Optimus Polaris Optifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ingwer
    Alter Hase
    • 28.09.2011
    • 3237

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Es kommt immer auf das verwendete Dichtungsmaterial an. Meistens ist dieses mit Benzin/Diesel kompatibel, aber nicht beständig gegenüber Spiritus.
    Generell lässt sich dieses Problem aber durch Verwendung von geeigneten Dichtungen beheben. Oder eben durch Austausch. Und das geht auch nicht besonders ins Geld.

    Und wie schon gesagt, es ist halt eine nette Spielerei mit Spiritus im Multifuel zu kochen, mehr aber auch nicht. Das hattest du aber ja auch schon mal gepostet:
    das projekt ist eine nette spielerei, aber mehr auch nicht. ich hatte am wochenende versucht, damit zu kochen. es war ca. -10°C und leicht windig. 2l wasser bekommt man zum kochen, aber es dauert ewig (im trangia hat eine fuellung spiritus nicht gereicht, um wasser zum kochen zu bekommen). der heizwert von spiritus ist vll im sommer ausreichen, aber im winter fuer meine beduerfnisse nicht.
    also wieder was gelernt. :-)
    und versuch macht klug. ]
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...tus#post977925

    Kommentar


    • hyrek
      Fuchs
      • 02.09.2008
      • 1344

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Optimus Polaris Optifuel

      OT: primus sagt selbst, dass ihre dichtungen spiritus vertragen, also wo ist das problem?
      anwendungsgebiet sehe ich z.b. in der lehre (ich lass kinder lieber mit spiritus als mit benzim rumpanschen) und dass es theoretisch CO2 neutral geht. fuer mitteleuropa 3-seasons reicht es, fuer wintereinsatz nur maessig (hat aber mehr power als ein normaler trangia)
      ------------------------------------
      the spirit makes you move

      Kommentar


      • Ingwer
        Alter Hase
        • 28.09.2011
        • 3237

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Optimus Polaris Optifuel

        Und welche Dichtungen benutzt Optimus? Es geht hier um einen Kocher von Optimus.

        Kommentar


        • hyrek
          Fuchs
          • 02.09.2008
          • 1344

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Optimus Polaris Optifuel

          OT: wer lesen kann, ist klar im vorteil. 1:0 fuer dich!
          wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass die optimus-dichtungen qualitativ anders sind als die primus
          ------------------------------------
          the spirit makes you move

          Kommentar


          • Ferdi
            Fuchs
            • 03.03.2011
            • 1068

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Optimus Polaris Optifuel

            OT: Da das Thema nicht hierher gehört, stelle ich mein Video bzgl. „Alkohol im Benzinkocher“
            in den von Ingwer ausgegrabenen Faden:
            https://www.outdoorseiten.net/forum/...06#post1375506

            Kommentar


            • lutz-berlin
              Freak

              Liebt das Forum
              • 08.06.2006
              • 11882

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Optimus Polaris Optifuel

              @Ferdi

              hat die Kocherglocke beim Polaris mehr Masse oder täuscht das nur durch den größeren oberen Durchmesser?

              Kommentar


              • Ferdi
                Fuchs
                • 03.03.2011
                • 1068

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Optimus Polaris Optifuel

                Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
                @Ferdi
                hat die Kocherglocke beim Polaris mehr Masse oder täuscht das nur durch den größeren oberen Durchmesser?
                Hallo Lutz, mit „mehr“ und „größer“ meinst Du vermutlich im Vergleich mit dem Nova.
                Die Kocherglocken meiner Schweden-Nova haben wie der Polaris einen Außendurchmesser von 50 mm am oberen Rand.

                Ich habe die Polaris-Komponenten mal gewogen und die Gewichte direkt ins Foto geschrieben:


                In diesem Bild ein Gewichtsvergleich Polaris mit verschiedenen Novas (wegen der Vergleichbarkeit alle mit Dawg-a-Nova-Kappe):


                Im Brenner des Polaris enden die 6 „Rippen“ niedriger als beim Schweden-Nova. Daher könnte rein optisch der Eindruck entstehen, die Glocke habe einen größeren oberen Durchmesser.
                Da ich keinen aktuellen Nova habe, kann ich deine Frage aber nicht beantworten.

