Körperfettwaage: Aber welche?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • blauloke

    Lebt im Forum
    • 22.08.2008
    • 6155

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Körperfettwaage: Aber welche?

    Hallo

    Hier ist ein Link zu einem Test http://www.sr-online.de/fernsehen/453/351987-3.html

    Ich habe auch so eine Waage und bin der ebenfalls der Meinung dass die Fettanzeige bestenfalls eine Tendenz wiedergibt.

    Servus, blauloke
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

    Kommentar


    • willo
      Administrator

      Administrator
      Lebt im Forum
      • 28.06.2008
      • 9799

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Körperfettwaage: Aber welche?

      Die 119% liegen genau an dem schon dargestellten Fakt, dass sowohl in Fett (100g Körperfett = 700KCal - 100g reines Fett = 900 kCal) als auch in Muskeln Wasser enthalten ist und Wasser somit mehrfach gezählt wird.
      Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

      Kommentar


      • Postfrosch
        Erfahren
        • 23.11.2007
        • 387

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Körperfettwaage: Aber welche?

        Also, um mal konkret eine Waage für andere Suchende (siehe Datum des Lead-Postings = Februar) vorzuschlagen, die sich auch sehr gut eignet, um den Trend der jeweiligen Werte zu verfolgen:

        Soehnle 63687 Body Balance Comfort F5

        Die Wage hat ein Funkdisplay und schreibt die Werte mit - damit lässt sich bei regelmäßigen Messungen der Trend sehr gut erkennen und die Linien motivieren auch ein wenig.

        Die negativen Bewertungen bei Amazon stimmen meiner Ansicht nach nur teilweise - wie erwähnt sind die Körperfettwerte Anhaltswerte, insbesondere bei fettleibigen Menschen.

        Wichtig ist letzlich das endgültige (genaue) Gewicht und die Trends der anderen Parameter.

        Allgemeine Wiegetips wären:
        • Waage auf ebenen, festen Untergrund (nicht Teppich)
        • nicht nach dem Sport oder nach dem Essen wiegen
        • am besten zur selben Zeit im selben Zustand (z.B. vor dem Frühstück)
        • Füße sollten nicht eingecremt oder nass sein

        Kommentar


        • dingsbums
          Fuchs
          • 17.08.2008
          • 1503

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Körperfettwaage: Aber welche?

          Dieser Test hat mich auf die Frage gebracht, ob nicht das Hauptproblem aller Waagen ist, dass der Widerstand doch nur an den Beinen abgegriffen werden kann.
          Bei meinem Ernährungsberater wird eine BIA-Messung immer mit Elektroden an Händen und Füßen gemacht. Ich dachte immer, nur so kann der Oberkörper (der ja wohl ohne Frage wichtig ist) mit in die Berechnung einfließen.
          Aber klar, ein solches Gerät ist nichts für zuhause, also kann eine Waage eine gute Alternative sein - obwohl ein Maßband für den Körperumfang an Bauch, Beinen, ... auch seine Dienste tut. Und ob das Fett oder Muskeln sind, wird doch jeder ehrlich sehen können (ob zugeben wollen ist natürlich eine andere Frage).

          Kommentar


          • xe3tec
            Fuchs
            • 24.11.2008
            • 2342

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Körperfettwaage: Aber welche?

            KFA waagen sind schwachsinn leute...

            die funktionieren nie richtig ;)

            wers genau will geht zum arzt und lässsts professionel messen oder kauft sich ein caliper
            "You still hope that this war will end with your honor intact? Stand in the ashes of a trillion dead souls and ask the ghosts if honor matters. The silence is your answer."

            Kommentar


            • NinaWeltweit
              Neu im Forum
              • 15.02.2016
              • 1

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Körperfettwaage: Aber welche?

              Hi zusammen,

              Sorry, wenn ich den alten Thread ausgrabe, aber ich bin auf der Suche nach einer guten Körperfettwaage. Natürlich eine, die nicht die Messergebnisse (stark) verfälscht...

              Ich hätte schon ganz gerne eine Waage, auch wenn ich weiß, dass Körperfettzangen eine gute Alternative sind. Eine Körperfettwaage ist einfach der schnellste Weg. Laut meiner letzten Messung beim Arzt hatte ich einen KfA 17%, will aber auf 12 runter.
              Ich tendiere im Moment zu dem Modell Omron BF511.
              Kann jemand zu dieser Waage etwas sagen? Sorry nochmal, frage mich gerade in mehreren Foren durch, weil ich ja weiß, dass viele Waagen total ungenau sind. Ich nehme gerne auch Empfehlungen zu anderen Modellen entgegen

              Danke & LG
              Nina
              Zuletzt geändert von Pfad-Finder; 15.02.2016, 23:44. Grund: Gleich beim Erstpost verdächtige Links auf Werbeseiten mögen wir gar nicht. ODS ist werbefrei.

              Kommentar


              • T0M

                Fuchs
                • 13.08.2009
                • 1505

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Körperfettwaage: Aber welche?

                Ich würde eine mit WLAN nehmen, damit die Messwerte direkt gesichert werden. Wettervorhersage auf dem Waagendisplay ist auch nett

                Kommentar


                • qwertzui
                  Fuchs
                  • 17.07.2013
                  • 2026

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Körperfettwaage: Aber welche?

                  Nina hört sich nach Frau an. Für eine Frau sind 17 % Körperfett sehr, sehr wenig und 12 % viel zu wenig. Lieber keine genaue Körperfettwaage, sondern eine gute Beratung für Essstörungen suchen

                  Kommentar


                  • WalkingSvenja
                    Neu im Forum
                    • 17.08.2016
                    • 7

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Körperfettwaage: Aber welche?

                    Also meine Erfahrungen mit Körperfettwaagen sind durchweg schlecht. Sogar die nochmal deutlich teureren im Fitnessstudio haben immer unterschiedliche Werte angezeigt. Aber das sind nur meine Erfahrungen.

                    Ich benutz ab und an eine Körperfettzange, ist zwar anfangs nicht ganz einfach, aber wenn man einmal den dreh raus hat sind die Werte weit aus genauer. Ist halt etwas unkomfortabel

                    Kommentar


                    • Homer
                      Freak

                      Moderator
                      Liebt das Forum
                      • 12.01.2009
                      • 14803

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Körperfettwaage: Aber welche?

                      Zitat von xe3tec Beitrag anzeigen
                      KFA waagen sind schwachsinn leute...

                      die funktionieren nie richtig ;)


                      Post als Moderator
                      da der thread hier nur noch von spammern genutzt wird lass ich das mal als fazit stehen und mache zu


                      Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der

                      #staythefuckhome

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X