Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Muskat
    Erfahren
    • 04.08.2010
    • 497

    • Meine Reisen

    #41
    AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

    Mal eine Frage in die Runde: Haben denn die Eigenschaften des Leders, nicht auch damit zu tun, wie die jeweiligen Tiere gefüttert werden? Vielleicht liegt da "der Hund begraben".
    Wenn ich es nicht mache, dann macht es ein Anderer...
    Kapitalismus

    Kommentar


    • Pylyr

      Fuchs
      • 12.08.2007
      • 1585

      • Meine Reisen

      #42
      AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

      Zitat von ich Beitrag anzeigen
      Ich hab jetzt nicht den ganzen Faden verfolgt, aber meines Wissens nach ist Fett das schlechteste, was du nem Wanderstiefel antun kannst. Der Schuh wird zwar sehr dicht, aber das Leder wird schnell weich und der Schuh verliert einen Teil seiner Stützfunktion.
      Nimm Wachs

      ...ich hab mit Snowseal gute Erfahrungen gemacht...
      Nix für ungut, Bene, aber manchmal sollte man schon lesen, was vorher geschrieben wurde. Ich empfehle Post # 35 als Minimum...
      Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
      Tex Rubinowitz

      Kommentar


      • Harry
        Meister-Hobonaut

        Alter Hase
        • 10.11.2003
        • 4772

        • Meine Reisen

        #43
        AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?


        Ich bleib aus Erfahrung bei Fett + Wachs Kombi.

        Und nicht durch angelesenes, gehörtes Wissen.
        Gruß Harry.
        Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

        Kommentar


        • Sternenreisender
          Dauerbesucher
          • 11.08.2008
          • 971

          • Meine Reisen

          #44
          AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

          Man kann ja auch den Kompromiss eingehen und Fett nur an den besonders beanspruchten Knickstellen einzusetzen. Also in erster Linie an den Knickstellen im Vorderfußbereich. Ansonsten bleibe ich beim Wachs.

          Als Fischfutterer noch eine Frage: esse gern mal Herings- oder Makrelenfilet aus der Dose. Mal in Tomaten- oder sonstwas Creme, mal in Öl eingelegt. Bisher habe ich bei letzteren das Öl immer ablaufen lassen. Was meint ihr, kann ich das nicht zur Schuhpflege verwenden? Kost' ja nix und was für so ne Makrele gut ist kann doch für's Leder nicht verkehrt sein, oder?.

          Kommentar


          • mastersergeant
            Dauerbesucher
            • 16.10.2009
            • 557

            • Meine Reisen

            #45
            AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

            Ha, jetzt weiß ich warum ich an der Knickstelle in Körpermitte so viel Fett habe.


            Kommentar


            • Loki_82
              Erfahren
              • 01.12.2005
              • 154

              • Meine Reisen

              #46
              AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

              Zitat von Sternenreisender Beitrag anzeigen
              Was meint ihr, kann ich das nicht zur Schuhpflege verwenden? Kost' ja nix und was für so ne Makrele gut ist kann doch für's Leder nicht verkehrt sein, oder?.

              OT: Auf jeden Fall hast du dann immer eine Horde Katzen um dich rum

              Kommentar


              • jobs177
                Gerne im Forum
                • 26.04.2010
                • 52

                • Meine Reisen

                #47
                AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                1. Stiefelfett gehört nur auf zwiegenähte Lederschuhe! (und selbst da nur auf bestimmte Leder wie Juchtenleder). Schuhe mit geklebter Sohle aus zum Beispiel Nubukleder wird Stiefelfett aufweichen und der Schuh wird aus der Form gehen.

                2. Wachs schadet einem Zwiegenähten nicht, bietet aber gegenüber Lederfett oder dem Meindl sil-proof keine Vorteile. Das Juchtenleder hat einen höheren Fettanteil als andere Leder und freut sich deshalb über Lederfett. Wer aber mit Wachs pflegen möchte wird seinen Schuh nicht ruinieren höchstens die spätere Behandlung mit Fett erschweren.

