Druckstellen an den Schultern?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glorydenied
    Anfänger im Forum
    • 28.09.2013
    • 33

    • Meine Reisen

    Druckstellen an den Schultern?

    Hi Leute,

    ich, bzw. meine Liebste haben ein Problem mit dem neu gekauften Rucksack.
    Wir sind absolute Neulinge im Trekkingbereich und haben vor zuerst kleinere Touren von einem Tag zu machen und diese dann langsam zu steigern, bis wir im nächsten Sommer ne 2 wöchige Tour durch Schweden machen wollen.

    Meine Liebste hat sich einen Denali 55 + 10 von Jack Wolfskin gekauft, der auch einwandfrei zu passen scheint. Im Geschäft auch mit Gewicht anprobiert. Gestern haben wir nun die erste Testtour durch heimisches Gelände gemacht. Sie hatte insgesamt 9,5 KG an Gewicht im Rucksack und auch während der Tour von 13 km in 5 Stunden (mit Pausen und allem drum und dran) keinerlei Beschwerden gehabt. Als wir allerdings Abends nach hause kamen, klagte sie über Druckstellen an den Schultern. Die Druckstellen waren auch heute Morgen noch druck- und schmerzempfindlich.

    Nun meine Frage: Kann es sein, dass der Rucksack nur falsch eingestellt ist, oder passt er einfach nicht? Sind das normale "Anfängerbeschwerden?
    Ich gebe zu bedenken, dass sie während der Tour keine Beschwerden hatte.

    Danke schonmal für eure Tipps!

  • blende8
    Dauerbesucher
    • 18.06.2011
    • 843

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Druckstellen an den Schultern?

    Zitat von Glorydenied Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass der Rucksack nur falsch eingestellt ist,
    Das könnte sein.
    Der Rucksack sollte so eingestellt sein, dass das Gewicht auf der Hüfte getragen wird.
    Der Schultergurt dient nur dazu, dass der Rucksack nicht nach hinten fällt. Er sollte als auf keinen Fall von oben auf die Schultern drücken. Also der Rucksack darf nicht auf den Schultern hängen.
    Wenn man von der Seite guckt, sollten die Schultergurte schräg nach oben verlaufen.
    Wichtig ist beim Wandern auch, den Sitz immer mal zu kontrollieren. Wenn sich z.B. der Hüftgurt lockert, kann es sein, dass man sukzessive immer mehr mit den Schultern trägt.
    Irgendwas ist immer ...

    Kommentar


    • Glorydenied
      Anfänger im Forum
      • 28.09.2013
      • 33

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Druckstellen an den Schultern?

      Ok, danke für die schnelle Antwort.
      Wir werden später mal versuchen den Rucksack etwas höher auf der Hüfte zu fixieren und schauen, wie er sich dann trägt.

      Kommentar


      • woodcutter
        Dauerbesucher
        • 13.11.2011
        • 601

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Druckstellen an den Schultern?

        Zitat von Glorydenied Beitrag anzeigen
        ... neu gekauften Rucksack... absolute Neulinge ... erste Testtour ...

        Nun meine Frage: Kann es sein, dass der Rucksack nur falsch eingestellt ist, oder passt er einfach nicht? Sind das normale "Anfängerbeschwerden?
        Das erste Mal Gewicht zu tragen, auf Schultern oder Hüfte ist da fast egal, beansprucht die Muskeln auf ungewohnte Weise > Schmerzen sind da m.M. völlig normal.

        Bis zum nächsten Sommer ist lange hin, ich rate lieber mit weniger Gewicht öfter den Körper daran zu gewöhnen. Später sind höhere Gewichte besser zu verschmerzen, wenn man so möchte, aber gerade am Anfang kommt vieles auf einmal.

        Der passende Rucksack ist m.M. sehr wichtig, habe das selber vor kurzem leidvoll erfahren dürfen, trage sonst einen komfortablen Rucksack mit großem Volumen, auf eine kurze Tagestour wollte ich es mit einem leichten Radrucksack probieren, allein auf Schultergurten, den ich sonst viel in der Stadt wie zum Einkaufen trage. Schon während der Tour begannen die Schulterschmerzen, am Tagesende hätte ich gern die Schlucht runtergeworfen ... kurzerhand am Zielort einen neuen Tagesrucksack gekauft (Deuter Futura mit der Möglichkeit zum Teil auf Hüfte zu tragen), der sich in unserer Urlaubswoche mit leichten Wanderungen hervorragend bewährt hat.

        Auch bereits "eingetragene" Rucksäcke können trotz Gewöhnung Schmerzen verursachen, weil irgendwas an dem Tag nicht passt, es zwickt hier, es zwackt dort. Je höher das Gewicht, umso dramatischer wird es.

