Klappsäge, welche ist optimal?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cast
    Freak
    Liebt das Forum
    • 02.09.2008
    • 17603

    • Meine Reisen

    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

    Du möchtest 8cm Äste mit einem 170mm Sägeblatt abschneiden?
    Viel Spaß, ich hoffe du hast Zeit und Muße....

    Gomboy 210 als Minimum, für mich.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

    Kommentar


    • Igelstroem
      Fuchs
      • 30.01.2013
      • 1407

      • Meine Reisen

      AW: Klappsäge, welche ist optimal?

      Zitat von cast Beitrag anzeigen
      Du möchtest 8cm Äste mit einem 170mm Sägeblatt abschneiden?
      Viel Spaß, ich hoffe du hast Zeit und Muße....

      Gomboy 210 als Minimum, für mich.
      Zeit und Muße habe ich.

      8 cm ist die Obergrenze, und der ideale Ast (ich kann mir die nämlich aussuchen) ist etwa 4-6 cm dick.
      Zuletzt habe ich das mit einem billigen Baumarkt-Fuchsschwanz (30 cm) gemacht; das geht auch, ich finde es nur ein bisschen lästig, den im Rucksack bei mir zu tragen und laufend ein- und auszupacken. Deshalb die Klappsäge. Sobald die Säge nicht mehr in die Hosentasche gesteckt werden kann, ist der Mobilitäts- oder Handhabbarkeitsvorteil gegenüber dem Fuchsschwanz weg, das würde sich also für mich nicht lohnen (oder nur dann, wenn man damit viel, viel schneller sägen könnte).

      Aber nix für ungut. Ich werde deinen Einwand in meinen Ohren nachklingen lassen und später berichten, wie viel Spaß ich hatte.
      Lebe Deine Albträume und irre umher

      Kommentar


      • cast
        Freak
        Liebt das Forum
        • 02.09.2008
        • 17603

        • Meine Reisen

        AW: Klappsäge, welche ist optimal?

        Das

        http://www.silkysaws.com/Silky_Saws/....zm8W68An.dpbs

        mit dem

        http://www.silkysaws.com/Silky_Saws/....1Kywjp9N.dpbs


        Und schon ist auch die Große immer griffbereit.
        Kann man auch in schön aus Leder machen.
        Apropos schön.

        https://www.absolut-canoe.de/p/a-c-f...ucksaw-walnut/
        "adventure is a sign of incompetence"

        Vilhjalmur Stefansson

        Kommentar


        • Chouchen
          Freak

          Liebt das Forum
          • 07.04.2008
          • 19100

          • Meine Reisen

          AW: Klappsäge, welche ist optimal?

          Zitat von cast Beitrag anzeigen
          Kann man auch in schön aus Leder machen.
          Apropos schön.

          https://www.absolut-canoe.de/p/a-c-f...ucksaw-walnut/
          Sackzement, in der Tat!
          "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

          Kommentar


          • Scrat79
            Freak

            Liebt das Forum
            • 11.07.2008
            • 11821

            • Meine Reisen

            AW: Klappsäge, welche ist optimal?

            Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
            Sackzement, in der Tat!

            Das ich das noch erleben darf:
            Knautschi gibt Knatschi Recht.
            Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.
            Wenn viele Menschen wenige Menschen kontrollieren können, stirbt die Freiheit.

            Kommentar


            • Chouchen
              Freak

              Liebt das Forum
              • 07.04.2008
              • 19100

              • Meine Reisen

              AW: Klappsäge, welche ist optimal?

              Zitat von Scrat79 Beitrag anzeigen
              Knautschi gibt Knatschi Recht.
              "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

              Kommentar


              • Igelstroem
                Fuchs
                • 30.01.2013
                • 1407

                • Meine Reisen

                AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                Zitat von cast Beitrag anzeigen
                Und schon ist auch die Große immer griffbereit.
                Kann man auch in schön aus Leder machen.
                Danke für die vielen Tipps zum Outfit.

                Ich treffe zwar da im Wald nicht viele Leute. Aber dass ich beim Spazierengehen-und-nebenbei-Holzsägen mein Werkzeug wie eine Waffe am Gürtel ausstelle, kommt aus verschiedenen Vernunftgründen (für mich) nicht in Betracht.
                Lebe Deine Albträume und irre umher

                Kommentar


                • cast
                  Freak
                  Liebt das Forum
                  • 02.09.2008
                  • 17603

                  • Meine Reisen

                  AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                  D.h du tust illegales?
                  Ich hab da gewöhnlich auch ein Messer.
                  "adventure is a sign of incompetence"

                  Vilhjalmur Stefansson

                  Kommentar


                  • cast
                    Freak
                    Liebt das Forum
                    • 02.09.2008
                    • 17603

