Günstige große Plastikpulka gesucht

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lemmus
    Anfänger im Forum
    • 28.11.2018
    • 33

    • Meine Reisen

    Günstige große Plastikpulka gesucht

    Für eine Wintertour in Norwegen suche ich eine günstige, große Plastikpulka. Bisher besitze ich einen Paris Expedition Sled. Für all meine Sachen finde ich dieses Stück etwas klein. Das Packen dauert immer relativ lange, und wenn nicht ganz symmetrisch gepackt wurde, kippt die Pulka leicht um. Deswegen hätte ich gerne eine größere Pulka - dies heißt, sie sollte eben länger als 1,50 m und breiter als 50 cm sein. Weil ich nicht allzu häufig Wintertouren mache, soll es auch weiterhin "nur" eine Plastikpulka sein. Von der Art her finde ich die Snowsled HDPE Expedition pulk ganz gut. Allerdings wäre ich nach allem, was ich bisher dazu gesehen habe, nur für die Plastikwanne ohne Bänder, geschweige denn Gestänge, incl. dem erforderlichen Versand schon mit gut 200 Euro dabei. Da es eben letztlich doch nur eine Plastikwanne ist, finde ich das ganz schön teuer.

    Deswegen meine Frage: Wer kennt da vielleicht eine günstigere Variante oder möchte vielleicht auch eine Snowsled Expedition pulk zu einem fairen Preis abgeben? Wichtig wäre mir, dass ich die Pulka zu mir nach Deutschland bestellen oder zumindest irgendwo abholen könnte. In Norwegen gibt es zwar gelegentlich auch große Pulken zu kaufen, aber ein Versand nach D scheint normalerweise unmöglich zu sein. Erst vor Ort kaufen möchte ich die Pulka aber nicht, denn ich hätte die Pulka gerne bereits vor der Tour in D, damit ich in aller Ruhe noch alle sonstigen Zutaten dazu besorgen kann (Abdeckung, Zugsystem etc.) und keine zusätzlichen Urlaubstage in Norwegen mit solcher Logistik drauf gehen.

    Alternativ hatte ich auch schon überlegt, hinter meine bereits vorhandene Paris einfach eine zweite Paris zu hängen. Wäre wohl die billigste Lösung. Falls auch schon mal jemand anders auf diese Idee gekommen ist, wäre ich über Schilderungen der Vor- und Nachteile dankbar.

    Gruß in die Runde und schon mal vielen Dank im Voraus für konstruktive Meldungen!

  • Moltebaer
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.06.2006
    • 10790

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

    Hinter die Paris noch einen kleinen Kinderrodel mit Duffelbag dranhängen.
    Oder sich eingestehen, daß man zu viel Mist mitschleift und das Gepäck unter 50 kg und 200 L Volumen reduzieren. Damit soltle man noch gut 2-3 Wochen autark unterwegs sein können.
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

    Kommentar


    • lemmus
      Anfänger im Forum
      • 28.11.2018
      • 33

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

      Der Kinderrodel sieht für solche Zwecke ja ganz brauchbar aus. Allerdings kommt mir dann eine zweite Paris-Pulka doch noch etwas sinnvoller vor, zumal da ich günstig an eine gebrauchte heran käme. Mit dem Reduzieren des Volumens meiner Utensilien sehe ich da faktisch eher weniger Möglichkeiten. Theoretisch wäre da vielleicht noch Luft nach oben bzw. nach unten, wenn ich mir bei einigen Dingen jeweils das teuerste, leichteste und kleinste zulegen würde, aber das sehe ich nicht ganz ein.

      Kommentar


      • Moltebaer
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.06.2006
        • 10790

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

        Dann laß unnötigen Krempel weg.
        Wandern auf Ísland?
        ICE-SAR: Ekki týnast!

        Kommentar


        • lemmus
          Anfänger im Forum
          • 28.11.2018
          • 33

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

          So viel unnötiger Krempel fällt mir da gar nicht ein. Bzw. halte ich es mit Pulka auch für unnötig, auf Teufelkommraus zu sparen, weil man die Sachen ja wirklich sehr kraftsparend transportiert (Beim Rucksackwandern sehe ich das natürlich ganz anders!).

          Es geht mir einfach nur darum, schön fix und flach packen zu können, damit nix mehr kippt oder schräg läuft, nur weil mal wieder eine Thermoskanne aus der Mitte gerutscht ist. Insgesamt wäre mir daher eine einzige schöne große Pulka das Liebste, sofern es so etwas günstig zu kaufen gibt - deswegen ja auch meine Frage in die Runde.

