Ausrüstung Kungsleden August 2014

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • steliflo
    Erfahren
    • 28.10.2013
    • 386

    • Meine Reisen

    Ausrüstung Kungsleden August 2014

    Hallo liebe Gemeinde,

    nachdem ich bei der Zeltfrage schon so tolle Hilfe bekommen habe, wollte ich hier noch ein paar andere Fragen stellen. Ich versuchs mal mit Hilfe der wiki-Basispackliste kalt zu gliedern.
    Nochmal zur Erklärung: Meine bessere Hälfte und ich (beide Mitte 20) wollen nach ersten kurzen Touren und einer sehr gelungenen Trekking-Premiere (Ostösterreichischer Grenzlandwanderweg vom Nebelstein nach Wien diesen Sommer -> echt empfehlenswert für den Einstieg. Mit netten Pensionen und trotzdem wenigen Wanderern) nächstes Jahr 2 Wochen auf dem Kungsleden wandern. Wir haben dieses Gebiet gewählt,da es immer wieder für Einsteiger empfohlen wird, die erstmals in Schweden weitwandern wollen. Ich habe mich inzwischen ein wenig im Forum eingelesen und 2 Wanderführer (Outdoor Schweden: Kungsleden und Nordskandinavien der Wanderführer) studiert. Wir möchten von Absiko starten und vermutlich bis Kvikkjokk gehen, mit Option auf Verlängerung.


    Dinge die schon vorhanden sind und im Sommer 300km getestet wurden bzw. teilweise schon länger:
    1x Rucksack 50l
    1x Rucksack 60l
    je 2x Zipphosen (Ich denke wir nehmen aber jeder nur eine mit. Die Reservehose könnte die Regenhose sein, oder?)
    je 2x Funktionsshirts
    je 1x lange Unterhose Odlo
    je 2x Trekkingsocken Falke
    je 1x Lowa Wanderschuhe (über den Knöchel, gut gewachselt und gut eingegangen)
    1x Trekkingstöcke (die bessere Hälfte mag sie gar nicht, ich schwör drauf. Bei Flussüberquerungen etc kann jede einen Stock nehmen)
    je 1x Jack Wolfskin Herbstjacke (in einer steht Texapore 4x4 in der anderen nur Texapore, ich werd nicht ganz schlau was das aussagt. sie sind eigentlich immer ganz gut dicht und wir haben sie schon länger. ersetzt sowas eine Regenjacke? Ich weiß im Forum stehen viele Jack Wolfskin kritisch gegenüber, ich inzwischen auch, die Jacken sind aber schon älter als diese Ansicht und haben eigentlich immer hervorragende Arbeit geleistet. Wir sind im Sommer glücklicherweise nicht dazu gekommen unsere Regenausrüstung zu testen, wir hatten 2 Wochen Sonnenschein.)
    je 1x Weste Icebreaker (das Zeug hat sich wirklich ausgezahlt. hat auch nach 2 Wochen nicht gestunken und ist super zu tragen)
    je 1x Sandalen zum Furten
    je 1x Mützen (1x http://shop.odlo.ch/mutze-polyknit-light.html und 1x http://www.loeffler.at/at/Damen/Acce..._cc=1384371749 sind die warm genug?)
    je 1x Handschuhe (1x Goretex Radhandschuhe und 1x http://www.bergfuchs.at/black-diamon...-klettern.html gehen die?)
    je 1x Napf
    je 1x Löffel
    1x Stirnlampe
    1x LED-Lampe
    1x Erste Hilfe Set (stellen wir selbst zusammen, sind im Rettungsdienst tätig. mir graust wenn ich das billige Zeug in den fertig zusammengestellten seh)
    je 1x Trekkingshandtuch
    1x Kompass (Umgang damit ist geübt und wird beherrscht)
    1x GPS (mitnehmen oder nicht?? ist ein Geocaching GPS, also zur alleinigen Navigation absolut ungeeignet)
    1x Feuerzeug


    Dinge die schon angeschafft wurden:
    2x Mountain Hardwear Lamina 20
    Komfortbereich -2°C, Limit -7°C, Extrem - 26°C (wurde hier im Forum für Nordschweden empfohlen, der Preis war günstig und wir wollten unbedingt Schlafsäcke die man zusammenzippen kann. Der erste Eindruck der Schlafsäcke ist sehr sympathisch)
    1x Hilleberg Nallo 2 GT (liegt leider immer noch bei GLS und kann aus uns nicht erklärlichen Gründen nicht zugestellt werden...)


