wundverschluss mit sekundenkleber

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PWD
    Fuchs
    • 27.07.2013
    • 1313

    • Meine Reisen

    #21
    AW: wundverschluss mit sekundenkleber

    Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
    Wie sieht das mit verloren gegangenen Plomben und Sekundenkleber als erste Hilfe aus?
    Dazu nimm doch lieber 'Denti-Kit', gebrauchsfertigen Zahnfüllstoff für Notfälle; bekommt man über die PZN 03149932 rezeptfrei in jeder Apotheke (ca. 13€)

    Kommentar


    • Serienchiller
      Fuchs
      • 03.10.2010
      • 1299

      • Meine Reisen

      #22
      AW: wundverschluss mit sekundenkleber

      Sprühpflaster ist etwas völlig anderes als Sekundenkleber und überhaupt nicht vergleichbar. Eine Schnittwunde kann man mit Sprühpflaster nicht verschließen, höchstens abdecken. Ich benutze das Zeug überhaupt nicht mehr weil es nicht zuverlässig hält, gleichzeitig aber extrem problematisch zu entfernen ist.

      Man kann auch davon ausgehen, dass Sekundenkleber steril ist. Das ist kein Medium, in dem sich Bakterien wohlfühlen.

      Wie gesagt, das einzige Problem mit Sekundenkleber ist dass er nicht wirklich hautverträglich ist und gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe enthalten kann. Da muss jeder selber wissen, was er sich zumutet. Für mich persönlich gilt: Die Dosis macht das Gift und ich benutze nie mehr als einen winzigen Tropfen, der zum allergrößten Teil aushärtet und letztendlich wieder abfällt.

      Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
      gibt es da von euch erfahrungewerte beim wassersport, hält der kleber auch bei aufgeweichter haut?
      Ich musste ihn beim Paddeln noch nicht benutzen, bin aber schon mit Sekundenkleber-geflickten Wunden schwimmen gegangen. Grundsätzlich ist der Kleber wasserfest, aber meine Erfahrung ist dass er sich im Wasser etwas schneller löst.

      Kleben tut er dagegen sehr gut auch auf feuchter Haut, er braucht ja Wasser zum aushärten. Man muss hier nur aufpassen dass es durch das schnellere aushärten nicht zu warm wird (war bei mir aber nie ein Problem). Im Präpkurs (da wo man als junger Student Leichen seziert) hatten wir einen sehr strengen Professor. Wir haben immer Sekundenkleber benutzt, wenn mal wieder irgendjemand einen winzigen Nerv oder ein Blutgefäß versehentlich durchtrennt hatte. Egal wie nass oder glitschig es war, der Kleber hat immer gehalten und der Prof hat nichts gemerkt.

      Kommentar


      • iwp

        Alter Hase
        • 13.07.2005
        • 3045

        • Meine Reisen

        #23
        AW: wundverschluss mit sekundenkleber

        Einer meiner besten Freunde ist Chirurg(25 Jahre Berufserfahrung) und ich stand neben ihm als er sich einen Schnitt im Finger mit Baumarkt Sekundenkleber selbst versorgt hat...
        Wo war ich bloß?

        Kommentar


        • TrekkerT
          Erfahren
          • 30.04.2013
          • 172

          • Meine Reisen

          #24
          AW: wundverschluss mit sekundenkleber

          Zitat von PWD Beitrag anzeigen
          Dazu nimm doch lieber 'Denti-Kit', gebrauchsfertigen Zahnfüllstoff für Notfälle; bekommt man über die PZN 03149932 rezeptfrei in jeder Apotheke (ca. 13€)
          OT: Echt, sowas gibt´s?!?
          Na das kann ja in manchen Situationen Gold wert sein.
          Da werde ich gleich mal eine Suchmaschine bemühen und mich mal Schlau lesen.
          Danke für den Hinweis. Habe ich bisher noch nie gebraucht, aber ist gut zu wissen, dass es da was gibt.



          Der "Trick" mit dem Sekundenkleber wurde von mir auch schon praktiziert. Und ich war über das Ergebnis sehr froh.
          Auch ich hatte vorher so meine Bedenken, aber im Wald war leider keine Apotheke und der Sekundenkleber hat ganz laut gerufen:
          NIMM MICH.

          (Jetzt wir es bestimmt einige geben, die sich Fragen: "Wie jetzt keine Apotheke in der Nähe, aber Sekundenkleber in der Tasche. Hat man ja nun auch nicht unbedingt so dabei!!!" Stimmt!! Außer man hat einen Wanderer dabei, der selbst mit Sekundenkleber in diesen Situationen arbeitet. )

          Hat sehr gut gehalten und ich musste mir nicht ständig üer das verrutschende Pflaster Gedanken machen. Und ich habe es auch überlebt. Ich denke, solange man nicht tagtäglich diese Methode anwendet sondern eben nur in diesen Notsituationen, ist es für mich vertretbar.