          Bzw. falls jemand schon mal Erfahrungen mit zwei Pulken hintereinander gemacht haben sollte, würde mich - wie gesagt - auch das interessieren.

          Kommentar


          • toppturzelter
            Fuchs
            • 12.03.2018
            • 1449

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

            Wie wärs mit zwei Paris' nebeneinander, fest miteinander verbunden und verschraubt? Alternativ der Länge nach an jeweils einer Seite aufsägen und die beiden äusseren Teile zusammenfuegen, fuer eine grosse Ladefläche?

            Kommentar


            • walnut
              Dauerbesucher
              • 01.04.2014
              • 658

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

              Darf ich mal fragen wieviele Wochen Du autark in Norwegen unterwegs sein willst? 2 Pulken im Tiefschnee nebeneinander ziehn 2 Pulken hintereinander durch Norwegens doch eher bergiges Terrain als Schweden ziehn, auch kein Spaß. 2 Pulken eventuell noch per Zug,Bus an den Startpunkt und wieder nach Hause bringen . Ich würde mir das echt überlegen ob das wirklich den Klapphocker wert ist. Ansonsten solltest du auch mit Kufasack und 1,9 cm Evazote 2 Wochen damit unterwegs sein können.

              Kommentar


              • Juhla
                Erfahren
                • 19.01.2011
                • 199

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                Moin lemmus,

                ich hatte es einmal ausprobiert, den Paris zu verbreitern:
                https://www.nordwinter.de/hartes/pul...ten/selbstbau/
                (etwas nach unten scrollen)

                Ich hatte den Schlitten dann auf 3 Touren mit insgesamt ca. 500 km mit, es hat sich nicht bewährt, ich hätte ihn wieder umbauen müssen. Unterm Strich halte ich den Snowsled (groß) für praktischer, habe ihn aber weder gesehen noch benutzt.

                Zwei Paris hintereinandergebunden habe ich auf Grönland gesehen, auf einer geführten Inlandseisüberquerung hatten das die Teilnehmer mit, insgesamt machte mir das Team keinen sehr professionellen Eindruck. - Nichtsdestotrotz wird es Anwendungsfälle geben wo das eine gute Lösung ist. Der Vorteil liegt darin, dass die einzelne Pulka relativ leicht tragbar/hebbar etc. ist. Gibt es dann Literatur drüber, ich glaube Björge Ousland hat da etwas drüber geschrieben.

                Der Paris hat ja die von Dir genannten Wunschmaße außen, aber du meinst bestimmt die nutzbaren Maße innen?

                Schlitten, die einfach nur etwas größer als der Paris sind und bei doppelt soviel Plastikmaterial nur dreimal soviel kosten habe ich noch nicht gefunden, da kommt nur der Slowsned (diesen Verschreiber lasse ich mal drin) näherungsweise mit.
                Meine Homepage: www.nordwinter.de

                Kommentar


                • wilbert
                  Fuchs
                  • 23.06.2011
                  • 2437

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                  Vielleicht wäre ein langer Toboggan die Alternative.
                  https://bushcraft-germany.com/index....5830#post75830

                  VG. -Wilbert-
                  www.wilbert-weigend.de

                  Kommentar


                  • LihofDirk
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 15.02.2011
                    • 12795

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                    Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
                    Vielleicht wäre ein langer Toboggan die Alternative.
                    https://bushcraft-germany.com/index....5830#post75830

                    VG. -Wilbert-
                    Der Toboggan ist aber eher für Tiefschnee und ebenes Gelände geeignet. Für Skandinavien, insbesondere Norwegen würde ich auf jeden Fall für Kufen (PE1000 Vierkant) raten, damit das im verlinkten Beitrag geschilderte nicht passiert:

                    Nicht ganz so optimal ist die Benutzung auf breiten, fest getretenen und an beiden Seiten abschüssigen Wegen, wenn am Ende noch eine Loipe mit darauf verläuft. Dann passiert es häufig, dass der Schlitten - der Schwerkraft folgend - in den Graben rutscht oder bei Langläufer-Gegenverkehr im entscheidenden Moment den Weg in die Loipe findet.
                    Auch wären dann wohl Seitenwangen angebracht, da sich ein Toboggan im welligen Gelände doch sehr verwindet und dann die Kufen zu Carvern würden.