                Kommentar


                • sense
                  Erfahren
                  • 07.01.2013
                  • 152

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Optimus Polaris Optifuel

                  @ Ferdi:

                  Hast du eventuell den realen Verbrauch des Polaris mal gemessen? Durch die größere Leistung wird der Verbrauch sicherlich über dem des Novas liegen. Bei dem angegebenen Verbrauch in den Datenblättern steht ja auch schon drin, dass der Verbrauch sich je nach Klima ändert ( wer hätte das gedacht? ) nur bei welchen Bedingungen sie gemessen haben wird gekonnt verschiegen
                  Vielleicht kannst du den Polaris ja im Vergleich mit dem Nova mal 1 l Wasser aufkochen lassen und die Zeit sowie den Verbrauch messen.

                  Was mich auch sehr interessiert ist wie der Polaris mit Gas und Petroleum läuft bei nur einer Düse (Flammenbild, Simmern, Verbrauch) ?
                  Bin etwas skeptisch das der Spagat zwischen den unterschiedlichen Brennstoffen so effizient geglückt ist, bei nur einer Düse, wie angegeben. Lass mich aber gern belehren.

                  Sind eigentlich die Probleme mit dem Vega-Anschluss bezüglich des kurzen Ventil Dorns behoben? Wenn nicht, hätte Optimus auch ganz auf die Gasoption verzichten können, da es bei dem Vega des häufigeren zum Glücksspiel wurde ob der Dorn die Gaskartusche öffnet oder nicht.

                  Kommentar


                  • Ferdi
                    Fuchs
                    • 03.03.2011
                    • 1068

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Optimus Polaris Optifuel

                    Hallo sense, Verbrauchsmessungen habe ich nicht gemacht. Wie in Post #1 bereits beschrieben habe ich den subjektiven (nicht gemessenen) Eindruck, dass der Polaris (4200 Watt ) nicht stärker als der Nova (2850 Watt) ist, auch wenn die Datenblätter etwas anderes sagen. Allerdings habe ich zum Vergleich nur schwedische Novas brennen lassen; vielleicht ist der aktuelle Nova schwächer.

                    Leider kann ich momentan keine Verbrauchsmessungen machen, da ich für mehrere Wochen außer Haus bin. Aber bestimmt gibt es unter uns frisch gebackene Polariseigner...

                    Für einen aussagekräftigen Test müsste beachtet werden, dass ein und derselbe Kocher mit verschiedenen Pumpen verschieden stark brennt (z.B. Polaris mit Originalpumpe schwächer als mit Primuspumpe). Der Brennstoff-Schlauch des Polaris passt an den Nova, sodaß man mit der Polarispumpe beide testen könnte. Eine andere Möglichkeit: Ich verfüge über einen Primus-Lindal-Schlauch (Omnifuel) mit Nova-Adapter (siehe Bild in Post #27), da ließe sich auch die selbe Pumpe nutzen. Außerdem müssen Flaschengröße und Füllmenge identisch sein und es muß vollständig aufgepumpt werden (bis die Flasche keinen weiteren Druck annimmt).

                    Zitat von sense Beitrag anzeigen
                    Was mich auch sehr interessiert ist wie der Polaris mit Gas und Petroleum läuft bei nur einer Düse (Flammenbild, Simmern, Verbrauch) ?
                    Der Polaris brennt sowohl mit Benzin als auch Gas und Petroleum sehr gut (Das gilt für den Originalzustand, die Dawg-a-Nova-Kappe ist ein eigenes Thema). Die einzige kleine Einschränkung: Beim Simmern mit Gas ist die Flamme etwas windanfälliger, aber wozu gibt’s den Windschutz!?

                    Ich nehme den Polaris inzwischen viel lieber mit als den Omnifuel oder den Whisperlite Universal, weil im tagtäglichen Gebrauch die Universaldüse einfach so benutzerfreundlich ist! Generell koche ich mit Benzin, aber wenn nach dem Essen oder zwischendurch ein Schluck heißes Wasser für den Kaffee gebraucht wird, greife ich zur 100 g Gaskartusche, weil das ohne Düsenwehsel geht.

