Signalmittel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Snuffy

    Alter Hase
    • 15.07.2003
    • 3692

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Signalmittel

    Die genannte MK8 dürfte auch deutlich! sinnvoller als ein Knicklicht sein.



    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.


    Kommentar


    • nebulos
      Dauerbesucher
      • 15.11.2007
      • 580

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Signalmittel

      Meinst du mit MK8 das hier ?
      pro stück ~40$ ist IMHO schon recht derb oder?
      (Alpines Notsignal 6x pro Minute abschießen, das wird teuer)
      Die Dinger sind sicher auch recht sperrig.

      Im Momment schlepp ich gelegentlich den hier (+Signalpatronen/gleicher Hersteller) mit mir herum, bin mir aber nicht sicher obs sinn macht (steighöhe ~40m). (Stift +Ammo ~45€)

      Das NICO teil dürfte doch deutlich brauchbarer sein als der von mir verwendete Signalstift Oder?

      lg

      Kommentar


      • Thorsteen
        Fuchs
        • 25.05.2007
        • 1557

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Signalmittel

        Hallo!

        Was hälst du von diesem "Blinklicht"? >>> Klick <<<
        Ich glaube das ist mit das sinnvollste was man sich als Notsignal zulegen kann, weil mal ganz ehrlich wenn ich mitten im Wald Rote Raketen
        abschieße dann kommen die höchstens um mich wegen Brandstiftung zu verklagen. Kein normaler Mensch auf der Straße kann
        was mit Farben von Leutmitteln anfangen und schießt man die ab dann schaut man weg oder sie freuen sich weil es so schön bunt ist.

        Es gibt noch Spezialknicklichter die auf extreme Helligkeit getrimmt sind, Leuchtdauer ist aber max 5 Min. Aber ihre Inhaltsstoffe sind
        wohl nicht ganz unbedenklich um nicht zu sagen giftig.


        Torsten
        Geprüfter Tungnaá-Bademeister

        Kommentar


        • nebulos
          Dauerbesucher
          • 15.11.2007
          • 580

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Signalmittel

          Zitat von Thorsteen Beitrag anzeigen
          Hallo!

          Was hälst du von diesem "Blinklicht"? >>> Klick <<<
          Ich glaube das ist mit das sinnvollste was man sich als Notsignal zulegen kann, weil mal ganz ehrlich wenn ich mitten im Wald Rote Raketen
          abschieße dann kommen die höchstens um mich wegen Brandstiftung zu verklagen.
          Mir gehts bei Notsignalen eher um die genaue Positionsbestimmung als darum generel auf sich aufmerksam zu machen (dafür gibts in meinem fall ein mobiltelefon), da ist so ein Strobo-licht sicherlich sehr brauchbar (werd mich mal in die richtung umsehen).

          Mit der Brandgefahr ist ja auch nicht zu spassen.

          lg

          Kommentar


          • Snuffy

            Alter Hase
            • 15.07.2003
            • 3692

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Signalmittel

            Zitat von nebulos Beitrag anzeigen
            Das NICO teil dürfte doch deutlich brauchbarer sein als der von mir verwendete Signalstift Oder?

            lg

            Was is am Nico groß anders als an deinem Stift?


            Also wenn ich mir den "Blitz" alleine angucke, dann taugt das gar nix, da ist eine Fenix im SOS Modus viel viel effektiver. Das Ding hat 2xCR123 drin, blinkt 24h hat 100pro eine absolut alte LED und hat dann noch GPS und Notsender mit drin.


            Wenn dann guck doch einfach mal bei den "Profis" equipped.org.


            Snuffy
            Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
            dann weene keene Träne.
            Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
            und baum'le mit die Beene.


            Kommentar


            • derjoe
              Fuchs
              • 09.05.2007
              • 2290

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Signalmittel

              Zitat von nebulos Beitrag anzeigen
              Gibts überhaupt "sinnvolle" optische Signalmittel (nach möglichkeit nicht allzu teuer) für die man keinen Waffenschein braucht und die (viel) weniger als 0,5kg wiegen?

              lg Robert
              wenn du einen Waffenschein hast, darfst du noch lange keine Signalmittel mit Klasse T2 benutzen (Notsignalraketen etc.). Das darfst noch nicht mal als "normaler" Pyrotechniker, das ist ziemlich kompliziert und ist hier kaum zu erschlagen mit ein paar Worten. Es gibt einen Haufen Lizenzen, und um es mal vorwegzunehmen - nur um an gescheite Notsignalmittel zu kommen würde ich selbst nicht über die Lizenzen nachdenken, lohnt nicht... .