    Dinge die wir wohl noch brauchen:
    2x Isomatte (mir ist die Therm-a-rest z lite sol sehr sympathisch, ich brauchs nicht sonderlich weich und ich finde die aufblasbaren Matten einfach zu teuer, zu schwer und zu Fehleranfällig. Die bessere Hälfte nimmts mit dem Komfort genauer als ich und überlegt die Anschaffung einer aufbalsbaren Matte. Was könnt ihr empfehlen? Auch in Kombination mit dem Schlafsack)
    je 2x Funktionsunterwäsche (welche Marke, welches Produkt? Ist Merino wirklich so gut,dass es den Preis rechtfertigt?)
    je 1x Regenschutz (wir waren im Sommer mit Poncho und Regenhose unterwegs, haben diese Sachen aber nie gebraucht dank Sonnenschein, deshalb bin ich hier auch bisschen ratlos. Ich habe hier schon mehrmals gelesen,dass in Nordschweden von Ponchos abgeraten wird wegen der Windanfälligkeit. Brauchen wir noch extra Regenjacken? Was für Regenhose könnt ihr empfehlen?)
    1x Trangia 27-3 UL (gibts etwas das gegen diesen Kochen spricht?)
    2x 1l Brennstoffflasche
    1x ordentliches Messer (Empfehlungen?)
    je 1x Trinkflasche mit großer Öffnung (welche?)
    1x Mückennetz für den Kopf (ich werde ganz grantig, wenn die Dinger versuchen meinem Gesicht zu Nahe zu kommen)
    1x Karten der Umgebung


    Das ist doch eine ordentliche Liste geworden... Ich hoffe es liest sich wer durch? Über das Essen mach ich mir parallel schon Gedanken. Wir verkosten fleißig Packerlfutter und testen Kochzeiten etc.

    Ich freue mich auf eure Hilfe!

    Liebe Grüße

    steliflo
    Zuletzt geändert von steliflo; 13.11.2013, 20:58. Grund: Lesbarkeit

  • cast
    Freak
    Liebt das Forum
    • 02.09.2008
    • 17597

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

    1x Trangia 27-3 UL (gibts etwas das gegen diesen Kochen spricht?)
    2x 1l Brennstoffflasche
    1x ordentliches Messer (Empfehlungen?)

    Nach vielen Jahren mit Trangia empfinde ich einen Gaskocher als angenehmer. Bei dem Nallo GT kann man ja wohl auch in der Apsis kochen, 100% Windschutz ist also nicht zwingend.

    JEDER nimmt ein leichtes Klappmesser mit. Einfach ein Schweizer Messer mit Klinge und Schere als Minimum.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

    Kommentar


    • Frank1976
      Erfahren
      • 29.07.2013
      • 122

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

      Hallo Steliflo,

      Nalgene-Trinkflaschen sind sehr beliebt, wegen großer Öffnung und Skala, aber ´ne einfache PET-Flasche tut´s auch.
      Vielleicht zusätzlich noch eine Faltflasche (Platypus o. ä.) mitnehmen.

      Ein Schweizer Taschenmesser oder ein Opinel ist sicher ausreichend.

      Solche Dinge wie Seife, Zahnbürste, Klopapier hab ich auf der Liste jetzt nicht gefunden.

      Kommentar


      • qwertzui
        Fuchs
        • 17.07.2013
        • 1949

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

        Zitat von Frank1976 Beitrag anzeigen
        Solche Dinge wie Seife, Zahnbürste, Klopapier hab ich auf der Liste jetzt nicht gefunden.
        Wenn das extra-schnell-verrottende-ultra-leichte-Spezial-Kungsleden-Klopapier jetzt noch nicht bestellt ist, wird es aber zeitlich eng mit Kungsleden August 2014

        Kommentar


        • Gast-Avatar

          #5
          AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

          Bei den Isomatten habe ich gute Erfahrungen gemacht mit Therm A Rest.

