Notfall Feuerzeug

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Simon
    Fuchs
    • 21.10.2003
    • 1288

    • Meine Reisen

    Notfall Feuerzeug

    Hallo liebe Forengemeinde

    Bin ja normalerweise immer im Alpinteil hier unterwegs, denke aber meine Frage passt hier besser rein:
    Ich stelle gerade für meine Frau ein ordentliches Skitouren-Erste-Hilfe-Set zusammen. Dies beinhaltet unter anderem 2 Teelichter (für aufstollende Felle und um ein bisschen Romantik in die Schneehöhle zu bringen). Nun habe ich, um die Teelichter anzuzünden bisher immer eine Packung Streichhölzer in meinem Erste-Hilfe-Paket. Da diese nach ein paar Saisonen oft doch etwas mitgenommen aussehen frage ich mich gerade ob es nicht bessere Lösungen gibt. Was wären die Anforderungen:

    - kleine Flamme um ein Teelicht zu entzünden.
    - mindestens 5 Jahre besser 10 Jahre einfach im Paket lagerfähig ohne dass ich irgendwas kontrollieren muss.
    - funktioniert auch bei Kälte.
    - wenn das "Ding" mal in den Schnee fällt sollte es zumindest nach kurzer Trocknungszeit wieder funktionieren.
    - Hohe Ausfallssicherheit, da kein redundantes System zur Verfügung steht.
    - Leicht.

    Was ich bisher kenne:
    Streichhölzer: Die normalen sind nicht wasserfest und wenn die Reibfläche nass ist ists vorbei, außerdem empfindlich gegenüber mechanischen Belastungen.
    Feuerzeug: In der Kälte ist das Gas manchmal etwas zickig, können aber gut in der Hand gewärmt werden. Die mit Feuerstein sind sehr nässeempfindlich.
    Feuerstahl: Hatte mal sowas bei einem Messer dabei, um ein Teelicht anzuzünden aber eher ungeeignet.

    Soweit mich meine Internetrecherche gebracht hat, wären wohl entweder Sturmstreichhölzer oder eventuell ein Benzinfeuerzeug noch weitere Alternativen.

    Was würdet ihr mir empfehlen?

    Danke und Gruaß
    Simon
    Mein Blog: www.steilwaende.at

  • wilbert
    Fuchs
    • 23.06.2011
    • 2426

    • Meine Reisen

    #2
    Ein Big Feuerzeug (mit Feuersteinzünder) in der Hosentasche.
    Wenn die Kindersicherung entfernt wurde, kann man das auch mit klammen Fingern bedienen.

    VG. -Wilbert-
    www.wilbert-weigend.de

    Kommentar


    • Intihuitana
      Fuchs
      • 19.06.2014
      • 1627

      • Meine Reisen

      #3
      Ein Feuerstahl ist mit Sicherheit am Ausfallsichersten und langlebigsten. Allerdings stimmt es, dass man etwas als Zunder braucht. Mit Vaseline getränkte Wattepads fangen jeden Funken sofort und brennen auch recht lang.

      Besser als normale Feuerzeuge sind Sturm oder Jetfeuerzeuge. Die sind nicht so windanfällig, aber funktionieren auch mit Gas.
      Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

      Kommentar


      • Spartaner
        Alter Hase
        • 24.01.2011
        • 2604

        • Meine Reisen

        #4
        Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
        Besser als normale Feuerzeuge sind Sturm oder Jetfeuerzeuge. Die sind nicht so windanfällig, aber funktionieren auch mit Gas.
        Genau, so eins müsste gut sein: https://de.aliexpress.com/item/4001136115671.html
        Habe ich mir gerade eins bestellt. Mit dem langen Hals komme ich gut in den Künzi.
        Bei der Suche fiel mir auf, dass extrem viele dieser Jet-Feuerzeuge angeblich nicht nach Deutschland geliefert werden können. Hat jemand eine Ahnung, was dahintersteckt? Das ist mir bisher bei noch keinem Produkt so aufgefallen.

        Kommentar


        • ofW
          Gerne im Forum
          • 22.12.2012
          • 61

          • Meine Reisen

          #5
          Benzinfeuerzeug ist wohl eher ungeeignet. Mein nachfüllbares trocknet relativ schnell aus, fünf Jahre hält das auf keinen Fall.

          Kommentar


          • Simon
            Fuchs
            • 21.10.2003
            • 1288

            • Meine Reisen

            #6
            Danke für die Rückmeldungen.

