Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • fritz3
    Gerne im Forum
    • 12.10.2012
    • 90

    • Meine Reisen

    Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

    Hallo,
    in zwei Wochen wandere ich mit Zelt und Freundin in der Türkei.

    Ein Tourenabschnitt geht ins Hochgebirge wo wir über drei Tage an keinem Dorf vorbei kommen.
    Auf dem Weg gibt zwecks Wasser allerdings immer wieder Zisternen doch können diese im Oktober/November wenig/kein Wasser haben.

    Letztes Jahr bin ich die Hochgebirgstour alleine gegangen und in den meisten Zisternen war nur wenig Wasser (musste meine Schnürsenkel zusätzlich nutzen um an das Wasser zu gelangen). Dieses Wasser war nicht mehr klar aber auch nicht dunkel und roch ein wenig. Von Zisterne zu Zisterne war der Verschmutzungsgrad unterschiedlich. Das Wasser habe ich abgekocht und anschließend zur Trockengericht- bzw. Teezubereitung genutzt. Es traten keine körperlichen Beschwerden auf.

    Dieses Mal will ich gerne ein zusätzliches Mittel für die Wasseraufbereitung wie z.b. Micropur Forte mitnehmen.

    Macht das Sinn?
    Gibt es andere Mittel?
    Was ist zu beachten?

    gruss.fritz

  • kletterling
    Dauerbesucher
    • 30.07.2012
    • 613

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

    Macht meiner Meinung nach Sinn, auch wenn ich dort (Lykischer Weg?) noch nicht unterwegs war.

    Gibt es, chemisch z. B. Aquaventure oder Aquamira. Hatte ich, bevor ich den Sawyer gekauft habe.

    Zu beachten gibt es, dass es hierzu schon ca. 5698 Threads im Forum gibt, Such-Funktion hilft.

    Kommentar


    • fritz3
      Gerne im Forum
      • 12.10.2012
      • 90

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

      Danke für deine Meinung.
      Du würdest dem nach Aquaventure gegenüber Micropur Forte vorziehen? Wenn ja, warum?

      Es mag viele Beiträge über Wasseraufbereitung geben aber was passendes habe ich nicht gefunden. Für uns stellt sich die Frage ob wir überhaupt Zusatzmittel einsetzen sollen wenn wir das Wasser sowieso abkochen.

      Du schreibtst dass man ein Damenstrumpf zu filtern nutzen kann. Ist da ein normaler Kaffeefilter aus Papier nicht besser oder ist der dicht/eng?

      gruss.fritz

      Kommentar


      • Homer
        Freak

        Moderator
        Liebt das Forum
        • 12.01.2009
        • 14345

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

        Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
        Für uns stellt sich die Frage ob wir überhaupt Zusatzmittel einsetzen sollen wenn wir das Wasser sowieso abkochen.
        nö, das macht keinen sinn
        Du schreibtst dass man ein Damenstrumpf zu filtern nutzen kann. Ist da ein normaler Kaffeefilter aus Papier nicht besser oder ist der dicht/eng?
        papier reißt leichter und ist nur einmal zu verwenden, eine XXL-strumpfhose hält ein outdoor-leben lang
        #staythefuckhome

        Kommentar


        • kletterling
          Dauerbesucher
          • 30.07.2012
          • 613

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

          Ähm, wo hab ich was über Damenstrümpfe geschrieben??

          Ob Micropur oder Aquamira ist (im wahrsten Sinne) Geschmackssache. Darüber kann man echt hier im Forum so einiges Lesen. Ich wollte halt kein Chlor, daher hab ich mich damals für Aquamira entschieden. Ich war da aber nicht dogmatisch, ich hätte vielleicht auch Micropur probiert.

          Ich persönlich würde nie aus Zisternen einfach so trinken, da kann das Wasser ja schon ewig rumgammeln und mit allem möglichen Zeug verseucht sein. Abkochen kostet Unmengen Treibstoff und manchmal putzt man sich dann doch mal so schnell mit unbehandeltem Wasser die Zähne und liegt danach eventuell eine Woche flach.

          Mit dem Sawyer geht das Filtern im Camp im Gravitationsmodus einfach so nebenher und man hat stets bestes Wasser, in Verbindung mit Micropur oder Aquamira sogar Viren(Bomb)-proof, und das mit nur ca. 50-100 Gramm Mehrgewicht. Daher entwickelt sich der gerade ein bischen zum Standard-Filter. Ob man den Mini oder den normalen nimmt ist schon eher die Frage, der Mini neigt wohl schneller zum Verstopfen. Lies Dir bei Interesse einfach mal den Nachbarthread durch. Da steht so ziemlich alles Wissenswerte drin.

          Kommentar


          • fritz3
            Gerne im Forum
            • 12.10.2012
            • 90

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Wasser aus Zisternen - Wasseraufbereitung

            Vielen Dank. Ihr habt mir sehr geholfen.

            Zusatz:
            Wir bekommen von Bekannten ein paar Micropur Forte Tabletten.

            gruss.fritz
            Zuletzt geändert von fritz3; 09.10.2014, 21:13.

            Kommentar

            Lädt...
            X