Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schattenschläfer
    Fuchs
    • 13.07.2010
    • 1153

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

    Ich denke generell musst du einen Kompromiss zwischen Gewicht und Robustheit finden.

    Dass ein Hilleberg doppelt so schwer ist wie ein Tarptent liegt ja nicht dran, dass die keine Zelte bauen können, sondern dass sie eben wesentlich robuster sind: Stoffe, Gestänge, Boden, Gesamtkonstruktion. Ein freistehendes Zelt ist konstruktionsbedingt immer auch schwerer als eines, das man z.B. nur mit Trekkingstöcken aufstellt. Dafür eben auch windstabiler und es steht auch, wenn man z.B. auf felsigem Untergrund keine Heringe in den Boden kriegt (in Skandinavien vermutlich weniger problematisch).

    Auch bei starkem Regen finde ich ein richtiges Innenzelt schon viel angenehmer als diese Einwand- oder nur Netzstoffzelte.
    Und naja, du bis 1,95 mit Konfektionsgröße XL-XXL, ob da die letzten 150g Gewichtsersparnis beim Zelt so entscheidend sind..

    Wenn dir die Liegelänge wichtig ist, wäre vermutlich ein Tunnel interessant. Wie wäre z.B. ein Wechsel Pathfinder?

    Kommentar


    • mitreisender
      Alter Hase
      • 10.05.2014
      • 4314

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

      Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
      Wie wäre z.B. ein Wechsel Pathfinder?
      Das Pathfinder mag ja Liegelänge haben, aber der TE wird sich darin kaum bewegen können, geschweige denn sitzen und das war ihm wichtig

      Kommentar


      • Lateralus1871
        Anfänger im Forum
        • 17.01.2017
        • 23

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

        Hallo,

        Richtig. Das Pathfinder fällt aufgrund der sehr gerigen Höhe aus.

        Mein Favorit ist bisher definitiv das Unna aufgrund der Liegefläche die gut nutzbar ist, da die Seiten nicht sofort super flach werden.
        Das Chinook wird noch getestet.

        Kommentar


        • lina
          Freak

          Vorstand
          Liebt das Forum
          • 12.07.2008
          • 37083

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

          Zitat von Lateralus1871 Beitrag anzeigen
          Ich gebe ja wirklich zu vom Zelten nicht allzu viel praktische Erfahrung zu haben. Das mit den seitlichen Eingängen in die Apsis hat sicher seine Berechtigung / Nutzen und auch für funktioniert für viele Nutzer. Für mich tuts das bei einem 1-2P Zelt definitiv nicht.
          Du legst noch den Schwerpunkt auf’s Reinkrabbeln bei schönem Wetter
          Aber das Unna ist dennoch ein super Zelt.

          Kommentar


          • wAvE
            Anfänger im Forum
            • 23.11.2016
            • 45

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

            Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
            Ich denke generell musst du einen Kompromiss zwischen Gewicht und Robustheit finden.

            Dass ein Hilleberg doppelt so schwer ist wie ein Tarptent liegt ja nicht dran, dass die keine Zelte bauen können, sondern dass sie eben wesentlich robuster sind: Stoffe, Gestänge, Boden, Gesamtkonstruktion. Ein freistehendes Zelt ist konstruktionsbedingt immer auch schwerer als eines, das man z.B. nur mit Trekkingstöcken aufstellt.
            Das kann ich so, zumindest aus technischer Sicht nicht bestätigen. Hilleberg nutzt bei den beliebten leichten Zelten 30D Nylon .. Genau wie das Tarptent auch tut. Und dort kann man für 1,2kg schon etwas freistehendes bekommen. Die Zelte von Trekkertent die auch deutlich leichter sind gibt es zum Teil sogar mit 40D.

            Schau dir mal die Tarptents oder Trekkertents an, ich will auch etwas sehr robustes (für ne weltreise - siehe mein Beitrag in diesem Forum) und ich denke die Qualität ist ausreichend dafür - schließlich werden diese Zelte auch für Tru Hikes genutzt.