            @ wilbert: ja nach meiner Recherche bisher wird es am ehesten eine Entscheidung zwischen normalen Gasfeuerzeug und Sturmstreichhölzer. Bei den Feuersteinfeuerzeugen stört mich nur, dass wenn sie mal versehentlich in den Schnee fallen sie sich oft mehrere Stunden nicht mehr anzünden lassen, die Piezofeuerzeuge hingegen haben meiner Erfahrung nach manchmal größere Probleme wenn es sehr kalt ist und sind nicht ganz so ausfallssicher.

            @ Intihutana und Spartaner: Ja diese Jetfeuerzeuge kenne ich, sind super bei Wind. Da bei Wind die Kerze auch auf jeden Fall ausgeblasen werden würde kann ich sie eh nur windgeschützt (Schneehöhle oder BothyBag) anzünden daher braucht mein "Feuerstarter" nicht windsicher sein.
            Mit so Wattepads im BothyBag herum hantieren ist glaube ich nicht so eine tolle Idee.
            Mein Blog: www.steilwaende.at

            Kommentar


            • codenascher

              Alter Hase
              • 30.06.2009
              • 4258

              • Meine Reisen

              #7
              Mini Bic, wird hier doch schon seit zehn Jahren und länger empfohlen

              Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

              meine Weltkarte

              Kommentar


              • Simon
                Fuchs
                • 21.10.2003
                • 1288

                • Meine Reisen

                #8
                Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
                Hat jemand eine Ahnung, was dahintersteckt? Das ist mir bisher bei noch keinem Produkt so aufgefallen.
                Laut dieser Seite von AustrianAirlines sind "Gasfeuerzeuge mit blauer Flamme" im Aufgabegepäck verboten.
                Anderen Produkte von Ali die nicht mit dem Flugzeug versendet werden können werden oft direkt aus Europa verschickt. Ich nehme an, dass der Markt von Sturmfeuerzeugen in Europa für die Alihändler zu unwichtig ist um dies zu machen.
                Mein Blog: www.steilwaende.at

                Kommentar


                • TanteElfriede
                  Moderator
                  Alter Hase
                  • 15.11.2010
                  • 4739

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Zitat von ofW Beitrag anzeigen
                  Benzinfeuerzeug ist wohl eher ungeeignet. Mein nachfüllbares trocknet relativ schnell aus, fünf Jahre hält das auf keinen Fall.
                  ...na ich hätte da eines... das ist jetzt seit über einem Jahr immer mal wieder im Gebrauch und läuft noch mit der ersten Füllung. Sprich, wenn ich es nicht nutze wären da die fünf Jahre machbar... ist halt komplett gedichtet... aber teuer https://www.outdoorseiten.net/vb5/fo...enzinfeuerzeug

                  Zu der Idee mit Feuerstahl und Zunder: Ja das mag gehen, aber der Kollege wollte "eine kleine Flamme". Das sehe ich in dem Setup nicht. Mann könnte ggf mit Wattestäbchen, einem kleinen Klecks Wachs und Feuerstahl arbeiten. Dann würde man das Stäbchen ein wenig auffassern, die Funken darauf, dann brennt es solange wie das Wachs nachliefert. Aber mal ehrlich, dass ist nix was ich mal so eben für ein Teelicht machen möchte. Es sei denn man will das Abenteuer spüren.

                  Die 2 Euro JetFlamme Dinger von Globi, oder der Supermarkt Kasse, die sind OK. Nass hatte ich auch, lief trotzdem, und wenn man gegen komplett absaufen safe sein will, dann macht über den Boden Klebeband und einmal um den Deckel auch. Dann ist das Ding absolut safe.

                  Kommentar


                  • Simon
                    Fuchs
                    • 21.10.2003
                    • 1288

                    • Meine Reisen

                    #10
                    So jetzt habe ich den Thread von Jesko gefunden. Glaube er hatte die selben Anforderungen wie ich. Mein Fazit daraus: Wasserdichte Zündhölzer im Exotac Behälter oder BIC Feuerzeug, beides hat Vor- und Nachteile oder wie es bei uns in Tirol heißt khupft wie khatscht. Sollte es aber modernere Entwicklungen geben bitte ich darum.
                    Mein Blog: www.steilwaende.at

                    Kommentar


                    • Zz
                      Dauerbesucher
                      • 14.01.2010
                      • 882

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Hallo Simon,
                      ich habe ein paar Sturmhölzer, einige Wasserfeste Streichhölzer + Reibefläche in einer Tablettendose notfalls einstecken. Aber ein Zipbeutel mit einer Streichholzschachtel (Mix aus Sturm und Wasserfest) + ein einfaches BIC ist gleichfalls eine gute Altenative.
                      Gruß
                      Z

                      Kommentar


                      • wilbert
                        Fuchs
                        • 23.06.2011
                        • 2426

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Zitat von Simon Beitrag anzeigen
                        Danke für die Rückmeldungen.

