Einlagerung von Outdoor-Zubehör

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Purned
    Neu im Forum
    • 17.10.2012
    • 1

    • Meine Reisen

    Einlagerung von Outdoor-Zubehör

    Guten Morgen,

    ich muss mein Appartement in Berlin räumen und wollte mein Outdoor-Zubehör (Schlafsäcke, Campingstühle und einen Campingtisch sowie 2 Feldbetten und ein paar Sachen, die sich in Ihre Einzelteile zerlegen lassen) einlagern. Ich werde ab Ende November 2012 bis Mitte April 2013 eine Unterstellmöglichkeit benötigen. Jetzt ist die Frage, ob ich mir eine Garage oder mir bei http://www.lagerbox.com/pages/de/berlin-neukoelln.php einen Unterschlupf nehme. Eine kleine monatliche Miete bin ich bereit zu zahlen, denn meine Sachen sollen sicher und trocken gelagert werden. Das Equipment war schließlich nicht günstig. Habt ihr vielleicht noch Alternativen zur Auswahl? Bitte mal melden, vielen Dank!

    Viele Grüße
    Purned

  • Robiwahn
    Fuchs
    • 01.11.2004
    • 2099

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Einlagerung von Outdoor-Zubehör

    Moin

    gegenüber von Universal auf der Stralauer Allee gibts auch so Einlagerungsboxen.

    Ansonsten Freunde/Verwandte/Bekannte ?

    Grüße, Robert
    quien se apura, pierde el tiempo

    Kommentar


    • m8r
      Erfahren
      • 16.05.2009
      • 241

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Einlagerung von Outdoor-Zubehör

      Es gibt eine ganze Reihe dieser Self-Storage-Anbieter in Berlin, habe davon bisher nicht negatives gehört. Vor den Berliner Kellern würde ich mich in Acht nehmen, die sind in der Regel nah am Grundwasser des Urstromtals und deshalb äußerst feucht.

      Kommentar


      • bran
        Erfahren
        • 28.07.2012
        • 270

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Einlagerung von Outdoor-Zubehör

        Zitat von m8r Beitrag anzeigen
        Es gibt eine ganze Reihe dieser Self-Storage-Anbieter in Berlin, habe davon bisher nicht negatives gehört. Vor den Berliner Kellern würde ich mich in Acht nehmen, die sind in der Regel nah am Grundwasser des Urstromtals und deshalb äußerst feucht.
        oder beliebtes einbruchsziel...
        wenn der kopf mal nicht weitermag, hilft nur eines: devin townsends "life".

        Kommentar


        • Sebbi430
          Neu im Forum
          • 10.01.2013
          • 1

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Einlagerung von Outdoor-Zubehör

          Find ich auch praktisch diese SelfStorage Idee. Son Lagerraum in Hattingen z.B
          Klasse Sache, hab ich für mein Zeugs auch genutzt
          Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 14.01.2013, 14:47. Grund: Werbelink editiert, Martin

          Kommentar


          • lemon
            Fuchs
            • 28.01.2012
            • 1937

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Einlagerung von Outdoor-Zubehör

            2008 wollte ich mir ne Lagerbox für 2 Wochen mieten, um einen Teil meiner Umzugskisten schon mal vorab dort hin zu fahren (=Umzug nur mit dem eigenen PKW) und habe daraufhin in Frankfurt mal nen Anbieter raus gesucht und war regelrecht schockiert:

            (1) Pro m³ kostet das Ganze 40 Euro pro Monat!

            (2) Zusatzversicherung "zwingend" erforderlich, sowie die Angabe des Wertes der eingelagerten Sachen, denn danach richtet sich die Prämie, i.H.v. 7-15 Euro, pro Monat wohlgemerkt!

            (3) Sicherung via "Vorhängeschloss" und es durften auch nur solche verwendet werden, die man mit nem Bolzenschneider "knacken" kann, falls man seine Sachen nicht mehr abholt oder seine Miete nicht mehr bezahlt hat! Also Sicherheitsschlösser von ABUS mit hohem Sicherheitsfaktor waren "verboten"!

            (4) Zahlung via Vorauskasse

            Ich vermute, ich hatte nur nen "miesen" Anbieter vor Ort (Frankfurt) erwischt, weil ich mir beim Besten Willen nicht vorstellen kann, wie man mit dem Geschäftsgebahren und den hohen Preisen überleben kann, zumindest nicht bei der großen Konkurrenz in der Umgebung!

            Ich habe das dann so "geregelt", dass ich mir bei einem Bundeswehr-Postenhändler einige (ok, viele ) Maybach GFK-Boxen gekauft habe (weil man diese mit Stahlseilen / Vorhängeschlössern sichern kann!) und diese dann bei meinem "neuen" Vermieter in dessen Garage zwischengelagert!

            Die GFK-Kisten von der Bundeswehr sind so robust, dass ich wenn ich mal wieder etwas am Auto reparieren muss, es auf den Kisten aufbocke und mit 20 Euro pro Kiste sind diese finanziell durchaus "günstig", vor allem da man sie zu einem Turm stapeln kann und das dann kaum Platz wegnimmt. Bisher (5 Jahre) ist noch keine Ausrüstung kaputt gegangen, jedoch muss man höllisch aufpassen, dass man (besonders bei Jacken), da nix im Deckel einklemmt, da dieser "lose" aufgesetzt und mit Schnappern seitlich verschlossen wird.

            Auch sollte man Luftentfeuchter (Globetrotter) kaufen, oder zumindest ne Packung Reis beilegen ... Sicher ist sicher!

            Kommentar

            Lädt...
            X