              Die meisten Notsignale taugen was, aber nur wenn schon gezielt nach dir gesucht wird, und z.B. aus der Lufte deine Position ausgemacht werden muß, Helfer aber schon in der Nähe sind. Wenn dann ein Rettungshubschrauber ankommt fällt es leichter, daß er dich genau sieht.

              Sehr gut sind sind da imo Rauchpatronen, und die kriegst du legal, gibt es auch günstig als loses Pulver, ist dann aber schwerer zu lagern, handlen... .

              Die Notsignalraketen taugen schon ein bisserl was, aber da muß wirklich schon Jemand recht nah dran sein. Im Wald kannste das wohl knicken, auf See oder im Gebirge kann das aber denke ich sehr sinnvoll sein. Als Seekajakfahrer würde ich mir so was glaub` schon mitnehmen. Außerdem - laut Nehberg auch eine effiziente hocheffektive Waffe für den Notfall, aber das will ich mal nicht weiter aufbauen... .

              Eine sehr gute Sache ist übrigens noch: Rettungsdecke aufspannen und mit Blinklicht (die Funktion haben z.B. viele Stirnlampen) anleuchten. Dann hast du einen großen Reflektor, und nachts ist das sehr gut sichtbar, immerhin fast 2qm angeleuchtete Fläche.

              Ein Handy - dort wo es Empfang hat - ist wohl das wohl wertvollste Hilfsmittel in Not. Die ganzen klassischen Notsignale werden in viele Gebieten kaum Beachtung finden, weil die viel eher mal zum Spaß benutzt werden von Leuten, die einfach mal gerne zündeln, oder wollen diese einfach mal testen etc..

              Wo Notsignalmittel imo wirklich Sinn machen sind die See und das Gebirge. Da kann es mitunter auch sehr weit gesehen werden, und dort werden weniger Zündler unterwegs sein, da wird so was denk` ich eher ernst genommen und die Leute die noch in solchen Gegenden unterwegs sind, können die Signale auch besser deuten.
              Gruß, Joe

              beware of these three: gold, glory and gloria

              Kommentar


              • Nordlandfreak
                Fuchs
                • 05.04.2008
                • 1011

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Signalmittel

                Der NICO-Signalgeber ist sehr unzuverlässig ! Beim Seekajak Paddeln haben wir immer Notsignalmittel dabei , besonders wenn wir auf der Nordsee Paddeln. so auch den NICO-Signalgeber. Da er nach drei Jahren nicht einmal abgeschossen wurde , wollten wir Sylvester alle Leutmittel abschießen und neue Kaufen (ich weiß , eigentlich darf man das nicht ...pssssst ) Doch leider gingen nur drei von sechs Leuchtkugeln in die Luft Wenn das in einer wirklichen Notsituation passiert ist das nciht so lustig.

                Zur zeit habe ich so ein ''Rauchtopf'' , den man per Reiszünder zündenkann und der eine Rote Rauchwolke endstehen lässt , nur für die Dämmerung und bei Wind ist das auch nicht.
                Horizontsucht.de
                -------------------------------------------------------
                In Planung : Erste kleine Tour im Winter dieses Jahr
                Schutzhüttenverzeichnis im Harz aufbauen!

                Kommentar


                • Killer
                  Dauerbesucher
                  • 07.11.2006
                  • 792

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Signalmittel

                  nimm doch einfach so ne Notblitzleuchte wie sie in der Seefahrt auch verwendet wird.
                  Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

                  Kommentar


                  • Nordlandfreak
                    Fuchs
                    • 05.04.2008
                    • 1011

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Signalmittel

                    Meinst du sowas? Sowas habe ich an meiner Schwimmweste , doch wenn man aus größerer Endfernung gesehen werden möchte/muss , oder vielleicht noch einige Wellen die sicht zum Boot versperren , bring das nicht viel.
                    Horizontsucht.de
                    -------------------------------------------------------
                    In Planung : Erste kleine Tour im Winter dieses Jahr
                    Schutzhüttenverzeichnis im Harz aufbauen!

                    Kommentar


                    • derjoe
                      Fuchs
                      • 09.05.2007
                      • 2290

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Signalmittel

                      Zitat von nebulos Beitrag anzeigen
                      ...da ist so ein Strobo-licht sicherlich sehr brauchbar (werd mich mal in die richtung umsehen).
                      gab` s die Dinger früher nicht mal bei Globi? Dann waren die Teile auch gleich noch wasserdicht und nicht mal teuer.
                      Gruß, Joe

                      beware of these three: gold, glory and gloria

                      Kommentar


                      • Mellon
                        Gerne im Forum
                        • 05.11.2008
                        • 51

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Signalmittel

                        was ist denn mit dem ACR MS 2000 Strobe bzw. einem Streamlight Sidewinder?

