Schneeschuhtour in der Haddangervidder

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Friedjoff
    Erfahren
    • 28.10.2002
    • 216

    • Meine Reisen

    Schneeschuhtour in der Haddangervidder

    Hi

    Wir haben im Januar vor zu fünft ne 1-wöchige Tour durch die Haddangervidda zu machen. Bis auf eine Wintertour im Riesengebirge (Tschechien) haben wir noch nicht sehr viel Erfahrung damit.
    Ich habe ein gutes Zelt (Lowland Mountentracker) erprobte selbstgebaute Schneeschuhe, normale Wanderschuhe, zwei warme Fleecejacken und eine Gore-tex Jacke/Hose und einen Ajungilak bis -20.

    Was sagt ihr, habt ihr Tips usw.?
    (ich habe das Haddangervidda Topic gelesen!)

    MFG, Friedjoff

  • ToP
    Dauerbesucher
    • 25.02.2002
    • 516

    • Meine Reisen

    #2
    Hei,

    Nicht Vergessen - viel Strom, Kerzen & was zum Spielen - es ist im Januar noch TIEEEEERISCH lange Dunkel (ca 16.00 - 8.00 ist dunkelfinster, wenn der Mond nicht leuchtet ).

    PS: Im Sommer gab es eine Diskussion und eine Abstimmung, das Jedermannsrecht in der HV aufzuheben (habs nur kurz im Radio gehört, kenne das Ergebnis nicht)

    Torsten

    Kommentar


    • Tobias
      Dauerbesucher
      • 30.01.2002
      • 652

      • Meine Reisen

      #3
      @Friedjoff
      Auf unserer Homepage www.GoOutdoor.de findest Du einen ausführlichen Fotobericht und auf den Seiten Marcels und TObis Welt kommentierte Packlisten zu einer Schneeschuhtour auf der Vidda. Wir waren im März unterwegs und hatten Temperaturen unter -30°C, trotz unserer sehr aufwendigen Ausrüstung war es schweinekalt, Ihr solltet das nicht unterschätzen. Wenn Ihr noch Fragen habt wendet Euch gerne an uns.
      Gruß.
      Tobias
      http://www.Sportwissenschaftler.de &
      http://www.GoOutdoor.de

      Kommentar


      • boehm22

        Lebt im Forum
        • 24.03.2002
        • 8217

        • Meine Reisen

        #4
        Hi,
        und hier zwei wirklich ausführliche Berichte über Touren in der Vidda:

        http://www.travelnotes.de/scandi/se2002/vall.htm
        http://www.travelnotes.de/scandi/loff/harda.htm

        :wink:
        Die Berichte bringen sehr ausführlich die Schönheit und die Gefahren der Vidda.
        Viele Grüße
        Rosi

        ---
        Follow your dreams.

        Kommentar


        • Friedjoff
          Erfahren
          • 28.10.2002
          • 216

          • Meine Reisen

          #5
          @ Tobias:

          Meinst du, dass zwei Fleecejacken (2 x 200 Polartec) statt einer Daunenjacke reichen. Und ich weiß nicht ob meine Meindl Island Pro gut genug sind, oder ob ich noch richtige Stiefel brauche.

          Eure Seite ist cool, nur der Bericht könnte ein bischen ausführlicher sein (was, wann, wo) :wink:

          Friedjoff

          Kommentar


          • boehm22

            Lebt im Forum
            • 24.03.2002
            • 8217

            • Meine Reisen

            #6
            Hi Friedjoff,

            wenn Deine Schuhe groß genug sind, um zwei paar warme Strümpfe anzuziehen könntest Du schon zurecht kommen.
            Das Problem ist nicht das Laufen, sondern das rumstehen, da zieht die Kälte ruckzuck in die Füsse.
            Viele Grüße
            Rosi

            ---
            Follow your dreams.

            Kommentar


            • Balu
              Erfahren
              • 27.11.2001
              • 373

              • Meine Reisen

              #7
              Hi Rosi,

              klasse Links!

              @ Friedjoff

              blättere hier mal die Threads durch. Da gibt es eine elendig lange Diskussion über Hardanger Vidda im Winter. Viele Aspekte und viele Tips.