                    • Meine Reisen

                    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                    OT: Säge ist Werkzeug, genauso wie Axt und Machete, daß man damit nicht durch eine Großstadt läuft sagt einem der gesunde Menschenverstand, bei mir liegt sowas ständig im Kofferraum.
                    Mir ging es um das Argument, daß die Klappsäge in die Beintasche passen muss, damit sie eben nicht in den Rucksack muss.
                    Dafür quält man sich dann lieber mit einer kurzen Säge herum.
                    Glücklicherweise ist das nicht mein Problem.
                    "adventure is a sign of incompetence"

                    Vilhjalmur Stefansson

                    Kommentar


                    • wilbert
                      Fuchs
                      • 23.06.2011
                      • 2473

                      • Meine Reisen

                      AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                      Zitat von Igelstroem Beitrag anzeigen
                      Mir kommt die Medium-Zahnung auch noch ziemlich grob vor, aber ich hatte noch keine Gelegenheit, das in vivo (bzw. in morte; oder vielmehr in mortuo) zu testen.
                      Berichte mal wie sich die Sähezahnung bei Dir so macht.
                      Aktuell stelle ich meine Sägeblätter, wenn möglich, auf "fein" um.

                      btw.
                      Die Alu-Klappsäge hat einen großen Bruder bekommen. (myog)



                      Die Gestellsäge hat effektive 68 cm Sägelänge, ist aber 860 g schon etwas schwerer.

                      VG. -Wilbert-
                      www.wilbert-weigend.de

                      Kommentar


                      • janphilip
                        Erfahren
                        • 03.07.2020
                        • 214

                        • Meine Reisen

                        AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                        Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben (habe die Sufu genutzt, die hat nichts gefunden):
                        Hat jemand Erfahrung mit den Kettensägen zum mitnehmen?
                        Also per Hand betriebene Kettensägen?
                        Sowas hier meine ich:
                        https://www.campz.de/relags-outdoor-...n-M201606.html

                        Gerade zu zweit stell ich mir das recht easy und auch für größere Durchmesser geeignet vor..

                        Kommentar


                        • Igelstroem
                          Fuchs
                          • 30.01.2013
                          • 1407

                          • Meine Reisen

                          AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                          Zitat von cast Beitrag anzeigen
                          OT: Säge ist Werkzeug, genauso wie Axt und Machete, daß man damit nicht durch eine Großstadt läuft sagt einem der gesunde Menschenverstand, bei mir liegt sowas ständig im Kofferraum.
                          Mir ging es um das Argument, daß die Klappsäge in die Beintasche passen muss, damit sie eben nicht in den Rucksack muss.
                          Dafür quält man sich dann lieber mit einer kurzen Säge herum.
                          Glücklicherweise ist das nicht mein Problem.
                          OT: Es geht überhaupt nicht um Berlin. In Berlin heize ich nicht mit Holz und bin demzufolge auch nicht mit einer Säge draußen unterwegs.

                          Das ganze "Drama" spielt sich also in Mecklenburg bzw. einstweilen überhaupt nur antizipierend in meinem Kopf ab. Die Rechtsgrundlage für das Holzsammeln habe ich oben schon genannt. Es geschieht also nichts Illegales, ich möchte aber trotzdem lieber dezent auftreten.
                          Denn erstens lieben die Mecklenburger zwar ihre Gesetze, kennen sie aber nicht. Da außer mir wahrscheinlich niemand Totholz in Kleinmengen sammelt, fragt sich der kritische Betrachter womöglich: Braucht der nicht einen Sammelschein für das, was er da macht? Die Antwort ist Nein, aber ich möchte es nicht vor Ort ausdiskutieren.
                          Zweitens trage ich ja eh schon wahrscheinlich eine Militärhose und einen Militärrucksack, und dann werde ich mir nicht noch etwas anhängen, was beim ersten Blick wie eine Waffe aussehen könnte. Auf dem Grundstück, das ich gepachtet habe, sind vor zwei Jahren sieben Schusswaffen beschlagnahmt worden. Das war zwar bei meinem Vorgänger und nicht bei mir, aber man weiß ja aus Erfahrung, dass immer erst mal herumassoziiert wird.
                          Alle diese Überlegungen sind vage Antizipationen, aber damit ist zumindest erklärt, wieso ich persönlich die Säge lieber ungesehen tragen möchte. Ich bleibe einfach Spaziergänger und kehre dann mit 10 kg Holz nach Hause zurück.


                          Zurück zur Säge und ihrer Zahnung. Hier in Berlin musste ich mir erst mal ein Teststück aus dem Park besorgen, das habe ich jetzt mit der mittleren Zahnung zügig und sauber durchgesägt. Die feinere Variante wäre vielleicht für diesen Zweck noch etwas besser, aber es geht so schon ganz gut, und wie oben erwähnt würde ich in meinem eigenen Garten eventuell gelegentlich auch frisches Holz sägen müssen.
                          Zuletzt geändert von Igelstroem; 06.11.2020, 17:44.
                          Lebe Deine Albträume und irre umher

                          Kommentar


                          • November
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 17.11.2006
                            • 10562

                            • Meine Reisen

                            AW: Klappsäge, welche ist optimal?


                            Post als Moderator
                            Schadholz in Form einiger Beiträge abgesägt und verheizt.

