VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • taran
    Anfänger im Forum
    • 12.07.2010
    • 12

    • Meine Reisen

    VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

    Hallo!
    Ich bin neu hier und suche kompetenten Rat.
    Ich will ein Zelt kaufen, darf auch etwas teurer sein. Die beiden Hauptkriterien sind Platz und Gewicht (komisch, ne?)
    Platz: 3 Personen sollten darin recht bequem unterkommen können. Eine Art Vorzelt o.ä. zum Abstellen von Gepäck/Nahrung wäre von Vorteil. Weiterhin sollte das Innenzelt mindestens 1,00m hoch sein, damit man bequem drin sitzen kann.
    Gewicht: Ich werde am 22.07. eine Woche durch Irland wandern. Mein aktuelles Zelt (ich glaube Aldi - 6,9kg) ist dafür nicht zu gebrauchen. Es sollte irgendwo unter 4,00kg liegen; so 3,5kg wären denke ich erstrebenswert.
    Ich werde damit nicht im Winter unter Schneelawinen zelten wollen - 3 Seasons sind mehr als ausreichend.
    Was sagt ihr zu meinem derzeitigen Favoriten, dem VauDe Power Odyssee III? Hat einer einen Geheimtipp, wo es das günstig (unter 380€) gibt?

    Danke für eure Hilfe!
    LG, taran

  • taran
    Anfänger im Forum
    • 12.07.2010
    • 12

    • Meine Reisen

    #2
    AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

    Ich bin gerade selbst noch auf das VauDe Space III Light gestoßen. Da ist der Preis dann allerdings schon ganz schön happig. Oder weiß jemand, wo es das gerade vergleichsweise günstig gibt?

    Kommentar


    • Torres
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.08.2008
      • 26349

      • Meine Reisen

      #3
      AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

      Das Power Odyssee ist 1.20 breit - da wollt ihr zu dritt schlafen? Da müsst ihr Euch aber verdammt mögen.
      Vor allem, wenn der berühmte irische Regen kommt, auf den man immer gefasst sein sollte. Oder die Mücken zu keck werden. Dann wird es zu dritt sitzend im Zelt verdammt eng.
      Das Space III light ist 1.65 breit, das ist schon besser (sowas bewohne ich prinzipiell alleine - naja!)

      Kauft Euch ein Zelt mit einer anständigen Apsis, in der man auch kochen kann und auch mal entspannt sitzen kann. Zum Beispiel Tatonka Alaska oder Wechsel Intrepid oder sowas. Das Gewicht ist zu dritt nicht so entscheidend, das könnt ihr ja verteilen. Oder holt Euch ein GoLite Shangri-La 3 oder sogar ein Shangri-La 5, dann habt ihrs richtig bequem und seid leicht und flexibel unterwegs.
      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

      Kommentar


      • taran
        Anfänger im Forum
        • 12.07.2010
        • 12

        • Meine Reisen

        #4
        AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

        Zitat von Torres Beitrag anzeigen
        Das Power Odyssee ist 1.20 breit - da wollt ihr zu dritt schlafen?
        Danke erstmal für die schnelle Antwort.
        Allerdings ist das Power Odyssee III auch 165cm breit. Nur mal so, der Vollständigkeit halber.
        Und zu dritt wirds auch nur später mit Kleinkind genutzt. Habe aber ein 3-Personen-Zelt haben wollen, damit eben auch für Gepäck gut Platz ist.
        Und da wir also nur zu zweit mit Kleinkind unterwegs sind wäre die Gewichtsproblematik meiner Meinung schon wieder etwas mehr in den Fokus zu rücken.
        Beim GoLite Shangri-La ist die Wassersäule mit 1.500 aber ganz schön gering oder sehe ich das falsch?
        Zuletzt geändert von taran; 12.07.2010, 19:49.

        Kommentar


        • strauch
          Fuchs
          • 20.09.2009
          • 1372

          • Meine Reisen

          #5
          AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

          Zitat von taran Beitrag anzeigen
          Beim GoLite Shangri-La ist die Wassersäule mit 1.500 aber ganz schön gering oder sehe ich das falsch?
          Dicht ist dicht. Wenn du dichter als dicht brauchst, dann brauchst du ein Zelt mit 3000mm. Das ist wie mit den MP bei Digitalkameras. Viel ist nicht besser als ausreichend. Ab 800mm gilt Kleidung als Wasserdicht:

          http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdicht#Kleidung
          http://www.right2water.eu/de

          Kommentar


          • taran
            Anfänger im Forum
            • 12.07.2010
            • 12

            • Meine Reisen

            #6
            AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

            Zitat von strauch Beitrag anzeigen
            Wenn du dichter als dicht brauchst, dann brauchst du ein Zelt mit 3000mm.
            Nun: beide von VauDe vorgestellten Zelte haben diese - ich nenne es mal höherwertige - Dichtigkeit mit 3.000mm. Mit einem 1.500mm-Zelt habe ich nämlich bereits das Durchregnen erlebt...