            Kommentar


            • lina
              Freak

              Vorstand
              Liebt das Forum
              • 12.07.2008
              • 37083

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

              Man muss mit den Leichtzelten aber vorsichtiger umgehen. Beim Unna kann ich einfach den Rucksack ins Zelt werfen, ohne dass viel passieren kann. Beim Skyscape Trekker beispielsweise (wo sich der Eingang ähnlich angenehm wie beim Unna gestaltet) sollte ich den Rucksack eher vorsichtig hinein heben. Außerdem muss ich darauf achtgeben, dass die Bodenwanne nicht komplett niedergedrückt wird, so dass es keine "Wanne" mehr ist, sondern eine flache Plane, der Zeltboden kann rutschiger sein wegen des leichteren Materials (oft Silnylon wie das AZ), und ich brauche einen wärmeren Schlafsack, weil es mehr zieht. Mit den Bedingungen, wie Kondens entstehen kann und was man dann tun kann, habe ich außerdem bei Mehr-oder-weniger-Einwandzelten mehr Aufwand als bei einer Kombination von Innenzelt und Außenzelt.
              Zuletzt geändert von lina; 20.01.2017, 10:37.

              Kommentar


              • Schattenschläfer
                Fuchs
                • 13.07.2010
                • 1153

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                Zitat von wAvE Beitrag anzeigen
                Das kann ich so, zumindest aus technischer Sicht nicht bestätigen.
                Schau dir mal die Tarptents oder Trekkertents an, ich will auch etwas sehr robustes (für ne weltreise - siehe mein Beitrag in diesem Forum) und ich denke die Qualität ist ausreichend dafür - schließlich werden diese Zelte auch für Tru Hikes genutzt.
                Also ich habe selbst ein Tarptent (stratospire ii) und schätze diese Zelte auch sehr. Wenn man beides kennt, ist wirklich zweifelsfrei klar, dass so eine HB - Kuppel um einiges robuster ist und mäßig gute Behandlung viel länger verzeiht. Das ist keine Frage der Vorliebe, sondern einfach ein Unterschied.

                Ich persönlich komme damit gut klar und halte (m)ein Tarptent für ausreichend robust bei klaren Vorteilen in Sachen Gewicht und Packmaß. Ebenso klar auf der Hand liegt die wesentlich höhere Langlebigkeit etc. eines Unna. Schnallen, Stangen, Boden, Nähte, komplett abdichtbare Türen/ Lüfter, Schlechtwetterschutz etc.

                Ein freistehendes Rainbow mit knapp 1,2 kg ist halt ein nur mit zusätzlichen Stöcken freistehendes Einwandzelt mit einem extra Mückenschutz aus Netzstoff und damit m.E. nicht die erste Empfehlung wenn etwas möglichst robustes für Skandinavien gesucht wird. Ein sehr gutes Zelt, aber eben für andere Anforderungen.

                Kommentar


                • Lateralus1871
                  Anfänger im Forum
                  • 17.01.2017
                  • 23

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                  Also, das Lunar fällt durch da es keinen Platz Vorteil bietet. Es ist zwar in der Mitte schön hoch, aber die Seiten sind zu flach.
                  Zudem hätte ich wohl wirklich lieber eine Kuppel.

                  Kommentar


                  • mitreisender
                    Alter Hase
                    • 10.05.2014
                    • 4314

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                    Ich sehe bei beiden Lunars durchaus Platzvorteile. Auch wenn sie in einer Richtung schräg abfallen, so hat man dich eine sehr gute Grundhöhe von 122 beim Solo und 114 beim Duo. Auch eine Kuppel hat einen eher kleineren höchsten Punkt, die meisten nur um 95cm bis 100cm.

                    Kommentar


                    • Ultraheavy
                      Alter Hase
                      • 06.02.2013
                      • 3184

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                      Unter einem Kilo, sehr robust, wetterfest, wird aber in der Länge wohl nicht ausreichen.
                      https://www.hyperlitemountaingear.co...uct_tabs_specs
                      Ich glaub, ich schlaf am Stock

                      Kommentar


                      • Zz
                        Dauerbesucher
                        • 14.01.2010
                        • 913

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                        Hallo,
                        also das Unna ist meiner Meinung nach ein sehr praktisches Zelt, auspacken, 2 Gestängebögen einstecken und ersteinmal fertig, 3 bis 4 Minuten? Mein Wanderfreund hat eines, wenn Du auf die Apside verzichten kannst bzw. Deinen Poncho nutzt, die Liegelänge, das Gewicht und Preis für Dich ok sind, dann machst Du bestimmt nicht viel verkehrt. Wenn man viel draussen ist und weiss, das ist mein Ding, auch in der Zukunft, dann lohnt eine solche Investition durchaus. Die Qualität der HB Zelte ist ja bekannt. Aber nur für ein paar Tage Skandinavien ist es viel Geld. Ob es für 2 Leute auch reicht? Vermutlich eher nicht. Ich glaube sehr viele Nutzer hier, habe mehrere Zelte für spezielle Anforderungen, ist halt letztendlich so. Müßt ihr abwägen.
                        Gruß Z
                        Zuletzt geändert von Zz; 27.01.2017, 00:31.