                            Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
                            Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um.

                            Kommentar


                            • Blackbox
                              Erfahren
                              • 09.09.2014
                              • 315

                              • Meine Reisen

                              AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                              Vielen Dank für die vielen guten Beiträge in diesem Thread. Nachdem meine (uralte) Fiskars mittlerweile nicht mehr ordentlich verriegelt, habe ich mir jetzt eine Silky Pocket gekauft. Das ist eine andere Welt, sowohl was die Schnittleistung als auch was die Qualität insgesamt angeht.

                              Benutzt ihr eigentlich vorzugsweise das mittlere Sägeblatt für den "allgemeinen Gebrauch"? Ich habe erstmal das grobe gekauft, da ich im Garten einiges an Bäumen und Büschen zu schneiden hatte, werde mir aber wohl noch ein zweites Sägeblatt zulegen.

                              Sollte ich dann das mittlere oder das feine nehmen?

                              Kommentar


                              • Robatson
                                Erfahren
                                • 07.06.2017
                                • 141

                                • Meine Reisen

                                AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                Also ich habe "nur" die mittlere Sägeblatt Version im Einsatz, obwohl ich auf ca. 60-70% frisches Holz komme (Obstbäume). Hatte bisher nie das Bedürfnis aufs grobe zu wechseln, die Säge stellt alle meine bisherigen trotzdem locker in den Schatten. Wenn du ausschließlich Frischholz damit sägst ist das sicher eine Überlegung, aber ich denke nicht unbedingt notwendig. Jemand der das Teil beruflich täglich schwingt sieht das vll. Wieder anders...

                                Beste Grüße,
                                Robert

                                Kommentar


                                • windriver
                                  Moderator
                                  Fuchs
                                  • 25.11.2014
                                  • 1509

                                  • Meine Reisen

                                  AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                  Zitat von Robatson Beitrag anzeigen
                                  Jemand der das Teil beruflich täglich schwingt sieht das vll. Wieder anders...
                                  OT: ...und nimmt nicht so eine Spielzeugsäge.. Unter 27cm Blattlänge habe noch bei keinem Kollegen gesehen und Klappsägen werdrn im täglichen Einsatz auch nicht genutzt. Die Handhaltung ist zu unbequem .

                                  Kommentar


                                  • Robatson
                                    Erfahren
                                    • 07.06.2017
                                    • 141

                                    • Meine Reisen

                                    AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                    @ Windriver, ich habe die 360er, sehe das genauso mit der Länge, mir ging es nur um die Frage zum Sägeblatt.

                                    Beste Grüße,
                                    Robert

                                    Kommentar


                                    • Martin206
                                      Alter Hase
                                      • 16.06.2016
                                      • 3452

                                      • Meine Reisen

                                      AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                      Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
                                      Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben (habe die Sufu genutzt, die hat nichts gefunden):
                                      Hat jemand Erfahrung mit den Kettensägen zum mitnehmen?
                                      Also per Hand betriebene Kettensägen?
                                      Sowas hier meine ich:
                                      https://www.campz.de/relags-outdoor-...n-M201606.html

                                      Gerade zu zweit stell ich mir das recht easy und auch für größere Durchmesser geeignet vor..
                                      Also mit so einer Säge hab ich selbst keine Erfahrung, aber Bekannter hat die um mal was rauszuschneiden am Wasser.
                                      Jedoch hab ich mit CAMPZ Erfahrung und rate DRINGEND! von diesem Händler ab. Etwas billiger als die anderen meist, aber NULL-komma-NULL Service, ich warte das zweite mal wg. meinem Zelt-Garantiefall ...die sind NICHT ERREICHBAR, wirklich gar nicht (entspr. Thread findest hier in ODS).
                                      "Die Tatsache, dass eine Meinung weithin geteilt wird, ist noch lange kein Beweis dafür, dass sie nicht absolut absurd ist." BERTRAND RUSSELL

                                      Kommentar


                                      • windriver
                                        Moderator
                                        Fuchs
                                        • 25.11.2014
                                        • 1509

                                        • Meine Reisen

                                        AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                        Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
                                        Ohne jetzt den ganzen Thread gelesen zu haben (habe die Sufu genutzt, die hat nichts gefunden):
                                        Hat jemand Erfahrung mit den Kettensägen zum mitnehmen?
                                        Also per Hand betriebene Kettensägen?
                                        Sowas hier meine ich:
                                        https://www.campz.de/relags-outdoor-...n-M201606.html

                                        Gerade zu zweit stell ich mir das recht easy und auch für größere Durchmesser geeignet vor..
                                        Im Profibereich wird sowas verwendet https://shop.freeworker.de/nordic-pocket-saw.html .
                                        Die funktionieren ganz gut, haben aber auch eine andere Bezahnung als die Relags-Säge. A und O ist aber das sie vernünftig geschärft ist .

                                        Kommentar


                                        • Bambus
                                          Fuchs
                                          • 31.10.2017
                                          • 1085

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Klappsäge, welche ist optimal?

                                          Gratulation

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X