Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • superflow
    Erfahren
    • 09.09.2013
    • 499

    • Meine Reisen

    Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

    Trotz des Kocherverbotes in Schweden wollen wir gerne dieses Jaher eine Kanutour machen -in einer Woche geht es los. Eigentlich wollten wir 10 Tage im Dalsland machen.
    Jetzt sind wir am überlegen, welche Nahrungsmittel überhaupt noch sinnvoll funktionieren.
    Wir ernähren uns vegan, aber die Getreideprodukte scheinen mir ja eh das komplizierteste zu sein.
    Vielleicht können hier Leute Erfahrungen schreiben, welche Nahrungsmittel, die eigentlich gekocht werden, auch ohne Kochen funktionieren.
    Dass das nicht immer so lecker ist wie warm, ist klar.

    Praktisch überlegen wir auch, statt 10 Tage am Stück 2 kürzere Touren zu machen, damit wir für die meiste Zeit frisches Brot mitnehmen können, und auch etwas schwerere Sachen mitnehmen können.
    Evt. würde es dann in unserem Fall nicht Dalsland werden sondern stärker besiedelte Gebiete in Süd-Südschweden, wie Bolmen und Asnen.
    Auf die teuren Trekkingnahrung-Fertiggerichte wollen wir eigentlich nicht ausweichen. sind teuer und eh meist nicht vegan.


    Dann ist die Überlegung, ab und an einen Campingplatz mit Kochmöglichkeit anzusteuern. Gibt es z.B. im Dalsland auf der Tour. Und (falls wir die Dalsland-Runde machen), einmal zum kochen nach Norwegen zu paddeln (da geht die Runde eh lang). So kann man wieder was vorkochen für ein bis 2 Tage.
    Und halt die „Hoffnung auf viel Regen während der Tour“, so dass das Verbot gekippt wird.


    Hier unsere Gedanken und Tests:
    * Müsli geht ja eh
    * Studenfutter und Nüsse gehen eh.
    * Mit Reisflocken und Sojamilichpulver kann man schnell Reisbrei machen - schmeckt wie Milchreis. Das Problem scheinen mir eher die deftigen Sachen zu sein:
    * Pumpernickel: abgepacktes Schwarzbrot: hält sich lange , nicht total lecker, aber recht kompakt


    * Cous Cous: Ich war überrascht: Gerade getestet, ist in 20 Minuten normal weich. Kann man vielleicht Salat (getrocknete Tomaten, Rosinen, Oliven) mit machen. Oder mit Erdnussauce etc

    * Kartoffelpürreepulver: Sollte kein Problem sein: Ev. mit Apfelringen und Trockenzwiebeln und ner Sauce aus Mandelmuss

    * Asia-Nudelsuppen: Waren nach 5 Minuten weich
    *
    * Instant Nudeln aus dem Asia-LAden: Die von uns getesten waren nach 45 Minuten weich (evt. mit "Bolognesesauce" essbar




    SAUCEN
    * „Bolognese“-Ersatz aus Tomatenmark und Sojagranulat
    * Erdnusssauce aus Erdnussbutter
    * Saucen auf der Basis von Mandelmuss
    * Was auf der Basis eingelegter Trockentomaten (sind wir noch am testen)

  • Chouchen
    Freak

    Liebt das Forum
    • 07.04.2008
    • 19082

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...ghlight=kochen
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

    Kommentar


    • LihofDirk
      Freak

      Liebt das Forum
      • 15.02.2011
      • 12904

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

      Bei Kanutour sollte Platz sein. Also Knäckebrot im Wasserdichten Beutel. Darauf vegane Brotaufstriche aus Dösen.

      Kommentar


      • tjelrik
        Fuchs
        • 16.08.2009
        • 1239

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

        Baro cook
        bear shit - sounds like bells & smells like pepper

        Kommentar


        • Pfiffie
          Fuchs
          • 10.10.2017
          • 1966

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

          Da im Boot wie schon vorher erwähnt das Gewicht nicht so große Rolle spielt würde ich zum Beispiel abgepackten Schwarzwälder Schinken mitnehmen, der liegt ja im Laden auch nicht im Kühlregal und ist eingeschweißt (geht natürlich auch ohne Plaste vom Metzger). Genauso wie Salami und Würschte die geräuchert bzw. luftgetrocknet sind.
          "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

          Kommentar


          • entropie
            Fuchs
            • 09.07.2010
            • 2364

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

            Zuhause kochen. Dürren und portioniert einpacken.

            Hab ich zB. mit nem (originalem) indischen reiscurry gemacht. Für die rehydration brauchst du nur wasser und ein bisschen zeit. Also eigentlich alles was kalt auch gut schmeckt ist möglich.