                        Link zum ACR: http://www.acrelectronics.com/military/ms2000/ms2000.htm

                        Link zum Sidewinder: http://www.streamlight.com/product/product.aspx?pid=132


                        Gruß Mellon

                        Kommentar


                        • Killer
                          Dauerbesucher
                          • 07.11.2006
                          • 792

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Signalmittel

                          jede Form von Licht bringt was. Bei uns wurde mal ein "Verschollener" im Wald nur durch sein Handylicht vom Hubschrauber gefunden.
                          Suche Freiwillige für gefährliche Reise. Niedriger Lohn, bittere Kälte, lange Stunden in vollständiger Finsternis garantiert. Rückkehr ungewiss. Ehre und Anerkennung im Fall des Erfolges.

                          Kommentar


                          • derjoe
                            Fuchs
                            • 09.05.2007
                            • 2290

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Signalmittel

                            Zitat von Killer Beitrag anzeigen
                            jede Form von Licht bringt was. Bei uns wurde mal ein "Verschollener" im Wald nur durch sein Handylicht vom Hubschrauber gefunden.
                            Dürfte ich mal den Schwerpunkt von dem ganzen Pyrotechnikkram mit oft zweifelhafter Wirkung auf die einfachen, leichten, günstigen, einfach anwendbaren Methoden lenken? Der ganze Lght & Thunder Kram ist für viele Fälle einfach ungeeignet und auch etwas lächerlich, mehr so was für einen Möchtegernrambo, der halt gerne mal zündelt und rumballert.
                            Daseinsberechigung ist in der Seefahrt, Gebirge... sicher gegeben, aber für den normalen Wanderer / Waldläufer???

                            Leuchtraketen werden oft überbewertet, aber mögliche Helfer müssen auch zum richtigen Zeitpunkte genau in die richtige Richtung schauen, Signale auch deuten können. Die Signalmittel müssen funktionieren und vor allem: die Dinger sind ganz schön schnell aufgebraucht und dann hast` gar nix mehr in der Hand. Teuer, schwer, einigermaßen unzuverlässig, fragwürdige Wirkung, je nach Umgebungsbedingungen.

                            Eine Signalraktete sieht man oft weniger weit, als man eine Pfeife, oder einfach klapperndes Metall hören kann. Außerdem muß man schon in die Richtung gucken, um eine Signalraktete zu bemerken.

                            Ich würde mir neben dem Handy vor allem mal eine gescheite Pfeife besorgen. Die braucht fast keinen Platz, ist günstig, du kannst die liebe lange Nacht reinpusten und das Teil hat keinen "Vorrat" an Signalwirkung, der dann schnell aufgebraucht ist.

                            Ich hätte ja auch gerne so ein Spielzeug, hat ja was, aber zumindest für meinen Einsatzbereich einfach eine teure Spielerei .
                            Gruß, Joe

                            beware of these three: gold, glory and gloria

                            Kommentar


                            • Sphere
                              Anfänger im Forum
                              • 16.11.2008
                              • 10

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Signalmittel

                              Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                              rot - brauche Hilfe, Notsignal
                              grün - ENTwarnung
                              weiß - einfach "nur ein Signal"

                              Ausdrückliches Notsignal stellt nur rot dar! weiß wird z.b. zur Beleuchtung eingesetzt, im militärischen Bereich zur Gefechtsfeldbeleuchtung, bei Tauchern unter Wasser, schlichtweg als Lichtquelle.
                              Anmerkung,

                              rot/rosa als Signalmittel in den Dienstvorschriften der Bundeswehr wird als „nahender Panzerfeind“ geführt und wird in Feindrichtung geschossen.
                              Für gewöhnlich ist es das letzte Lebenszeichen das man von Panzervernichtungstrupps erhält.

