Entführt - Was tun ? Wie verhalten ?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pepe-hh
    Dauerbesucher
    • 12.11.2006
    • 848

    • Meine Reisen

    Entführt - Was tun ? Wie verhalten ?

    Mich würde einfach mal interessieren wie ihr euch verhalten würdet, wenn ihr entführt werdet ?
    Was tut man bei Folter ?
    Worauf sollte man achten ?

    Das Ganze, hat angesichts der vielen Entführungen in den letzten Jahren und der vielen Reisen der Forumsmitglieder in Krisenregionen, genug Brisanz um einmal diskuttiert zu werden.

    MfG Enrico

  • sULoZ
    Gerne im Forum
    • 19.05.2006
    • 83

    • Meine Reisen

    #2
    Trotz der vielen Entführungen in den letzten Jahren, ist das für mich zu abstrakt als dass ich mich dazu genauer äußern könnte.
    Ich könnte jetzt hier etwas erzählen, meine Vorstellungen hab ich da schon, aber ob ich dann auch so handel wie ich das hier schilder ist fragwürdig. Schließlich existiert diese Situation nur in meinem Kopf.
    Generell würde ich jedoch sagen, es kommt auf die Situation an. Nicht jede Entführung/ jeder Entführer ist gleich.

    Kommentar


    • Dörner
      Dauerbesucher
      • 18.03.2006
      • 948

      • Meine Reisen

      #3
      gesunder Menschenverstand hilft allemal und zudem wer in Krisengebiete reis t sollte sich vorher informieren.

      Wer dorthin reisen muss, weil er dort arbeitet würde ich ne gute Lebensversicherung und arbeitsunfähigkeitsversicherung empfehlen.

      Wer privat in ein bekannt gefährliches Land reist und entführt wird...Pech!

      Deshalb kann ich irgendwie diese Geschichte vom Hr. Klein nicht verstehen. Als Angler sollte man sich auch im internationalen Seerecht etwas auskennen. gerade dann wenn gegenüber der Iran liegt.
      ein paar Bilder von mir

      Kommentar


      • alaskawolf1980
        Alter Hase
        • 17.07.2002
        • 3389

        • Meine Reisen

        #4
        Die Fragen haben wenig Sinn.
        Na was soll man schon bei einer Entführung machen?
        Wenn sie auf dich aufpassen bleibste eben sitzen, wenn sie nicht aufpassen und du absolut sicher bist zu entkommen, fliehst du eben.

        Bei Folter wirst du auch nicht gerade viel Wahl haben. Wie soll man sich da schon verhalten? Du wirst alles machen was die von dir wollen, weil du die Folter nicht erträgst.

        Wenn dich nur eine Person entführt hat und du dir da sicher bist, dann wirst du bei einer sich bietenden Gelegenheit diesen Entführer überwältigen, wenn nötig mit viel Gewalt.

        In der Situation einer Entführung wirst du dich nicht anders verhaltne können, als die Entführer es von dir verlangen.
        \"Everything, absolutely everything, is possible\" Lars Monsen

        Kommentar


        • Howie
          Dauerbesucher
          • 11.02.2007
          • 527

          • Meine Reisen

          #5
          Pauschal gibts da wohl keine Verhaltensregeln und jeder Mensch/auch die Entführer verhalten sich anderst in Extremsituationen.

          IMHO, du kannst dich gegen deine Widersacher wehren und verschlimmerst unter Umständen die Situation oder verhälst dich ruhig und kooperativ. Und versuchst das "Beste" aus dem Zustand zu machen und ersparst dir vielleicht Folter und Pein.
          Ebenso spielt in dem Moment der Angstfaktor eine große Rolle, der dich zum Handeln aktiv/passiv bewegt.

          Das ist alles etwas schwammig, da man nie weiß, was richtig oder falsch sein kann.
          Gruß
          Klaus

          Kommentar


          • Nicht übertreiben
            Hobbycamper
            Lebt im Forum
            • 20.03.2002
            • 6979

            • Meine Reisen

            #6
            Bei Folter leidet man.... und das wahrscheinlich mehr als sich das irgendeiner von uns vorstellen kann. Eine stabile Psyche dürfte sich aber bei einer Entführung als recht hilfreich erweisen, sinnvoll vorbereiten kann man sich darauf aber imo nicht.

            Kommentar


            • derMac
              Freak
              Liebt das Forum
              • 08.12.2004
              • 11888

              • Meine Reisen

              #7
              Zitat von Nicht übertreiben
              Bei Folter leidet man.... und das wahrscheinlich mehr als sich das irgendeiner von uns vorstellen kann. Eine stabile Psyche dürfte sich aber bei einer Entführung als recht hilfreich erweisen, sinnvoll vorbereiten kann man sich darauf aber imo nicht.
              Doch, man kann das Ertragen körperlicher und "seelischer" Qualen trainieren (bis in extreme Bereiche). Allerdings stellt sich die Frage, ob das für jeden Menschen erstrebenswert ist. Auch ist das Entführungsrisiko in weiten Teilen der Welt immer noch sehr gering, ich würde mich da eher auf anders Sachen vorbereiten.

