Material Faltstreifen Packsack

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • reichs
    Neu im Forum
    • 10.04.2011
    • 4

    • Meine Reisen

    Material Faltstreifen Packsack

    Hallo,
    da ich mir demnächst ein eigenes Faltboot bauen möchte, wollte ich erstmal an etwas kleinem meine Fähigkeiten testen. Dazu habe ich mir aus LKW-Plane und PVC-Kleber einen kleinen Packsack / Rackpack zusammen geklebt.

    Nun habe ich auch schon viele Packsäcke von Ortlieb, die zum besseren und stabileren umklappen so einen 1,5mm dicken und etwa 2cm breiten Kunststoffstreifen verwenden. Gern würde ich dieses Prinzip auch bei mir verwenden. Hat jemand Erfahrung, aus welchem Material dieser Streifen besteht oder was man hierfür verwenden kann? Das Ganze sollte ja relativ flexibel und gleichzeitig stabil sein. Einerseits benötige ich die Stabilität, aber es soll beim Umknicken in relativ kleinem Radius auch nicht brechen.

    Viele Grüße
    Stefan

  • TanteElfriede
    Moderator
    Alter Hase
    • 15.11.2010
    • 4847

    • Meine Reisen

    #2
    ....darf ich fragen, welchen PVC Kleber zu benutzt?

    Kommentar


    • Homer
      Freak

      Moderator
      Liebt das Forum
      • 12.01.2009
      • 14346

      • Meine Reisen

      #3
      ich verwende für plastegebastel gerne mörtelkübel.
      die kosten nicht teuer, ergeben mehrere rechteckige platten und das HDPE lässt sich mit der heißluftpistole gut formen und schweißen.
      als rollverschluss habe ich sie allerdings noch nicht verbastelt.
      für kleiner dünner elastischer schlachte ich 5l-gastro-eisdosen oder sahneeimer.
      #staythefuckhome

      Kommentar


      • derray

        Vorstand
        Alter Hase
        • 16.09.2010
        • 4269

        • Meine Reisen

        #4
        Hallo reichs!

        Bei Rucksäcken nutze ich für diesen Zweck PET-Umreifungsband. Gibt's in verschiedenen Stärken und Breiten. Viele Firmen haben davon massig im Abfall.
        Ich habe allerdings auch schon einen Packsack aus TPU-beschichtetem Nylon geschweißt. Dabei reichte es völlig aus, des Stoff einmal umzufalten und mit sich zu verschweißen. Durch die Doppellage entstand eine Kante, die für meinen Zweck steif genug ist.

        mfg
        der Ray

        Kommentar


        • reichs
          Neu im Forum
          • 10.04.2011
          • 4

          • Meine Reisen

          #5

          @TanteElfriede: Ich nutze den Kleber Sabacontact 70T

          Mit der doppelten Kante das könnte ich probieren. Allerdings ist die Kante bei mir relativ lang (etwa 70cm, die umgefaltet werden). Ich denke, dafür könnte es etwas knapp werden.
          Das Umreifungsband habe ich bisher nur in größeren Längen ab 30€ gefunden. Vielleicht finde ich noch eine kleinere Einheit. Für Verpackungen wird ja teilweise auch so ein Textilband verwendet. Vielleicht kann ich auch das nutzen und zusätzlich 1x die LKW-Plane umklappen.

          VG und danke
          Stefan

          Kommentar


          • derray

            Vorstand
            Alter Hase
            • 16.09.2010
            • 4269

            • Meine Reisen

            #6
            Zitat von reichs Beitrag anzeigen
            Das Umreifungsband habe ich bisher nur in größeren Längen ab 30€ gefunden. Vielleicht finde ich noch eine kleinere Einheit.
            Wie gesagt, viele Firmen haben das Zeug im Müll liegen. Jede Firma, die Paletten, oder große Kartons liefert, oder geliefert bekommt kennt das Zeug.

            mfg
            der Ray

            Kommentar


            • Bambus
              Fuchs
              • 31.10.2017
              • 1076

              • Meine Reisen

              #7
              oder umschlagen und darin einen Streifen von breiten Kunststoff-Spanngurten (aus der Abfallkiste) einkleben. Sollte auf jeden Fall steif genug sein.

              Kommentar

              Lädt...
              X