                              Ein „einfach nur ein Signal“ existiert nicht (zu welchem Zweck?). Weiß bedeutet Feuergefecht/Feindberührung, Unterstützungszeichen für diese Art fälle sind dann abgesprochen und kein Standard in irgendwelcher Form.
                              Interessant ist Weiß für Artilleriebeobachter/Fernspäher und wird, so folgt man den Vorschriften immer in Feindrichtung geschossen.
                              What we are

                              Kommentar


                              • Mellon
                                Gerne im Forum
                                • 05.11.2008
                                • 51

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Signalmittel

                                Es ging ja aber in erster Linie darum, dass man auf sich aufmerksam macht, und dass tuen sowohl rote als auf grüne Signale.
                                Das mit den verschiedenen Bedeutung der Farben bei der BW wusste ich nicht. Ich kannte nur die weiter unten genannten Bedeutungen und ich glaube die sind dem "normal"-Bürger geläufiger als "Nahender Panzerfeind" sodass ich die Gefahr auf so ein Signal hin erschossen zu werden für gering halte.
                                Gruß Mellon

                                Kommentar


                                • Sphere
                                  Anfänger im Forum
                                  • 16.11.2008
                                  • 10

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Signalmittel

                                  Selbstverständlich,

                                  am sinnvollsten an Signalmitteln ist vermutlich der Taschenspiegel der Angetrauten, in den man Mittig ein Loch bohrt, oder die Signalpfeife.

                                  SOS wird zu ...---... im Morsealphabet, kurz, kurz, kurz, lang, lang, lang, kurz, kurz, kurz.

                                  6 Signale in einer Minute dann 1 Minute Pause und 6 weitere Signale, ist das Alpine Notsignal.

                                  Beide Arme über dem Kopf schwenken bedeutet: „Bitte Landen“ an Flugzeuge gewannt.

                                  Um auch mal was konstruktives beizutragen.
                                  What we are

                                  Kommentar


                                  • derjoe
                                    Fuchs
                                    • 09.05.2007
                                    • 2290

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Signalmittel

                                    Zitat von Sphere Beitrag anzeigen
                                    Selbstverständlich,

                                    am sinnvollsten an Signalmitteln ist vermutlich der Taschenspiegel der Angetrauten, in den man Mittig ein Loch bohrt, oder die Signalpfeife.
                                    beim Spiegel mußt du halt knalle Sonne haben, und derjenige, den man auf sich aufmerksam machen will, muß auch noch in der richtigen Richtung zum Sonnenlicht stehen.

                                    Wie du auch schon erwähnt hast: eine Signalpfeife ist auch imo eines der besten Signalmittel

                                    Zitat von Sphere Beitrag anzeigen
                                    Anmerkung,

                                    rot/rosa als Signalmittel in den Dienstvorschriften der Bundeswehr wird als „nahender Panzerfeind“ geführt und wird in Feindrichtung geschossen.
                                    Für gewöhnlich ist es das letzte Lebenszeichen das man von Panzervernichtungstrupps erhält.

                                    Ein „einfach nur ein Signal“ existiert nicht (zu welchem Zweck?). Weiß bedeutet Feuergefecht/Feindberührung, Unterstützungszeichen für diese Art fälle sind dann abgesprochen und kein Standard in irgendwelcher Form.
                                    Interessant ist Weiß für Artilleriebeobachter/Fernspäher und wird, so folgt man den Vorschriften immer in Feindrichtung geschossen.
                                    "Einfach nur ein Signal" existiert natürlich. Wie kommst du drauf, daß es das nicht gibt???
                                    Wird ja auch zur Beleuchtung eingesetzt, zur Mitteilung der Position an andere etc..

                                    Was international als Notsignal (an)erkannt wird, ist was anderes, als was im militärischen Bereich Gültigkeit hat. Beim Bund heißt z.B. Metall auf Metall schlagen ABC-Alarm. Joa, weiß jeder, der mal die Erde aus den Aluheringen durch aufeinanderschlagen derselbigen bringen wollte. Das heißt aber noch lange nicht, daß es sich international anerkannt um ein Notsignal für ABC-Alarm handelt. Das sind interne Regelungen und nicht gleich Standards, die für alle gelten.
                                    Gruß, Joe

                                    beware of these three: gold, glory and gloria

                                    Kommentar


                                    • Sphere
                                      Anfänger im Forum
                                      • 16.11.2008
                                      • 10

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Signalmittel

                                      Mjah, es ist Freitag und ich gönne mir Trollwars,

                                      Na, schön:

                                      [QUOTE=derjoe;414447]
                                      beim Spiegel mußt du halt knalle Sonne haben, und derjenige, den man auf sich aufmerksam machen will, muß auch noch in der richtigen Richtung zum Sonnenlicht stehen.
                                      [\QUOTE]

                                      Ach, Tatsache? Vermutlich Hast du noch nicht begriffen das die Sonne über den Tag wandert?
                                      Macht ja nichts, kann man einfach ausprobieren. Dafür ist das Loch im Spiegel, hm?