                    Bezüglich Verbrauch kann ich nur sagen, dass der Polaris in aller Regel stärker als nötig ist und ich ihn kaum Vollgas laufen lasse. Also verbrauche ich nur genauso viel Brennstoff, wie ich für die Wärmeerzeugung benötige.

                    Mit dem Vega(-Anschluß) hatte ich keine Probleme (immer mit Optimus-Kartuschen).

                    Kommentar


                    • sense
                      Erfahren
                      • 07.01.2013
                      • 152

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Optimus Polaris Optifuel

                      Vielen Dank erstmal für deine Einschätzung.

                      Das die Randparameter für die Tests die gleichen sein müssen, versteht sich eigentlich von selbst, da sonst keine verwertbaren Ergebnisse raus kommen.
                      Falls du mal Zeit und Freude hast könntest du uns ja mal ein paar Ergebnisse präsentieren.

                      Die einzige kleine Einschränkung: Beim Simmern mit Gas ist die Flamme etwas windanfälliger, aber wozu gibt’s den Windschutz!?
                      Das würde meine Vermutung bestätigen, dass das Gemisch von Sauerstoff zu Brennstoff nicht so optimal ist durch nur eine Düse. Ein Windschutz sollte ja immer eingesetzt werden aber auch gerade auf das Simmern kommt es ja drauf an.

                      Ich nehme den Polaris inzwischen viel lieber mit als den Omnifuel oder den Whisperlite Universal, weil im tagtäglichen Gebrauch die Universaldüse einfach so benutzerfreundlich ist! Generell koche ich mit Benzin, aber wenn nach dem Essen oder zwischendurch ein Schluck heißes Wasser für den Kaffee gebraucht wird, greife ich zur 100 g Gaskartusche, weil das ohne Düsenwehsel geht
                      Für kleine Sachen greife ich auch sehr gern zu Gaskartuschen bei meinem Omnilite (Der Düsenwechsel ist auch in ca. 1 min erledigt) Das Simmern funktioniert genauso gut wie bei Benzin und das schätze ich sehr. Bei meinen alten Nova der auf Gas umgebaut war, hatte ich immer Probleme beim Simmern mit Gas. Mit Vollgas lief er stabil aber regulieren war nicht so gut möglich wie mit den Omnilite.
                      Leider hab ich den Nova nicht mehr und kann keine Messung durchführen.

                      Bin aber auf der Suche nach einem größeren Multifuel Kocher und da steht der Polaris mit auf der Kaufliste.
                      Was mich jedoch stört ist der abgespeckte Vega Anschluss ohne Regler. Du hast den ja schon durch den richtigen Vega Anschluss ersetzt.
                      Da verstehe ich Optimus nicht. Dadurch das kein Regler an dem Schlauchende ist, bleibt bei dem Einsatz von Gas immer ein Restmenge an Gas in dem Schlauch zurück. Das übliche Leer brennen des Schlauchs ist bei Gas nicht gewährleistet. Die Gasmenge in dem Schlauch mag nicht viel sein aber aus meiner Sicht ist sowas ein No-Go wenn irgendwo Brennstoff in dem Kocher zurück bleibt und sich unter dummen Umständen sogar ein zündfähiges Gemisch bilden kann.
                      Sollte Optimus den originalen Vega Regler noch verbauen bzw. eine andere Lösung finden, wird er zu einer echte Alternative zum Omnifuel. Bis dahin warte ich aber noch die Globeboot ab und lass ihn mir ordentlich vorführen und testen.

                      Kommentar


                      • GooSe1977
                        Gerne im Forum
                        • 19.07.2011
                        • 85

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Optimus Polaris Optifuel

                        Ich habe seit 1 Woche auch den Polaris. Es ist mein erster Kocher der mit Benzin und Diesel läuft.

                        Wie gut läuft der mit Diesel ?

                        Und bei Gas hab ich ewig Probleme den ans laufen zu bekommen. Ich dreh 1/4 auf und halte unten das Feuerzeug dran und nix passiert, ganz selten fängt er mal an zu brennen, auch 1/8 oder mehr ändern nix - gibts da nen Trick ?