          Viele Grüße Trekker T
          Back to the boots ---- the-trekker.de

          Kommentar


          • peter-hoehle

            Lebt im Forum
            • 18.01.2008
            • 5095

            • Meine Reisen

            #25
            AW: wundverschluss mit sekundenkleber

            Zitat von TrekkerT Beitrag anzeigen
            Da werde ich gleich mal eine Suchmaschine bemühen und mich mal Schlau lesen.
            da gibt es das Zeug.

            Gruß Peter
            Wir reis(t)en um die Welt, und verleb(t)en unser Geld.
            Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

            Kommentar


            • TrekkerT
              Erfahren
              • 30.04.2013
              • 172

              • Meine Reisen

              #26
              AW: wundverschluss mit sekundenkleber

              Zitat von peter-hoehle Beitrag anzeigen
              da gibt es das Zeug.

              Gruß Peter
              Danke Peter.
              Habe ich auch schon, dank Suchmaschine, entdeckt.
              Back to the boots ---- the-trekker.de

              Kommentar


              • PurPur
                Anfänger im Forum
                • 16.12.2012
                • 31

                • Meine Reisen

                #27
                AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
                ...Normaler Sekundenkleber enthält Methyl-Cyanoacrylat, das sehr schnell aushärtet und dabei relativ warm bis heiß werden kann. Außerdem kann es zu Hautreizungen führen. Der medizinische Sekundenkleber enthält andere Cyanoacrylate, die nicht so schnell aushärten und sehr viel verträglicher sind...
                Ist das so? Frag mal den Ethicon Vertreter deines Vertrauens, wäre mir nämlich neu

                Habe jetzt keinen Beipackzettel zur Hand aber für die sterilitäts-skeptiker kann ich sagen, dass das Zeug Auto-steril ist, also nicht durch Bestrahlung oä sterilisiert werden muss, also keine Gefahr durch den (mW) Chem. identischen Sekundenkleber für den Haushalt.
                Ich persönlich nehme gerne Pattex mit auf Reisen (den gibts in so praktischen mini-Tuben, da ist es nicht so schlimm wenn was eintrocknet) obwohl ich Dermabond "kostenneutral" auf Arbeit hätte, ist mir aber zu wenig drin (der moralische Aspekt käme natürlich dazu).
                Dagegen spricht für mich die mini-Menge und die schlechte applikation bei Dermabond. Was für die Verwendung des "Originals" sprechen kann ist die elastizität, welche insbesondere in Bewegungszonen natürlich wichtig sein kann, der normale bröselt wie beschrieben mit der Zeit ab und muss erneuert werden. In der Industrie gibts auch elastischen fürs Verkleben von Förderbändern oä, hab ich aber leider noch nicht im Baumart gesehen.
                Wichtig bei der Anwendung ist wie auch schon beschrieben die absolute trockenheit der Wunde. Hintergrund ist nicht (nur) die Gefahr eine verschmutzte wunde zu verschließen und somit das Infektionsrisiko zu steigern sondern mE hauptsächlich, dass der Kleber keine dichte Schicht bilden kann, es entstehen blasige einschlüsse und es wird nie Dicht, auch nicht in der Xten Schicht. Sieht ein bisschen aus wie Polyurethan+Wasser (Bauschaum) selbst getestet.
                Da einige Wunden primär einfach bluten gibts bei mir nicht nur unterwegs immer erstmal Steristrips (Klammerpflaster) und nach dem "ersten Verbandswechsel" den Sekundenkleber.
                Empfehlen möchte ich trotz aller Vorteile in meinen Augen natürlich niemandem Wunden mit Nicht-Medizinprodukten zu behandeln, äh, versorgen, behandeln kann und darf ja nur ein Arzt^^ aber einen einfachen Preisvergleich kann ja jeder machen
                Grüße aus Hessen,
                Gregor.

                Kommentar


                • fn0rD
                  Erfahren
                  • 22.10.2010
                  • 290

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                  Ich hab die letzten Tage auch mal wieder Erste-Hilfe aufgefrischt, bei dem der Kursleiter uns berichtete, dass wohl die US Army im Vietnamkrieg den Sekundenkleber als Wundverschluss eingeführt hat. Ich kannte das vorher auch nicht, klang aber sehr spannend.

                  Kommentar


                  • Schmusebaerchen
                    Alter Hase
                    • 05.07.2011
                    • 3386

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                    Hab davon jetzt auch schon öfter gelesen. Ab welcher Größe würdet ihr denn das einsetzen(Schnittlänge in cm bzw Tiefe).