                        @ wilbert: ja nach meiner Recherche bisher wird es am ehesten eine Entscheidung zwischen normalen Gasfeuerzeug und Sturmstreichhölzer. Bei den Feuersteinfeuerzeugen stört mich nur, dass wenn sie mal versehentlich in den Schnee fallen sie sich oft mehrere Stunden nicht mehr anzünden lassen, die Piezofeuerzeuge hingegen haben meiner Erfahrung nach manchmal größere Probleme wenn es sehr kalt ist und sind nicht ganz so ausfallssicher.
                        Ein Big werfe ich ins Wasser, puste es aus und lasse es 5 Min. in der Hosentasche trocknen. Nach einigen Runden am Feuerstein zündet es wieder.
                        Man könnte sich sogar ein Weiteres als Redundanz leisten.

                        Piezofeuerzeuge mögen keine hohe Luftfeuchtigkeit. Nach einigen Tagen bei uns im Gartenzelt ging da gar nichts mehr.

                        VG. -Wilbert-
                        www.wilbert-weigend.de

                        Kommentar


                        • Zz
                          Dauerbesucher
                          • 14.01.2010
                          • 882

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Zitat von wilbert Beitrag anzeigen

                          Ein Big werfe ich ins Wasser, puste es aus und lasse es 5 Min. in der Hosentasche trocknen. Nach einigen Runden am Feuerstein zündet es wieder.
                          Man könnte sich sogar ein Weiteres als Redundanz leisten.

                          Piezofeuerzeuge mögen keine hohe Luftfeuchtigkeit. Nach einigen Tagen bei uns im Gartenzelt ging da gar nichts mehr.

                          VG. -Wilbert-
                          Hallo Wilbert,
                          warum machst Du es so kompliziert und wirfst Dein Feuerzeug vor der Nutzung ins Wasser....?

                          Das mit dem Piezo kann ich bestätigen, bei mein Wanderfreund war 2019 im Sarek sein Piezofeuerzeug eigentlich fast ein Totalausfall. Und ja, wir hatten viel schlechtes Wetter, sprich Regen, Schnee und hohe Luftfeuchtigkeit.
                          Freundlche Grüße
                          Z

                          Kommentar


                          • Bambus
                            Fuchs
                            • 31.10.2017
                            • 1047

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
                            Ein Feuerstahl ist mit Sicherheit am Ausfallsichersten und langlebigsten. Allerdings stimmt es, dass man etwas als Zunder braucht. Mit Vaseline getränkte Wattepads fangen jeden Funken sofort und brennen auch recht lang.
                            Feuerstahl ist nur langlebig und ausfallsicher wenn er mit unverletztem Lacküberzug gelagert wird oder Luftdicht verschlossen ist - das Metall oxydiert. 10 Jahre würde ich einem angerissenen Feuerstahl nicht geben, ein neuer, unverletzter kann klappen.
                            Bei Firesteel gibts welche mi verschraubter Alu-Hülse, das wäre ne Option.

                            Aber warum so aufwendig - nen kleines Bic (oder gleich 2) tuts.

                            Kommentar


                            • Intihuitana
                              Fuchs
                              • 19.06.2014
                              • 1627

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Zitat von Bambus Beitrag anzeigen

                              Feuerstahl ist nur langlebig und ausfallsicher wenn er mit unverletztem Lacküberzug gelagert wird oder Luftdicht verschlossen ist - das Metall oxydiert. 10 Jahre würde ich einem angerissenen Feuerstahl nicht geben, ein neuer, unverletzter kann klappen.
                              Bei Firesteel gibts welche mi verschraubter Alu-Hülse, das wäre ne Option.

                              Aber warum so aufwendig - nen kleines Bic (oder gleich 2) tuts.
                              Jetzt hab ich extra meinen ältesten Feuerstahl gesucht, den hab ich nicht gefunden dafür aber meinen zweitältesten. Der muss so ca. 10 Jahre auf dem Buckel haben und wurde nur am Anfang genutzt und danach liegen gelassen, weil ich einen LMF gekauft hatte.
                              Ja der war rundum mit einer Oxidschicht umgeben und riecht komisch, aber man schabt das einfach ab und die Funken fliegen wieder wie sonst.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 20210120_194857.jpg Ansichten: 0 Größe: 2,81 MB ID: 3014379

                              Aber natürlich, die Feuerzeuge sind die beste Wahl. Ging mir nur ums Prinzip.
                              Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

                              Kommentar


                              • Martin1978
                                Fuchs
                                • 16.08.2012
                                • 1657

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen

                                Genau, so eins müsste gut sein: https://de.aliexpress.com/item/4001136115671.html
                                Habe ich mir gerade eins bestellt. Mit dem langen Hals komme ich gut in den Künzi.
                                Bei der Suche fiel mir auf, dass extrem viele dieser Jet-Feuerzeuge angeblich nicht nach Deutschland geliefert werden können. Hat jemand eine Ahnung, was dahintersteckt? Das ist mir bisher bei noch keinem Produkt so aufgefallen.
                                Vorsicht, ich hatte mit denen bisher mehr Probleme als mir lieb war und viel Geld in die Tonne geworfen. Diese Langhalsdinger sind mir bisher alle recht schnell kaputt gegangen. Für den Notfall wäre mir das zu heikel.

