Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rabe123
    Erfahren
    • 25.07.2015
    • 101

    • Meine Reisen

    Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

    Hi,

    für Wintertouren möchte ich für Tage mit mehr Wind/Schneefall aber nicht zu geringen Temperaturen eine Mütze aus Polartec 200 oder Merino Fleece nach diesem Schnittmuster herstellen:

    https://www.extremtextil.de/fleece-m...ter-gp531.html

    (rechts "Neckwrap Cap")

    Anstelle des abgebildeten Nylon Saums möchte ich einen Fellkragen um das Gesicht herum nähen und das Schild nach oben klappen.

    Hierzu suche ich ein geeignetes Fell. Kann jemand was empfehlen? Ich habe in der Altkleidersammlung auf dem Dachboden eine Jacke mit Kunstpelzkragen gefunden und überlegt das abzutrennen, jedoch haart dieses sehr stark und fühlt sich ziemlich künstlich an.

    Welche Felle werden bei richtigen Expeditionsjacken o.ä. verwendet?

    VG
    Martin

  • Meer Berge
    Fuchs
    • 10.07.2008
    • 2302

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

    Die Grönländer nehmen Hundefell.
    Natürlich nicht Dackel ....

    Kommentar


    • lina
      Freak

      Vorstand
      Liebt das Forum
      • 12.07.2008
      • 36312

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

      Rentierfell ist sinnvoller für Wärme, Stichworte: Unterfell, Lufteinschlüsse, etc.
      Am Mützenrand generell besser langhaariges Fell, weil sich Schneeflocken darin besser verfangen können.

      Kommentar


      • Bulli53
        Fuchs
        • 24.04.2016
        • 1720

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

        Polarparka haben einen Kapuzenrand aus Kojotenfell, vermutlich die abgezogene Rute. Wolf und besonders hochwertige (Polar)-Fuchsfelle gehen auch. Frag doch mal einen Kürschner oder Rauchwarenimporteur. Ansonsten wurden Pelzmützen bis vor kurzem gern östlich der Elbe getragen.

        Kommentar


        • Meer Berge
          Fuchs
          • 10.07.2008
          • 2302

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

          Was sind denn "nicht zu geringe Temperaturen"?
          Das Fell ums Gesicht herum ist dafür da, Wind und Schnee abzufangen, ohne die Sicht zu stark zu beeinträchtigen.
          Daher nimmt man dichtes, langhaariges Fell.
          Bei Regen oder Feuchtigkeit macht das natürlich gar keinen Sinn.

          Biber soll ja in Nordamerika recht beliebt gewesen sein, für die gesamte Mütze.

          Kommentar


          • Bulli53
            Fuchs
            • 24.04.2016
            • 1720

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

            Biberfell ist relativ kurz, europäische Biber stehen unter strengem Artenschutz.

            Kommentar


            • LihofDirk
              Freak

              Liebt das Forum
              • 15.02.2011
              • 12795

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

              Für Pelzmützen gern genommen wird Kaninchen.

              Kommentar


              • Daddyoffive
                Fuchs
                • 24.08.2011
                • 2434

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Fellmütze selbermachen - was für ein Fell

                Das beste Kapuzenfell soll ja aus Vielfraßfell bestehen. Keine Ahnung, wo du das herbekommen könntest. Coyote oder ähnliches geht aber sicher auch. Frag mal einen Jäger, ob der dir was vom Fuchs oder (noch besser) Marderhund besorgen kann. Ich hatte mal Marderhund als Fellrand an meiner Kapuze: Siehe meinen Reisebericht aus Spitzbergen. https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/76724-SJ-Svalbard-zum-40sten-Teil-1
                Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden müsste, sondern ein Abenteuer, das gelebt werden will.
                John Eldredge
                ><>

                Kommentar

                Lädt...
                X