Tragkraft Schneeschuhe

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andre84
    Dauerbesucher
    • 13.05.2009
    • 637

    • Meine Reisen

    Tragkraft Schneeschuhe

    Moin,
    wie wichtig ist die Angabe zur Tragkraft von Schneeschuhen eigentlich.
    Ich selbst wieder ca. 78kg + ca. 20kg Gepäck macht 98kg.
    Bei vielen Schneeschuhen geht die Angabe entweder bis 90kg oder bis 115kg.
    Im Zweifel dann lieber bis 115kg?
    Im Globi Outlett hab ich neulich noch genüstig nen paar Atlas 11XX gesehen. Die waren aber halt nur bis 90kg. Meint ihr dass trotzdem geht?

    Besten Dank
    MFG André
    ... Like a hobo from a broken home
    Nothing’s going to stop me ...

  • derMac
    Freak
    Liebt das Forum
    • 08.12.2004
    • 11888

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Tragkraft Schneeschuhe

    Die Antwort lautet: kommt auf den Schnee und die Art der Anwendung an.

    Mac

    Kommentar


    • Andre84
      Dauerbesucher
      • 13.05.2009
      • 637

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Tragkraft Schneeschuhe

      Schnee: keine Ahnung
      Anwendung: vorerst Wintertour Harz - die Zukunft wird zeigen was dann kommt
      ... Like a hobo from a broken home
      Nothing’s going to stop me ...

      Kommentar


      • heinz-fritz
        Dauerbesucher
        • 27.06.2007
        • 912

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Tragkraft Schneeschuhe

        8kg Gepäck einsparen
        Bloß kein UL Bier.

        Kommentar


        • Andre84
          Dauerbesucher
          • 13.05.2009
          • 637

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Tragkraft Schneeschuhe

          Ok, schon verstanden.
          Dann werd ich mich nach welchen bis 115kg umschauen.
          ... Like a hobo from a broken home
          Nothing’s going to stop me ...

          Kommentar


          • derMac
            Freak
            Liebt das Forum
            • 08.12.2004
            • 11888

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Tragkraft Schneeschuhe

            Zitat von Andre84 Beitrag anzeigen
            Schnee: keine Ahnung
            Anwendung: vorerst Wintertour Harz - die Zukunft wird zeigen was dann kommt
            Harz ist ja schon manchmal steil, das weiß ich nicht, ob die Atlas gut geeignet sind (da hilft aber vll. auch die Suchfunktion). Der Schnee dürfte die meiste Zeit eher nass sein so dass die Tragfähigkeit wahrscheinlich meist reicht. In einem nordfinnischen Waldgebiet kann das aber schon ganz anders aussehen.

            Mac

            Kommentar


            • Neo

              Dauerbesucher
              • 07.12.2004
              • 942

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Tragkraft Schneeschuhe

              Die Gewichtsangaben bei Schneeschuhen ist wesentlich weniger wichtig als zB bei Backcountryski und kann mehr als ein grober Richtwert gesehen werden da es hier aussschliesslich um die, von den Schneebedingungen abhängigen, Tragfähigkeit geht (nicht um die Steigzone und das Gleiten des Skis). Ich wiege 66kg und habe auch 10-20kg mit meinen herumgetragen. Je nach Schneesituation sinkt man mehr oder weniger ein, man könnte dadurch dazu tendieren grössere Schneeschuhe als nötig kaufen zu wollen. Das wiederrum stelle ich mir aber eher anstrengend vor....
              In den Vogesen und dem Jura, wo die Schneeschuhe zum Einsatz gekommen sind war das voll in Ordnung.
              Stammtisch Basel/Dreiländereck

              Kommentar


              • Andre84
                Dauerbesucher
                • 13.05.2009
                • 637

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Tragkraft Schneeschuhe

                @ Neo: ok das wusste ich nicht. Da du mit deinen Schneeschuhen ja auch zufrieden bit wäre das ja vielleicht auch noch ne Alternative. Wusste garnicht das es von Quechua auch Schneeschuhe gibt, naja ...
                ... Like a hobo from a broken home
                Nothing’s going to stop me ...