          Auf Trekkingtouren und im Gebirge nutze ich gerne die Therm A Rest Prolite Plus Large. Sie hat den Vorteil von 63 cm Breite und 3,8 cm Dicke. Ich habe dadurch einen tieferen und ruhigeren Schlaf. Da ich dort nicht das Gefühl habe herunter zu rutschen. Wenn Sie sehr bequem sein sollte dann würde ich auf jeden Fall eine Isomatte von 3,8 cm Dicke nehmen. Der Hersteller gibt auf die Matten eine Life-Time Garantie. Man kann aber die Matte auf Tour auch selber mit Flicken problemlos und schnell reparieren.

          Die Therm a Rest Z-lite Sol ist eine sehr leichte Matte, die robust ist. Wenn Sie dir genügt nimm sie. Ansonsten kannst Du diese Matte auch mit einer kurzen aufblasbaren Isomatte kombinieren. Unter die Füße könnte dann Rucksack oder Kleidung gelegt werden.

          Hier mal etwas zur Inspiration.

          http://www.camp37.de/AUSRUeSTUNG/Iso...FSrJtAodPlgAWQ

          Nalgene Flasche ist sehr gut. Denn da kann man auch heißen Tee rein schütten. Ich habe mir dafür noch eine Thermohülle gekauft. Mein Modell gibt es leider auch nicht mehr. Tee blieb auch bei Kälte noch angenehm warm. Auch im Winter auf Tagestouren.

          http://www.bergzeit.de/nalgene-nalge...le-mit-deckel/

          http://www.mctrek.de/Matten/Isomatte...03,8cm_4012296

          Als Regenhose nutze ich eine Berghaus Storm Overtrousers. Die ist zwar ziemlich schwer, dafür aber sehr robust und langlebig. Diese Hose nutze ich nun seit 2009 und bisher ohne Ausfälle. Egal ob Berg-, Trekking-, Rad- oder Kanutouren sie ist extrem robust und zuverlässig. Allerdings habe ich keinen Vergleich zu den neuen Modellen.

          Ansonsten nutzen viele die Berghaus Paclite Pant. Die wäre leichter und ist auf jeden Fall ausreichend robust.
          Zuletzt geändert von Thomasy; 14.11.2013, 18:32. Grund: Ergänzungen

          Kommentar


          • Polte
            Fuchs
            • 23.04.2012
            • 1528

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

            Zitat von steliflo Beitrag anzeigen

            2x 1l Brennstoffflasche
            Als kleiner Tip. Ich habe mir ne blaue Sigg Flasche für den Brennstoff zugelegt. Einfach WEIL man mit den üblichen roten am Flughafen probleme bekommen KÖNNTE.

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              #7
              AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

              Eventuell den größeren Trangia mit Brettchen und Zusatzdeckel kaufen. Denn ich finde das Volumen ist recht gering, doch man kommt auch damit klar.

              Man kann auch mit beiden Töpfen gleichzeitig kochen. Dann kommt der obere Topf in die Pfanne und wird mit Deckel verschlossen.

              Wenn es leicht sein soll dann würde ich den großen Trangiatopf mit Deckel kaufen und dazu einen kleinen Gaskocher.

              Als Gaskocher kann ich euch den Edelrid Kiro St empfehlen. Der gibt ein schönes etwas breiteres Flammenbild ab und ist auch relativ windstabil.

              http://www.campz.de/edelrid-kiro-st-...9_21994060486_

              Da ihr eh nur Tütenfutter habt und keine große Kochaktion macht, würde ich zu einem Tranigatopf, Deckel und Zange greifen und dazu einen kleinen Gaskocher nehmen. Ist einfach leichter und würde für eure Anforderungen absolut reichen.

              Für 2 Personen nutze ich sogar den neuen Primus Eta Express und bin mit dem zufrieden. Denn ich halte mein Rucksackgewicht niedrig durch Verzicht von Ausrüstung.

              Kommentar


              • Daddyoffive
                Fuchs
                • 24.08.2011
                • 2434

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                Regenkombi: die Wolfskinjacken sind die Regenjacken. Daher braucht ihr nur noch eine Regenhülle für den Rucksack und Regenhosen. Würde ich möglichst leicht nehmen. Z.B. Marmot Precip oder die bereits genannte Berghaus Paclite.