            Anstelle von pumpernickel vielleicht sowas in der art? Das preis-leistungsverhältnis ist okay. 377kcal/100g
            Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
            -- Oscar Wilde

            Kommentar


            • Torres
              Freak

              Liebt das Forum
              • 16.08.2008
              • 26470

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

              OT: Pfiffie, die ernähren sich wohl vegan..

              Ich habe auf jeder Kanutour das Problem, dass ich ungeheuer viele Kalorien brauche, aber kaum was essen kann. Asianudeln oder Nüsse gehen zum Beispiel nicht so gut, wie ich dachte und werden abgeschafft. Ich würde Mengen selbstgetrocknetes Vollkornbrot, vegane Brotaufstriche, die angesprochenen Reis- und Nudelvariationen, wenn ihr damit klar kommt, Ravioli aus der Dose (die esse ich lieber kalt als warm), Bohnen aus der Dose (baked beans), Mais aus der Dose, Tomatenmark und tonnenweise Kuchen (ernst gemeint) mitnehmen. Dazu Kohlrabi, Trockentomaten, Äpfel, Eisbergsalat, getrocknete Pflaumen etc. Die Dosenravioli werden dann vielleicht schon in der Mittagshitze von alleine warm :-)
              "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

              Kommentar


              • Pfiffie
                Fuchs
                • 10.10.2017
                • 1966

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                ot: @Torres: Kein wunder das man dann immer wieder von Ruhetagen spricht. Das sind doch fast nur Kohlenhydrate. Das Eiweiß bleibt komplett auf der Strecke. Naja die Tiere freuen sich


                Da würde ich wenigstens paar Eisweißisolate mit Geschmack ins Müsli machen (mach ich im Übrigen so oder so, statt Milchpulver Eiweißisolate (84%ig) in das Frühstücksmüsli)
                "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                Kommentar


                • danobaja
                  Alter Hase
                  • 27.02.2016
                  • 2759

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                  mein ansatz wär folgender:
                  kanu voll laden mit obst und nüssen und los gehts. dazu blätter und kräuter frisch gepflückt.

                  da kann mans sogar den wasserfilter zuhause lassen weil man dann nichts mehr trinken muss.
                  danobaja
                  __________________
                  resist much, obey little!

                  Kommentar


                  • braindealer
                    Anfänger im Forum
                    • 08.10.2017
                    • 14

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                    Für so was wären diese Erhitzer aus dem MREś bestens geeignet. Ich weis allerdings nicht ob es so was einzeln zu kaufen gibt.

                    Kommentar


                    • Abt
                      Lebt im Forum
                      • 26.04.2010
                      • 5726

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                      Mein Vorschlag: Schweden erst einmal als Reiseziel abwählen, Polen oder das Baltikum ist auch ganz nett.

                      Kommentar


                      • LihofDirk
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 15.02.2011
                        • 12904

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                        Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
                        ot: @Torres: Kein wunder das man dann immer wieder von Ruhetagen spricht. Das sind doch fast nur Kohlenhydrate. Das Eiweiß bleibt komplett auf der Strecke. Naja die Tiere freuen sich
                        Hülsenfrüchte und Getreide haben auch schon reichlich Eiweiße. Insofern bleibt da nichts auf der Strecke (am ehesten noch die gesättigten Fettsäuren oder einige Vitamine der B Gruppe).

                        Kommentar


                        • Prachttaucher
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.01.2008
                          • 11400

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                          Wie sieht´s mit Kaffe und Tee aus. Könnt Ihr darauf ohne weiteres verzichten ?

                          Zum Lesen des verlinkten 9-seitigen Thread komme ich gerade nicht.

                          Kommentar


                          • superflow
                            Erfahren
                            • 09.09.2013
                            • 499

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                            Danke schon mal für die Antworten:
                            Kaffee werden wir wohl Instant mitnehmen müssen.
                            Im anderen Thread stand auch was, dass es Hülsenfrüchte gibt, die man nur durch einweichen weich und essbar kriegt. Kann ich mir aber schwer vorstellen. Hat da wer ne Idee? Keinem würde natürlich gehen aber das wird dann selbst uns zu kompliziert.
                            Ja, eigentlich gäbe es im Kanu Platz für Konserven. In der Mitte sitzt aber schon ein Hund, der den Platz wieder etwas reduziert

                            Kommentar


                            • Homer
                              Freak

                              Moderator
                              Liebt das Forum
                              • 12.01.2009
                              • 14345

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                              das mit den hülsenfrüchten halte ich für keine gute idee.
                              man kriegt die durch ewiges einweichen vielleicht essbar im sinne von kau- und schluckbar, aber imho nicht bekömmlich.
                              nicht umsonst soll man die ohne deckel kochen und das kochwasser wegschütten