                3. Hier sind also einige der Meinung alles mit der Bundeswehr-Schuhcreme regeln zu können. Vergessen wird dabei, das die dienstlichen BW-Stiefel täglich bearbeitet werden, während das bei den Wanderstiefeln nicht passiert. Ich würde weder die fettige BW-Schuhcreme nutzen noch BW-Stiefel bei privaten Wanderungen tragen. Das ist alles Dreck! Die BW-Schuhcreme würde ich eher nehmen, um ein Feuer anzuzünden.

                4. Ich bin "Vielwanderer". Bei mir lebt kaum ein Leder-Wanderstiefel so lange, dass ich bisher auf die Idee kam dessen Leder zu pflegen. Vorher stirbt nämlich die Sohle. Abbürsten reicht. Zwiegenähte werden mit der Zahnbürste an den Nähten mit Snoseal eingewachst und fertig.

                Kommentar


                • jobs177
                  Gerne im Forum
                  • 26.04.2010
                  • 52

                  • Meine Reisen

                  #48
                  AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                  Zitat von Muskat Beitrag anzeigen
                  Mal eine Frage in die Runde: Haben denn die Eigenschaften des Leders, nicht auch damit zu tun, wie die jeweiligen Tiere gefüttert werden? Vielleicht liegt da "der Hund begraben".
                  Dann müssten wohl alle Hundeleder nehmen oder was meinst Du?

                  Kommentar


                  • ich
                    Alter Hase
                    • 08.10.2003
                    • 3566

                    • Meine Reisen

                    #49
                    AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                    OT:
                    Zitat von jobs177 Beitrag anzeigen
                    Dann müssten wohl alle Hundeleder nehmen oder was meinst Du?
                    Katze wäre aber auch nicht schlecht, z.B. für Handschuhe
                    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

                    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

                    Kommentar


                    • strannik
                      Erfahren
                      • 17.08.2010
                      • 132

                      • Meine Reisen

                      #50
                      AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                      Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
                      Hier gibt´s das z.B. - ich kann den Kult um das Zeug aber nicht ganz verstehen. Zu dem Ritual gehört dann wahrscheinlich auch dazu, daß man extra nach Schweden fährt und das dort holt. Ansonsten wird´s doch wohl auch andere Pflegemittel mit mehr Fett geben, die vielleicht nicht ganz so stinken und sich leichter auftragen lassen ?
                      Von den selbst angewendeten Pflegemitteln fand ich bisher BW-Schuhcreme am besten. Allein auf der ersten Seite zählen zwei weitere Nutzer BW-Creme zu ihren Top-Favoriten, was schon für das Zeug spricht. Bei dem Creme handelt es sich um eine Fettmischung mit Silikon. Die hier ausgesprochene Kritik an Silikon, kann ich zumindest bezogen auf die Fett/Silikon Mischung nicht bestätigen. Das Probleme bei dem Creme ist, dass es nur für schwarze Schuhe passt. Es soll eine farblose Variante geben, die angeblich auch Original ist. Angewendet habe ich die noch nicht, werde es aber in den nächsten Tagen bestellen.

                      Ansonsten gibt es bei Globi Wilma's Stiefelfett, was dem Lundhags sehr ähnlich sein soll. Ebenfalls wurde im Internet mal für Tierowa im Vergleich zu Wachs stark geworben. Ist auch eine Fett-Silikon Mischung und sollte von daher dem BW-Creme ähnlich sein. Daneben wurde berichtet, dass einige Wachspflegemitteln in Wirklichkeit, je nach Produkt auch viele Öle und Fette enthalten. So z.B. Sno-Seal oder Biwax. Andere enthalten davon deutlich weniger bis gar nicht. Ob es stimmt kann ich allerdings nicht beurteilen.
                      Странники, - ворчит он. - я много раз слышал: странники

                      Kommentar


                      • strannik
                        Erfahren
                        • 17.08.2010
                        • 132

                        • Meine Reisen

                        #51
                        AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                        Zitat von Harry Beitrag anzeigen

                        Ich bleib aus Erfahrung bei Fett + Wachs Kombi.