                    Kommentar


                    • toppturzelter
                      Fuchs
                      • 12.03.2018
                      • 1449

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                      Zitat von Juhla Beitrag anzeigen
                      ich hatte es einmal ausprobiert, den Paris zu verbreitern:
                      https://www.nordwinter.de/hartes/pul...ten/selbstbau/
                      (etwas nach unten scrollen)
                      Ich wusste doch, dass ich das schonmal irgendwo gesehen hatte. Genau die Beschreibung wars dann auch. Danke

                      OT: Persönlich reicht mir eine Pulka.. Schweres nach unten, leichtes nach oben, und alles gut verschnuert - da gabs keine Probleme

                      Kommentar


                      • lemmus
                        Anfänger im Forum
                        • 28.11.2018
                        • 33

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Vielen Dank für die bisherigen Beiträge!

                        @Juhla: Deinen Bericht über die verbreiterte Paris habe ich im Vorfeld schon mal mit Interesse gelesen, gestaunt, wie gut das Ergebnis aussah, und kurz überlegt, ob ich auch so etwas bauen möchte. Wenn das Teil 500 km mitgemacht hat, kann es so schlecht ja nicht gewesen sein. Allerdings hätte ich wegen der Stabilität entlang der Schnittstelle etwas Bedenken und auch wegen der Nachteile herausstehender Schrauben (was Du ja auch teilweise beschreibst). Deswegen bin ich davon wieder abgekommen.
                        Ich bin mir wegen der Führigkeit auch noch nicht ganz so sicher, ob zwei Paris-Pulken hintereinander so eine gute Lösung wären. Wenn Du das in Grönland schon mal gesehen hast, scheint es aber ja zumindest zu gehen, und so ein Tourguide setzt doch bestimmt nicht auf Konstruktionen, von denen seine Kunden Pickel kriegen…

                        @walnut, toppturzelter: Es geht mir nicht darum, mein halbes Wohnzimmer mitnehmen zu können. Nur darum, meine Sachen möglichst flach packen zu können. Hierfür ist ein wesentlicher Grund, dass ich – ich wage es hier kaum auszusprechen, weil ich keine Grundsatzdiskussion lostreten will – meine Pulka lieber an Reepschnüren als an Stangen durch die Gegend ziehe. Gerade in der Ebene und bergauf finde ich das viiiel angenehmer, weil man nicht jede Bewegung der Pulka sofort wieder mit einem nervigen Ruck am Beckengurt stoppt. Mit Freunden, die auf Gestänge setzen, habe ich testweise mal die Pulka getauscht und nach einiger Strecke sehr gern wieder zurückgetauscht. Wobei der Verdacht aufkam, ich hätte viiiel weniger in der Pulka (was aber nicht der Fall war).
                        Die Nachteile kenne ich natürlich auch: Bergab fährt einem das Teil leicht in die Hacken und durch die höhere Eigendynamik kippt es leichter. Während ich ersteres Problem vor längeren Abfahrten mit einer unter die Pulka gezogenen Schnur recht gut lösen konnte, blieb das Kippen bestehen. Deswegen der Wunsch, mich pulkatechnisch zu vergrößern.

                        Nach dem, was ich bisher weiß, tendiere ich bisher am meisten zum großen Snowsled. Man gönnt sich ja sonst nichts…

                        Kommentar


                        • Moltebaer
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 21.06.2006
                          • 10790

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                          Acapulka baut auch überbreite Pulken, ca. 62 cm breit.
                          Wandern auf Ísland?
                          ICE-SAR: Ekki týnast!

                          Kommentar


                          • Juhla
                            Erfahren
                            • 19.01.2011
                            • 199

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                            Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
                            Acapulka baut auch überbreite Pulken, ca. 62 cm breit.
                            Zitat von lemmus Beitrag anzeigen

                            Man gönnt sich ja sonst nichts…


                            @lemmus
                            Der fertige Snowsled macht jedenfalls wenig Arbeit, das Zusammensetzen von zwei Paris-Hälften schon. Haltbarkeit war kein Problem, das Material ist ja sehr stark. Bei mir waren die Kufen zu schmal und zu tief (bzw. hoch) und die geringfügig herausschauenden Linsen-Schraubenköpfe störten. Mit wenigen cm lockerem Schnee war alles ok. Übel war es auf stabilem Eis, weil dort die Schraubenköpfe bremsten und auch auf oberflächlich vereistem Schnee, weil dort die Pulka immer einbrach und es sich dann ein bisschen wie ein Eisbrecher angefühlt hat und hinter einem auch so aussah.
                            Taue zum Ziehen statt eines Gestänges habe ich gelegentlich, meist bei Paris-Pulks gesehen. Sofern sie vom Gewicht her nicht zu schwer ist und das Gelände nicht zu hügelig ist stelle ich mir das ganz brauchbar vor.
                            Meine Homepage: www.nordwinter.de