              Meindl Island Pro wäre mir persönlich nicht das richtige Schuhwerk. Wenns richige Schneewanderung werden soll, dann sollte es ein richtiger Winterstiefel werden. Zwei Fleece 200 Jacken sind für Bewegung wahrscheinlich genug, Vorausgesetzt da ist noch etwas wind und wasserfestes drüber. Das Problem ist, wie Rosi sagte, eher die Ruhezeit.

              Gruß

              Balu

              Kommentar


              • Tobias
                Dauerbesucher
                • 30.01.2002
                • 652

                • Meine Reisen

                #8
                @Friedjoff
                Also die 2 Fleecejacken werden beim Zeltaufbau und beim Essen oder sonstigen passiven Aktivitäten nicht ausreichen. Ich würde Dir raten eine Daunenjacke zuzulegen (bei kraxel.com gibt es Yeti Jacken im Angebot).
                Mit den Stiefeln wirst Du keine Probleme haben (ich habe die gleichen getragen), wobei Du sie und Dich Morgens mit ein paar Aufwärmübungen aufwärmen must. Denke auch daran das die Nächte sehr kalt werden können,beispielsweise ein Ajungilak Tyin Winter reicht da nicht aus.
                Gruß.
                TObias
                http://www.Sportwissenschaftler.de &
                http://www.GoOutdoor.de

                Kommentar


                • Tobias
                  Dauerbesucher
                  • 30.01.2002
                  • 652

                  • Meine Reisen

                  #9
                  @Rosi
                  Warum müssen eigentlich immer diese Seitenhiebe sein?
                  Die beiden Tourenberichte kenne ich auch, allerdings ist der Informationsgehalt etwas dürftig, Packlisten fehlen beispielsweise.
                  Gruß.
                  TObias
                  http://www.Sportwissenschaftler.de &
                  http://www.GoOutdoor.de

                  Kommentar


                  • Gast2
                    Anfänger im Forum
                    • 27.02.2002
                    • 38

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Zitat von Tobias
                    @Rosi
                    Warum müssen eigentlich immer diese Seitenhiebe sein?
                    Die beiden Tourenberichte kenne ich auch, allerdings ist der Informationsgehalt etwas dürftig, Packlisten fehlen beispielsweise.
                    Gruß.
                    TObias
                    Hi Tobias,

                    Ich schätze, das liegt an Deiner Art. Du neigst ganz einfach zum Übertreiben. Denk doch mal drüber nach, warum gerade Du hier im Forum als Einziger ständig einstecken mußt! Ich habe z.B. nichts gegen Euren Reisebericht. Das ist nunmal Dein Stil, in knappen Sätzen nichts zu sagen. Aber das ganze würde wahrscheinlich niemand außer Dir dann "ausführlich" nennen. Und daß gerade Du den Informationsgehalt der zwei anderen Tourenberichte als dürftig bezeichnest, ist doch wohl ein Witz! Dazu paßt z.B. der Kommentar von Friedjoff (was, wann, wo). Packlisten interessieren auch nicht jeden, da man irgendwann selbst seine Ausrüstung beisammen hat und danach eigentlich nur noch an der Reise selbst interessiert ist. Allerdings ist das speziell in diesem Fall natürlich etwas anderes, da Friedjoff selbst nach Ausrüstungstips gefragt hatte.

                    Ansonsten gehen unsere Meinungen in diesem Thread mal nicht weit auseinander. Den Schlafsack halte ich nicht für die beste Wahl, da es - wie Tobias ja schon schrieb - selbst im März noch sehr viel kälter als -20°C werden kann. Im Januar war ich noch nicht dort, könnte mir aber vorstellen, daß es dann noch kälter sein kann. 2 Fleecejacken dürften reichen. Eine Daunenjacke/-weste ist allerdings schon etwas feines.

                    Gruß,
                    Ehrengast Ulli

                    Kommentar


                    • Tobias
                      Dauerbesucher
                      • 30.01.2002
                      • 652

                      • Meine Reisen

                      #11
                      @Gast
                      Da kann man geteilter Meinung sein. Bei den Empfehlungen stimme ich Dir voll und ganz zu.
                      Gruß.
                      TObias
                      http://www.Sportwissenschaftler.de &
                      http://www.GoOutdoor.de

                      Kommentar


                      • boehm22

                        Lebt im Forum
                        • 24.03.2002
                        • 8217

                        • Meine Reisen

                        #12
                        @Tobias,
                        Hi,
                        Eure Packlisten finde ich ja echt gut und informativ - aber der Bericht und die Bilder können nicht wirklich als ausführlich gelten.

