Topfwahl aufm Benzinkocher

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fab
    Neu im Forum
    • 23.05.2004
    • 7

    • Meine Reisen

    Topfwahl aufm Benzinkocher

    Hallihallo,

    Ich bin ein neues Mitglied im Forum und hab auch gleich 'ne Frage.
    Ich habe mir vor kurzem einen Primus Multifuel zugelegt und stehe jetzt vor dem Problem welche Töpfe ich verwenden soll. Der Verkäufer meinte nämlich, dass Aluminiumtöpfe der hohen Leistung des Kochers nicht gewachsen seien. Die Aluminiumtöpfe, die ich besitze, wurden aber schon lange Zeit auf einem Juwel Kocher benutzt, der eigentlich auch nicht so leistungsschwach ist, wenn er denn mal einwandfrei funktioniert. Der Verkäufer war grundsätzlich der Meinung es muss Edelstahl sein. Diese Kosten würde ich mir eigentlich gerne sparen.
    Was meint Ihr?

  • boehm22

    Lebt im Forum
    • 24.03.2002
    • 8218

    • Meine Reisen

    #2
    Hi Fab,

    herzlich willkommen im Forum.

    Also ich habe unter anderem auch einen Benzinkocher und hatte da mit den Alu-Töpfen nie ein Problem.
    Es muß halt was Flüssiges drin sein im Topf, wenn der Kocher auf Hochtouren schnurrt, dann wird die Wärme schon gleichmäßig vom Metall auf den Inhalt abgeleitet.
    Ein (fast) leerer Topf bei Volllast auf dem Kocher könnte vermutlich aus jedem Material ein Problem bringen.
    Viele Grüße
    Rosi

    ---
    Follow your dreams.

    Kommentar


    • Becks
      Freak

      Liebt das Forum
      • 11.10.2001
      • 18811

      • Meine Reisen

      #3
      Yep, dem ist so. Solang Wasser im Topf drin ist ist das Material wirklich schnuppe. Wir haben schon mehrere Wochen auf einem Benziner und auf Gas gekocht (mit Alutöpfen) ohne daß sich da irgendwelche Probleme ergeben hätten.
      Kannst Dir also den Edelstahltpf sparen.
      Alex
      After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

      Kommentar


      • nexus234
        Erfahren
        • 26.05.2003
        • 134

        • Meine Reisen

        #4
        hi ich habe mal brot im non stick topf von trangia gebacken. hat ganz gut hingehauen, jedoch hat sich der topf (unten alu) etwas verformt. wasser bzw fett sollte also schon drin sein.
        mfg
        Wolfi

        Kommentar


        • pierre
          Erfahren
          • 13.02.2004
          • 264

          • Meine Reisen

          #5
          Hallo Fab,

          Wilkommen. Also ich habe im letzten Urlaub den ultimativen Test gemacht. Um die Spritfasche leer zu kriegen, habe ich meinen Primus Omnifuel etwa 3,5 h mit Vollgas betrieben. Oben drauf, ums etwas leiser zu gestalten ein 2,5 L Alutopf von Enders, uralt und nix besonderes. Klappte tadellos, solange Wasser drin war. Sogar die Russentwicklung am Topfboden hielt sich in Grenzen.
          Also nimm was billiges aus Alu, dann lohnt sich auch ein Neukauf, wenn der Topf zu zerbeult ist

          Kommentar


          • jasper

            Fuchs
            • 02.06.2003
            • 2462

            • Meine Reisen

            #6
            Hi,

            herzlich willkommen. Ich hab das Alpine Topfset von MSR. Geheizt wird das ganze von meinem Dragonfly. Hab mit den Töpfen aus Edelstahl super Erfahrungen gemacht. Jeden angehängten Dreck sehr schnell wieder rausbekommen. Würde sie auf alle Fälle wieder kaufen, finde sie viel besser als Alutöpfe, ist aber Ansichtssache.

            MfG,

            Jasper
            www.backcountry-hiking.de
            ... unterwegs in der Natur

            Kommentar


            • Fab
              Neu im Forum
              • 23.05.2004
              • 7

              • Meine Reisen

              #7
              Hi Leute,

              Danke für die schnelle Antwort. Ich hätte echt nicht erwartet, dass es so schnell geht (staun).

              Bis dann,
              Fab

              Kommentar

              Lädt...
              X