3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ctree
    Gerne im Forum
    • 14.09.2013
    • 62

    • Meine Reisen

    3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

    Hi,

    ich habe zusammen mit meiner Freundin einen 3-tägigen Bushcraft/Survival-Kurs in Neuseeland gebucht. Kostet 200 € p.P., denke das ist voll ok. Der Kurs wird individuell auf uns abgestimmt, der Trainer hat uns jetzt gefragt, was wir gerne lernen würden. Wir sind beide ambitionierte Wanderer und Kletterer, haben aber von Survival und Bushcraft wenig Ahnung - aber darum machen wir ja den Kurs. Wir wollen das ganze auch eher international Anwendbar halten, d.h. irgendwelche regionalen Pflanzen kennen zu lernen macht wohl nicht so viel Sinn.

    Habt ihr Vorschläge, was wir uns auf jeden Fall zeigen lassen sollten?

    Bisher dachten wir an folgendes (sorry, mir fallen die deutschen Begriffe nicht immer ein):
    - sicheres Bewegen durch den Busch/Wald, Off-Track
    - sichere Fluss-Durchquerungen
    - Off-Track Navigation (mit/ohne Karte/GPS/Kompass)
    - Wahl der Campsite
    - Suchen und Bauen von Not-Unterkünften
    - Feuer mache, mit und ohne moderne Hilfsmittel
    - Backcountry-Küche (also mit einfachen Mitteln kochen)
    - etwas Wetterkunde
    - und so Dinge wie Auswahl von Bekleidung und Ausrüstung zur Gewichtsreduzierung
    Zuletzt geändert von ctree; 24.01.2014, 09:12.

  • Becks
    Freak

    Liebt das Forum
    • 11.10.2001
    • 18811

    • Meine Reisen

    #2
    AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

    Frech gefragt: ist da solch ein Kurs sinnvoll (mit Wandern/Klettern als Hintergrund)? Mein einziger echter Kurs war der Elchkurs, und so etwas ist imo als Wanderer weitaus sinnvoller als das Erlernen von alternativen Feuerkünsten. Ob sich jetzt sinnvolle Dinge wie Wetterkunde/Orientierung 1:1 auf die nördliche Halbkugel übertragen lassen (außer Du wohnst dort dauerhaft) wage ich zu bezweiefeln.

    So rückblickend mußte ich bis jetzt noch kein einziges Mal mit mit einem Stock und Holz Feuer bohren, dafür hatte ich schon mehrfach (auch im zivilen Leben) die "Freude", das Wissen aus dem Erstehilfe-Kurs anwenden zu dürfen.

    Alex
    Zuletzt geändert von Becks; 24.11.2013, 07:51.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

    Kommentar


    • Torres
      Freak

      Liebt das Forum
      • 16.08.2008
      • 26795

      • Meine Reisen

      #3
      AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

      Ich würde durchaus noch Tiererkennung, Pfanzenerkennung in Verbindung mit Notfallernährung mit hineinnehmen. Auch wenn das jetzt eher regional sein sollte, so ist das für mich doch eines der Basics. Eventuell noch: Wie fertige ich Werkzeug.
      "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

      Kommentar


      • derSammy

        Lebt im Forum
        • 23.11.2007
        • 7255

        • Meine Reisen

        #4
        AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

        Bei WANDERN & KLETTERN überregional...

        Würde ich mir ,wie Becks, eher Notfall-Erste(2.& 3.)-Hilfe Lösungen beibringen lassen.

        Schienen / Tragen aus Zeugs was rumliegt basteln
        Notbiwak bei Wettersturz
        Verhalten bei Gewitter
        Gehen im "Wilden Gelände", Gelände "lesen" (Gut für "Verhauer")
        und eben nicht "ein bisschen" sondern VIEL Wetterkunde!!


        (Wenn ich beim "Wandern oder Kraxeln" bin würds mir eher wenige bringen zu wissen mit welchem Holz ich aus welchem Insekt ein lecker Abendmahl zubereiten kann....Da nehm ich mein Feuerzeug aus dem Rucksack und ess einen meiner Not-Proviant-Riegel)

        Kommentar


        • Torres
          Freak

          Liebt das Forum
          • 16.08.2008
          • 26795

          • Meine Reisen

          #5
          AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

          Übrigens kann man an Pflanzen auch Windrichtung oder Bodenbeschaffenheit auslesen. An Tierverhalten das Wetter erkennen etc.
          "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

          Kommentar


          • Schmusebaerchen
            Alter Hase
            • 05.07.2011
            • 3386

            • Meine Reisen

            #6
            AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

            Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
            Bei WANDERN & KLETTERN überregional...