            Zitat von Torres Beitrag anzeigen
            Zum Beispiel Tatonka Alaska
            Bei Tatonka bin ich - durch das Gewicht - am ehesten beim Alaska 3 gelandet. Kann jemand dazu näheres sagen?
            Zuletzt geändert von taran; 12.07.2010, 20:27.

            Kommentar


            • Torres
              Freak

              Liebt das Forum
              • 16.08.2008
              • 26349

              • Meine Reisen

              #7
              AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

              Zum Tatonka: Schau mal in der Übersicht des Zeltethreads nach bzw. nutz die Suchfunktion. Da ist in letzter Zeit einiges drüber geschrieben worden.

              Zum Shangri-La auch, da gibts jede Menge Fans, die das Teil ständig nutzen und glaub mir, es ist dicht. Aber mit Kleinkind wäre das Tatonka oder was Vergleichbares sicherlich besser geeignet. Wenn mich nicht alles täuscht, wurde das Tatonka auch vom Outdoormagazin getestet. Schau mal im "Zelte im Wind" Thread nach.

              Zum Odysee: Hhm, hab ich wohl ein Kleineres nachgeschaut....
              "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

              Kommentar


              • taran
                Anfänger im Forum
                • 12.07.2010
                • 12

                • Meine Reisen

                #8
                AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                Sooo.... nach stundenlangem Lesen bin ich nun bei folgenden Modellen angelangt:

                Tatonka Polar 3: bevorzuge ich gegenüber den Alaska-3-Zelten, da es deutlich leichter ist (3,5kg statt min. 4,5kg). Allerdings ist es signifikant teurer und hat extrem schlechtere Wassersäule-Werte (1.500 zu 8.000 bei den Alaska-Zelten). Aber man hat mir ja schon nahegelegt, dass es darauf nicht so wirklich ankommt. Dennoch stellt sich mir die Frage, wodurch dieser Unterschied zustandekommt und ob sich dadurch (z.B. anderes Material etc.) vielleicht sogar irgendwelche Vorteile ergeben.

                Bergans Compact Light 3-Man: sieht auf den ersten Blick nach einer recht großen Apsis aus, die Innenzelthöhe scheint auch okay.

                VauDe Power Odyssee III: kleine Apsis, ansonsten Platz-/Gewicht-technisch immer noch überzeugend.

                Kaikkialla Tripole 3: hier wird das Außenzelt an die Stangen angehakt. Beim "Zelte im Wind"-Test habe ich jedoch gesehen, wie bei einer solchen Konstruktion beim VauDe Hogan XT die Klips bei Wind einfach mal ausgehakt sind. Also generell nicht zu empfehlen?

                Helsport Fjellheimen 3 Camp / Vidda Light 3 Camp / X-Trem 3 Camp: habe ich gerade erst entdeckt. Konnte jedoch nichts "günstiges" finden - gibts hier spezielle Shops die im Verdacht stehen diese Zelte günstig anzubieten?

                Jack Wolfskin Lighthouse III RT: Gibts im aktuellen Katalog nicht mehr, wird aber noch von einigen Shops geführt. Erfahrungen hier im Forum habe ich keine entdecken können.

                Tatonka Arctis 3: schön leicht und günstig. Großer Nachteil ist die gegenüber den Alaska-Modellen kleinere Apsis mit nur einem Ausgang. Ist darin genügend Platz zum Kochen und Gepäck abstellen?

                Kann mir irgendjemand was zum Thema Aufbauzeiten sagen? Da ich ja jetzt eine Woche in Irland wandern möchte (also täglich morgens ab- und abends wieder aufbauen) wäre es schon gut, wenn mann nicht stundenlang fummeln muss, bis das Zelt letzten Endes steht.
                Zuletzt geändert von taran; 13.07.2010, 08:10.

                Kommentar


                • strauch
                  Fuchs
                  • 20.09.2009
                  • 1372

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                  Zitat von taran Beitrag anzeigen
                  Helsport Fjellheimen 3 Camp / Vidda Light 3 Camp / X-Trem 3 Camp: habe ich gerade erst entdeckt.
                  Das Xtend Adventure Breeze ist ein Nachbau des Helsport Fjellheimen Camp. Schau sie dir mal an. Preislich und vom Gewicht her ok. Mein Breeze 2 gibt es für 350€ und wiegt in der Minimalaustattung ca. 3,3kg.

                  Eher als die Wassersäule merkt man das Stoff mit 5000mm Wassersäule Robuster wirkt als einer mit 1200mm. Da muss man eher vorsichtiger mit umgehen, sorgen wegen der Dichtigkeit mache ich mir da keine.
                  Zuletzt geändert von strauch; 13.07.2010, 09:12.
                  http://www.right2water.eu/de

                  Kommentar


                  • Torres
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 16.08.2008
                    • 26349

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                    Aufbauzeiten bei Tunneln sind ca. 3-5 Minuten.

                    Helsport würde ich nicht nehmen, da Du im Sommer unterwegs bist. Das sind Ganzjahreszelte, auch wenn die Camp-Linie schon luftiger ist.

