Signalmittel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • derjoe
    Fuchs
    • 09.05.2007
    • 2290

    • Meine Reisen

    #81
    AW: Signalmittel

    Zitat von Black_Flag Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich: Signalraketen - also echte Signalraketen und keine Silvesterraketen bekommst Du nur wenn Du gegenüber dem Gesetzgeber ein sog. Bedürfnis nachweisen kannst (z.B. Skipper -> Segelyacht). Vorher mußt Du noch eine Prüfung ablegen und ca. 100, z.T. ziemlich eigenartige Fragen auswendig lernen. Hintergrund ist natürlich, daß Signalmittel erheblich energieintensiver sind als z.B. von Schreckschußpistolen verschossener Sternenregen.
    Signalmittel lassen sich problemlos bei Yachtausrüstern in diversen Mittelmeerhäfen finden, die Franzosen gelten als liberal... die Einfuhr nach Deutschland ist, ihr habt es erraten: ohne entsprechende Waffenbesitzkarte v e r b o t e n.

    Joachim
    richtig, aber das haben wir schon vor Wochen in diesem Thread abgehandelt .
    Gruß, Joe

    beware of these three: gold, glory and gloria

    Kommentar


    • Black_Flag
      Neu im Forum
      • 03.01.2009
      • 9

      • Meine Reisen

      #82
      AW: Signalmittel

      richtig, aber das haben wir schon vor Wochen in diesem Thread abgehandelt
      Yep. Nur scheinte mir, daß nicht alle Leute aller Einträge lesen. Ist ein Thread erst mal 80 Beiträge lang, so wird er vermtlich nicht immer in allen Teilen durchgelesen...

      Werd's mir trotzem merken.


      Beste Grüße
      Joachim





      Ps.: Diese infantilen Zappel-Gifs gehen mir schwer auf den Keks. Kann man die Abschalten?

      Kommentar


      • equipman
        Erfahren
        • 19.12.2006
        • 483

        • Meine Reisen

        #83
        AW: Signalmittel

        Zitat von stoenggi Beitrag anzeigen
        Der Beitrag ist zwar schon ein wenig älter, dennoch möchte ich folgende Ergänzung anbringen:

        Wie schon korrekt beschrieben wird der Helikopter, wenn man ihn denn braucht, mit einer "Y" Haltung eingewiesen. Dabei steht die einweisende Person mit dem Rücken zum Wind am Rand der vorgesehenden Landefläche (5x5m, diese wird im Idealfall von einer weiteren Fläche, 25x25m umgeben). Setzt der Heli zum Landen an bleibt man auf dieser Position und geht dann in der Endphase langsam auf ein Knie runter, nimmt die Arme noch immer ausgestreckt in die Horizontale. Der Blick bleibt immer beim Piloten, bzw. im Umfeld des Helis. Da der Downwahs sehr viel Staub/Schnee aufwirbelt unbedingt Brille tragen!
        Sollte sich nun eine Gefahrensituation ereignen (z.B. aufwirbeln von Jacken, Rettungsdecken, etc) werden die Arme sofort vor/über dem Kopf zu einem "X" verschränkt. Auf dieses Zeichen wird der Pilot wieder hochziehen und entweder einen anderen/geeigneteren Landeplatz suchen oder so lange kreisen bis die Gefahr behoben wurde. Sind z.B. alle Jacken nun definitv _richtig_ verstaut stellt sich der Einweiser wieder an den Platz in der "Y" Position.
        Ist der Hubchrauber gelandet bleibt man auf den Knien und schaut dem Piloten ins Gesicht. Die eigene Position wird erst verlassen, wenn einem dies der Pilot durch Zeichen zu verstehen gibt. Annäherung dann geduckt im Blick des Piloten und nie, nie hinter die Hinterachsen gehen (Heckrotor)!
        Rauch kann durchaus ein gutes optisches Unterstützungsmittel sein, da dieser auch durch Bäume treibt und somit das grobe Umfeld erkannt werden kann. Wichtig ist dabei, dass der Hubschrauber schon sehr nahe ist und im Idealfall der Einsatz von Rauch mit der Rettungsstelle abgesprochen wurde.