            Würde ich mir ,wie Becks, eher Notfall-Erste(2.& 3.)-Hilfe Lösungen beibringen lassen.

            Schienen / Tragen aus Zeugs was rumliegt basteln
            Notbiwak bei Wettersturz
            Verhalten bei Gewitter
            Gehen im "Wilden Gelände", Gelände "lesen" (Gut für "Verhauer")
            und eben nicht "ein bisschen" sondern VIEL Wetterkunde!!
            +Rettungskette in Gang setzen und unterstützen:
            -Wenn das Handy nicht funktioniert, wohin sollte man sich begeben(mit und ohne Karte/Kompass)? Würde im Survival Bereich "Zivilisation wiederfinden" heißen.
            -Wie findet man die Lagerstelle mit der verletzten Person wieder (ab wann kann man diese überhaupt allein lassen?)?
            -Wie kann ich den Ort gut beschreiben(Koordinaten, Merkmale in der Natur,...)?
            -Wie kann ich die Rettungskräfte auf mich aufmerksam machen (Signalmittelbau)?
            -Wie kann ich die verletzte Person vor dem Abtransport vorbereiten und was sollte ich tunlichst nicht machen?
            -....
            Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
            UGP-Mitglied Index 860

            Kommentar


            • ctree
              Gerne im Forum
              • 14.09.2013
              • 62

              • Meine Reisen

              #7
              AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

              Na das sieht doch gut aus :-)
              Feuer & Co ist tatsächlich eher Nebensache.
              Ich weiß auch nicht, was in drei Tagen alles machbar ist, darum sammel ich jetzt erst mal und quatsche dann mit dem Trainer.

              Kommentar


              • krupp
                Fuchs
                • 11.05.2010
                • 1467

                • Meine Reisen

                #8
                AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                Oder ihr seht es eher von der spannenden, informativen und auch spassigen Seite her
                und nehmt einfach die Erfahrung mit.
                Wenns ein guter Wildnisstrainer ist lernt ihr das Land dort dann halt von einer Seite her kennen
                die einem als normaler Tourist und evt auch als Backpacker verschlossen bleibt.
                Bei dem Preis würde ich das glaube auch mitnehmen, egal obs rational was bringt.
                Wie Torres schon angedeutet hat, grad so essbare Pflanzen zb sind ein schönes Thema,
                auch wenn / bzw ist doch egal das man das daheim aufgrund anderer Fauna nie wieder brauchen wird.
                Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

                Kommentar


                • ctree
                  Gerne im Forum
                  • 14.09.2013
                  • 62

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                  So, wieder zurück vom Kurs. Hat sich gelohnt. Der Trainer hat uns ein nettes Paket geschnürt, das vom Bauen einer Notunterkunft über Feuermachen ohne Feuerzeug im strömenden Regen mit/ohne Zündhilfe über Navigation mit/ohne Karte/Kompass in der Wildniss bis hin zum Messer schärfen alles enthalten hat.

                  Einiges war sicher eher Nutzlos, z.B. Feuer machen mit dem Feuerbogen und Flechten von Körben aus Flachs, aber auch das war kurzweilig und vielleicht muss ich mir ja doch mal irgendwann eine Schnur aus Naturmaterialen selber drehen - wer weiß.

                  Das meiste davon hätte man sich wohl auch per Buch aneignen können - aber mit so einem alten Outdoorfreak ist es doch irgendwie anders. :-)

                  Wer in Neuseeland durch die Gegend fällt und Lust auf sowas hat - ich kann's nur empfehlen. Für 2 Personen hat es inkl. Unterkunft und Verpflegung 600 NZ$ gekostet - etwa 350 €. Die Kurse werden individuell abgestimmt.
                  http://cuttingedgebushcraft.co.nz/

                  Kommentar


                  • Lobo

                    Vorstand
                    Moderator
                    Lebt im Forum
                    • 27.08.2008
                    • 5857

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                    Zitat von ctree Beitrag anzeigen
                    [...] über Feuermachen ohne Feuerzeug im strömenden Regen mit/ohne Zündhilfe [...]
                    Danke für die Info, aber wie bitte soll das denn funktionieren? Oder sind mit Zündhilfen nur mitgebrachte Zündhilfen gemeint?
                    Also irgendeine Art von Zunder wird man schon verwenden müssen, oder habe ich die letzte Survival-Revolution verpasst.

                    Danke und Grüße
                    Thomas

                    Kommentar


                    • ctree
                      Gerne im Forum
                      • 14.09.2013
                      • 62

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                      Naja keine mitgebrachte Zündhilfe. :-)
                      Er hat uns verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie/wo man auch im Regen trockenes Material findet, aus dem man Zunder gewinnen kann. Die Hälfte hab ich wahrscheinlich inzwischen schon wieder vergessen... :/

                      War aber auch wirklich nur für den absoluten Notfall gedacht.