                        Und nicht durch angelesenes, gehörtes Wissen.
                        Jop, hast bereits im Schuhfett Tread bestätigt, dass du seit vielen Jahren Fett anwedest und damit sehr gute Erfahrungen hast, kann mich daran erinnern Welche Produkte nutzt Du bzw. kannst weiterempfehlen?
                        Странники, - ворчит он. - я много раз слышал: странники

                        Kommentar


                        • ursstotz
                          Erfahren
                          • 14.03.2010
                          • 377

                          • Meine Reisen

                          #52
                          AW: Schuhpflege. Werden wir aller verarscht?

                          Zitat von Järven Beitrag anzeigen
                          Lädersmörning

                          Macht dicht, stinkt, hält Bären und [UL] fern.
                          Weisst Du warum diese Schmiere so stinkt?
                          Ich kenne den Geruch aus der Gummiverarbeitung, von einem dunkeln teerigen Öl, dass da manchmal verwendet wird. Den Namen des Öls weiss ich aber nicht mehr. Lang ist's her.

                          Gruss
                          Urs

                          Kommentar


                          • Prachttaucher
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 21.01.2008
                            • 11421

                            • Meine Reisen

                            #53
                            AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                            Ist ja von Nordic Summer" von Wilma abgeleitet (Birkenteerwachs), was zum Vertreiben von Mücken Anwendung fand. Man kann´s eben lieben oder hassen, oder als Mittelweg nur einmal im Jahr auftragen und gut auslüften lassen.

                            OT: Manche legen es sich auch unter´s Kopfkissen - o.K. war ein Scherz

                            OT: vielleicht würde es ja nicht so gut verkauft, wenn es besser riecht ?

                            Kommentar


                            • strannik
                              Erfahren
                              • 17.08.2010
                              • 132

                              • Meine Reisen

                              #54
                              AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                              Zitat von jobs177 Beitrag anzeigen
                              1. Stiefelfett gehört nur auf zwiegenähte Lederschuhe! (und selbst da nur auf bestimmte Leder wie Juchtenleder). Schuhe mit geklebter Sohle aus zum Beispiel Nubukleder wird Stiefelfett aufweichen und der Schuh wird aus der Form gehen.
                              Kann ich aus Selbsterfahrung nicht bestätigen. Schuhe mit geklebter Sohle werden von mir schon seit einigen Jahren mit Stiefelfett gepflegt, habe bisher keinerlei negativer Auswirkungen festellen können.

                              3. Hier sind also einige der Meinung alles mit der Bundeswehr-Schuhcreme regeln zu können. Vergessen wird dabei, das die dienstlichen BW-Stiefel täglich bearbeitet werden, während das bei den Wanderstiefeln nicht passiert. Ich würde weder die fettige BW-Schuhcreme nutzen noch BW-Stiefel bei privaten Wanderungen tragen. Das ist alles Dreck! Die BW-Schuhcreme würde ich eher nehmen, um ein Feuer anzuzünden.
                              Kan ich ebenfalls nicht bestätigen. Dienstzeit nich eingerechnet sind meine BW-Stiefeln 5 Jahre alt, mit BW-Schuhcreme wurden die alle 3 bis 5 Monate behandelt. Zustand makellos. Für kurze private Wanderungen sind die ebenfalls perfekt geeignet.

                              4. Ich bin "Vielwanderer". Bei mir lebt kaum ein Leder-Wanderstiefel so lange, dass ich bisher auf die Idee kam dessen Leder zu pflegen. Vorher stirbt nämlich die Sohle. Abbürsten reicht. Zwiegenähte werden mit der Zahnbürste an den Nähten mit Snoseal eingewachst und fertig.
                              Auch eine Aussage. Ich bleibe aber trotzdem dabei meine Schuhe in regelmäßigen Abständen zu pflegen.
                              Странники, - ворчит он. - я много раз слышал: странники

                              Kommentar


                              • Gast-Avatar

                                #55
                                AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                Zitat von jobs177 Beitrag anzeigen



                                4. Ich bin "Vielwanderer". Bei mir lebt kaum ein Leder-Wanderstiefel so lange, dass ich bisher auf die Idee kam dessen Leder zu pflegen. Vorher stirbt nämlich die Sohle.
                                OT: Übrigens kann man die meisten Stiefel neu besohlen lassen, besonders die zwiegenähten .........

