Edelrid Hexon Multifuel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • xuanxang
    Erfahren
    • 16.04.2014
    • 197

    • Meine Reisen

    AW: Edelrid Hexon Multifuel

    Zitat von bl4 Beitrag anzeigen
    ich habe den Flammenverteiler verloren...
    Meinst du das Prallblech? Dann passt wahrscheinlich kein anderes, weil jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht, aber wenn du dort, wo du dich gerade aufhältst, ein Outdoorladen findest, würde ich es einfach mal probieren. Was aber ist aus deinem Problem mit dem Schlauch geworden? Die Lösung eines Problems interessieren mich/ uns genau so , wie die Erkennung desselben. Wenn du länger unterwegs sein solltest, könnte ich dir ein Prallblech per Post schicken, habe noch eins im Keller, komme aber vor Samstag nicht auf die Post.
    Zuletzt geändert von xuanxang; 08.04.2015, 06:57.
    Gruß Rolf

    Kommentar


    • lutz-berlin
      Freak

      Liebt das Forum
      • 08.06.2006
      • 11874

      • Meine Reisen

      AW: Edelrid Hexon Multifuel

      prallblech vom msr xgr sollte einigermaßen passen (ohne garantie )

      Kommentar


      • bl4
        Anfänger im Forum
        • 27.02.2008
        • 14

        • Meine Reisen

        AW: Edelrid Hexon Multifuel

        Vielen Dank, ja ich meine das Prallblech.
        Der Edelrid Support konnte mir nicht weiterhelfen, außer mit dem Verweis, dass ich die Prallbleche von Primus oder MSR mit etwas biegen und anpassen mal probieren könnte.
        Die Benzinkocher gibts es hier in den Outdoorläden allerdings nicht oder ganz selten, deshalb müsste ich wahrscheinlich irgendwo eins bestellen. Ich schaue mich in der nächsten Stadt nochmal nach dem von Lutz genannten XGR um, aber danke schonmal für dein Angebot.

        Beim Schlauch habe ich letztendlich nicht selbst rumgebastelt sondern den umständlichen Umweg über einen Fachhändler in Deutschland genommen und mir eine komplett neue Pumpe schicken lassen. Etwas teuer... aber funktioniert einwandfrei.

        Kommentar


        • eisen
          Erfahren
          • 03.10.2005
          • 331

          • Meine Reisen

          AW: Edelrid Hexon Multifuel

          Zitat von bl4 Beitrag anzeigen

          Beim Schlauch habe ich letztendlich nicht selbst rumgebastelt sondern den umständlichen Umweg über einen Fachhändler in Deutschland genommen und mir eine komplett neue Pumpe schicken lassen. Etwas teuer... aber funktioniert einwandfrei.
          Hu, kostenintensives Schläuchlein. Edelrid wollte nicht helfen? Wundert mich. Wenn du da unten kein Prallblech auftun kannst einfach zum nächstbesten Schlosser/Metallbetrieb wackeln und dir aus dem hitzebeständigsten Blech, was die rumliegen haben (z.B. Messing) was schneiden und biegen lassen (am besten gleich zwei). Kostet die Jungs 10 Minuten mit der Blechschere. Hinterher was Nettes in die Kaffeekasse, da freuen die sich. Das hält ganz sicher ne Weile und wäre die elegantere Nummer, als sich umständliche was aus dem Ausland kommen zu lassen, ist ja auch bloss Blech.

          Grüsse,
          Eisen

          Kommentar


          • xuanxang
            Erfahren
            • 16.04.2014
            • 197

            • Meine Reisen

            AW: Edelrid Hexon Multifuel

            Alternativ kannst du vielleicht auch gleich nach einem Camping Gas Kocher bleuet c206 gucken, wenn auffindbar, die Pilzartige Kappe davon abschrauben und anstatt des Bleches in den Edelrid reinfriemeln, dann kannst du dich auch noch beim Kaffee kochen mit deiner Freundin unterhalten, was ja im Gebrauch mit dem Prallblech schlecht möglich ist.
            Gruß Rolf

            Kommentar


            • bl4
              Anfänger im Forum
              • 27.02.2008
              • 14

              • Meine Reisen

              AW: Edelrid Hexon Multifuel

              Edelrid hat mir nur mitgeteilt, dass eine Reparatur nicht möglich ist und ich mich an meinen Fachhändler wenden soll.