                        THX Bastian
                        THX

                        Kommentar


                        • Ferdi
                          Fuchs
                          • 03.03.2011
                          • 1068

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Optimus Polaris Optifuel

                          Hier stellt Michael von Optimus den Polaris vor:
                          https://www.youtube.com/watch?v=57ZeiDRQB14
                          Er gibt für das Anzünden im Gasbetrieb den Tipp, bei Verwendung von Feuerzeugen mit normaler gelber Flamme den Kocher durch die seitlichen Öffnungen, d.h. von unten zu zünden. Mit Feuerzeugen mit blauer Flamme (z.B. Glühpunkt-Feuerzeuge) zündet man besser von oben.

                          Kommentar


                          • GooSe1977
                            Gerne im Forum
                            • 19.07.2011
                            • 85

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Optimus Polaris Optifuel

                            So, Video hab ich geschaut, mit blauer Flamme ist das ganze auch kein Problem. Damit leb ich jetzt mal ...
                            Gestenr wollte ich Brot backem im Omnia Stove und dazu die Gasflamme recht niedrig halten. Diese fängt an zu pulsieren und geht dann schnell aus ... mit dem einfachen Kartuschenbrenner gehts problemlos auf niedriger Stufe.
                            Ist das generall ein Feature von solchen Multifuelbrennern ?
                            THX

                            Kommentar


                            • Ferdi
                              Fuchs
                              • 03.03.2011
                              • 1068

                              • Meine Reisen

                              #34
                              Anschluss ohne Regler!

                              Zitat von sense Beitrag anzeigen
                              Was mich jedoch stört ist der abgespeckte Vega Anschluss ohne Regler. Du hast den ja schon durch den richtigen Vega Anschluss ersetzt.
                              Das hat bei mir nur praktische Gründe und ist NICHT als Verbesserung gedacht: Der Originalanschluß stand mir einmal nicht zur Verfügung, so daß der Vega-Anschluß hergenommen wurde.

                              Zitat von sense Beitrag anzeigen
                              Da verstehe ich Optimus nicht. Dadurch das kein Regler an dem Schlauchende ist, bleibt bei dem Einsatz von Gas immer ein Restmenge an Gas in dem Schlauch zurück. Das übliche leer brennen des Schlauchs ist bei Gas nicht gewährleistet. Die Gasmenge in dem Schlauch mag nicht viel sein aber aus meiner Sicht ist sowas ein No-Go wenn irgendwo Brennstoff in dem Kocher zurück bleibt und sich unter dummen Umständen sogar ein zündfähiges Gemisch bilden kann.
                              Sollte Optimus den originalen Vega Regler noch verbauen bzw. eine andere Lösung finden, wird er zu einer echte Alternative zum Omnifuel.
                              Ich sehe das anders: Den Kocher mit Flüssiggas im Schlauch ausmachen durch Schließen des Reglers am Brenner wäre allerdings keine gute Idee, denn
                              1. nach dem Abkühlen wird dieser Regler eingeklemmt, d.h. er geht etwas schwerer wieder auf (unnötige Materialbelastung) und
                              2. wenn dann die Kartusche abgenommen wird, entweicht natürlich das ganze Flüssiggas aus dem Schlauch (unwirtschaftlich & Feuergefahr).

                              Daher: Auch mit ggf. am Schlauchanfang vorhandenem Regler sollte man leer brennen lassen durch Aufrichten der Kartusche, also um vom Flüssiggasbetrieb in Gasbetrieb zu wechseln. Da läuft das Ausschalten ähnlich wie beim Benzinbetrieb ab, nur dass der Kocher nicht ausgeht, wenn im Schlauch kein Flüssiggas mehr ist. Das im Schlauch verbleibende gasförmige Gas ist wirtschaftlich zu vernachlässigen und stellt keine Feuergefahr dar.

                              Ein Pluspunkt der Polaris-Pumpe ist ja der an der Pumpe befindliche Regler, das hat Primus nicht: Beim Verbinden von Brenner und Polarispumpe ist es unwichtig, ob die Flasche unter Druck steht (z.B. durch Wärme), es wird trotzdem kein Treibstoff herauströpfeln.