                Die Rucksäcke könnten übrigens für das ganze Zeug und 14 Tage autarkes Wandern etwas zu knapp sein.

                Wenn ihr unbedingt die Schlafsäcke Koppeln wollt, würde ich auch Isomattenmäßig etwas passendes nehmen. Eine Z-Lite ist sehr leicht und nahezu unkaputtbar, jede Selbstaufblasende Matte aber um ein vielfaches bequemer. Die Luftmatten (NeoAir) sind leicht und saubequem. Wenn ihr aber koppeln wollt, würde ich thermarest in der standardgröße eckig nehmen. Z.B. Die Traillite oder die Traillite Womens. Dazu das Koppelset und die Matten rutschen nicht auseinander.

                Mit dem Trangia macht ihr nichts falsch. Ich würde aber eher einen Gaskocher z.B. Optimums Vega nehmen, da kochte es sich schneller.
                Das Leben ist kein Problem, das gelöst werden müsste, sondern ein Abenteuer, das gelebt werden will.
                John Eldredge
                ><>

                Kommentar


                • Waldhexe
                  Fuchs
                  • 16.11.2009
                  • 2353

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                  Geschmäcker und Erfahrungen sind verschieden. Ich laufe gerne mit möglichst leichten Gepäck, nehme aber Kompromisse z.B. für guten Schlaf in Kauf.
                  Im Fjäll gibt es für mich persönlich keinen besseren Kocher als den Trangia. Er funktioniert immer, auch bei Sturm, und Spiritus ist am ehesten zu haben in Schweden bzw. auf den Hütten. Ich nehme keine Brennstoffflasche mit sondern lasse den Spiritus in der Flasche, wie ich ihn gekauft habe. Wozu umfüllen? Ein Liter reicht, lieber nachkaufen.
                  Einen zweiten Topf oder zweiten Deckel oder das Siebbrettchen habe ich noch nie vermisst, wir kochen aber auch extrem einfach, also Fertiggerichte oder Couscous mit Brühe und Trockengemüse oder Tassensuppe mit Couscous verstärkt und so weiter. Das kleine Set reicht auch zu zweit, wenn man das ganze als Zwei-Gänge-Menü kocht: Wasser kochen, ein Gericht rein und kochen/ziehen lassen (oder bei jedem im Haferl), ins Haferl und das zweite Gericht kochen. Danach vielleicht noch Wasser für die Blaubärsuppe...

                  Unsere Packliste für den Padjelantaleden für zwei Personen (pro Person, außer Zelt, Küche ect.) war etwa so:

                  Wohnen:
                  MSR Hubba Hubba HP mit MYOG-Footprint
                  MSR Gearshed (Apsisanbau)
                  halbierte dünne Evazote-Matte (für draußen, im Gearshed, als Notfall)
                  Termarest NeoAir mit UL-Pumpsack (MYOG)
                  Exped UL-Aufblaskopfkissen
                  1 kleiner + 1 mittlerer wasserdichter UL-Packsack
                  Schlafsack Exped Comfort 600
                  Hüttenschlafsack Seide
                  MYOG-Windsack

                  Kochen/Essen:
                  Trangia kleines Set mit einem Topf
                  Faltnapf
                  Falttasse
                  Löffel
                  1 kleines Big-Feuerzeug
                  1l Spiritus
                  1x Pet-Flasche mit Sportverschluss als Dusche
                  1x 1l Platypus Faltflasche
                  1 Minivictorinox, 1 leichtes Klappmesser (7,5cm Klingenlänge)
                  Microfaser-Spüllappen
                  Instantkaffe
                  Müsli
                  Milchpulver
                  ca. 2 Energieriegel, 2 Eiweißriegel (super bei abendlichem Erschöpfungsfrieren!)
                  1x Nüsse, 1x Trockenobst
                  1 Packung Knäckebrot
                  1 Tube Tubenkäse
                  4 Fertiggerichte
                  1 Packung Couscous
                  etwas (selbst) getrocknetes Gemüse
                  Instantbrühe
                  4 Fruchtsuppen
                  2 Tafeln Schokolade
                  2 große Zipplocks
                  2 kleine Zipplocks