                                Kommentar


                                • Wanderwombat
                                  Erfahren
                                  • 24.12.2009
                                  • 255

                                  • Meine Reisen

                                  #56
                                  AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                  Zitat von strannik Beitrag anzeigen
                                  Kan ich ebenfalls nicht bestätigen. Dienstzeit nich eingerechnet sind meine BW-Stiefeln 5 Jahre alt, mit BW-Schuhcreme wurden die alle 3 bis 5 Monate behandelt. Zustand makellos. Für kurze private Wanderungen sind die ebenfalls perfekt geeignet.
                                  Dann möchte ich aber wissen was Du bei der Bundeswehr gemacht hast... Ich war nur 14 Monate dort und war sehr, sehr viel draußen. Ich habe die Schuhe täglich! behandelt, müssen ja immer schick aussehen. (Wenn man länger draußen war, war das natürlich nur eingeschränkt möglich)
                                  Jetzt sehen die alles andere als makellos aus... Falten (naja das ist klar), Schnitte, Abschabungen und dicht sind sie nie länger als 24 h gewesen. Außerdem sind die immer ausgetrocknet, wenn sie länger standen (man hat ja 2 Paar). Und ich möchte mir nicht nachsagen lassen, schlampig mit meiner Ausrüstung umgegangen zu sein, dass war nämlich überhaupt nicht der Fall.

                                  Da haben meine LOWAs mit Snoseal um längen besser abgeschnitten...sozusagen "makellos" ...

                                  Sieh das bitte nicht als Angriff (Ich sagt es lieber gleich, sonst gibt es hier wieder ein Geraffel...), mich wundert es einfach total wie enorm unterschiedlich die Erfahrungen sind.

                                  OT: Ein Kollege aus dem Innendienst hat natürlich auch makellose Schuhe...

                                  Kommentar


                                  • edelweiß
                                    Erfahren
                                    • 18.03.2007
                                    • 324

                                    • Meine Reisen

                                    #57
                                    AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                    Hallo,

                                    bei ausmisten von DAV -Panorama habe folgendes entdeckt:

                                    "Lederpflege und Imprägnirung sind zwei Paar Stiefel und sollten nicht verwechselt
                                    werden. Bei Lederpflege darf man in kleinen Mengen zu Lederfett greifen. Fett macht Leder weich und geschmeidig. Doch vorsicht! Fett kann Leder auch schnell schlabbrig
                                    machen. Das ist bei Wander- und Bergstiefel schlecht, weil sie den Knöchel stabilisiren sollen und deshalb eine gewisse Festigkeit benötigen.
                                    Schuhwachs wird zum Imprägnieren des Leders verwendet. Mit einem Tuch oder den Fingern wird das Wachs auf das leder aufgetragen und eingeriben. Auch Vollleder Schuhe lassen sich so wasserdicht imprägnieren. Zu beachten ist dabei: je dichte ein Schuh imprägniert wird, desto weniger kann er atmen. Die meisten Wachsmittel, die für Wander- und Bergstiefel gemacht sind, enthalten bereits die zur Pflege benötigten Fettanteile. Wird der Schuh von Zeit zu Zeit gewachst, benötigt er kein extra Fett."

                                    Auszug DAV- Panorama Oktober 2009
                                    Der Berg wird steiler, wenn du näher kommst.
                                    (Sprichwort)

                                    Kommentar


                                    • Harry
                                      Meister-Hobonaut

                                      Alter Hase
                                      • 10.11.2003
                                      • 4772

                                      • Meine Reisen

                                      #58
                                      AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                      Besser hätte ich es nicht formulieren können.
                                      Wenn einem die Fett und Öl Anteile im Wachs reichen und man mit Wärmeeinwirkung auftragen möchte reicht normales Wachs.
                                      Möchte man nicht gross den Fön schwingen nimmt man einfach etwas Lederfett,
                                      in dem auch verschiedene Wachse enthalten sind.
                                      Hab heute mal eins von Engelbert ausprobiert.
                                      Die Emulsion ist völlig anders wie von Erdal, Centralin welches ich als letztes erfolgreich eingesetzt hab.
                                      Jetzt hab ich eine schöne Wachsschicht nachdem alles andere eingezogen ist.
                                      Mal sehen wie es sich auf lange Sicht schlägt.
                                      Gruß Harry.
                                      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