                              nehmt couscous, der quillt auch mit kaltem wasser schnell und ist lecker.
                              #staythefuckhome

                              Kommentar


                              • lina
                                Freak

                                Vorstand
                                Liebt das Forum
                                • 12.07.2008
                                • 36679

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                                Zitat von Homer Beitrag anzeigen
                                das mit den hülsenfrüchten halte ich für keine gute idee.
                                man kriegt die durch ewiges einweichen vielleicht essbar im sinne von kau- und schluckbar, aber imho nicht bekömmlich.
                                nicht umsonst soll man die ohne deckel kochen und das kochwasser wegschütten
                                Yup, das liegt am Phasin.

                                Kommentar


                                • Taunuswanderer

                                  Vorstand
                                  Fuchs
                                  • 19.01.2018
                                  • 1695

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                                  Tsampa wäre noch etwas auf Getreidebasis. Ist quasi vorgekocht, genauer gesagt geröstet. Da kann man sich dann je nach Gusto deftiges oder süßes in den Brei reinmixen, z.b auch gefriergetrocknetes Gemüse oder Obst.

                                  Mit gefriergetrocknetem Obst von Lyofood habe ich bislang gute Erfahrungen auf meinen (allerdings kurzen) Touren gemacht.
                                  Dies ist keine Signatur.

                                  Kommentar


                                  • Ziz
                                    Administrator

                                    Vorstand
                                    Administrator
                                    Lebt im Forum
                                    • 02.07.2015
                                    • 7149

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                                    Es gibt Nudeln aus Erbsen, Kichererbsen und Linsen. Die könnte man zu Hause mal auf Einweichqualitäten hin testen. Man muss nur gut auf die Zeit achten, sonst hat man schnell Erbsen-, Kichererbsen- oder Linsenbrei. Auch lecker, aber dazu passt vegane Bolognese nicht. Ist mir vor kurzem passiert, zu lange gekocht, dann gabs halt Reis dazu und am nächsten Tag Erbsensuppe.

                                    Generell gibt es von Werner's z.B. auch Pulver für Erbsenpüree. Nicht so geil wie frisches Zeug, aber besser als Fertigkartoffelpüree.

                                    Ansonsten finde ich unterwegs vegane, deftige Würstchen sehr geil, auch kalt. Eingeschweißt halten die afaik auch recht lange. Einen Urlaub haben wir auch mal selbst deftigen Seitan hergestellt und im Laufe des Urlaubs ins Essen geschnippelt. Wraps sind immer geil, aber dazu muss man natürlich an frisches Gemüse kommen.
                                    Nein.

                                    Kommentar


                                    • Prachttaucher
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 21.01.2008
                                      • 11400

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                                      Bei einem Kanu-Urlaub sollte die kalte Küche doch halbwegs möglich sein oder ? Höchstens bei vielen Umtragestellen stelle ich mir´s wegen der Schlepperei schwierig vor. Beim Paddeln nehme ich mir ja gerne diese 600 g Salami-Teile mit (sowas ist sonst absolut tabu aber wie schon Rittlinger schreibt....) und für die letzten Tage dann noch haltbares Vollkorn-Brot. Diesmal hatte ich so viel kalte Küche dabei, daß nur sporadisch gekocht wurde. Bei Wärme hat man allerdings gerade bei Käse auch Haltbarkeitsprobleme. Dieser schmeckte zuerst super, weil er kräftig nachreifte, dann mußte ich aber doch einiges wegen Schimmel wegtun.

                                      Falls ich wieder etwas überlesen habe....

                                      Kommentar


                                      • superflow
                                        Erfahren
                                        • 09.09.2013
                                        • 499

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Essen ohne Kochen auf Tour (Umgang mit Kocherverbot in Schweden)

                                        Danke noch mal für die antworten.
                                        Das es möglich ist, ist eh klar.
                                        Uns geht es aber auch um abwechslngsreiche Küche, Kochen und Essen, eigentlich in Schweden auf dem offenen Lagerfeuer, war für uns immer wichtiger Bestandteil unserer Touren.

                                        Wir haben unsere Essenliste jetzt aber weitestgehend fertig (wenn noch gute Ideen kommen, werden wir noch was ersetzen).
                                        Frühstück gibt es vorwieggend Müsli und 2 x Milchreis aus Reisflocken.
                                        Mittags Brot, am Anfang frisches und danach Pumpernickel.
                                        Abendessen halt viel mit Cous Cous, und etwas Kartoffelpürre und Instantnudeln. Das sind die Sachen, die sich, wenn sich doch Kochmöglichkeiten ergeben, auch warm machen lassen, und aber auch kalt funktionieren.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X