Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • qwertzui
    Fuchs
    • 17.07.2013
    • 2307

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

    Zitat von opa Beitrag anzeigen
    ich denke mal, die perfekte technik ist die, die optimal zum gelände und zum schnee passt, von daher kann man die schon überall fahren, wenn man es denn kann. ich kann es leider nicht.
    Wie schon gesagt "Perfektion" ist sicher für jeden etwas anderes (sehr individuell) und zweitens unerreichbar.

    Für mich ist der männlich-spotliche Stil, der bei vielen für Perfektion steht einfach in keiner Weise erstrebenswert, zu viel Kraftaufwand, zu viel Dominanz gegenüber Ski und Schnee.

    Für mich sind die perfekten Momente (und die habe ich auch sehr selten) auf Ski oder Snowboard die Surfmomente, d.h. der Ski hat seine perfekte Linie auf dem Schnee gefunden.
    Es trägt, es läuft, ich mache nichts außer von einem Ohr zum anderen zu grinsen.

    Um diesen Flow zu erreichen muss man Kontrolle aufgeben.

    Für die männlich-sportliche Perfektion fehlt mir die Kraft und die Kondition (dem TO vermutlich auch) außerdem machen mir Dinge, die ich vollständig unter Kontrolle habe keinen Spaß.

    Kommentar


    • opa
      Lebt im Forum
      • 21.07.2004
      • 6022

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

      Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen


      Um diesen Flow zu erreichen muss man Kontrolle aufgeben.

      [...]außerdem machen mir Dinge, die ich vollständig unter Kontrolle habe keinen Spaß.
      man sollte also besser einen gewissen sicherheitsabstand einhalten, wenn man dir auf skieren begegnet...
      inwieweit ein männlich agressiver stil für perfektion steht - keine ahnung. also ich finde es toll, wenn einfach ein runder, geschmeidiger bewegungsfluss rasukommt, bei dem so viel gearbeitet wird, wie sein muss, aber halt nicht mehr. wenn das jemand kann, könnte ich stundenlang zuschauen. selbst bin ich da noch am arbeiten, habe aber die befürchtung, dass das in diesem leben nichts mehr wird.

      Kommentar


      • rumpelstil
        Alter Hase
        • 12.05.2013
        • 2608

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Gesucht: Erfahrung mit Skitouren- bzw. Tiefschnee-Kursen

        Für den TE nicht so wichtig, aber das hier möchte ich nicht so stehen lassen:

        Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
        Die "perfekte" Technik (die etwas Individuelles ist), kann nur auf dem perfekten Untergrund gefahren werden. Sobald Kinder, Bäume, Felsen, Löcher etc. im Weg sind, kannst du den perfekt geschnittenen Schwung, der dem Kurvenradius deines Skis entspricht nicht mehr fahren.
        Du widersprichst dir hier selber:
        Unten definierst du die "perfekte Technik" als "den perfekt geschnittenen Schwung, der dem Kurvenradius des Ski entspricht".
        Oben schreibst du, die "perfekte Technik" ist etwas Individuelles.

        Der geschnittene Schwung, wo der Ski entlang der Kante läuft, nennt man carven. Recht gut lässt es sich als "die dem Ski am meisten entsprechende Kurve" beschreiben.
        Auf den glatt gewalzten Pisten ist das nicht besonders schwer zu fahren. Man braucht dafür eine ordentliche, aber sicher nicht perfekte Skitechnik.
        Und man braucht dafür ganz sicher keine "männlich-sporliche" kraftorientierte Skitechnik.

        Mit einer weiter fortgeschrittenen Skitechnik kann man aus den Ski eben weit mehr herausholen als der am bestem zum Ski passende Schwung. Es ist wesentlich anspruchsvoller, ein Paar Ski in verschiedenen Radien und auf verschiedenen Untergründen zum funktionieren zu bringen.
        Dafür gibt es verschiedene Methoden und Mittel. Was ideal funktioniert, ist tatsächlich individuell, dh. nicht für jeden Menschen, jeden Körper gleich (das ist eben das Schöne am Skisport).

        Perfekt ist in meinen Augen am ehesten ein Skifahrer, der seine Ski in allen möglichen Situationen möglichst ideal nutzen kann.

        Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
        D. h. sobald du im Gelände unterwegs bist, stehst nicht mehr du und deine Skitechnik im Vordergrund, sondern der Untergrund.
        Nein, das ist falsch.
        Sobald man in schwierigerem Gelände unterwegs ist, steht viel mehr die Technik im Vordergrund. Man muss ein weitaus vielseitigeres technisches Repertoire haben, um auch mit anspruchsvollerem Untergrund gut zurecht zu kommen.