                                      Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                                      "Einfach nur ein Signal" existiert natürlich. Wie kommst du drauf, daß es das nicht gibt???
                                      Ja, einfach weil es nutzlos ist, oder? Hat deine Wenigkeit selbst schon klar gemacht.

                                      Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                                      Was international als Notsignal (an)erkannt wird, ist was anderes, als was im militärischen Bereich Gültigkeit hat.
                                      Du währst vermutlich erstaunt woher die Internationalen Notsignale kommen.

                                      Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                                      Beim Bund heißt z.B. Metall auf Metall schlagen ABC-Alarm. Joa, weiß jeder, der mal die Erde aus den Aluheringen durch aufeinanderschlagen derselbigen bringen wollte.
                                      Zunächst einmal bedeutet Metall auf Metall das jemand die Grundsätze der Tarnung verletzt.
                                      Bei gegebener Vorwarnung ist Metall auf Metall der letzte Gruß, da gebe ich Dir recht s.u.

                                      Zitat von derjoe Beitrag anzeigen
                                      Das heißt aber noch lange nicht, daß es sich international anerkannt um ein Notsignal für ABC-Alarm handelt. Das sind interne Regelungen und nicht gleich Standards, die für alle gelten.
                                      Seit dem ersten Weltkrieg wissen wir genau was sichere Zeichen sind:

                                      -Explosionen ohne erkennbare Wirkung
                                      -Milchiger Dunst nach Artillerie Beschuss
                                      -Leichen, ohne erkennbare Fremdeinwirkung

                                      die Bundeswehr nutzt:
                                      weiß-rot-weiß+pfeifen als Signalmittel

                                      Und der Rest ist recht vage.
                                      Als internationales Notsignal für Atomare, Biologische oder Chemische Bedrohung gilt bei entsprechender Vorwarnung, Metall auf Metall (Lässt sich schlecht schreien mit der Maske auf dem Gesicht), da macht das Essgeschirr doch ne menge Lärm. Viel glück.
                                      What we are

                                      Kommentar


                                      • cd
                                        Alter Hase
                                        • 18.01.2005
                                        • 2983

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Signalmittel

                                        Zitat von Sphere Beitrag anzeigen
                                        Beide Arme über dem Kopf schwenken bedeutet: „Bitte Landen“ an Flugzeuge gewannt.
                                        VORSICHT!

                                        Meines Wissens gabs auf diese Art und Weise schon mindestens einen Todesfall!
                                        Carl McCunn, amerikanischer Fotograf/Jäger/etc, wollte sich per Flugzeug in Alaska abholen lassen - ls ein Flugzeug vorbeikam, hat er gewunken - die Besatzung ging daher, entsprechend der üblichen Handnotsignale, davon aus, dass alles OK ist!
                                        (Hier der Bericht bei NY Times, der Fall aber auch von Jon Krakauer in "In die Wildnis" beschrieben)

                                        Richtig wäre es gewesen, die Arme so in die Luft zu strecken, dass der Körper ein Y bildet. Das winken über dem Kopf bedeutet, dass das Flugzeug eben NICHT landen soll! Und nur ein Arm oben bedeutet gleich, dass alles OK ist! (einen besseren Link als diesen hier hab ich leider nicht gefunden)
                                        Ebenso wirds in den Alpen gelehrt: Beide Arme hoch, ein Y bilden: Yes, bitte landen, brauche Hilfe. Nur ein Arm hoch: No, nicht landen, keine Hilfe nötig. (Siehe z.B. hier, aber auch eingenäht in jedem Deuter-Bergrucksack)

                                        => Wenn man Hilfe braucht und aus der Luft gesehen wird und gerettet werden will, auf keinen Fall Winken, weder mit 1 noch mit 2 Armen. Ein Y bilden und ruhig stehen bleiben!

                                        chris

                                        Kommentar


                                        • nebulos
                                          Dauerbesucher
                                          • 15.11.2007
                                          • 580

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Signalmittel

                                          Zitat von Sphere Beitrag anzeigen
                                          rot/rosa als Signalmittel in den Dienstvorschriften der Bundeswehr wird als „nahender Panzerfeind“ geführt und wird in Feindrichtung geschossen.
                                          Für gewöhnlich ist es das letzte Lebenszeichen das man von Panzervernichtungstrupps erhält.
                                          Ich find diese Abschweifungen ziemlich Unnötig, ich gehe nicht davon aus das im Gebirge eine Rote Signalrakete als „nahender Panzerfeind“ interpretiert wird.

                                          lg und immer schön zivil bleiben

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X