                    Wie heiß das Xtend wird, weiß ich nicht, es sind Helsport Nachbauten, ebenso habe ich keine Erfahrung mit Kaikialla. Was beim Hogan abreißt, muss aber nicht unbedingt beim Kaikialla auch abreißen - kommt aufs Material an. Probier es aus.

                    Das Tatonka Alaska ist vielfach erprobt, auch in rauheren Gebieten, z.B. Schottland etc., die anderen Tatonkas kenne ich nicht, denke aber, dass die auch gut sind. Ich persönlich schätze die größere Apsis - für nasse Sachen, zum Kochen etc. Da ihr zu zweit seid, könnte ihr Euch das Gewicht teilen - dann ist das Gewicht nicht mehr so entscheidend.

                    Am leichtesten und flexibelsten wäre sicherlich das 2009er Shangri-La 3, mit Nest bei ca. 2 kg. Ist hatl die Frage, ob Dir die Zeltform zusagt. Und Du musst evtl. das Nest etwas modifizieren, denn es hat keine Apsis. Aber leicht, klein und absolut sturmstabil ist es.

                    Wassersäule ist übrigens uninteressant, die hier empfohlenen Zelte sind dicht, sofern kein Materialfehler vorliegt.
                    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                    Kommentar


                    • taran
                      Anfänger im Forum
                      • 12.07.2010
                      • 12

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                      Zitat von Torres Beitrag anzeigen
                      Am leichtesten und flexibelsten wäre sicherlich das 2009er Shangri-La 3 mit Nest bei ca. 2 kg. Ist hatl die Frage, ob Dir die Zeltform zusagt. Und Du musst evtl. das Nest etwas modifizieren, denn es hat keine Apsis. Aber leicht, klein und absolut sturmstabil ist es.
                      Das 3er finde ich, da es keine Apsis hat, ganz schön klein. Das 5er hingegen recht interessant. Laut einigen Berichten soll es bei den großen (5er?) 2010er Modellen ja eine Apsis geben. Kann hier jemand etwas zur Größe dieser sagen, da ich auf Fotos nichts aussagekräftiges erkennen kann. Zum Kochen würde mir schon reichen.

                      Kommentar


                      • Torres
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 16.08.2008
                        • 26349

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                        http://www.golite.com/Product/ProdDe...mc=154&t=&lat=

                        Finde das Bild schon sehr aussagekräftig. Apsis sieht verdammt gut aus. Wäre ja fast ein Kauf wert
                        "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                        Kommentar


                        • wintermute
                          Erfahren
                          • 28.03.2010
                          • 109

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                          Bei Globetrotter gibt es auch einen Grundriss dazu.

                          Kommentar


                          • taran
                            Anfänger im Forum
                            • 12.07.2010
                            • 12

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                            Danke erstmal für alle Hilfen. Ich werde dann wohl mal 3, 4 oder 5 Zelte bestellen und dann nach dem Aufbau entscheiden...
                            Gibt es neben der Linksammlung von Skysurfer und der WikiListe noch irgendwelche für Zelte besonders zu empfehlenden Shops?
                            Beispielsweise für das Shangri-La 5.
                            Übrigens: outdoortrekking2010.de hat gerade eine 20% Rabatt-Aktion auf Zelte.
                            Zuletzt geändert von taran; 13.07.2010, 10:37.

                            Kommentar


                            • Torres
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 16.08.2008
                              • 26349

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                              Das Shangri-La 5 gibt es bei Globi.

                              Ich würde an Deiner Stelle aber erst mal einen Shop in Deiner Nähe kontaktieren, Tatonka ist doch eine gängige Marke, da wird es sicherlich einen geben, der die Zelte vorrätig hat. Oder fahr am Wochenende mal auf einen Campingplatz, da siehst Du schnell, welche Bauform für Dich in Frage kommt. Auch hier ist Tatonka im allgemeinen ganz gut vertreten. Und Besitzer geben gerne Auskunft über die Vorzüge ihrer Zelte
                              "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                              Kommentar


                              • taran
                                Anfänger im Forum
                                • 12.07.2010
                                • 12

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                                VauDe Power Odyssee III + Floor Protector (411,95€ - Outdoorfair - angekommen)
                                Jack Wolfskin Lighthouse III RT (351,45€ - Biwak - angekommen)
                                Bergans Kompakt Light 3 (382,46€ - Activesports - storniert wegen Lieferzeit)
                                Tatonka Polar 3 (391,96€ - Bergfreunde - angekommen)
                                GoLite Shangri-La 5 + Nest (452,35€ - Globetrotter - wird heute abgeholt)

                                sind bestellt. Ich warte ab, baue auf, schicke zurück und werde meine Entscheidung kundtun.
                                Danke nochmals an alle, die mitgeholfen haben!
                                Zuletzt geändert von taran; 21.07.2010, 13:21.

                                Kommentar


                                • taran
                                  Anfänger im Forum
                                  • 12.07.2010
                                  • 12

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: VauDe Power Odyssee III - oder doch ein anderes...?

                                  Es iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiist.................

                                  das GoLite Shangri-La 5 geworden!

                                  Nach dem Praxistest gibts Fotos und evtl. einen Bericht.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X