                  Hygiene:
                  1 Abfallbeutel (beim Einkauf auf der Hütte gibt es neue)
                  Schäufelchen
                  1 Rolle Klopapier
                  1 kleines Fläschen Handdesinfektion
                  für Frauen: Monatshygiene und kleine Müllbeutel oder Mooncup
                  ca. 30ml Outdoorseife
                  Microfaserhandtuch mittelgroß
                  Kamm
                  Cremedeo in kleinem Döschen
                  Sonnencreme
                  Mückenspray (mit DET!)
                  Mücken-Kopfnetz
                  Zahnbürste
                  Zahncreme (5ml Ajonal)
                  kleines Erste-Hilfe-Set mit starkem und normalem Schmerzmittel, Imodium, Blasenpflaster, 5 ml Lanolin (raue Lippen, wunde Stellen)
                  Schnur und kleine Wäscheklammern

                  Unterhaltung, Geräte und Navigation:
                  Ebook Reader
                  externer Akku
                  Handy
                  Kamera mit Reserve-Akkus
                  Karten mit Regenhülle und Kompass
                  Bleistift und Oktavheft

                  Papiere und Geld:
                  Zipplock-Brieftasche
                  Schwedische Kronen und Euro
                  Kredit-/EC-Karte
                  Tickets
                  Ausweis
                  JuHe-Ausweis (Ermäßigung auf Hütten)
                  DAV-Ausweis (Versicherung Rettung/Rücktransport)

                  Kleidung und Ausrüstung:
                  Windstopper-Mütze
                  Handschuhe (z.B. dünne Langlaufhandschuhe)
                  Buff
                  Sonnenknautschhut (mit Kinnband/Verstellband für Wind!)
                  GoreTex-Regenschlupfer (MYOG)
                  Regenhose (dünne, einfache, Regatta oder so)
                  Softshellhose
                  Trekkinghose
                  lange Unterhose (Icebreaker)
                  Fleeceweste
                  dünne Fleecejacke
                  langärmeliges Shirt (Icebreaker oder Decathlon)
                  2 Shirts (Merino-Wollshirts von Decathlon)
                  2 Microfaser-Bustiers (Trigema)
                  3 Microfaser Slip (Trigema)
                  2 gute Trekkingsocken (Falke)
                  1 Sealskinz-Socken (zum Waten)
                  Crocs (Hütte, zum Waten)
                  Rucksack Deuter ACT SL 55l mit Regenüberzug/ Rucksack ca. 55l MYOG
                  1 kleiner + 1 mittlerer wasserdichter UL-Packsack
                  1 Minikarabiner
                  Trekkingstöcke
                  Stiefel
                  Signalpfeife
                  Sonnenbrille
                  Ersatzbrille
                  kleines Reparaturset (Matte, Klebeflicken, Nähzeug)

                  Gesamtgepäck ohne Wasser für zwei ca. 30 kg.

                  Eine Lampe (oder gar zwei) braucht man im August eigentlich nicht.

                  Grüße,

                  Claudia

                  Kommentar


                  • cast
                    Freak
                    Liebt das Forum
                    • 02.09.2008
                    • 17597

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                    Regenhose (dünne, einfache, Regatta oder so)
                    Softshellhose
                    Trekkinghose
                    lange Unterhose (Icebreaker)
                    davon ist die Softshell überflüssig

                    1 Sealskinz-Socken (zum Waten)
                    Ebenfalls flüssiger als flüssig.
                    "adventure is a sign of incompetence"

                    Vilhjalmur Stefansson

                    Kommentar


                    • Waldhexe
                      Fuchs
                      • 16.11.2009
                      • 2353

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                      davon ist die Softshell überflüssig

                      1 Sealskinz-Socken (zum Waten)
                      Ebenfalls flüssiger als flüssig.
                      Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Trekkinghose zu wenig ist (hatte ich schon) und ich als Reserve weder in der (sehr leichten, nicht atmungsaktiven, ohne Innenfutter) Regenhose noch in der langen Unterhose rumlaufen will. Ich habe als Haupthose die Softshell (dünnes Softshell), je nach dem drunter die lange Unterhose und/oder drüber die Regenhose. Als Reserve, für abends und die Rückreise eine leichte Trekkinghose. Für mich passt das und ist nichts überflüssig.
                      Und wie machst Du das?