                            Kommentar


                            • lemmus
                              Anfänger im Forum
                              • 28.11.2018
                              • 33

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                              Habe mir, auch mit Blick auf mein Zeitbudget, nun gestern einen Snowsled Expedition bei zwerfkei.nl bestellt. Kostenpunkt: 189 € plus 15 € Versand (Pulka ohne jegliche Anhängsel). Beim Hersteller aiguillealpine.co.uk ist diese Pulka mit 150 Pfund zwar etwas günstiger, doch ist der Versand mit 67 Pfund (erfragt) so teuer, dass sich das nicht lohnt. Diese Angaben zu Bezugsquellen und Preisen für den Fall, dass sich außer mir noch mal jemand Gedanken in dieser Thematik macht. Bin auf jeden Fall mal gespannt auf das Teil und werde nach der Tour mal einen kurzen Erfahrungsbericht abgeben (ich hoffe, ich denke dann noch dran).

                              Kommentar


                              • Jag
                                Erfahren
                                • 31.08.2009
                                • 173

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                                hmmm,
                                bei uns haben die Kids meistens so große Pulkaschlitten, ich habe neulich einen zur Miliöstation gebracht weil der durchgescheuert war. Der war 160 cm lang und etwas über 60cm breit.
                                Und ich hatte da noch gelacht und mir gedacht ob ich da nicht einfach alte Holzski untersetzen sollte um ihn als Pulka zu benutzen.
                                Aber dann doch nicht gemacht. Nun suche ich so eine.

                                Hat jemand Erfahrung mit einer Pulka die auf Skiern läuft?

                                Ich wollte auch ein Zuggestell haben/bauen da ich das wohl sehr gut am Gyrorahmen meines Rucksack seitlich einklinken kann.
                                Was wäre da am besten ? Alurohre oder Bambus ?

                                Kommentar


                                • Zz
                                  Dauerbesucher
                                  • 14.01.2010
                                  • 885

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                                  Zitat von Jag Beitrag anzeigen
                                  hmmm,
                                  Ich wollte auch ein Zuggestell haben/bauen da ich das wohl sehr gut am Gyrorahmen meines Rucksack seitlich einklinken kann.
                                  Was wäre da am besten ? Alurohre oder Bambus ?
                                  Hallo,
                                  Bambus funktioniert jedenfalls sehr gut, es ist sehr robust und hat viel ausgehalten. Ich hatte ein paar Jahre 2 Bambusstäbe am Parisschlitten, aber ob es besser als Alurohre ist? Diese Frage kann ich Dir leider nicht beantworten.
                                  Gruß Z

                                  Kommentar


                                  • Jag
                                    Erfahren
                                    • 31.08.2009
                                    • 173

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                                    Mal sehen,
                                    ich suche etwas das 1,9 bis 2 m lang ist,woraus man eine Pulka bauen kann.
                                    (Unterteil einer Skidachbox fürs Auto?) da dann noch Kufen runtersetzen ?

                                    Hintergrund ist der, das ich darin auch schlafen möchte.
                                    Dann kann ich ie Pulka einfach ins Zelt schieben,Sachen raus,Isomatten rein und drauf sitzen und schlafen.
                                    Ich weiß ich bin faul.

                                    Kommentar


                                    • Tie_Fish
                                      Alter Hase
                                      • 03.01.2008
                                      • 3550

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                                      Lass dir doch eine vom Alb_Uli laminieren, seinen Plänen nach kann er auch ganz lang...

                                      Guckste: https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/105133-Pulka-Eigenbau-Baubericht
                                      Grüße, Tie »

                                      Kommentar


                                      • LihofDirk
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 15.02.2011
                                        • 12795

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Günstige große Plastikpulka gesucht

                                        Die wenigen Dachboxen die ich in der Hand hatte waren deutlich loddeliger als die billigste Pulka. Sowohl was die Flächenbeulung als auch die Torsion angeht. Die sind halt an Fixpunkten auf dem Träger befestigt und dadurch versteift. Als Pulka wollte ich die nicht durchs Gelände ziehen und auch mal über Kanten wuchten, wo sie nur punktuell belastet werden (Böschungen, Eisschollen an Fluss/ Seeufern. Ist halt nicht immer feiner Pulverschnee, wenn man unterwegs ist

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X