                Kommentar


                • Macintechno
                  Alter Hase
                  • 21.08.2008
                  • 2555

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Tragkraft Schneeschuhe

                  Ich hab Tchibo 50€ Schneeschuhte (angegeben mit 100kg) mit 130 kg belastet und die haben mich auch mal mehr und mal weniger gut getragen... wie schon gesagt der Schnee ist der entscheidende Faktor.... Ist halt immer nur ein kompromiss....!
                  Hauptgeschäft: Stammtisch Stuttgart
                  Filiale: Stammtisch Reutlingen / Tübingen / Schwäbische Alb

                  Kommentar


                  • Andre84
                    Dauerbesucher
                    • 13.05.2009
                    • 637

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Tragkraft Schneeschuhe

                    Ich merks schon ich werd dann mal meine Hexenkugel bemühen und in die Zukunft blicken um zu sehen wie das Wetter im kommenden Februar im Harz aussieht. Oder ich entscheide mich einfach für eines der Modelle und gehe dann im Zweifel auf Nummer sicher und nehme die mit höherer Tragkraft.

                    Mal sehen. Bin in nen paar Wochen vielleicht nochmal im Bonner Outlett, dann schaue ich mir die Modell nochmal an.

                    Ansonten sehen die auch nicht ganz schlecht aus
                    http://www.amazon.de/gp/product/B001...pf_rd_i=301128
                    ... Like a hobo from a broken home
                    Nothing’s going to stop me ...

                    Kommentar


                    • Andreas-F
                      Erfahren
                      • 31.03.2007
                      • 304

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Tragkraft Schneeschuhe

                      Hallo,

                      ich habe mittlerweile 3 verschieden Schneeschuhe auf diversen Touren dabei gehabt, ein Paar Grivel, ein Paar Atlas und ein Paar MSR Denali.

                      Die Grivel waren super, allerdings hatten die auch ziemlich lange Spikes, damit konnte man überall rumlaufen, auch in schwierigen Gelände mit Harsch.

                      Die Atlasschuhe hatten, wie die von dir verlinkten Schneeschuhe, einen Rahmen aus Rohr. Das sehe ich mittlerweile nach mehreren Touren als eher unpraktisch an, da man u.a. beim Queren von Hängen da deutlich schlechter steht und läuft. Ausserdem fnad ich die Bindung nicht so berauschend, die hat sich öfters mal gelockert.

                      Mittlerweile sind die aus den Gründen pansioniert worden und ich habe dann MSR Denali gekauft, die sind deutlich besser und es gibt ansteckbare Verlängerungen. Damit kann man die Schuhe dem Rucksackgewicht entsprechend anpassen, allerdings sind die deutlich teurer als 119 Euro.

                      Von daher würde ich dir eher von den Atlas abraten.

                      Gruß Andreas

                      Kommentar


                      • Pfad-Finder
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 18.04.2008
                        • 11282

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Tragkraft Schneeschuhe

                        Für den Harz reichen die günstigen "kleinen" Atlas (1125?) sicher. Soviel steile Strecken gibt es da nicht - und meistens wirst Du eher dankbar sein, nicht zuviel Gewicht an den Hacken zu haben.

                        Ich habe letzten Winter mal eine Tagestour mit den Tchibo-Schneeschuhen gemacht. Die entsprechen von der Größe her den kleinen Atlas. Das war ganz ok, bei etwa 95-98 kg Bruttogewicht. Sonst benutze ich uralte Atlas XX30 (also "große" - die zwei hinteren Stellen stehen für die Länge in Zoll, wenn ich mich nicht irre), kann es also vergleichen.

                        Bei frischem, tiefem Pulverschnee bist Du mit allen Schneeschuhen blöd dran, egal welche Größe. Die Unterschiede sind dann eher akademisch.

                        Von der Ausstattung mit Zacken her sind die Atlas alle voll ausreichend, sogar die Tchibos (da sollten die Zacken bloß etwas verbiegeresistenter sein). Also bloß keinen materiellen Overkill.