        Die Entscheidung, einen neuen Rucksack als Fehlkauf zu klassifizieren, ist schwierig. Gerade als Anfänger kann man das schlecht beurteilen. Eine Möglichkeit, zurück in den Laden gehen und dort nochmal exakt zeigen lassen, welche Justiermöglichkeiten der Rucksack hat, dann nächster Test.

        Falls die Probleme auch durch Experimentieren unterwegs (Lastverteilung, Brustgurtanpassung, evtl. Gewichtumpacken) nicht zu lösen sind sowie körperliche Probleme auszuschließen sind (Belastungsanpassung, ggf. Schulter-/Nackentraining), dann würde ich kurzen Prozess machen und mich nach einem besser passenden wie anzupassenden Modell umschauen.

        Schuhe und Rucksack sollten perfekt sein, der Rest ist m.E. weniger wichtig. Sonst geht man in den Urlaub mit einem sehr flauen Gefühl und verdirbt sich die Vorfreude. Gutes Gelingen !

        Kommentar


        • Solasimon
          Dauerbesucher
          • 09.12.2009
          • 904

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Druckstellen an den Schultern?

          Druckstellen bei einer verhältnismäßig geringen Beladung des Agadir (an sich kann man mit dem auch problemlos 20+kg schleppen) sprechen eigentlich für eine entweder falsche Beladung oder für eine schlechte Einstellung...
          Beides wird im Outdoorwiki hier genau erklärt... dort gibts auch noch mehr hilfreiche Infos!

          Eine dritte Möglichkeit, die hier noch gar nicht angesprochen wurde, könnte eine Falte in der Kleidung oder eine Dicke Naht sein... das hatte ich auch schon mal - aber nicht beim dick gepolsterten Agadir...
          Nur der wird Gottes Anerkennung finden und leben, der ihm vertraut.
          Die Bibel - Römer 1,17

          Kommentar


          • Sebwolli
            Anfänger im Forum
            • 02.09.2013
            • 33

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Druckstellen an den Schultern?

            Zu Beginn würde ich behaupten hat jeder Anfänger kleine Druckstellen oder Beschwerden. Man muss bedenken das die angesprochenen Körperstellen vorher, im Normalfall, nie beansprucht werden. Ich würde den Rucksack noch etwas testen, dann kann man immer noch schauen ob die Rucksackeinstellung und Beladung richtig ist.

            Kommentar


            • Prachttaucher
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.01.2008
              • 11406

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Druckstellen an den Schultern?

              Leichte Schulterschmerzen gehören dazu. Vielleicht verschiebt sich das mit der Zeit zu höheren Lasten / längerer Beanspruchung. Wichtig ist, daß der Rucksack gut auf die Hüfte paßt und damit wirklich auch ein großer Teil der Last übernommen wird. Wenn das nicht funktioniert, trägt man zuviel mit den Schultern. Dann bleibt´s nicht bei den leichten Schmerzen. Im ungünstigsten Fall merkt man das als Anfänger erst auf einer mehrtägigen Tour.

              Parallel zur Testphase würde ich auch mal ausprobieren, ob Einreiben mit einer Sportsalbe o.ä. etwas nützt. Dann wißt Ihr schon vorher, was auf die Tour mitkommt.

              Kommentar


              • Sabine38

                Lebt im Forum
                • 07.06.2010
                • 5368

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Druckstellen an den Schultern?

                Zitat von Glorydenied Beitrag anzeigen
                Ok, danke für die schnelle Antwort.
                Wir werden später mal versuchen den Rucksack etwas höher auf der Hüfte zu fixieren und schauen, wie er sich dann trägt.
                Die Lösung ist vermutlich eher die Rückenlänge zu verstellen oder die Träger zu verlängern.

                Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                Leichte Schulterschmerzen gehören dazu. Vielleicht verschiebt sich das mit der Zeit zu höheren Lasten / längerer Beanspruchung.
                Naja, dem würde ich bei Muskelverspannungen ja vielleicht zustimmen, aber bei Druckstellen? Das ist schon nochmal was anderes und sollte bei einem gut passenden Rucksack auch am Anfang nicht vorkommen, finde ich.
                Uuuups... ;-)

                Kommentar


                • Glorydenied
                  Anfänger im Forum
                  • 28.09.2013
                  • 33

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Druckstellen an den Schultern?

                  Danke nochmal für eure Antworten und Tipps!
                  Nach langem Hin und Her haben wir uns entschlossen den Rucksack zurück zu geben und wir haben dann einen Alpine Lowe in der gleichen Größe gekauft. Der sitzt jetzt perfekt
                  Die ersten Probetouren haben prima funktioniert und nächste Woche geht es für zwei Etappen auf den Saar-Hunsrück Steig! Wir sind sehr gespannt

                  Kommentar


                  • woodcutter
                    Dauerbesucher
                    • 13.11.2011
                    • 601

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Druckstellen an den Schultern?