                    Ich verwende ja eigentlich gar nichts. Nur, wenn das Blut nicht ausreicht, die Wunde zu verschließen kommt ein Heftpflaster drauf. Und das ist äußerst selten. Habe aber trotzdem immer ein Verbandspäckchen im Rucksack.
                    Demzufolge wäre meine 2. Frage, ob das Zeug ein Verfallsdatum hat. Eigentlich nicht, aber ich frag mal lieber.
                    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
                    UGP-Mitglied Index 860

                    Kommentar


                    • Serienchiller
                      Fuchs
                      • 03.10.2010
                      • 1299

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                      Aus meiner Sicht geht es nicht um 'ab welcher Größe' sondern 'bis zu welcher Größe'.

                      Alles was so groß ist, dass es genäht werden muss, würde ich nicht mit Sekundenkleber versorgen. Damit sollte man zum nächstgelegenen Krankenhaus gehen und es vernünftig versorgen lassen. Der Arzt wird sich mit Sicherheit nicht freuen, wenn er erstmal die Sekundenkleberreste abknibbeln darf. Wenn man wirklich fernab der Zivilisation unterwegs ist und nicht die Möglichkeit hat, irgendwie innerhalb von ein paar Stunden zum nächsten Krankenhaus zu kommen, dann sollte man m.M.n. lieber Steri-Strips o.ä. mitnehmen, die lassen sich hinterher besser entfernen und Wundsekret oder Eiter kann eher abfließen.

                      Sekundenkleber benutze ich bei banalen Verletzungen, die aber unterwegs Probleme machen würden, weil sie z.B. immer wieder aufreißen oder Dreck reinkommt. Mit einem Tropfen Sekundenkleber ist die Geschichte einfach erledigt und man hat keinen Ärger mehr mit der Wunde.

                      Das erste mal als ich Sekundenkleber benutzt habe, war es wirklich aus reiner Verzweiflung. Ich hatte mir beim Brötchen aufschneiden mit einem Messer in die Haut zwischen Zeige- und Mittelfinger geschnitten. Die Wunde war nicht groß, aber durch die Bewegung der Finger ist sie immer wieder aufgerissen und hat nur Ärger gemacht. Sekundenkleber hat das Problem im Handumdrehen gelöst.

                      Kommentar


                      • Milena
                        Neu im Forum
                        • 23.06.2014
                        • 1

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                        Hallo,

                        also ich muss ja sagen das sich das für mich ein wenig... skuril anhört. Aber man lernt ja bekanntlich nie aus. So wie das hier beschrieben wird, ists aber einleuchtend. nNun meine Frage: Wenn ich mir einen Sekundenkleber für den Notfall zulege, auf was muss ich achten? Kann ich einfach einen von diesen nehmen, oder muss es eine spezielle Marke/Zusammensetzung sein?

                        LG
                        Milena

                        Kommentar


                        • hypertonie
                          Erfahren
                          • 13.11.2012
                          • 136

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                          Die genaue Marke spielt wohl weniger eine Rolle.

                          Kürzlich hab ich aber auch noch die Version für unserer UL Fraktion gefunden:
                          http://www.amazon.de/Pattex-PATTEX-M...denkleber+mini

                          Wer mehr braucht hat wohl eh ein ganz anderes Problem
                          Berge sind stille Meister und machen schweigsame Schüler.
                          (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

                          Kommentar


                          • Serienchiller
                            Fuchs
                            • 03.10.2010
                            • 1299

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                            Ich habe früher immer ganz normalen Sekundenkleber genommen. Vor kurzem habe ich mir aber diesen hier zugelegt:

                            http://www.ebay.de/itm/YUKI-MODEL-Re...item3a7d6bb87b

                            Das ist im Grunde auch ein Sekundenkleber, der allerdings etwas flexibel aushärtet und dadurch nicht so leicht abblättert. Außerdem gibt es zu diesem Kleber ein Sicherheitsdatenblatt, wo genau draufsteht, was drin ist.

                            Trotzdem nochmal der Hinweis: Hier im Thread hat niemand behauptet, dass Sekundenkleber ungiftig oder ungefährlich ist. Es gibt nur Erfahrungswerte. Jeder muss selber entscheiden, ob er es ausprobiert.

                            Kommentar


                            • dihaehnchen
                              Gesperrt
                              Anfänger im Forum
                              • 28.06.2014
                              • 42

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: wundverschluss mit sekundenkleber

                              Da muss man erstmal drauf kommen- Sekundenkleber als Pflaster. Kann mir immernoch nicht so recht vorstellen, dass das geht, aber wenn ihr das so sagt...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X