                              Optimus wird den Polaris sicherlich nicht mit einem weiteren Regler ausstatten; das wären dann incl. dem an der Pumpe ja drei Stück.
                              Zuletzt geändert von Ferdi; 19.07.2015, 21:51. Grund: Bilder und Video PolarDawg dauert noch etwas...

                              Kommentar


                              • Ferdi
                                Fuchs
                                • 03.03.2011
                                • 1068

                                • Meine Reisen

                                #35
                                Die PolarDawg Leisebrennerkappe

                                Zitat von GooSe1977 Beitrag anzeigen
                                ... die Gasflamme recht niedrig halten. Diese fängt an zu pulsieren und geht dann schnell aus ...Ist das generall ein Feature von solchen Multifuelbrennern ?
                                Das Simmern geht beim Polaris mit einer Leisebrennerkappe deutlich besser als mit dem original Prellblech.

                                Mit der mittlerweile auch bei i.materilalise.com verfügbaren PolarDawg Leisebrennerkappe von Gary Adams kann auf kleiner Flamme gesimmert werden – was der Polaris mit Original-Prellblech nicht so gut schafft. Da der Brenner ähnlich, aber nicht identisch mit dem Novabrenner ist, macht die extra für den Polaris gestaltete PolarDawg-Kappe Sinn, auch wenn die Dawg-A-Nova-Kappe benutzbar ist.

                                Drei Ansichten, jeweils links die Dawg-A-Nova-Kappe und rechts die PolarDawg:





                                Im Video habe ich drei Optimusse erst mit Prellblech und dann mit Silentburner brennen lassen. Die mitgefilmte Smartphone-App war möglicherweise nicht sehr zuverlässig, daher schreibe ich keine Dezibel-Werte auf. Man kann sie aber im Video ablesen.
                                Vor allem ist deutlich hörbar, wie viel leiser die Silentburner sind:



                                Reihenfolge:
                                1. Hiker Prellblech
                                2. Hiker Silentburner Dawg-A-Nova
                                3. Polaris Prellblech
                                4. Polaris Silentburner PolarDawg
                                5. Nova Prellblech
                                6. Nova Silentburner Dawg-A-Nova

                                Kommentar


                                • lutz-berlin
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 08.06.2006
                                  • 11882

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Optimus Polaris Optifuel

                                  Auch bei anderen Prallblech Kochern verbessert eine Leisebrenner Kappe die simmer Eigenschaften.
                                  Getestet beim Primus Omnilight ti.BRS8 stove
                                  Dank an Ferdi für den Testbericht.
                                  MFG
                                  Lutz
                                  Zuletzt geändert von lutz-berlin; 20.07.2015, 05:25.

                                  Kommentar


                                  • sense
                                    Erfahren
                                    • 07.01.2013
                                    • 152

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Anschluss ohne Regler!

                                    Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
                                    Ich sehe das anders: Den Kocher mit Flüssiggas im Schlauch ausmachen durch Schließen des Reglers am Brenner wäre allerdings keine gute Idee, denn
                                    1. nach dem Abkühlen wird dieser Regler eingeklemmt, d.h. er geht etwas schwerer wieder auf (unnötige Materialbelastung) und
                                    2. wenn dann die Kartusche abgenommen wird, entweicht natürlich das ganze Flüssiggas aus dem Schlauch (unwirtschaftlich & Feuergefahr).