                      Kommentar


                      • JonasB
                        Lebt im Forum
                        • 22.08.2006
                        • 5329

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                        Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                        Kann ich auch empfehlen!
                        Nature-Base "Natürlich Draußen"

                        Kommentar


                        • LenFischer
                          Gerne im Forum
                          • 07.01.2012
                          • 50

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                          Naja Feuermachen und co kann man selbst auch lernen. So mal ein Wochenende in die heimischen wälder gehen und einfach probieren. Sowie natürlich Biwaks und Co! Und vorhin gibts reichlich Videos dazu in youtube was gar nicht mal so schlecht sind. Die man sich reinziehen kann

                          Was richtig sinn macht ist Tierkunde und vorallem Pflanzenkunde und das aber in unseren Wäldern. Vil. Europäisch außer man hat vor in anderen Ländern survival zu machen.!

                          greece LenFischer
                          My life I have served the natural

                          Kommentar


                          • Ditschi
                            Freak

                            Liebt das Forum
                            • 20.07.2009
                            • 10887

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                            Naja Feuermachen und co kann man selbst auch lernen. So mal ein Wochenende in die heimischen wälder gehen und einfach probieren. Sowie natürlich Biwaks und Co!
                            user LenFischer zahlt Dein Bußgeld und übernimmt für diesen Ratschlag bereitwillig die Haftung für Schäden mit seinem gesamten Vermögen....

                            Gruß Ditschi

                            Kommentar


                            • Markus K.

                              Lebt im Forum
                              • 21.02.2005
                              • 7452

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                              Vor allem verstehe ich nicht, warum ich zum Feuermachen in die heimischen Wälder ziehen muss.
                              Zuhause habe ich alle Möglichkeiten und noch ein paar mehr (Feuerlöscher ), falls es nicht klappt.

                              Und was will ich an Pflanzen in einem aufgeräumten Wirtschaftswald finden??? Die wirklich interessanten Dinge (Fingerhut und Co.) gibt es in schönen Gärten!
                              "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                              -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                              Kommentar


                              • Ditschi
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 20.07.2009
                                • 10887

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                                noch ein paar mehr (Feuerlöscher ), falls es nicht klappt.
                                Den Feuerlöscher braucht man, wenn es zu gut klappt! Grade im Wald.
                                Ditschi

                                Kommentar


                                • Markus K.

                                  Lebt im Forum
                                  • 21.02.2005
                                  • 7452

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                                  OT: Gutes Stichwort! Ich muss mir wieder ein Feuerlöscher ins Auto legen!
                                  "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                  -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                  Kommentar


                                  • ctree
                                    Gerne im Forum
                                    • 14.09.2013
                                    • 62

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                                    Klar können wir uns alles irgendwie selber zu Hause mit Videos und Büchern beibringen
                                    Mit einem einheimischen Waldschrat in der neuseeländischen Wildniss macht's aber mehr Spaß. :-)

                                    Wir üben dann auch weiter in Deutschland. Haben uns schon überlegt, ob wir einfach mal bei den örtlichen Waldbesitzern anfragen, ob wir da irgendwo etwas zündeln und biwakieren dürfen.

                                    Kommentar


                                    • LenFischer
                                      Gerne im Forum
                                      • 07.01.2012
                                      • 50

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: 3-tägiger Survival/Bushcraft-Kurs; welche Kursinhalte sinnvoll?

                                      Zitat von ctree Beitrag anzeigen
                                      Klar können wir uns alles irgendwie selber zu Hause mit Videos und Büchern beibringen
                                      Mit einem einheimischen Waldschrat in der neuseeländischen Wildniss macht's aber mehr Spaß. :-)

                                      Wir üben dann auch weiter in Deutschland. Haben uns schon überlegt, ob wir einfach mal bei den örtlichen Waldbesitzern anfragen, ob wir da irgendwo etwas zündeln und biwakieren dürfen.
                                      Deswegen finde ich die anderen Kommentare lustig hier die über den Feuerlöscher hier schreiben. Ehrlich gesagt hatte ich no nie ein Problem und brauchte irgendwie auch kein Feuerlöscher.

                                      Und wenn man das schon lernen will sollte man es auch draußen im Wald machen und nicht zuahuse.

                                      Außerdem ich hatte es bis jz immer neben einem Bach probiert und es hat auch top hingehaun ohne das man einen Feuerlöscher braucht. Ich weiß ja nicht wie ihr so zündelt.....

                                      greece LenFischer
                                      My life I have served the natural

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X