              Mac

              Kommentar


              • Nicht übertreiben
                Hobbycamper
                Lebt im Forum
                • 20.03.2002
                • 6979

                • Meine Reisen

                #8
                Ja, das weiß ich, aber es ist in der Tat wenig sinnvoll und kein "Hobby", das ich mir zulegen würde... Die bessere Vorbereitung ist imo sich vor der Reise zu informieren und gefährliche Länder zu meiden.

                Schlag mich, kratz mich, gib mir Baumnamen...

                Kommentar


                • nest
                  Anfänger im Forum
                  • 02.03.2007
                  • 10

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Also grundsätzlich gebe ich jedem Recht der sagt, gefährliche Länder einfach vermeiden.
                  Aber sollte die Situation wirklich eintreffen halte ich Kooperation für das beste, um die Geiselnehmer nicht zu verärgern. Dadurch werden die Bedingungen besser und es gibt wahrscheinlich mehr Unachtsamkeit die man zu einer Flucht verwenden könnte.
                  Zurück zur Natur!
                  Natur Erlebnis Schule Tirol

                  Kommentar


                  • Arik-Buka
                    Erfahren
                    • 28.05.2006
                    • 306

                    • Meine Reisen

                    #10
                    http://www.defence-net.com/magazin/217.html

                    Diesen Link möchte ich empfehlen.

                    Kommentar


                    • Shorty66
                      Alter Hase
                      • 04.03.2006
                      • 4883

                      • Meine Reisen

                      #11
                      OT: mach doch!
                      φ macht auch mist.
                      Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

                      Kommentar


                      • pepe-hh
                        Dauerbesucher
                        • 12.11.2006
                        • 848

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Zitat von Arik-Buka
                        http://www.defence-net.com/magazin/217.html

                        Diesen Link möchte ich empfehlen.
                        Genau sowas habe ich gesucht.
                        Auf jeden Fall gute Verhaltenstipps !

                        Weiß jemand was soeine Versicherung kostet ?
                        Was decken die ?
                        MfG Enrico

                        Kommentar


                        • Gast-Avatar

                          #13

                          Kommentar


                          • Aelfstan
                            Fuchs
                            • 05.06.2006
                            • 1287

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Tja, was tun, wenn man gefoltert wird?
                            Ich würde sagen, laut schreien und alles erzählen, was man so weiß (wenn die Folterer das denn hören wollen und nicht einfach nur Spaß haben), so wichtige Sachen wird man schon nicht verraten können... 8)
                            Jedermannsrecht in ganz Europa!

                            Kommentar


                            • Issoleie
                              Erfahren
                              • 29.10.2005
                              • 324

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Können wir dir gemeinsam helfen, Pepe? Versuchst du uns Hinweise zu geben? Erwartest du Schlimmes?
                              Mal im Ernst: die Fragen werden immer interessanter...

                              Kommentar


                              • pepe-hh
                                Dauerbesucher
                                • 12.11.2006
                                • 848

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Zitat von Flaublosch
                                Können wir dir gemeinsam helfen, Pepe? Versuchst du uns Hinweise zu geben? Erwartest du Schlimmes?
                                Mal im Ernst: die Fragen werden immer interessanter...
                                Auch wenn das für die Verkäuferin im Edeka, oder Irmgard von die Wurstbude unrealistisch klingt.
                                Es ist mit Sicherheit wahrscheinlicher als ohne Alles fernab der Zivilisation ausgesetzt zu werden.
                                In meinem Berufsleben werde ich kritische Länder bereisen, und dies mehrmals im Jahr...als Deutscher steht man auf deren Listen recht weit oben.
                                Wenn ich mich vorher schonmal damit auseindergesetzt habe, die Theorien und Wege kenne, denke ich dass ich bessere Chancen habe, als wenn ich es immer als Unwahrscheinliches und Blödsinn abgetan habe.

                                MfG Enrico

                                Kommentar


                                • Christine M

                                  Alter Hase
                                  • 20.12.2004
                                  • 4084

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Re: Entführt - Was tun ? Wie verhalten ?

                                  Zitat von pepe-hh
                                  (...) und der vielen Reisen der Forumsmitglieder in Krisenregionen, genug Brisanz um einmal diskuttiert zu werden.
                                  Ist mir bis jetzt eigentlich nicht so aufgefallen. Was ist für dich eine Krisenregion, was ein "kritisches" Land? Ich frage mich, wieviele Entführungen es eigentlich z. B. in Italien gibt.

                                  Bitte nicht falsch verstehen, natürlich gibt es Länder, in denen das Risiko, Opfer einer Entführung zu werden, recht hoch ist. Da kann eine psychologische Vorbereitung sicher nicht verkehrt sein. Aber viel wichtiger erscheint mir, sich damit zu beschäftigen, wie man überhaupt vermeidet, in eine solche Situation zu kommen. Und in Anbetracht der Reiselust der Deutschen ist die Anzahl von Entführungen im Ausland doch eigentlich ziemlich gering.