                        Pfad-Finder
                        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                        Kommentar


                        • Andre84
                          Dauerbesucher
                          • 13.05.2009
                          • 637

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Tragkraft Schneeschuhe

                          Die MSR haben ja anscheinend einige hier im Forum und sind da wohl auch ganz zufrieden mit. Nur die waren mir eindeutig zu teuer. Von den Tchiboschuhe hatte ich auch schon gehört, vielleicht hab ich ja Glück und die kommen zum Winter wieder mal ins Programm.
                          Ansonsten möchte ich eigentlich zu viel ausgeben, da auch noch nen paar andere Anschaffungen anstehen und sich doch alles so langsam summiert.

                          Da kämen mir die Atlas ganz gelegen. Gut da mit den letzten zwei Zahlen zu wissen, wo mans weiß machts auch Sinn.

                          Werd mich dann nun noch nen bisschen nach günstigen Modellen umschauen und die dann erst einmal auf der ersten Tour ausprobieren.
                          ... Like a hobo from a broken home
                          Nothing’s going to stop me ...

                          Kommentar


                          • Andreas L
                            Alter Hase
                            • 14.07.2006
                            • 4351

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Tragkraft Schneeschuhe

                            Fürs die Mittelgebirge und zum Ausprobieren kann man fast alles nehmen - das Problem ist halt, dass man eventuell Geld kaputt macht. Höher im Gebirge würde ich keine Experimente machen - aber gut, ich bin auch meistens alleine unterwegs. Von den Rohrteilen und vor allem von Atlas halte ich, aufgrund einiger Erfahrungen, nichts mehr, da geh ich mit meinem Namensvetter. Ich würde nichts kaufen, was kein einwandfrei drehendes Gelenk hat - damit meine ich zB die Atlas mit diesen Bändern statt einer Achse.
                            Und wenn du das Schneeschuhgehen länger betreiben willst, landest du (früher oder später) mit hoher Wahrscheinlichkeit eh bei MSR.

                            Andreas
                            "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                            BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                            Kommentar


                            • Andre84
                              Dauerbesucher
                              • 13.05.2009
                              • 637

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Tragkraft Schneeschuhe

                              Na, da komm ich dann doch noch ins grübeln was Atlas angeht.
                              Zu der Bindung und dem Gelenk: ist das denn bei allen Atlas Schneeschuhen so?

                              Generell gibt es ja die "klassischen" Schneeschuhe, also Leder-Flecht-usw. die ich gleich ausgeschlossen habe.
                              Die Atlasmodell gehören dann ja zur Kat. derer mit Rohrrahmen.
                              Und die MSR sind ja Kunststoffschneeschuhe.
                              Kann man sagen, dass die Kunststoffschneeschuhe generell besser sind als welche mit Rohrrahmen und Bespannung?
                              ... Like a hobo from a broken home
                              Nothing’s going to stop me ...

                              Kommentar


                              • Andre84
                                Dauerbesucher
                                • 13.05.2009
                                • 637

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Tragkraft Schneeschuhe

                                Wie sind denn die Schuhe von TUBBS?
                                ... Like a hobo from a broken home
                                Nothing’s going to stop me ...

                                Kommentar


                                • Andreas L
                                  Alter Hase
                                  • 14.07.2006
                                  • 4351

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Tragkraft Schneeschuhe

                                  Bei Rohrrahmen hast du die Bespannung. Auf der sind Krallen jeder Art, die du im Gebirge dringend brauchst, nur "bescheiden" befestigbar - ausserdem belasten diese Befestigungen die Bespannung stark (bei Leihschneeschuhen von Atlas habe ich diese auch schon in allen Phasen des Herausbrechens gesehen). Nur der Lightning von MSR braucht das nicht: weil der ganze Rahmen eine Krallenleiste ist. Und die Kunststoff-Teile sind halt sehr leicht und bieten grosse Flächen, auf denen man Krallen bestens befestigen kann. Und günstiger als der Lightning.
                                  Alle Atlas, die ich bisher gesehen habe, haben dieses Bandgelenk. Das blöde dabei ist, dass dir bei Gehen oft lockerer Schnee hinten auf die Schneeschuhe fällt und der wird durch das federnde Bandgelenk dann auf deine Rückseite geschleudert. Bei guten Wetter hat man dann sehr schnell einen nassen Hintern bzw Oberschenkel. Die Gelenkteile mit Achse federn nicht hoch, sondern schleifen beim Gehen über den Schnee und lassen ihn da, wo er hingehört.