              Zwei gute Hinweise - vielen Dank! Ich habe lokal nochmal nachgefragt und ein Laden in der nächsten größeren Stadt hat so ein Teil für den MSR Dragonfly für $5 Dollar - das wird wohl die einfachste Lösung sein, wenn alles passt.

              Du meintest wahrscheinlich diesen Umbau? (Werden die Bilder nur bei mir nicht geladen?) Klingt interessant was man da so tunen kann, behalte ich im Hinterkopf :-).
              Zuletzt geändert von bl4; 15.04.2015, 10:55.

              Kommentar


              • xuanxang
                Erfahren
                • 16.04.2014
                • 197

                • Meine Reisen

                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                Guck
                Gruß Rolf

                Kommentar


                • lutz-berlin
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 08.06.2006
                  • 11874

                  • Meine Reisen

                  Edelrid Hexon Multifuel

                  http://www.outdoorseiten.net/forum/s....php?p=1395340

                  Man kann sehr wohl ein neues Steigrohr in die Pumpe einkleben, schlechter Service von Edelrid( Vaude)


                  btw: eine Pumpe vom BRS 8
                  Stove kostet ca 20€
                  Zuletzt geändert von lutz-berlin; 13.04.2015, 07:00.

                  Kommentar


                  • bl4
                    Anfänger im Forum
                    • 27.02.2008
                    • 14

                    • Meine Reisen

                    AW: Edelrid Hexon Multifuel

                    Ups keine Ahnung was ich oben verlinkte - habs korrigiert.
                    Ja genau diesen Strang meinte ich, klingt das es einen Umbau Wert ist, wenn ich so ein Teil auftreiben kann =).

                    Kommentar


                    • rhs
                      Gerne im Forum
                      • 08.09.2011
                      • 77

                      • Meine Reisen

                      AW: Edelrid Hexon Multifuel

                      Falls noch jemand Probleme hat mit den

                      - Standbeinen des Hexon (Verbiegen infolge Hitze)

                      Ich habe an Exped ein Mail geschrieben und die haben mir freundlicherweise neue Standbeine Gratis aus DE in die Schweiz gesendet. Die Standfüsse haben nun eine andere Legierung (denke ich zumindest gemäss der etwas anderen Farbe) und sollten daher Hitzebeständiger sein...

                      Super Service hier von Edelrid.

                      Kommentar


                      • eisen
                        Erfahren
                        • 03.10.2005
                        • 331

                        • Meine Reisen

                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                        Zitat von rhs Beitrag anzeigen
                        Falls noch jemand Probleme hat mit den

                        - Standbeinen des Hexon (Verbiegen infolge Hitze)

                        Ich habe an Exped ein Mail geschrieben und die haben mir freundlicherweise neue Standbeine Gratis aus DE in die Schweiz gesendet. Die Standfüsse haben nun eine andere Legierung (denke ich zumindest gemäss der etwas anderen Farbe) und sollten daher Hitzebeständiger sein...

                        Super Service hier von Edelrid.
                        Die neuen sind aus Titan. Mir hat Edelrid vor einer Weile auch einen neuen Satz Beinchen spendiert.

                        Grüsse,
                        Stefan

                        Kommentar


                        • HoH
                          Neu im Forum
                          • 28.09.2015
                          • 1

                          • Meine Reisen

                          AW: Zwei Jahre Edelrid Hexon Multifuel - es reicht!

                          War früher ein Fan der Benzinkocher, aber Madame will die partout nicht anfassen, und Gas ist letztlich doch viel komfortabler.

                          Also hab ich mich vom »Vielstoffkocher« Hexon verführen lassen, der auch noch dazu in den Trangia-Sturmkocher paßt.
                          Zuerst mit Gas betrieben, und von Anfang an das Problem gehabt, daß das Gas mit so hohem Druck austritt, daß es die Flamme des Feuerzeuges ausbläst. Die eingeschränkte Zugänglichkeit des Brenners im Trangia-Gehäuse erschwert das Anzünden noch mehr. Anderen scheint es ähnlich gegangen zu sein http://www.gearforum.de/topic/4389-probleme-mit-edelrid-hexon-mutifuel/, wenn dort auch andere Probleme mit hineingespielt haben mögen.