        Übrigens: Die Piloten gehen in unseren Breitengraden davon aus, dass die Einweisenden Personen nicht geschult im Einweisen von Hubschraubern sind. Darum kann es durchaus sein, dass trotz der gut gemeinten Einweisung der Pilot sich eine eigene Landestelle aussucht.

        Geht es um das Einweisen von Flugzeugen stellt man sich nicht an das Ende der Landebahn sondern mehr oder weniger in der mitte, mit dem Gesicht in Richtung Landestreifen. Da aber die Länge nur sehr schwer abgeschätzt werden kann wird hier der Pilot unter Garantie erst eine Platzrunde drehen und sich das ganze ganz genau anschauen. Eine Rettung per Flugzeug wird in unseren Breitengraden aber wohl eher zur absoluten Ausnahme gehören (treu dem Motto "sag niemals nie").
        Dies http://www.survival-abenteuer.de/sur...notsignale.htm ist noch eine andere Variante. Gibt es internationale Absprachen die überall auf der Welt gelten ?
        Der HERR, dein Gott, hat dein Wandern durch diese große Wüste auf sein Herz genommen.
        5.Mose 2,7

        Kommentar


        • stoenggi
          Erfahren
          • 13.11.2004
          • 303

          • Meine Reisen

          #84
          AW: Signalmittel

          So wie ich das sehe sind das vor allem Zeichen die man auf dem Boden auslegt; mir ging es mehr um die Einweisung des Rettungsflugmittels, also bereits nach erfolgter Alarmierung (oder habe ich etwas übersehen auf dem Scan?)
          Soweit mir bekannt ist gäbe es auch noch Flaggen-Signale usw. Die Frage ist halt immer, wie weit man diese selbst beherrscht und, genau so wichtig, wie gut der Pilot

          In der heutigen Zeit von Satcom, GPS Notsender udgl. denke ich, dass diese Art der Kommunikation immer weniger angewendet wird. Aber als Backup: Sicher nicht verkehrt!

          Kommentar


          • Survival1193
            Erfahren
            • 31.05.2009
            • 359

            • Meine Reisen

            #85
            AW: Signalmittel

            Machen Knicklicher als Notsignal Sinn (oder sind die nur Spielzeug)?


            Krill Knicklichter schon.Die werden von BW-Fernspähern verwendet
            I WILL NEVER LEAVE A FALLEN COMRADE

            Wer glücklich reisen will, reise mit leichtem Gepäck Antoine de Saint-Exupery

            Kommentar


            • Mephisto

              Lebt im Forum
              • 23.12.2003
              • 8487

              • Meine Reisen

              #86
              AW: Signalmittel

              Zitat von Survival1193 Beitrag anzeigen
              Machen Knicklicher als Notsignal Sinn (oder sind die nur Spielzeug)?


              Krill Knicklichter schon.Die werden von BW-Fernspähern verwendet
              Und warum machen die dann für dich Sinn? Ich erkenn bei Knicklichtern keinen Sinn. Zu wenig Licht und viel zuviel Platzverbrauch

              Kommentar


              • Berkanan
                Erfahren
                • 22.04.2009
                • 340

                • Meine Reisen

                #87
                AW: Signalmittel

                BW-Fernspäher verwenden Knicklichter wie alle anderen auch nur zu Markierungszwecken und evtl. mal als Notlampe ... genau dafür sind sie auch gedacht
                Eine der lächerlichsten Verkehrtheiten auf Erden ist die, dass die Menschen das, was ihnen zu wissen not täte, schon zu wissen meinen.