                        Kommentar


                        • aachenbenne
                          Erfahren
                          • 03.11.2013
                          • 296

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                          Ich werde noch das Aurora 2 Zero-G Line in den Raum. Etwas schwerer aber sehr geräumig dabei.
                          http://www.bschuetz.de - Look at my Blog, my Blog is amazing

                          Kommentar


                          • Ultraheavy
                            Alter Hase
                            • 06.02.2013
                            • 3184

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                            Zitat von HaegarHH Beitrag anzeigen
                            Robust und solide und unter 1kg schliesst sich schon fast aus.
                            Ganz im Gegenteil.
                            Echo II Ultralight Shelter System
                            Nachteil: minimum 10 Heringe.
                            In der 1 Personen Variante (siehe Signatur) bekomme ich nur deshalb keine klaustrophobischen Anfälle weil es weiß ist und man es hoch abspannen kann. Verstellbare Trekkingstöcke vorausgesetzt.


                            Blick aus dem Fußende

                            und zur Seite


                            In dieser Nacht hatte es ordentlich gewittert und im Innenraum war kein Tropfen zu finden.
                            Das Wasser perlt am Cuben Fibre einfach ab.
                            Ohne Trekkingstöcke ein Pfund.
                            Für Stealth auch in Grün erhältlich.

                            Mein Favorit wäre auch das Tarptent Moment, allerdings in der Mesh Variante mit Carbon Stangen und Querbogen: Vorteil bei Hitze.
                            Freistehend mit Querbogen.
                            Ich glaub, ich schlaf am Stock

                            Kommentar


                            • khyal
                              Lebt im Forum
                              • 02.05.2007
                              • 8195

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                              Zitat von Ultraheavy Beitrag anzeigen
                              ...
                              Mein Favorit wäre auch das Tarptent Moment, allerdings in der Mesh Variante mit Carbon Stangen und Querbogen: Vorteil bei Hitze.
                              Freistehend mit Querbogen.
                              Fuer Skandinanavien Mesh-IZ, in Skandinavien hast Du eher andere Probleme als Hitze und fuer Feuchtigkeit / Wind ist ein Nylon Innenzelt (bei der Firma Tarptent solid inner genannt) imho besser.

                              Das Moment ist zu kurz fuer jemand mit 1,95, da wuerde ich, wenn es leicht sein soll, das Stratospire 1 empfehlen, oder wenn es selbsttragend sein soll, das Scarp 2 mit Crossbows, das ist dann auch gross genug fuer 2 und beide haben ausreichend Sitzhoehe fuer 1,95.
                              www.terranonna.de

                              Kommentar


                              • aachenbenne
                                Erfahren
                                • 03.11.2013
                                • 296

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                                Zitat von khyal Beitrag anzeigen

                                Das Moment ist zu kurz fuer jemand mit 1,95, da wuerde ich, wenn es leicht sein soll, das Stratospire 1 empfehlen, oder wenn es selbsttragend sein soll, das Scarp 2 mit Crossbows, das ist dann auch gross genug fuer 2 und beide haben ausreichend Sitzhoehe fuer 1,95.
                                Das Scarp 2 hat doch auch nur 2,18m Innenlänge oder irre ich mich da? (Hatte ich mir damals auch angeschaut und ich bin ähnlich groß.)
                                http://www.bschuetz.de - Look at my Blog, my Blog is amazing

                                Kommentar


                                • khyal
                                  Lebt im Forum
                                  • 02.05.2007
                                  • 8195

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Suche leichtes Trekkingzelt 1-2P

                                  Zitat von aachenbenne Beitrag anzeigen
                                  Das Scarp 2 hat doch auch nur 2,18m Innenlänge oder irre ich mich da? (Hatte ich mir damals auch angeschaut und ich bin ähnlich groß.)
                                  Leider sind nun mal Menschen kein Blatt Papier, das flach auf dem Boden liegt

                                  Die Groesse der Bodenflaeche sagt erstmal nicht besoders viel aus.

                                  Beim Scarp 2 (natuerlich auch beim 1er aehnlich, aber es geht ja hier um meine Empfehlung fuer´s Scarp 2) geht an den Enden die Zeltwand direkt auf ueber 35 cm senkrecht hoch, wodurch die komplette Bodenflaeche auch als Raum nutzbar ist. (btw durch jeweils 5 5taebe statt Einem an den Enden auch in dieser Hinsicht deutlich besser als so Wackel-Konstruktionen wie das P.Lizzard).