                                  Also, aus meiner Sicht: Such dir einen, der deinen Preisvorstellungen entspricht, am besten aus Kunststoff, mit Drehgelenk und einer funktionierenden Bindung.

                                  Andreas
                                  "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

                                  BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

                                  Kommentar


                                  • blitz-schlag-mann
                                    Alter Hase
                                    • 14.07.2008
                                    • 4852

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Tragkraft Schneeschuhe

                                    Hi,
                                    ich hab die TSL Rando 226, bis 110 kg, Kostenpunkt knapp 115 EUR, der sollte im Harz auch gut gehen. Ist ein guter Kompromiss zwischen Kaffeeröster und Highend....
                                    Tipp: Kauf die Schneeschuhe erst im Januar oder Februar, da dürfte es gute Rabatte auf neue Modelle geben.
                                    Viele Grüße
                                    Ingmar

                                    Kommentar


                                    • Andre84
                                      Dauerbesucher
                                      • 13.05.2009
                                      • 637

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Tragkraft Schneeschuhe

                                      Jau, besten Dank euch.
                                      Werde die Tipps beherzigen.

                                      MFG André
                                      ... Like a hobo from a broken home
                                      Nothing’s going to stop me ...

                                      Kommentar


                                      • Pfad-Finder
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 18.04.2008
                                        • 11282

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Tragkraft Schneeschuhe

                                        Zitat von Andreas L Beitrag anzeigen
                                        Bei Rohrrahmen hast du die Bespannung. Auf der sind Krallen jeder Art, die du im Gebirge dringend brauchst, nur "bescheiden" befestigbar - ausserdem belasten diese Befestigungen die Bespannung stark (bei Leihschneeschuhen von Atlas habe ich diese auch schon in allen Phasen des Herausbrechens gesehen). Nur der Lightning von MSR braucht das nicht: weil der ganze Rahmen eine Krallenleiste ist. Und die Kunststoff-Teile sind halt sehr leicht und bieten grosse Flächen, auf denen man Krallen bestens befestigen kann. Und günstiger als der Lightning.
                                        Alle Atlas, die ich bisher gesehen habe, haben dieses Bandgelenk. Das blöde dabei ist, dass dir bei Gehen oft lockerer Schnee hinten auf die Schneeschuhe fällt und der wird durch das federnde Bandgelenk dann auf deine Rückseite geschleudert. Bei guten Wetter hat man dann sehr schnell einen nassen Hintern bzw Oberschenkel. Die Gelenkteile mit Achse federn nicht hoch, sondern schleifen beim Gehen über den Schnee und lassen ihn da, wo er hingehört.

                                        Also, aus meiner Sicht: Such dir einen, der deinen Preisvorstellungen entspricht, am besten aus Kunststoff, mit Drehgelenk und einer funktionierenden Bindung.

                                        Andreas
                                        Einspruch, Euer Ehren, in allen Punkten. Bei meinen Atlas von 2001 (?) ist noch alles dran und in gutem Zustand, einzig zwei Nähte in der Bespannung haben sich verschleißbedingt aufgelöst. Ließ sich aber mit Nadel und Faden beheben. Bei den heutigen geschweißten Decken ist das kein Thema mehr.

                                        Das Bandgelenk empfinde ich als Vorteil, da man damit den Schneeschuh beim Wenden auf der Stelle oder Rückwärtsgehen hinten anheben kann. Bei Drehgelenken bohrt sich das Heck in den Schnee und man selbst fällt bald hinterher.

                                        Bei mir schnippt auch kein Schnee gegen den Hintern, es kommt ganz stark auf den Laufstil an. Ich schiebe die Schneeschuhe eher vor mir her, andere laufen weit vorne übergebeugt und haben dann natürlich ein Problem.

                                        Für den Harz brauchst Du Dir über Krallengedöns nicht übermäßig Gedanken zu machen, das Tubbs-Zeug ist allerdings auch mir zu dünn bestückt.

                                        Pfad-Finder
                                        Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X