                Stendhal

                Kommentar


                • derjoe
                  Fuchs
                  • 09.05.2007
                  • 2290

                  • Meine Reisen

                  #88
                  AW: Signalmittel

                  Zitat von Survival1193 Beitrag anzeigen
                  Machen Knicklicher als Notsignal Sinn (oder sind die nur Spielzeug)?
                  finde ich nicht. In welcher situation denn? Wer denkt schon an ein Notsignal wenn er ein Knicklicht sieht, daß man heutzutage in 100er Beuteln kauft und auf Kindergeburtstagen ausgeteilt wird... .

                  Und außerdem viel zu schwach die Teile. Die großen Knicklichter, mit denen man wirklich was sieht sind größer, teurer, lichtschwächer als brauchbare Taschenlampen.
                  Gruß, Joe

                  beware of these three: gold, glory and gloria

                  Kommentar


                  • Little Bird
                    Erfahren
                    • 27.11.2008
                    • 242

                    • Meine Reisen

                    #89
                    AW: Signalmittel

                    Zitat von Berkanan Beitrag anzeigen
                    BW-Fernspäher verwenden Knicklichter wie alle anderen auch nur zu Markierungszwecken und evtl. mal als Notlampe ... genau dafür sind sie auch gedacht
                    Es gibt Aufnahmeverfahren die vor der Aufnahme durch einen Drehflügler ein in Form und Ablauf genau vorgeschriebenes Identifikationsschema voraussetzen. Hier werden die Knicklichter noch eingesetzt.

                    Als Notlicht taugt die Funzel net mal beim Kacken.

                    Kommentar


                    • derjoe
                      Fuchs
                      • 09.05.2007
                      • 2290

                      • Meine Reisen

                      #90
                      AW: Signalmittel

                      Zitat von Little Bird Beitrag anzeigen
                      Als Notlicht taugt die Funzel net mal beim Kxxxxx.
                      doch - als Warnung für alle anderen daß dort eine Tretmine liegt .
                      Gruß, Joe

                      beware of these three: gold, glory and gloria

                      Kommentar


                      • Berkanan
                        Erfahren
                        • 22.04.2009
                        • 340

                        • Meine Reisen

                        #91
                        AW: Signalmittel

                        Es gibt Aufnahmeverfahren die vor der Aufnahme durch einen Drehflügler ein in Form und Ablauf genau vorgeschriebenes Identifikationsschema voraussetzen. Hier werden die Knicklichter noch eingesetzt.
                        Ja, hat aber nicht viel mit Notsignal zu tun...

                        Als Notlicht taugt die Funzel net mal beim Kacken.


                        Dann musst du das halt nach gehör machen...
                        Eine der lächerlichsten Verkehrtheiten auf Erden ist die, dass die Menschen das, was ihnen zu wissen not täte, schon zu wissen meinen.

                        Stendhal

                        Kommentar


                        • Little Bird
                          Erfahren
                          • 27.11.2008
                          • 242

                          • Meine Reisen

                          #92
                          AW: Signalmittel

                          Zitat von Berkanan Beitrag anzeigen
                          Ja, hat aber nicht viel mit Notsignal zu tun...
                          Ich grenz mal dahingehend ein, das das nix mehr mit zivilen Notaufnahmeverfahren/Notsignalen zu tun hat. Dann bin ich voll auf deiner Wellenlänge

                          Ach derjoe: um sie in nen Haufen reinzustecken sind sie dann doch zu schade


                          Und wegen der Verwendung eines optischen Notsignales: Verwendet doch an Stelle des Knicklichtes das MS2000. Wenns schon irgendwíe leuchten muß.

