Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • across
    Erfahren
    • 14.01.2009
    • 332

    • Meine Reisen

    Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

    Eine Frage an die Gemeinde von Rottefella Riva-User und -Userinnen:
    Ihr kennt sicher das Problem, dass sich das Kabel von alleine aufschraubt und lockerer wird. Frage: hat jemand schon den Übergang zwischen vorderem und hinterem Kabel mit Loktite gesichert? Funktioniert das? Oder ist die Idee schlicht doof?
    Meine Erfahrungen, Tipps, Tricks, Tourenvorschläge für Nordskandinavien und nicht zu letzt Rezeptideen gibt es zwischen zwei Buchdeckeln:
    "Trekking-Abenteuer in Nordskandinavien"

  • Fjaellraev
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.12.2003
    • 13841

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loktite?

    Habe das Problem vermutlich mittlerweile etwas verdrängt, da meine Rivas die letzten Jahre nicht mehr im Einsatz waren aber irgendetwas in der Art war da...
    Wieso nicht? Schaden kann es eigentlich nicht und funktionieren tut es auf jeden Fall. Wir haben diesen Sommer bei einem Arbeitskollegen ein Schraubglied an seinem Gstältli das dauernd aufging mit Loctite gesichert, seither müssen wir keine Angst mehr haben dass er uns runterfällt...
    Ich würde auf jeden Fall eine der schwächeren Versionen wählen damit du im Fall eines Kabelrisses die Möglichkeit hast die Verbindung doch noch zu lösen, bei der hochfesten Version müsstest du die entsprechende Stelle erst mit dem Kocher erhitzen. Ob das den Federn gut tut? Die Distanzscheiben würden sich dann auf jeden Fall verabschieden.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

    Kommentar


    • across
      Erfahren
      • 14.01.2009
      • 332

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loktite?

      Vielen Dank, Henning!
      (Werde mir nächste Woche mal dieses schwächere Loktite zulegen... habe nur so eine Migros-Allerwelts-Version ...)
      Meine Erfahrungen, Tipps, Tricks, Tourenvorschläge für Nordskandinavien und nicht zu letzt Rezeptideen gibt es zwischen zwei Buchdeckeln:
      "Trekking-Abenteuer in Nordskandinavien"

      Kommentar


      • Fjaellraev
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.12.2003
        • 13841

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loktite?

        Zitat von across Beitrag anzeigen
        habe nur so eine Migros-Allerwelts-Version ...)
        Probier die doch zuerst mal mit einer normalen Schraube und Mutter aus, wenn du die Schraube nachher mit normalen Mitteln (Schraubenzieher oder Schraubenschlüssel) noch lösen kannst solltest du auch die Bindung im Falle eines Falles zerlegen können.

        Gruss
        Henning
        Es gibt kein schlechtes Wetter,
        nur unpassende Kleidung.

        Kommentar


        • icewitch
          Anfänger im Forum
          • 30.06.2006
          • 17

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

          Vor ein paar Jahren habe ich ein Paar gebrauchte Abfahrtsski mit Riva3 Bindungen gekauft. Als das eine Kabel riss, habe ich dann rausgefunden, dass der Vorbesitzer
          die Federn mit Araldit (kinf like Loctite) gesichert hatte. Sowohl ich, als auch der Typ in
          dem Skiladen, in den ich die Skier gebracht habe, als sich an der Bindung nichts bewegte, fanden das ziemlich doof

          Bei den Rivas, die auf meinen Fjellski sind, habe ich mich deshalb damit abgefunden,
          das die Federn sich ab und zu aufdrehen und ich dann, normalerweise bergauf, ohne
          Ski da stehe. Und da das generell dann passiert, wenn ich entweder Felle und/oder Schnee unter den Skiern habe, ist der Ski dann bisher auch immer da geblieben, wo ich
          ihn verloren habe.

          Kommentar


          • Stephan Kiste

            Lebt im Forum
            • 17.01.2006
            • 6729

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

            In den Rivas sind doch so geschlitzte U Scheiben drin,
            die an der Qetschung des Kabels in die "Mutter" gehen.
            Verliert man die nicht, wenn sich die Bindung ungewollt öffnet?