                          Dann mit Benzin versucht (stets nur Reinbenzin) – na ja, zum Schluß habe ich ihn immer irgendwie zum Laufen gebracht, aber richtig willig war er nicht. Ich habe mehrere MSR XG-K und Whisperlites gehabt, die waren auch nicht immer problemfrei, vor allem, wenn sie älter wurden, aber der letzte XG-K mit der selbstreinigenden Düse läuft eigentlich seit Jahren sehr zuverlässig.

                          Herausragend ist allenfalls die Lautstärke des Hexon; sie macht ihn zum Schrecken aller Campingplätze und seinen Besitzer zum Gespött seiner Mitreisenden. Das ist wirklich eine Frechheit von Edelrid! Bewundernswert, was die Forumsteilnehmer hier an Hirnschmalz und Arbeit investieren, um dieses Teil leiser zu machen, aber ich glaube, das wäre eigentlich die Aufgabe von Edelrid gewesen.

                          Im heurigen Urlaub wollten wir dann wieder mit Gas kochen, und da ließ sich der Hexon gar nicht mehr entzünden. Etwas weniger als ideale Bedingungen (ein Windhauch, ein schlechtes Feuerzeug) hat man ja praktisch immer. Wir haben dann noch Geld für Streichhölzer und lange Grillfeuerzeuge ausgegeben, aber umsonst. Ein kleiner MSR Pocket Rocket hat uns den Urlaub dann gerettet.

                          Jetzt reicht es; wir haben einen Trangia-Gasbrenner bestellt. Edelrid gibt seitenlange Nachhaltigkeitsberichte heraus, aber am nachhaltigsten wäre es, Produkte herzustellen, die man nicht schon nach zwei Jahren verschrotten muß.

                          Kommentar


                          • Luupo
                            Dauerbesucher
                            • 01.01.2012
                            • 839

                            • Meine Reisen

                            AW: Edelrid Hexon Multifuel

                            Hab mich letzte Woche wegen der Standfüße meines Hexon an Edelrid gewannt.
                            Bei mir haben sich die Standfüße verzogen und der Kocher wackelte und die Füße ließen sich nicht mehr gescheit einklappen.

                            Obwohl außerhalb der Garantie hat mir Edelrid völlig kostenlos ein Satz Ersatzbeine (die neuen, überarbeiteten) zugeschickt.

                            Was soll ich sagen....... ich bin wieder super zufrieden mit dem Kocher.

                            Bei mir funktioniert der einfach in jeder Situation bestens.
                            Lautstärke? Na und? Ich hab in der Regel keine Nachbarn auf Tour die das stören könnte.
                            Wie plane und fotografiere ich die Milchstraße?

                            Kommentar


                            • rhs
                              Gerne im Forum
                              • 08.09.2011
                              • 77

                              • Meine Reisen

                              AW: Zwei Jahre Edelrid Hexon Multifuel - es reicht!

                              Zitat von HoH Beitrag anzeigen
                              War früher ein Fan der Benzinkocher, aber Madame will die partout nicht anfassen, und Gas ist letztlich doch viel komfortabler.

                              Also hab ich mich vom »Vielstoffkocher« Hexon verführen lassen, der auch noch dazu in den Trangia-Sturmkocher paßt.
                              Zuerst mit Gas betrieben, und von Anfang an das Problem gehabt, daß das Gas mit so hohem Druck austritt, daß es die Flamme des Feuerzeuges ausbläst. Die eingeschränkte Zugänglichkeit des Brenners im Trangia-Gehäuse erschwert das Anzünden noch mehr. Anderen scheint es ähnlich gegangen zu sein http://www.gearforum.de/topic/4389-probleme-mit-edelrid-hexon-mutifuel/, wenn dort auch andere Probleme mit hineingespielt haben mögen.

                              Dann mit Benzin versucht (stets nur Reinbenzin) – na ja, zum Schluß habe ich ihn immer irgendwie zum Laufen gebracht, aber richtig willig war er nicht. Ich habe mehrere MSR XG-K und Whisperlites gehabt, die waren auch nicht immer problemfrei, vor allem, wenn sie älter wurden, aber der letzte XG-K mit der selbstreinigenden Düse läuft eigentlich seit Jahren sehr zuverlässig.