                          Kommentar


                          • atair
                            Erfahren
                            • 05.07.2009
                            • 213

                            • Meine Reisen

                            #93
                            AW: Signalmittel

                            Ob Knicklichter sinnvoll sind oder nicht darf ja jeder für sich selbst entscheiden:

                            Vorteile die noch nicht genannt wurden (wenn überhaupt welche genannt wurden) sind die absolute Wasserunempfindlichkeit und Unabhängigkeit von einer Stromquelle...ich denke deshalb sind sie im Survivalbereich vertreten. Über die Helligkeit muss man denke ich sagen, dass gerade weil man sie oft nur einmal verwenden kann, sie mE nicht zur Ausleuchtung des Zeltes dienen. In der Dunkelheit sieht man auch wenig Licht besser als gar kein Licht und das könnte Rettung bedeuten.

                            Wie gesagt Hauptpunkt bei Knicklichtern würde ich bei der Wasserunempfindlichkeit ansiedeln.

                            finde ich nicht. In welcher situation denn? Wer denkt schon an ein Notsignal wenn er ein Knicklicht sieht, daß man heutzutage in 100er Beuteln kauft und auf Kindergeburtstagen ausgeteilt wird...
                            In einer Großstadt? Niemand. Aber Rettungskräfte suchen nur nach Zeichen die "unnatürlich" sind also nicht zufällig entstanden sein können. Ein Knicklicht gehört da auch dazu, sonst gibt es keine so großen Lichtquellen in der Natur, die riesigen, überall vorkommenden Killerglühwürmchen mal ausgenommen

                            Ah und nochwas...bewegende Lichter sind noch besser zu sehen, deshalb sollte man (wenn die Möglichkeit da ist) ein Knicklicht an eine Schnur binden (dafür sind die Haken oben ja da) und das ganze munter rumschleudern. :-)
                            So verstärkt sich die Sichtbarkeit enorm.
                            "Nothing in the world is worth having or worth doing unless it means effort, pain, difficulty... I have never in my life envied a human being who led an easy life. I have envied a great many people who led difficult lives and led them well." - Theodor Roosevelt

                            Kommentar


                            • dreckspatz
                              Dauerbesucher
                              • 23.06.2009
                              • 509

                              • Meine Reisen

                              #94
                              AW: Signalmittel

                              Wenn ich eins mit dabei habe dann nur zum Markieren des Lagers wenn ich Nachts raus muss oder will, zum Beispiel Nachtnacktbaden. :P Es ist also wirklich eher etwas um selbst zu seinem Standpunkt zurückzufinden.

                              Zu Signalmitteln, eine Taschenlampe und eine Pfeiffe sollte reichen, bei ganz akuten Fällen ein Signalfeuer. Wenn man sich mal überlegt was die Amis für einen Krempel an Signalsachen mitschleppen das ist schon echt paranoid und im Endeffekt total unnütz weil man eben auch ein Feuer anzünden kann.

                              Kommentar


                              • WJRonny
                                Anfänger im Forum
                                • 04.06.2010
                                • 12

                                • Meine Reisen

                                #95
                                AW: Signalmittel

                                Hab da ein schönes Bild zu Thema...
                                Angehängte Dateien
                                CombatRecovery.de .... saving those who serve!

                                Kommentar


                                • derjoe
                                  Fuchs
                                  • 09.05.2007
                                  • 2290

                                  • Meine Reisen

                                  #96
                                  AW: Signalmittel

                                  Zitat von dreckspatz Beitrag anzeigen
                                  wenn man sich mal überlegt was die Amis für einen Krempel an Signalsachen mitschleppen das ist schon echt paranoid und im Endeffekt total unnütz
                                  wir Deutschen sind da aber nicht besser. gut ausgedrückt: paranoid und unnützes Zeug.
                                  Gruß, Joe

                                  beware of these three: gold, glory and gloria

                                  Kommentar


                                  • Shuya
                                    Dauerbesucher
                                    • 26.12.2006
                                    • 962

                                    • Meine Reisen

                                    #97
                                    AW: Signalmittel

                                    Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                                    wir Deutschen sind da aber nicht besser. gut ausgedrückt: paranoid und unnützes Zeug.
                                    Würde ich mich damit zurück halten mit solchen Aussagen.