                      Die Sealskinz-Socken sind Gold wert beim Waten in eiskaltem (!!!) Wasser, dienen nicht nur dem Komfort sondern auch der Sicherheit, weil die Füße halbwegs warm bleiben und ich beim Waten nicht hektisch werden muss, weil ich es nicht mehr aushalte (und ich bin eher nicht empfindlich!). Außerdem sind sie angenehm in den Crocs in nasser Wiese und in den Stiefeln, wenn diese nass sind.
                      Womit watest denn Du?

                      Gruß,

                      Claudia

                      Kommentar


                      • cast
                        Freak
                        Liebt das Forum
                        • 02.09.2008
                        • 17597

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                        Womit watest denn Du?
                        In meinen Lundhags. Früher mit Teva und nach Möglichkeit gar nicht.

                        Als Reserve, für abends und die Rückreise eine leichte Trekkinghose.
                        Als Notnagel habe ich eine lange Unterhose und eine Marmot PreCip dabei.

                        Ansonsten was FR ähnliches für alle Tage.

                        An- und Abreisehose schleppe ich ja nicht auf Tour mit mir herum.
                        Die liegt im Auto.
                        "adventure is a sign of incompetence"

                        Vilhjalmur Stefansson

                        Kommentar


                        • dingsbums
                          Fuchs
                          • 17.08.2008
                          • 1503

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                          Ich wate auch immer ohne Socken, nur in Crocs. Ja, das ist kalt, aber geht schon. Allerdings: Kungsleden im August - da ist waten SEHR unwahrscheinlich.

                          Kommentar


                          • bblume
                            Erfahren
                            • 19.06.2013
                            • 209

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                            Mehr als eine gute Trekkinghose (z.B. FR) braucht man nicht meiner Meinung nach.
                            Wir hatten drei Monate lang in Norwegen und Schweden nur eine Trekkinghose - man muss sie nur lang genug tragen, dann reinigt sie sich von selbst. (Im Ernst!)

                            Zitat von cast Beitrag anzeigen
                            Als Notnagel habe ich eine lange Unterhose und eine Marmot PreCip dabei.

                            Ansonsten was FR ähnliches für alle Tage.

                            Genau dieselbe Kombi habe ich auch. Bewährt sich sehr gut wenn die FR zu kalt wird.

                            Kommentar


                            • Waldhexe
                              Fuchs
                              • 16.11.2009
                              • 2353

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                              "Braucht man nicht" oder "ist überflüssig" ist wohl Definitionssache. Einigen wir uns darauf, dass man die Tour ohne zweite Hose überleben wird?
                              Für mich ist die zweite Hose (und ich reise zu meinen Touren überwiegend nicht mit dem Auto an) nicht überflüssig, einer der Kompromisse zwischen Gewicht und Komfort, die ich eingehe.

                              Überleben tut man übrigens auch ohne Kocher, Waschzeug, Buch oder Reader, Mückennetz und Mückenspray...

                              Was letztlich unnötig ist und man nicht braucht, sieht man nach der Tour, und das ist von Tour zu Tour unterschiedlich und individuell. Ich nehme zum Beispiel außer im Winter keine Gamaschen mehr mit, wird die Hose eben dreckig - ich hab ja noch eine! Ich brauche keine Nalgene-Flasche, da ich Wasser ohne Pulver o.ä. trinken kann, nie filtere (höchstens Zwei-Komponenten-Entkeimer verwende) und eine Thermoskanne nehme ich auch nur im Winter mit. Da ich mit Karte und Kompass umgehen kann, ist für mich GPS eine nette Spielerei die ich selten mit nehme oder Komfort bei Kajaktouren. Für andere sind diese Dinge wichtig.

                              Bei der ersten Tour oder der ersten Tour im Gebiet hat man oft zu viel oder die falschen Dinge dabei, weil man noch zu wenig weiß. Hier ist Beratung sinnvoll, aber letztlich ist es individuell, wie viel man tragen kann/will, worauf man verzichten kann und was man persönlich braucht.