                                      Kommentar


                                      • strannik
                                        Erfahren
                                        • 17.08.2010
                                        • 132

                                        • Meine Reisen

                                        #59
                                        AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                        Zitat von Wanderwombat Beitrag anzeigen
                                        Dann möchte ich aber wissen was Du bei der Bundeswehr gemacht hast... Ich war nur 14 Monate dort und war sehr, sehr viel draußen. Ich habe die Schuhe täglich! behandelt, müssen ja immer schick aussehen. (Wenn man länger draußen war, war das natürlich nur eingeschränkt möglich)
                                        Jetzt sehen die alles andere als makellos aus... Falten (naja das ist klar), Schnitte, Abschabungen und dicht sind sie nie länger als 24 h gewesen. Außerdem sind die immer ausgetrocknet, wenn sie länger standen (man hat ja 2 Paar). Und ich möchte mir nicht nachsagen lassen, schlampig mit meiner Ausrüstung umgegangen zu sein, dass war nämlich überhaupt nicht der Fall.

                                        Da haben meine LOWAs mit Snoseal um längen besser abgeschnitten...sozusagen "makellos" ...

                                        Sieh das bitte nicht als Angriff (Ich sagt es lieber gleich, sonst gibt es hier wieder ein Geraffel...), mich wundert es einfach total wie enorm unterschiedlich die Erfahrungen sind.

                                        OT: Ein Kollege aus dem Innendienst hat natürlich auch makellose Schuhe...
                                        Klar, kein Problem. Bei Panzergrenadieren in Rotenburg a. d. Fulda. Während der Grundausbildung waren wir fast jeden Tag im Gelände (entweder umliegende Wälder oder in Schwarzenborn), danach natürlich deutlich seltener. Gepflegt habe ich die Schuhe regelmäßig, jedoch nicht jeden Tag. Nach dem Dienst wurden die Schuhe schon seit fünf Jahren für kurze Wanderungen bzw. Pilzesammeln benutztn. Wie ich auch schon vorher geschrieben habe, halte ich persönlich die Schuhe ideal für kürzere (sprich Tages-) Wanderungen im ebenen Gelände. Für längere Trecks bzw. sobald es anfängt steiler zu werden gibt es bessere Alternativen.

                                        Ich bezweifele nicht, dass deine Schuhe trotz der Pflege undicht waren. Auch möchte ich nicht bezweifeln, dass manche Käsefüße in denen bekommen bzw. Blasen einlaufen, da ich es selbst bei einem aus unserer Stube gesehen habe. Nur, ich hatte diese Erfahrungen nicht. Die Stiefeln waren immer dicht und angenehm, die Füße trocken. Dass es nicht bei jedem so ist, ja nicht mal sein kann, ist klar und wird von mir nicht in Zweifel gezogen. Deswegen verstehe ich deinen leicht agressiven Ton nicht ganz.

                                        Da kann man sich nur gerne wiederholen. Der Text ist nicht als Werbung für den Stiefelfett zu verstehen. Wer mit Wachs oder anderen Pflegemitteln gute Erfahrungen gesammelt hat soll es auch weiterhin nutzen. Der Zweck ist es zu zeigen, dass es mehrere Mythen, insb. im Bezug auf das Stiefelfett, gibt die nicht unbedingt der Tatsachen entsprechen.
                                        Странники, - ворчит он. - я много раз слышал: странники

                                        Kommentar


                                        • Mentos
                                          Anfänger im Forum
                                          • 28.02.2011
                                          • 18

                                          • Meine Reisen

                                          #60
                                          AW: Schuhpflege. Werden wir alle verarscht?

                                          Als ich den Thread gelesen haben muss ich sagen, dass ich mir noch nie darüber gedanken gemacht habe, ob ich nun Wachs oder Fett nehmen. Mir wurde in Globetrotter letztens das Wachs angeboten. Ich habe es genommen und nichts schlimmes dabei empfunden. Ich denke, viele entscheiden sich eben für das, was sie schon mal genommen hatten und zufrieden waren.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X