                                    In D, zumindest in weiten Teilen von Deutschland hat es keinen Sinn, Signalmittel wie Pyrotechnik mitzunehmen.

                                    Aber: Amerika ist teilweise eine andere Welt. In manchen Parks oder Gegenden ist es sogar ratsam, über eine geeignete Signalmittelausstattung nachzudenken. Da gibts nicht überall Telefon oder Handynetz.
                                    Wer da mit nem gebrochenen Bein irgendwo in nem Nationalpark ab von Wegen im Dickkicht liegt, wird froh sein, etwas mit zu haben.

                                    Klar, Leute die es übertreiben gibts immer (bin ja selbst ein Messerjunky ). Aber es grundsätzlich als Mist abzutun, nur weil mans selbst im Stadtpark nicht braucht, finde ich überheblich.

                                    Grüße
                                    Micha
                                    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

                                    Kommentar


                                    • Killer
                                      Dauerbesucher
                                      • 07.11.2006
                                      • 790

                                      • Meine Reisen

                                      #98
                                      AW: Signalmittel

                                      Soviel zum Signalfeuer http://mobil.n-tv.de/panorama/Verlet...e19446811.html
                                      also immer Vorsicht :-D
                                      Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

                                      Kommentar


                                      • markuman
                                        Erfahren
                                        • 07.02.2004
                                        • 426

                                        • Meine Reisen

                                        #99
                                        AW: Signalmittel

                                        Zitat von Killer Beitrag anzeigen
                                        Soviel zum Signalfeuer http://mobil.n-tv.de/panorama/Verlet...e19446811.html
                                        also immer Vorsicht :-D
                                        Das schöne als außenstehende Person ist ja, dass man es im nachhinein eh immer besser weiß!
                                        Warum haben Sie nicht ihre Over-Engineering-Bluetooth-Stirnlampen mit eingebauter SOS-Morse-Funktion verwendet?
                                        Vermutlich einfach zu viel Bear Grylls geguckt und in Euphorie dass der Survivalgürtel dabei ist überreagiert?

                                        Das traurige ist, dass ich exakt vor zwei Wochen selber dort oben stand. https://photos.google.com/share/AF1Q...otRlZBTHlQNnd3

                                        Der Webcam-Zeitraffer am Jochberg ist beeindruckend: https://www.merkur.de/lokales/bad-to...r-7183975.html

                                        Kommentar


                                        • Kuma
                                          Erfahren
                                          • 08.05.2009
                                          • 388

                                          • Meine Reisen

                                          AW: Signalmittel

                                          Zitat von Killer Beitrag anzeigen
                                          Soviel zum Signalfeuer http://mobil.n-tv.de/panorama/Verlet...e19446811.html
                                          also immer Vorsicht :-D
                                          Wenn es denn ein Signalfeuer war.

                                          Die Kripo ermittelt wohl auch auf den Verdacht hin das es ein ausser Kontrolle geratenes Lagerfeuer gewesen sein könnte. Ein denkbarer Ablauf könnte wohl auch "Lagerfeuer errichtet, noch mehr Brennholz gesucht, dabei verunglückt, Lagerfeuer nicht mehr beaufsichtigt, Waldbrand" gewesen sein.
                                          Das ist aber alles nur spekulativ und es gilt erstmal die Unschuldsvermutung!

                                          Was dieser Fall aber durchaus zeigt, ist das es auch in Deutschland IM WINTER zu Waldbränden kommen kann. Entgegen denn Unkenrufen der "ich mach Feuer im Wald" Fraktion, "da passiert ja eh nix".

                                          Denn Einsatzkräften vor Ort wünsche ich das schnelle Gelingen der Löscharbeiten und alles gute!
                                          Vos, qui domini orbis terrarum vocamini, domos non habetis.

                                          Si naturam sequeris, numquam errabis.

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X