                        Aber als Seitenhieb wollte ich das nun nicht bezeichnen - ich war halt gestern gut drauf - und bin es immer noch. :wink:
                        Viele Grüße
                        Rosi

                        ---
                        Follow your dreams.

                        Kommentar


                        • Tobias
                          Dauerbesucher
                          • 30.01.2002
                          • 652

                          • Meine Reisen

                          #13
                          @Rosie
                          Ich denke, dass man die Tour doch noch selbst erleben will und sowieso nie die geichen Erfahrungen macht. Wetter usw. sind nie gleich, deshalb ist ein solcher "ausführlicher" Bericht sinnlos. Will man mehr über unsere Tour wissen kann man ja Kontakt aufnehmen.
                          Gruß.
                          Tobias
                          http://www.Sportwissenschaftler.de &
                          http://www.GoOutdoor.de

                          Kommentar


                          • Friedjoff
                            Erfahren
                            • 28.10.2002
                            • 216

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Wie sieht es denn mit Seidenhandschuhe/socken aus?? Ist so etwas sinnvoll oder reicht Fleece, bzw. dicke Wandersocken??

                            Ich hab gehört das Seide gut isoliert und Feuchtigkeit transportiert.

                            Friedjoff

                            Kommentar


                            • Tobias
                              Dauerbesucher
                              • 30.01.2002
                              • 652

                              • Meine Reisen

                              #15
                              @Friedjoff
                              Seidenhandschuhe sind super! Bei einer längeren Tour sind sie allerdings nicht strapazierfähig genug. Du solltest Dir ein paar dünne Kunstfaserhandschuhe zum Drunterziehen und für Aktivitäten bei denen Du eine gewisse Fingervertigkeit benötigst.
                              Gruß.
                              Tobias
                              http://www.Sportwissenschaftler.de &
                              http://www.GoOutdoor.de

                              Kommentar


                              • Gast2
                                Anfänger im Forum
                                • 27.02.2002
                                • 38

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Ach Tobias,

                                Ich hab's ja wirklich versucht. Aber jetzt bin ich's leid. Wie soll man sich denn vernünftig mit Dir streiten? Immer wenn ich versuche, Dir in die Fresse zu hauen, zuckst Du nur mit den Schultern! Wie steh' ich denn jetzt da? Du bist der friedfertigste Typ, den ich kenne (wenn auch nur aus diesem Forum). Und das meine ich positiv. Ich stehe weiterhin zu dem, was ich geschrieben habe. Aber vielleicht verstehe ich Dich ja auch nur falsch. Entschuldigung für meine Attacken, ich werde versuchen, mich in Zukunft etwas zurück zu halten.

                                Ehrengast Ulli

                                Kommentar


                                • boehm22

                                  Lebt im Forum
                                  • 24.03.2002
                                  • 8217

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Zitat von Tobias
                                  Ich denke, dass man die Tour doch noch selbst erleben will und sowieso nie die geichen Erfahrungen macht.
                                  Hi Tobias,

                                  klar - das ist auch ein Argument. Es sind halt nicht alle so wie ich, ich fühl mich einfach sicherer auf Tour, wenn ich vorher schon über viele Eckdaten informiert bin.

                                  Vielleicht hab ich ja einen Organisations-Fimmel und will immer alles besonders genau wissen (ich weiß heute schon, welche Bus und Fähre mich in einem halben Jahr in Canada zum und vom Trail bringen wird).
                                  Viele Grüße
                                  Rosi

                                  ---
                                  Follow your dreams.

                                  Kommentar


                                  • Becks
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 11.10.2001
                                    • 18754

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Mogäään

                                    In der Vidda hab ich mich noch nicht rumgetrieben, bislang war Lappland im Februar das einzige wo es halbwegs vernünftig kalt war...