        Zitat von opa Beitrag anzeigen
        ich denke mal, die perfekte technik ist die, die optimal zum gelände und zum schnee passt, von daher kann man die schon überall fahren, wenn man es denn kann.
        Genau. Es gibt eben halt nicht "die Technik", sondern technisches Repertoire.

        Kommentar


        • Pseudemys
          Dauerbesucher
          • 20.11.2013
          • 629

          • Meine Reisen

          #64
          Nach so einem langen Thread, der auch schon vor langer Zeit endete, und in dem ich ja nicht nur immer freundlich behandelt wurde, ist ein kleines Resümee für einige Teilnehmer hier vielleicht interessant:
          Genau drei Jahre später nach Treaderöffnung habe ich nun Ende April d. J. mit 61 Jahren meine erste erfolgreiche Skitour unter Führung eines Lehrers der Silvretta Guides in den Bergen über Ischgl absolviert, der mir zur Vorbereitung eine Woche Privatstunden auf der Piste und im Tiefschnee gab.
          Dem wiederum voraus ging vierzehntägiger Unterricht derselben Art im März d. J. in Schruns als Basic-Unterricht auf der Piste, der meine Lehrer und mich auch sehr zufrieden stellte.
          Ich mußte weit tiefer in die Tasche greifen als gehofft, aber das Lernergebnis überzeugt sehr, womit die Investition lohnend war.
          Vielleicht fällt mir es auch ein mich für das nächste oder übernächste Wintertreffen anzumelden, bin mir natürlich nach meinen Scheitern bei dem im Jahre 2018 sehr bewußt, daß die Verantwortlichen mir gegenüber sehr mißtrauisch. Das verstehe ich vollkommen!
          Das seinerzeitige Winterzelten über St. Antönien habe ich auf jeden Fall trotz der Misere auf Skiern in sehr angenehmer Erinnerung.

          In diesem Sinne: Ski heil!

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5037.jpeg
Ansichten: 106
Größe: 265,5 KB
ID: 3134569

          There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

          Edgar Allan Poe

          Kommentar


          • Vegareve
            Freak

            Liebt das Forum
            • 19.08.2009
            • 14156

            • Meine Reisen

            #65
            👍
            "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

            Kommentar


            • opa
              Lebt im Forum
              • 21.07.2004
              • 6022

              • Meine Reisen

              #66
              supergut! herzlichen glückwunsch, dass dein traum auch im gehobenen alter noch wahr geworden ist! und schön, mal wieder von dir zu hören! ich habe diese ausführlichen skitouren-diskussionen seinerzeit durchaus genossen!

              PS: welche skitour / welcher gipfel war es denn?
              Zuletzt geändert von opa; 09.06.2022, 09:12.

              Kommentar


              • derSammy

                Lebt im Forum
                • 23.11.2007
                • 7305

                • Meine Reisen

                #67
                des hätt er vielleicht auch mal eher erwähnen können von welchem Baujahr wir hier reden .... ich dacht die ganze Zeit das ist so ein "junger Spritzer" der meint mir 3 YT Videos, coolem Equipment und ner Fitness-Studio-Solarium FlatRate .. gehts wie von selber ...
                Gratuliere und viel Spass!!!

                Kommentar


                • Pseudemys
                  Dauerbesucher
                  • 20.11.2013
                  • 629

                  • Meine Reisen

                  #68
                  Danke für die Glückwünsche!

                  Zitat von opa Beitrag anzeigen
                  […]
                  PS: welche skitour / welcher gipfel war es denn?
                  Für den Anfang natürlich eine bescheidene Tour.
                  Die kleine Skitour startete am Morgen des 29. April 2022, wir verließen die Pisten über Ischgl.
                  Das Ziel war die südliche Vesulscharte.
                  Aufstieg über das Velliltal in zweieinhalb Stunden, wobei ca. 600 Höhenmeter überwunden wurden.

                  Mein Lehrer und Führer Roland von den Silvretta Guides voraus:

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_3310.jpeg Ansichten: 0 Größe: 228,1 KB ID: 3134692



                  There is no exquisite beauty without some strangeness in the proportion.

                  Edgar Allan Poe

                  Kommentar


                  • qwertzui
                    Fuchs
                    • 17.07.2013
                    • 2307

                    • Meine Reisen

                    #69
                    Tolles Bild, geniales Licht (wieso leuchten die Wächten)
                    Glückwunsch zum nicht Locker lassen und zur Traumerfüllung

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X