                              Herausragend ist allenfalls die Lautstärke des Hexon; sie macht ihn zum Schrecken aller Campingplätze und seinen Besitzer zum Gespött seiner Mitreisenden. Das ist wirklich eine Frechheit von Edelrid! Bewundernswert, was die Forumsteilnehmer hier an Hirnschmalz und Arbeit investieren, um dieses Teil leiser zu machen, aber ich glaube, das wäre eigentlich die Aufgabe von Edelrid gewesen.

                              Im heurigen Urlaub wollten wir dann wieder mit Gas kochen, und da ließ sich der Hexon gar nicht mehr entzünden. Etwas weniger als ideale Bedingungen (ein Windhauch, ein schlechtes Feuerzeug) hat man ja praktisch immer. Wir haben dann noch Geld für Streichhölzer und lange Grillfeuerzeuge ausgegeben, aber umsonst. Ein kleiner MSR Pocket Rocket hat uns den Urlaub dann gerettet.

                              Jetzt reicht es; wir haben einen Trangia-Gasbrenner bestellt. Edelrid gibt seitenlange Nachhaltigkeitsberichte heraus, aber am nachhaltigsten wäre es, Produkte herzustellen, die man nicht schon nach zwei Jahren verschrotten muß.
                              Hallo

                              Hast du mal die Düse mit der Nadel ausgestossen?
                              Ich habe nie Probleme mit dem anzünden. Habe den Kocher auch schon Freunden ausgeliehen, war nie ein Problem...

                              Das mit der Lautstärke ist so, stört mich aber weniger.


                              Gruss

                              Kommentar


                              • windriver
                                Moderator
                                Fuchs
                                • 25.11.2014
                                • 1504

                                • Meine Reisen

                                AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                Hi , ich hatte bisher auch noch keine Probleme mit dem Hexagon, egal ob Sommer , Winter , Gas oder Benzin. Ich finde er unterscheidet sich in Funktion und Geräusch nicht von meinen Primus Multifuel . Is halt ein Prallblechkocher , wenn man den Juwel kennt , findet man das zarte Gesäusel des Hexagon eigentlich ganz nett .

                                MfG , windriver

                                Kommentar


                                • Death666
                                  Gerne im Forum
                                  • 10.08.2012
                                  • 71

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                  Ich hab schon seit 2012 einen Hexon mit dem ich bis heute sehr zufrieden bin. Für meine erste Tour hab ich mir jetzt ein Trangia Kochsystem gekauft. Soweit funktioniert auch alles bestens aber was mich ein wenig stört ist das man den Hexon jedesmal von der Brennstoffflasche trennen muß um das Trangia zusammenzupacken und beim abschrauben von der Flasche dann die Hände voller Benzin hat. Gibts da einen Trick ?

                                  Kommentar


                                  • flyingscot
                                    Erfahren
                                    • 27.12.2007
                                    • 377

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                    Leerbrennen und warten bis der Druck komplett entwichen ist sollte eigentlich reichen...

                                    Kommentar


                                    • Torres
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 16.08.2008
                                      • 26471

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                      Ich habe damals keinen gefunden und ihn daher verkauft.
                                      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                                      Kommentar


                                      • Death666
                                        Gerne im Forum
                                        • 10.08.2012
                                        • 71

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                        Ok danke das mit dem komplett leerbrennen werd ich mal testen :-)

                                        Naja verkaufen ist ansich keine Option da man zuviel Minus macht. Zumal bei welchen Multifuel Brennern tritt das denn nicht auf ?

                                        Kommentar


                                        • lutz-berlin
                                          Freak

                                          Liebt das Forum
                                          • 08.06.2006
                                          • 11874

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Edelrid Hexon Multifuel

                                          Brennstoffflasche umdrehen und warten bis der Brenner aus geht, dann die Flasche abschrauben(das ist keine Zauberei)

                                          macht man bei allen Multifuel

                                          bei Optimus steht es auf den Pumpen ( ON/ OFF )
                                          Zuletzt geändert von lutz-berlin; 05.02.2016, 16:33.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X