                                  Du hast also eine nutzbare Flaeche von 218 * 132 mit 114 Mittelhoehe.

                                  Beim Moment hast Du ein rhombusfoermiges Innenzelt (ok an den Enden ist er etwas abgeschnitten), was an den Enden auf sehr wenig Breite zu laeuft, dass Du gerade noch gut eine 51er Isomatte rein bekommst. Desweiteren laeuft das Ueberzelt an den Enden spitz zu, der eine (statt den 5 Staeben beim Scarp) Stab ist auch eine gute Ecke niedriger.
                                  Dadurch ist die nutzbare Laenge deutlich niedriger.
                                  Die Mittelhoehe von 101 ist auch zu niedrig, um bei der Koerpergroesse vernuenftig zu sitzen.
                                  Die Konstruktion mit dem einen Crossbow ist eine geniale Idee (wie auch die 2 beim Scarp).
                                  Ich empfehle das Moment solid Inner gerne bis ca 1,75 Koerpergroesse, viele Frauen benutzen es als Solo-Zelt und sind sehr zufrieden, ist fuer ein solid Inner mit diesen Atributen und dazu noch Crossbow-Option ja sehr leicht...

                                  Das Scarp 1 ist bei 1,95 und XXL-Klamottengroesse gerade in feuchten Gebieten wie Skandinavien etwas zu niedrig, da stoesst man beim Bewegen im Zelt, wenn man nicht aufpasst, gegen die schraegen Dachflaechen des IZ und streift Kondenswasser von der Innenseite des Aussenzeltes ab.

                                  Auf P.Lizzard und die HBs gehe ich jetzt nicht ein, da ich die aus verschiedenen Gruenden fuer nicht so geeignet halte.

                                  Ich kann gut verstehen, dass Du durch mal im Laden reinsetzen bzw Daten auf dem Papier bzw im Inet vergleichen, diese Frage hattest, wie sich bestimmte Eigenschaften auwirken, wird ja haeufiger erst auf Tour bzw wenn das Zelt haeufiger aufbaut o.A. klar...

                                  Z.B. war ich ja schon mit div Zelten mit mesh Inner bzw Tarptents (ich mein jetzt von der Konstruktion und nicht der Firma her) auf Tour z.B. Tarptent Rainbow & Douzble Rainbow auf Tour s.a.
                                  Meine Erfahrung mit Tarptent Double Rainbow bei kaltem, schlechtem Wetter
                                  Letztendlich konnte ich auf Tour natuerlich einen Gewichtsvorteil bei der Konstruktion Tarptent erkennen, bei der Konstruktion mesh Inner aber keinen sachlichen Vorteil gegenueber solid Inner.

                                  Mal ein bisschen im Detail :

                                  Bei staerkerem Wind zieht es in Zelten mit mesh Inner stark, was zur Auskuehlung fuehrt bzw dass man mehr Gewicht fuer "Abend-Klamotten" bzw Schlafsack aufwenden muss. Da das Mesh-Gewebe nicht leichter als entsprechendes Nylon-Gewebe ist, ergibt sich dadurch neben "Komfort-Einbussen" ein Gewichts-Nachteil.

                                  Bei staerkerer Sonneneinstrahlung (Warme) und wenig Wind fehlt die isolierende Luftschicht zwischen solid Inner und Ueberzelt, dadurch wird es waermer im Innenzelt.

                                  In Gegenden mit "staubigen" Boden wie z.B. feiner Sand, blaest es bei viel Wind entsprechend Sand usw ins Innenzelt, hier mal ein Bild vom Rainbow (Konstruktion Tarptent, hatte gerade keins mit mesh Inner, beim Segeln in NL...)...



                                  Da ich haeufiger unter heftigeren Bedingungen unterwegs bin, hat das bei mir dazu gefuehrt, dass ich inzwischen, ausser groesseren Lavvus, nur noch Zelte mit solid Inner benutze.

                                  Allerdings finde ich, dass man mit mesh Inner oder Tarptent Konstruktion weniger vom "Draussen" abgeschottet ist, ist also mehr "mittendrin", als bei einer solid Inner "Burg" und die "Vordach-Option" beim (D.)Rainbow ist einfach klasse, da musste ich mir erstmal ein darauf zugeschnittenes "Mini-Tarp" naehen, um Aehnliches bei den Scarps bzw Stratospire zu haben....ob das fuer Einen jetzt unter gemaessigten Bedingungen so schwer wiegt, dass man auf die Vorteile des solid Inner verzichtet, muss jeder fuer sich selber entscheiden...
                                  www.terranonna.de

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X