                    Zitat von Glorydenied Beitrag anzeigen
                    ... einen Alpine Lowe ...
                    Welches Modell ?

                    Wünsche weiterhin schmerzfreie Touren.

                    Kommentar


                    • Igelstroem
                      Fuchs
                      • 30.01.2013
                      • 1436

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Druckstellen an den Schultern?

                      Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
                      Der Rucksack sollte so eingestellt sein, dass das Gewicht auf der Hüfte getragen wird.
                      Der Schultergurt dient nur dazu, dass der Rucksack nicht nach hinten fällt. Er sollte als auf keinen Fall von oben auf die Schultern drücken. Also der Rucksack darf nicht auf den Schultern hängen.
                      Das ist so kategorisch formuliert, dass ich mal widersprechen muss. In der Regel sollte zwar für eine funktionierende Lastübertragung auf die Hüfte gesorgt werden. Es gibt aber auch Leute wie mich (mit Rucksäcken wie meinem), die gar keinen Hüftgurt verwenden und Gewichte bis ca. 12 kg weitestgehend beschwerdefrei an den Schultern tragen.

                      Wie sehr das von der Anatomie abhängt und wie sehr von der Konstruktion des Rucksacks, ist freilich nicht ganz klar. Bei meinem Rucksack (Berghaus Centurio 45 mit zusätzlichen Seitentaschen) sind die Schultergurte anatomisch geformt. Der Brustgurt ist entsprechend kurz und wird bei mir immer geschlossen. Dann trägt sich der Rucksack wie ein Tornister.

                      Ich möchte das gar nicht empfehlen, weise nur darauf hin, dass ich persönlich damit gute Erfahrungen gemacht habe.

                      Äußerst wichtig ist die Lage des Lastschwerpunktes, der natürlich nah am Rücken, bei normalen Touren eher hoch liegen sollte und vor allem nicht zur Seite verschoben sein darf. Dass die Seitentaschen bei mir nicht restlos gefüllt sind, hat sich als großer Vorteil erwiesen, weil man dann relativ leicht nachtrimmen (also Gewicht hin- und herschieben) kann.

                      Wenn ich den Pullover ausziehe und in den Rucksack packe, ist der Rucksack schwerer, fühlt sich aber leichter an. Daran kann man erkennen, dass jede Verlagerung des Schwerpunkts zur Wirbelsäule (hier infolge dünnerer Kleidung) von Belang ist.
                      Lebe Deine Albträume und irre umher

                      Kommentar


                      • Lolalotte
                        Anfänger im Forum
                        • 27.10.2013
                        • 31

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Druckstellen an den Schultern?

                        Hallo,

                        da es hier um deine Liebste geht, hätte ich noch einen anderen Gedanken. Wo genau waren denn die Druckstellen und was hatte sie drunter an? Die falschen BH-Träger können unter einem Rucksack nämlich ganz gemein scheuern bzw. drücken! Ich selbst habe erst nach längerem Experimentieren einen BH gefunden, der beim Trekking/Wandern nicht drückt. Vermutlich muss frau das aber individuell selbst ausprobieren. Hemdchenträger können auch fies sein.

                        Kommentar


                        • Glorydenied
                          Anfänger im Forum
                          • 28.09.2013
                          • 33

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Druckstellen an den Schultern?

                          Danke nochmal für eure Antworten!

                          Sie hat mittlerweile einen Alpine Lowe Cerro Torre 55 + 15 und mit dem ist alles in bester Ordnung. Keine Druckstellen mehr und ein sehr bequemes Tragen bei einem Gewicht von insgesamt ca 15 kg.

                          Bei der Probetour mit dem alten Rucksack hatte sie nen Sport-BH mit ziemlich breiten Trägern an und darüber ein Shirt ohne naht an der Schulter. An der Kombination lag es wohl nicht, da sie mit dem anderen Rucksack einwandfrei funktioniert hat.

                          Die erste zweitägige Tour auf dem Saar-Hunsrück-Steig hat auf jeden Fall prima geklappt und nun können weitere folgen

                          Kommentar


                          • faule socke
                            Dauerbesucher
                            • 27.04.2004
                            • 910

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Druckstellen an den Schultern?

                            Zitat von Glorydenied Beitrag anzeigen
                            Danke nochmal für eure Antworten und Tipps!
                            Nach langem Hin und Her haben wir uns entschlossen den Rucksack zurück zu geben und wir haben dann einen Alpine Lowe in der gleichen Größe gekauft. Der sitzt jetzt perfekt
                            Die ersten Probetouren haben prima funktioniert und nächste Woche geht es für zwei Etappen auf den Saar-Hunsrück Steig! Wir sind sehr gespannt
                            wieso wundert mich das jetzt überhaupt nicht? lowe ist jw haushoch überlegen, die wissen, wie man gut sitzende rucksäcke baut.
                            gute entscheidung, viel spass auf der tour!

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X