                                    Daher: Auch mit ggf. am Schlauchanfang vorhandenem Regler sollte man leer brennen lassen durch Aufrichten der Kartusche, also um vom Flüssiggasbetrieb in Gasbetrieb zu wechseln. Da läuft das Ausschalten ähnlich wie beim Benzinbetrieb ab, nur dass der Kocher nicht ausgeht, wenn im Schlauch kein Flüssiggas mehr ist. Das im Schlauch verbleibende gasförmige Gas ist wirtschaftlich zu vernachlässigen und stellt keine Feuergefahr dar.
                                    Der Polaris hat den Konstruktionsbedingter Nachteil das er im Gasbetrieb nur mit dem Regler am Brenner ausgeschaltet werden kann. Ein leer brennen des Schlauches ist leider nicht möglich, da zwischen dem Regler am Kocher und dem Anschlussventil für die Gaskartusche ein Restvolumen eingeschlossen bleibt.
                                    Hierbei kommt es zwangsläufig beim Abkühlvorgang dazu, dass der Regler festklemmt wenn nicht direkt nach dem erlöschen des Kochers die Gaskartusche von dem Kocher getrennt und der Regler wieder geöffnet wird.
                                    Zudem entweicht durch das Abschrauben der Gaskartusche das eingeschlossene Volumina im Schlauch leider nicht völlig, da das Gas aus der Kartusche gegendrückt und beim Abschrauben das Anschlussventil des Schlauchs schließt und das Volumina im Schlauch einsperrt.

                                    Alle Gasschlauchkocher haben aus guten Grund den Regler am Schlauchanfang auch wenn dies das Simmern des Gaskochers erschwert. Dafür ist ein sicheres leer brennen und ab- und aufschrauben der Gaskartusche gewährleistet.

                                    Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
                                    Ein Pluspunkt der Polaris-Pumpe ist ja der an der Pumpe befindliche Regler, das hat Primus nicht: Beim Verbinden von Brenner und Polarispumpe ist es unwichtig, ob die Flasche unter Druck steht (z.B. durch Wärme), es wird trotzdem kein Treibstoff herauströpfeln.
                                    Da die Brennstoffflasche vorzugsweise drucklos transportieren sollte nehme ich meine Pumpe immer aus der Brennstoffflasche und setze sie erst ein wenn gekocht werden soll (Ich transportiere meine Brennstoffflasche z.B. auch in einer Flaschenhalterung am Fahrrad und die Pumpe extra Verpackt. Damit halte ich die Pumpe sauber von Staub und Dreck während der Fahrt) sehe ich diesen Punkt mit dem Pumpenregler eher als neutralen +/- Punkt an.

                                    Kommentar


                                    • GooSe1977
                                      Gerne im Forum
                                      • 19.07.2011
                                      • 85

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Optimus Polaris Optifuel

                                      Danke für das Video, ich denke vor der nächsten reise wirds so ne Leisebrennerkappe geben....
                                      Habt ihr noch nen tipp wie ich bei größeren Pfannen die Hitze besser verteilt bekommen als nur den Hotspot in der Mitte ?
                                      THX

                                      Kommentar


                                      • DerOmsen
                                        Neu im Forum
                                        • 18.08.2015
                                        • 2

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Optimus Polaris Optifuel

                                        Hallo zusammen
                                        Ich habe mir vor ein paar Tagen den Optimus Polaris Optifuel gekauft. Nach langer suche nach dem richtigen Kocher hab ich mich dafür entschieden. Beim ersten ausprobieren des Kochers hatte ich aber schon die ersten Probleme und genau da hab ich ein paar Fragen die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

                                        Ich habe den Kocher an eine Handelsübliche Gaskartusche geschlossen (in meinem Fall eine von Coleman EN 417 // Butan 70 - Propan 30) - soweit kein Problem. Beim entzünden des Kochers bei geringer Gasmenge loderte eine gelbe kleine Flamme, wie aus einem Feuerzeug. Beim aufdrehen der Gaszufuhr passierten dann zwei Dinge. Entweder die Flamme wurde blau ging jedoch bei weiterem aufdrehen unter starkem flackern direkt aus oder der Kocher ging direkt aus und kleine schwarze rußpartikel kamen aus dem Brenner. Meine Frage ist jetzt, kann es an der Gaskartusche und dem damit zusammenhängenden unterschiedlichen Gasgemisch liegen oder liegt es am Brenner selber.
                                        Ich habe alles doppelt und dreifach gereinigt, alles überprüft und komme einfach nicht weiter.
                                        Ich freue mich auf eure Antworten.

                                        Kommentar


                                        • lutz-berlin
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 08.06.2006
                                          • 11882

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Optimus Polaris Optifuel

                                          User Ferdi ist der richtige Ansprechpartner

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X