bestätigen. Ja, die meisten Smartphones erhalten nur ein oder zwei Updates des Android-Betriebssystems. Die allermeisten Apps - und die sind ja zum Navigieren entscheidend - erhalten für gewöhnlich noch viel länger Updates. Selbst nutz ich zum radln und wandern ein Moto E von 2015 mit Android 6.x.. Dabei navigiere ich idR Offline mit der neuesten Version von Locus Pro - funktioniert sehr gut.
                                Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
                                Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur,
                                Darum, Mensch, sei zeitig weise!
                                Höchste Zeit ist\'s! Reise, reise!
                                Wilhelm Busch

                                Kommentar


                                • Spartaner
                                  Alter Hase
                                  • 24.01.2011
                                  • 2612

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                                  Genauso ist es. Ich habe auch noch ein altes Sony Xperia T von 2012 oder so, das funktioniert noch ausgezeichnet als Navi mit Locus Pro, und das auch, seitdem es wegen veraltetem Android 4.4 keine Locus Updates mehr bekommt.

                                  Kommentar


                                  • imaugedesbetrachters
                                    Gerne im Forum
                                    • 12.08.2020
                                    • 51

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                                    OT:

                                    Hallo zusammen,

                                    mag sein, dass das vom Hersteller abhängt. Bin auch kein „Apple-Fanboy“... Ist mir tatsächlich wurscht. Hatte jahrelang Android-Smartphones von Huawei und Samsung. In der Regel die Top-Geräte oder aus besseren Serien. Und hier war es leider so, dass die Geräte zumeist mit dem Erscheinen der nächsten Gerätegeneration, spätestens aber zur Übernächsten, nur noch sehr eingeschränkt nutzbar waren und massive Performanceprobleme hatten. Also mitunter schon nach 2 Jahren nur noch mit Einschränkungen nutzbar. Nutze schon immer nur wenige Standardapps und mobiles Internet. Also wirklich minimale Anforderungen.

                                    Habe dann vor einer Weile wegen einem defekten Samsung Galaxy auf ein altes IPhone 5 gewechselt bzw. auch für den Bekanntenkreis welche organisiert. Kann diese ausgemusterten Geräte über meinen Arbeitgeber gegen einen kleinen Spendenbetrag an die Unternehmensstifung erwerben. Und diese Geräte laufen und laufen und laufen. Akku sollte mal gewechselt werden. Aber sonst genau das, was ich suche. Gerät seit vielen Jahren auf dem Markt und läuft trotzdem wie ein aktuelles Modell. Noch nie aufgehängt oder abgestürzt. Alle Apps laufen. Nullkommanull Probleme. Jedenfalls, wenn man keine besonders hohen Ansprüche hat. Ein Kollege (ihn darf man als Apple-Fanboy bezeichnen) meinte dann, dass sei bei Apple auch nicht immer so gewesen. Aber das Unternehmen hätte auf die Kritik der Kundschaft reagiert und die Update-Politik angepasst. Keine Ahnung. Aber wenn ich mir nicht alle ein bis zwei Jahre Gedanken über ein neues Gerät machen muss, soll mir das recht sein.

                                    Habe mir dann letztendlich ein iPhone 11 geholt, weil mein Steinzeittarif sowieso ersetzt werden musste und die Kamera vom 5er grottenschlecht ist. Würde jetzt erwarten, dass ich auch dieses Gerät über mehrere Generationen nutzen kann. Sollte das nicht der Fall sein, darf auch gerne wieder ein Android-Gerät in der Hosentasche landen.

                                    Wollte hier niemand auf die Füße treten. Ist mir wirklich wumpe. Soll lange halten. Und da hat mich Apple bisher mehr überzeugt.

                                    Bzgl. Garmin läuft es dann wohl auf die GPSMAP-Serie hinaus.

                                    Danke für eure Beiträge.

                                    Gruß
                                    Ben

                                    Kommentar


                                    • tobby88
                                      Anfänger im Forum
                                      • 21.05.2019
                                      • 33

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Defekte Power-Taste am Garmin Oregon

                                      Das alte Garmin Oregon meiner Eltern (müsste ein 450er gewesen sein) hatte auch den gleichen Defekt am Power-Knopf. Allerdings hat dann kurze Zeit später auch noch das Display den Geist aufgegeben, so dass das Gummi das geringste Problem war
                                      Jetzt haben sie seit einer Weile ein (glaube ich) 750t. Mal gucken, wie lange das hält - da die Konstruktion an der Stelle relativ gleich zu sein scheint, dürfte das wohl irgendwann wieder auftreten...

                                      Kommentar


                                      • Bottoey

                                        Erfahren
                                        • 15.06.2013
                                        • 136

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Ich habe da zufällig, in der Bucht, noch was zum Thema gefunden. Es gibt ein Ersatzteil in Form einer austauchbaren Gummileiste zum Einkleben. Die scheint es auch noch für andere Geräte zu geben 700/750 er Reihe hab schon gesehen. Wie gut das funktioniert kann ich nicht sagen.
                                        Meine eigene Lösung hält noch!

                                        Garmin Oregon 600-650 neue austauschbaren Gummi Taste
                                        bei Eb.. in die Suche eingeben.



                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X