                                    Handschuhe:
                                    Hatte ich zwei Paar dabei, die übereinander getragen werden können (Innere Schicht Fleece-Fingerhandschuh, außen 3-Finger-Modell, Leder/Gore). Ab -10°C aufwärts wars in zwei Paar zu warm.

                                    Fleece:
                                    Hatte 2x200er Polartec, ein T-Shirt (Synthetik) und ein langärmliges Hemd (Poalrtec-Strech, enganliegend) und ne Gorejacke für darüber dabei. Zu warm wenn man sich bewegt, gut zum rumsitzen.

                                    Schuhe:
                                    2 Paar Socken (1x Trekkingsocken, 1x Wintersocken) übereinander in meinen Wanderstiefeln angezogen gab nie kalte Zehen. Unbedingt vorher antesten ob Du da mit 2 Paar reinpaßt und auch noch möglichst viel Luft drumrum ist - sonst wirds kühl.

                                    Kopfbedeckung:
                                    eine dicke und eine dünne Kappe mitnehmen, man verliert (wie schon oft erwähnt) 30% der Körpperwärme über den Kopf. Daher idealer Punkt um den Wärmehaushalt zu regulieren (z.B. beim Wandern - wird es zu warm - Mützenwechsel oder Kappe runter. geht schneller als Jacke ausziehn.). Die dünne Kappe ist nachts ganz gut, such eine die keine Bommel ode Verzierungen hat, es liegt sich schlecht da drauf.
                                    Ansonsten: dünner Schal für den Hals und zur Not für den Mund, bei wirklich miesem Wetter ist ein Gesichtsschutz nicht übel.

                                    Penntüte:
                                    Carinthia-Schlafsack. Mir zu weit, eine breitere Person dürfte da noch mehr Spaß drin haben, aber für -18°C freiliegend ohne weitere Schutzschicht (Zelt etc.) im Freien hat es locker gereicht.

                                    Sonnenbrille:
                                    Da darf man gerne lachen, aber ich nehm auch im Winter eine Gletscherbrille mit. Sehr angenehm bei tiefstehender Sonne.

                                    Sonnenschutz:
                                    Keine Sonnenmilch (!) oder etwas anderes was viel Wasser enthält - man unterkühlt sich nur die Haut damit. Fetthaltige Sonnencreme is ok, Sonnenschutzfaktor abhängig vom Hauttyp. Ich benutz nur LSF 30 - lieber n weißer Wurm als n roter Wurm sein. Möglichkeit: Sonnencreme LSF 30 mit Vaseline mischen. Dient dann gleichzeitig als Sonnen- und Kälteschutz.

                                    Isomatte:
                                    Standard Therma-Rest bis -20°C locker ausreichend (auch etwas vom verwendeten Schlafsack abhängig), mehr hatte ich nachts noch nicht. Nimm noch eine zusätzliche Matte zum draufsitzen mit (g
                                    Genial: BW-Isomatten. Klein faltbar, wiegen nix, ideal zum draufsitzen).

                                    Mal sehn - was vergessen ? Keine AHnung, meld mich ansonsten wieder
                                    Alex
                                    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                    Kommentar


                                    • Friedjoff
                                      Erfahren
                                      • 28.10.2002
                                      • 216

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      @ Becks:
                                      super infos!!!
                                      Wie kalt war es denn in Lappland??

                                      Jetzt stellt sich nur noch die Frage nach einem ordenlichen Kocher/Brennstoff. Wir haben den Primus MFS-Kocher und im Riesengebirge ziemliche Schwierigkeiten mit Benzin gehabt. Ist Petroleum besser?? Auf jeden Fall werden wir Vorheizpaste verwenden.

                                      Grüße,
                                      Friedjoff

                                      Kommentar


                                      • Saloon12yrd
                                        Alter Hase
                                        • 11.10.2001
                                        • 2559

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Lappland hatte meine ich so um die -12 bis -17 Grad tagsüber und um die -20°C Nachts, ich weiß es aber nicht mehr genau.
                                        Petroleum ist noch wartungsintensiver als Petroleum, öfteres Düseputzen etc.. Ich würde mittlerweile wahrscheinlich auch bei so tiefen Temperaturen (-20°C) Benzin benutzen.

                                        Sal-
                                        http://www.leichtwandern.de

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X