                                Ich habe neben Mini bic in jeder Tasche inzwischen so eins hier:

                                https://www.globetrotter.de/v-fire-f...ubber-1236821/

                                Hab ich seit Jahren im Einsatz sind robust, langlebig und zuverlässig. Mit der Flamme bekommt man alles an.
                                Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
                                Du tysta, Du glädjerika sköna!
                                Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
                                Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

                                Kommentar


                                • Bambus
                                  Fuchs
                                  • 31.10.2017
                                  • 1047

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Martin1978 100& Ack! Es gab bei Globi auch mal ne Metallvariante, ist zwar stabiler aber durch den Metallkorpus auch kälteempfindlicher (Im Winter: 10 Min. in der Hosentasche, dann klappts). Aber die Plaste-Dinger sind schon Klasse und haben einen verh. großen Gastank.
                                  Für lang Freude nur das beste erhältliche und reinste Feuerzeuggas verwenden! Lohnt sich!

                                  Kommentar


                                  • Echnathon
                                    Fuchs
                                    • 20.02.2012
                                    • 1269

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Solange das Feuerzeug warm ist: Bic Mini.
                                    Wenn das Feuerzeug eventuell Kalt betrieben werden soll: Streichhölzer. Nichts anderes funktioniert bei Kälte ähnlich gut, ähnlich einfach.
                                    In ein Film-Döschen, Reibefläche dazu, etwas Watte, dass sich nix bewegt.
                                    Lieber alle paar Jahre mal überprüfen ob die Streichhölzer noch heile sind als eine Lösung die mit Handschuhen bei Kälte nicht funktioniert. Hab selber ne Zeitlang nach Wintertourtauglichen Feuerzeugen gesucht: Streichhölzer sind in dem Bereich nicht schlagbar.

                                    Kommentar


                                    • Simon
                                      Fuchs
                                      • 21.10.2003
                                      • 1288

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Danke für eure zahlreichen Rückmeldungen. Ja ihr habt mich überzeugt, am Sinnvollsten ist auf jeden Fall eine Kombi aus beiden. Bin jetzt nur noch am überlegen, ob ich die Streichhölzer in eine spezielle Verpackung geben soll. In meinem Set waren die Streichhölzer im original Karton eigentlich noch gut in Schuss.
                                      Hier ein Foto, für die Gewichtsfetischisten unter uns gleich gewogen:
                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210120_200017.jpg
Ansichten: 159
Größe: 986,3 KB
ID: 3014469
                                      Um das Feuerzeug habe ich auch gleich den Draht für diverse Reparaturen gewickelt.

                                      Dank und Gruaß
                                      Simon
                                      Mein Blog: www.steilwaende.at

                                      Kommentar


                                      • Becks
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 11.10.2001
                                        • 18697

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Ich habe ein MiniBic sowie einen Zündstahl für so etwas. Der Zündstahl bleibt meistens daheim (ausser auf Fernreisen), und das MiniBic ist in einer kleinen wasserdichten Plastiktüte verpackt im Erste Hilfe Set(!) drin, welches ich eh immer dabei habe. Das Set habe ich nicht um Draht, sondern um eine Minirolle Panzertape sowie ein Schweizer Taschenmessr ergänzt, da ich Tape eher benutze als Draht, und das Messer gerne daheim vergesse. Ich habe erst auf der letzten Tour einen Endhaken vom Skifell verloren und habe dann den Riemen einfach per Tape auf den Ski festgeklebt.

                                        Und wenn Streichhölzer, dann die Bengalischen, in der Art wie die hier - mit den normalen Dingern bekommste kaum einen Ofen in einer Hütte an. Die gehen zu schnell aus und liefern oft zu wenig Hitze, um das Holz/Papier drum herum zuverlässig angefeuert zu bekommen. Wenn Du dann noch für Wochenendtouren mit geplanter Übernachtung in einem Winterraum 100g Gas, einen kleinen Kocher, einen 1L Titanpot und 2-3 Zündwürfel in den Rucksack packst, bekommste in allen Fällen warmes Wasser am Abend hin.

                                        Zuletzt geändert von Becks; 21.01.2021, 10:16.
                                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X