Going lite - Trekking Tour in Lappland

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dalkrypare
    Anfänger im Forum
    • 06.09.2018
    • 42

    • Meine Reisen

    AW: Going lite - Trekking Tour in Lappland

    Exped Lightning würde passen

    Kommentar


    • dingsbums
      Fuchs
      • 17.08.2008
      • 1503

      • Meine Reisen

      AW: Going lite - Trekking Tour in Lappland

      Zitat von Christos Beitrag anzeigen
      Das mit dem Abwettern verstehe ich nicht ganz. Ich wander bei jedem Wetter, warum sollte man bei Regen im Zelt bleiben?
      Weil man die Zeit hat und gerne die großartige Landschaft sehen will. Bei Regen verpasst man die halt leider, weil die Wolken so tief hängen, dass man den Großteil nicht sieht.

      Kommentar


      • Taunuswanderer

        Vorstand
        Fuchs
        • 19.01.2018
        • 1695

        • Meine Reisen

        AW: Going lite - Trekking Tour in Lappland

        Zitat von Christos Beitrag anzeigen
        4) Rucksack
        Ich habe mir einen rahmenlosen von GramExpert gekauft, aber ihn bisher nicht bei längeren Touren verwendet. Ich war jetzt weiterhin mit meinem Deuter ACT TRAIL PRO 34 - Tourenrucksack und habe die Kapazität erweitert, indem ich noch einen Beutel draufbinde. Ich brauche also weiterhin einen neuen Rucksack, bitte mit Rahmen, irgendwas um 1000 Gramm und 45 Liter Volumen.
        Ich habe einen Ospreys Levity 45 in Rückenlänge L (und somit üppigen 49 Litern Volumen). Den habe ich erfolgreich bei meiner Tour über den Gotthard (Komfortübernachtungen drinnen) eingesetzt, genauso erfolgreich auch bei einem Overnighter im Hunsrück.
        Pros: unter einem Kilo, trägt bequem bis 10 kg und geht so bis 12/13 kg (Gesamtgewicht, nicht Baseweight)
        Cons: Preis, schmutzempfindlich, Handling der Seitentaschen bei Nutzung mit Getränkeflaschen

        Ferner habe ich einen Exped Lightning in der 60l-Variante (45l gibt es auch). Den habe ich bei diversen mehrtägigen Touren auf dem Rheinsteig (Komfortübernachtungen drinnen) und Trekkingtouren in DE eingesetzt. Rucksackgewicht liegt bei ca. 1,2 kg.
        Pros: Flaschen an den Seitenfächern gut zugänglich, trägt komfortabel bis ca. 15 kg und geht so bis knapp über 20 kg (meine subjektive Wahrnehmung, da gibt es kontroverse Empfindungen dazu), gutes Tragesystem, Rückenlänge einstellbar, ich mag Rucksäcke mit einer großen Kammer/Fach/Hauptsack...
        Cons: beim Packen muss man etwas aufpassen, damit nichts in den Rücken drückt (ist aber deutlich unkritischer/einfacher, als bei Rucksäcken ohne Tragegestell).
        Dies ist keine Signatur.

        Kommentar

        Lädt...
        X