Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sperle
    Neu im Forum
    • 16.01.2013
    • 3

    • Meine Reisen

    Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

    Hallo!

    Vorab: ich weiß, dass es unglaublich schwierig ist Schuhe zu empfehlen, aber es würde mich schon weiterbringen, wenn mir einfach eine Reihe von Modellen genannt werden würde. Ich laufe jetzt schon seit 2 Monaten durch diverse Läden und komme einfach nicht zu einem Ergebnis. Irgendwas drückt immer. Und in 5 Wochen gehts los. Also muss schnell ein passender Schuh her. Jetzt sitze ich hier seit geschlagenen drei Stunden und sollte eigenlich schlafen...

    Ich werde in Nepal die Annapurna-Runde machen. Also bis ca. 5000m in die Höhe. Die Tour dauert 11 Tage. Fast in allen Läden wird mir zu B/C Schuhen geraten. Optimal wäre ein Schuh, der ein breites Einsatzgebiet aufweisen könnte und den ich auch mal mit schwerem Gepäck nutzen könnte. Für die Tour bin ich nur mit einm 35L-Rucksack unterwegs.

    Bei meiner Suche bin ich auf einige Modelle aufmerksam geworden. Vielleicht könntet ihr mir sagen, welches überhaupt geeignet ist bzw. welches am sinnvollsten für den Einsatz scheint. Natürlich bin ich auch für alle Alternativen offen. Zugegebenermaßen bin ich etwas von den "Standartanbieter" abgekommen, da ich durch die ganzen Modelle nicht durchsteige.

    Auf dem Zettel steht z.B.

    Garmont Tower GTX
    La Sportiva Karakorum GTX
    La Sportiva Nepal Trek Evo GTX
    LOWA Tibet Pro GTX

    Zuletzt hatte ich einen Timok GTX ein paar Tage bei mir zu Hause. Leider hat der Schuh sehr stark unter den Knöchel gedrückt. Wie gesagt: Ich bin für jede Hilfe dankbar. Kurz noch zu meinem Fuß (vielleicht hilft das ja):

    Länge 27,5cm und Breite max. 11cm

    Ich bin gespannt!!! :-)

    Grüße
    Sperle

  • lorenz7433
    Fuchs
    • 08.11.2012
    • 2269

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

    Zitat von Sperle Beitrag anzeigen
    Ich laufe jetzt schon seit 2 Monaten durch diverse Läden und komme einfach nicht zu einem Ergebnis. Irgendwas drückt immer.
    da ich nicht weis wie weit deine erfahrungen mit stiefeln ist.

    ich wollt nur mal allgemein anmerken das es bei den meisten robusteren lederstiefeln so ist das es anfangs immer hier oder da bishen drückt da das leder erst bishen eingelaufen werden muss.

    um so dicker das leder um so länger läuft man den schuh im grunde ein.
    und wichtig eher ne nummer grösser nehmen, ne socke zusätzlich drüber kannst immer ziehen, wenn er aber vorne zum beispiel drückt weil zu eng wird das eher immer so bleiben und auf dauer schmerzhaft.

    und wenn du sagst bist eventuell mit schwerem gepäck unterwegs auf jeden fall nen robusteren schuh, als beispiel statt dem garmont tower nen garmont pinnacle, der ist besser gepolstert"wärmer" stabiler und gibt mehr seitenhalt.

    ansonsten hängt es ja auch von der fussbeschaffenheit ab, also ich würd so aus dem bauch heraus nix empfehlen wenn ich garnicht weis was sinvoll oder wichtig für den nutzer ist, oder wie dein fuss aufgebaut ist usw... am besten wirklich in nen spezialisirten laden gehen da mit den schuhen gut 10min+ rumlaufen und dem verkaufer regelrecht wegen jeder kleinigkeit ausfragen.
    Zuletzt geändert von lorenz7433; 01.02.2013, 06:28.

    Kommentar


    • derSammy

      Lebt im Forum
      • 23.11.2007
      • 7255

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

      Einfach ist das nicht !

      Bei meiner Nepal Runde bin ich von 14Tage Trekking 10 TAge in Halbschuhen rumgelaufen und hatte 4 Tage "echte" Bergschuhe an ( Wobei "echt" auch nicht ganz passt. War ein Meindl AriR 5 also ein B/c.

      Unterm Strich war der zwischen 4.500 > 5.500 > 4.500 zu schlapp.

      Würd ich wieder neu planen würd ich wieder 90% in Schuhen à la
      http://www.lauche-maas.eu/german/kle...ra-mid-23.html

      und für die "kalten Tage"

      http://www.schuh-keller.de/Outdoorsc...tauri-GTX.html

      mit (nur) einem Paar gehen ist halt dann der (faule) Kompromiss aus unten zu klobig zu sein und oben zu dünn.

      aber im Gegensatz zu den Jungs, unten Flip Flops oben Turnschuhe wirkt unsereiner eh immer ein bissl albern

      Kommentar


      • Der Foerster
        Alter Hase
        • 01.03.2007
        • 3630

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

        Ist denke ich Geschmackssache Wenn ich das machen würde, würde ich ohne zu Zögern die nehmen, die ich immer nehme. Und das wären dann Meindl Perfekt.
        Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

        Kommentar


        • beigl
          Fuchs
          • 28.01.2011
          • 1655

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

          Keine Ahnung von den Anforderungen der Annapurna-Runde, aber wenn ich mit deine Vorauswahl ansehe, würde ich erst mal über die Passform gehen.

          La Sportiva Karakorum GTX ist breiter geschnitten als die üblichen La Sportivas, La Sportiva Nepal Trek Evo und LOWA Tibet sind vorne und hinten auf der schmaleren Seite (der Tibet wird da evtl auch drücken), Garmont glaube ich auch.

          Ich persönlich würde was mit mehr Leder nehmen als den Garmont, ein La Sportiva Trango Alp würde mit als Lederäquivalent in den Sinn kommen. der passt auch fast jedem.

          Aber wenn Leichtschuhe auch passen, wie die anderen sagen, dann die.
          Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

          Kommentar


          • Querbeet
            Erfahren
            • 03.09.2009
            • 489

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Welcher Schuh ist zu empfehlen? Ziel: Trekking Nepal

            Ich schlepp schon seit ein paar Jahren meinen Hanwag Alaska.
            Den La Sportiva halte ich für härter als den Hanwag oder das Pendant dazu den Lowa Tibet.
            Von der Passform kann man eigentlich bei lowa kaum etwas verkehrt machen.
            Immer anders denken als die moralische Mehrheit.

            Kommentar

            Lädt...
            X