            Grüße Stephan

            OT: PS: Henning, was benutzt Du für eine Tourenbindung?

            Kommentar


            • Fjaellraev
              Freak

              Liebt das Forum
              • 21.12.2003
              • 13841

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

              Zitat von Stephan Kiste Beitrag anzeigen
              OT: PS: Henning, was benutzt Du für eine Tourenbindung?
              OT: Kommt darauf an
              Als wir uns begegnet sind war es einen NNN aus dem Mietmaterial in Abisko.
              Auf meinem E99 den ich endlich mal ins Fjäll entführen will ist eine Riva 2 (Meine erste Telemarkbindung ), auf einem Asnes den ich mir aus Abisko mitgebracht habe (Recht verbraucht aber zum schrotten in der Umgebung noch gut genug) sitzt eine Super-Telemark und für alpine Skitouren kommt eine Chili-Cobra (Chili mit ähnlichen Bügeln wie die heutige Cobra R8) zum Einsatz.
              Es gibt kein schlechtes Wetter,
              nur unpassende Kleidung.

              Kommentar


              • Fjaellraev
                Freak

                Liebt das Forum
                • 21.12.2003
                • 13841

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

                Um nicht nur OT zu schreiben
                An der Riva 3 (Siehe Bild im Anhang) gibt es ja zwei Gewinde auf jeder Seite des Fersenbügels.
                Gewinde 1 zwischen der langen Gewindhülse und der "Nuss" die in die Feder eingeschraubt wird (Am unteren Kabel im Bild montiert), wenn sich das löst wird die Bindung einfach lockerer aber verlieren kann man nichts. Wenn man das mit Loctite sichert muss man eigentlich nichtmal darauf achten wie stark das Loctite ist (Ich würde trotzdem kein hochfestes nehmen) denn hier stellt man einzig und allein die Bindung auf den Schuh ein, sollte also auch bei einem Kabelwechsel bleiben können wie es ist.

                Gewinde 2 zwischen der "Nuss" und der Feder, wenn sich das löst kann man tatsächlich die Fixierungsscheibe verlieren. Dieses Gewinde muss man zum Kabelwechsel lösen können, hier ist also kein allzu fester Kleber angebracht. Eine schwache Schraubensicherung sollte aber kein Problem sein, denn man kann problemlos mit Zange (Auf der Feder) und Schraubenschlüssel (Auf der Nuss) anpacken. Sollte man die Klebestelle doch mit einer Flamme lösen müssen kann eigentlich nur die Gummischeibe zwischen Nuss und Feder in Mitleidenschaft gezogen werden (Aber die braucht man eigentlich nicht, meine Riva 2 hat keine ).

                Was ich im Moment nicht weiss: Gibt es bei der Riva 3 auch so Kunststoffdistanzhülsen mit denen man das Kabel zusätzlich verkürzen kann? Ich habe die nur in meiner Riva 2, die Riva 3 war meinem Bruder und der hat grössere Schuhe als ich, möglich das deshalb keine drin sind. Aber auch denen sollte nichts passieren wenn man die Bindung so hält dass sie in Richtung Fersenhebel rutschen müssen.

                Wenn ich mich recht erinnere ist aber sowieso Gewinde 1 dasjenige das eher Probleme macht.

                Gruss
                Henning
                Es gibt kein schlechtes Wetter,
                nur unpassende Kleidung.

                Kommentar


                • Stephan Kiste

                  Lebt im Forum
                  • 17.01.2006
                  • 6729

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Kabelbindung - Sicherung mit Loctite?

                  Hallo Henning and all,

                  vielen Dank für die ausführlichen Antworten.
                  Hab meine Riva 3 mal angeschaut und finde, die sehen genauso aus wie
                  die auf Deinem Foto?!

                  Der Schlüssel war dabei.
                  Werde dann mal regelmäßig die Gewinde auf festen Sitz überprüfen?!
                  Distanzstücke für kleinere Schuhgrößen habe ich keine, Kabel ist schon long, kommen mir bei Schuhgröße 11 schon weit herausgedreht vor?
                  Vielleicht spanne ich die aber noch nicht genug?!
                  Wenn die morgen vom Globi montiert sind mach ich auch nochmal ein
                  Foto.

                  Grüße Stephan

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X