                                  In meinem Berufsleben werde ich kritische Länder bereisen, und dies mehrmals im Jahr...als Deutscher steht man auf deren Listen recht weit oben.
                                  Wessen Listen? Das erinnert mich jetzt ein bißchen an eine Diskussion, die wir vor Jahren mal in der Bibliothek einer amerikanischen Uni hatten. Irgendwie kamen wir auf das Thema Reisen, und ein amerikanischer Kommilitone ließ sich gegenüber mir und einem befreundeten Kommilitonen ausführlich darüber aus, wie gefährlich das doch für die Amerikaner sei, da sie immer ganz oben auf der Liste stünden und überall gefährdet seien. Der andere Kommilitone hat sich das wohl halb verdutzt, halb belustigt angehört. Er war Israeli ... Also alles ist relativ und ich denke, die Deutschen haben im allgemeinen einen recht guten Ruf. Was nicht bedeutet, daß man nicht Opfer einer Entführung werden könnte, wobei Geld sicher noch mit Abstand das häufigste Motiv sein dürfte.

                                  Christine

                                  Kommentar


                                  • Dörner
                                    Dauerbesucher
                                    • 18.03.2006
                                    • 948

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Zitat von pepe-hh
                                    [
                                    In meinem Berufsleben werde ich kritische Länder bereisen, und dies mehrmals im Jahr...als Deutscher steht man auf deren Listen recht weit oben.
                                    Wenn ich mich vorher schonmal damit auseindergesetzt habe, die Theorien und Wege kenne, denke ich dass ich bessere Chancen habe, als wenn ich es immer als Unwahrscheinliches und Blödsinn abgetan habe.
                                    Deine Chance bei einem Autounfall, einem Sturz beim Glühbirnenwechseln zu sterben oder selbst vom Blitz getroffen zu werden sind zig mal größer aber da rüber scheinst du dir irgendwie keine Gedanken zu machen. So lange du nicht groß ins Aussenhandelswaffengeschäft einsteigst wirst du wohl eher an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen und der Luftverschmutzung zu grunde gehen als durch eine Entführung.
                                    ein paar Bilder von mir

                                    Kommentar


                                    • Arik-Buka
                                      Erfahren
                                      • 28.05.2006
                                      • 306

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Zitat von Dörner
                                      Zitat von pepe-hh
                                      [
                                      In meinem Berufsleben werde ich kritische Länder bereisen, und dies mehrmals im Jahr...als Deutscher steht man auf deren Listen recht weit oben.
                                      Wenn ich mich vorher schonmal damit auseindergesetzt habe, die Theorien und Wege kenne, denke ich dass ich bessere Chancen habe, als wenn ich es immer als Unwahrscheinliches und Blödsinn abgetan habe.
                                      Deine Chance bei einem Autounfall, einem Sturz beim Glühbirnenwechseln zu sterben oder selbst vom Blitz getroffen zu werden sind zig mal größer aber da rüber scheinst du dir irgendwie keine Gedanken zu machen. So lange du nicht groß ins Aussenhandelswaffengeschäft einsteigst wirst du wohl eher an den verschiedenen Sitten und Gebräuchen und der Luftverschmutzung zu grunde gehen als durch eine Entführung.
                                      Die Gefahr Entführt zu werden ist mitlerweile wirklich recht hoch und es wäre für manche Länder nachlässig sich nicht über das Verhalten bei Entführungen zu informieren.

                                      Nur weil die Chance bei einem Autounfall selber erste Hilfe leisten zu müssen sehr gering ist heißt das noch lange nicht dass man sich deshalb darüber nicht informieren sollte (was man ja ohnehin muss). Und nur weil die Chance auf einer Tour auf ein 1.Hilfe Päckchen zurückgreifen zu müssen oder die Gefahr einem Bären zu begegnen relativ gering ist heißt das noch lange nicht dass man die Themen deshalb einfach ignorieren sollte.

                                      Kommentar


                                      • Erwin
                                        Erfahren
                                        • 01.06.2006
                                        • 149

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Jetzt muß ich auch mal meinen Senf dazu geben. In Wales wird man bestimmt nicht entführt oder gefoltert, aber ein Zwischenfall gab es trotzdem. Hängt nach meiner Meinung auch davon ab wie in dieser Situation reagiert. Ist unterschiedlich der Person, die einem was Böses will, wie man sich dann verhält. Durch Zufall könnte sowas passieren. Aber meistens wird man schon beobachtet oder über einen gewissen Zeitraum ins Visier genommen. Raubüberfälle oder simple "Anmache" wie bei uns können durch Vorsicht und Maßnahmen gleich abgewehrt werden. Selbstsicher gegenüber treten hat bei uns gewirkt. Ich wiederhole mich zwar, kommt auf den Fall zu Fall an und gesunder Menschenverstand. Hoffe ein wenig geholfen zuhaben. Erwin

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X