                              Gruß,

                              Claudia
                              Zuletzt geändert von Waldhexe; 15.11.2013, 15:07.

                              Kommentar


                              • cast
                                Freak
                                Liebt das Forum
                                • 02.09.2008
                                • 17597

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                                Bei der ersten Tour oder der ersten Tour im Gebiet hat man oft zu viel oder die falschen Dinge dabei, weil man noch zu wenig weiß.
                                Jo, zum Beispiel eine zweite Hose.

                                Denn die zweite Hose ist eben keine Frage des Überlebens sondern des Luxus.

                                Luxus muß ich schleppen. Für die 500 gramm FR oder ähnliche Hose nehme ich lieber Futter mit.

                                Gamaschen nutze ich nur im Winter.
                                Hosen werden nicht dreckig sondern bekommen Patina.
                                Im übrigen stecken meine Hosen in hohen Lundhags.....
                                "adventure is a sign of incompetence"

                                Vilhjalmur Stefansson

                                Kommentar


                                • Polte
                                  Fuchs
                                  • 23.04.2012
                                  • 1528

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                                  Also ich nehme auch lieber ne zweite Hose mit. Einfach weil ja auch eine mal kaputt gehen kann. Und dann möchte ich nicht den Rest der Tour in Regenhose laufen wollen.

                                  Kommentar


                                  • sjusovaren
                                    Lebt im Forum
                                    • 06.07.2006
                                    • 6031

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                                    Zitat von Polte Beitrag anzeigen
                                    Also ich nehme auch lieber ne zweite Hose mit. Einfach weil ja auch eine mal kaputt gehen kann.
                                    Was genau befürchtest du denn da bzw. hast du erlebt?
                                    Eine Hose hat mir immer gereicht.

                                    Apropos kaputtgehen. Ich nehme aber auch solo immer zwei Feuerzeuge mit.
                                    Jeder hat wohl seinen Tick.


                                    Zitat von steliflo
                                    je 1x Trinkflasche mit großer Öffnung (welche?)
                                    Granini (kein Witz)


                                    Zitat von steliflo
                                    1x Karten der Umgebung
                                    Falls ihr die noch kaufen müßt, würde ich die von Calazo, klick, bevorzugen.
                                    Beidseitig bedruckt und aus dünnem aber stabilem und wasserfestem Kunsstoff (Tyvek), statt knickanfälligem, bestenfalls beschichtetem Papier.
                                    Zuletzt geändert von sjusovaren; 15.11.2013, 23:48.
                                    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
                                    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


                                    Christian Morgenstern

                                    Kommentar


                                    • Polte
                                      Fuchs
                                      • 23.04.2012
                                      • 1528

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                                      Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
                                      Was genau befürchtest du denn da bzw. hast du erlebt?
                                      Mein Alptraum wäre ein Riss im Schritt. Aber ich möchte auch nicht nur auf eine Hose angewiesen sein, sollte ich mal beim furten ausrutschen oder auch mal so im Matsch landen. Dann würde ich gerne wechseln wollen.
                                      Bisher hat mir auch eine Hose gelangt und die Zweite kam "umsonst" mit. Aber Waldhexe schon schrieb, die trage ich lieber mit.

                                      Kommentar


                                      • steliflo
                                        Erfahren
                                        • 28.10.2013
                                        • 386

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Ausrüstung Kungsleden August 2014

                                        Also erstmal danke für eure vielen Antwortn, es waren schon viele gute Tipps dabei. Was mich allerdings echt wundert ist, wie ihr im Forum untereinander mit unterschiedlichen Meinungen umgeht.

                                        Gaskocher möchte ich keinen mehr. Die Angelengenheit ist mir einfach zu wackelig, war in Island sehr mühsam und hat mir immer viel Stress gemacht. Ich werd mir mal die dünne Iso-Matte holen und Probeschlafen und je nachdem noch was dazu kaufen oder eben nicht, ich denke das ist am einfachsten.

                                        Gibts noch Vorschläge für Regenhosen? Aber bitte nicht wieder die Köpfe einschlagen, weil jemand gerne zwei Hosen mit hat...

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X