Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • uli.g.
    Freak

    Liebt das Forum
    • 16.02.2009
    • 13261

    • Meine Reisen

    Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

    Wie der Titel schon sagt: wir wollen diesen Sommer Teile des Schluchtensteigs wandern; ich bin mit (und ohne - das ist mein Problem....) Leonhard zwar schon x-fach in der Wutachschlucht gewandert, habe aber keine Erinnerung an den Abstieg in die Schleifenbachschlucht- hat jemand von euch Erfahrungen, wie die 8m-Leiter mit Hund zu bewältigen ist? 42kg Hund (Leonhard meint, es seien nur 39....) über eine Leiter zu tragen, ist nicht ganz witzig.... Umgehungsstrecken gibt's; aber ich würde schon gerne absteigen; hat jemand von euch Bilder von der "Schlüsselstelle"?
    "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

  • Dogmann
    Fuchs
    • 27.09.2015
    • 1020

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

    Hab zwar von der Schlucht dort keinen Plan, aber wie machst du es mit Hund? Ich habe das meistens so eingeübt bei schweren Hunden, hinter den Kopf und Beine links und rechts! Je nach dem wie ruhig er dabei bleibt, aber so ist das Gewicht weniger spürbar.( vorderbeine links-hinterbeine rechts oder umgekehrt)Tragegeschirr ist sicher besser?!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

    Kommentar


    • Byrnisson
      Erfahren
      • 12.02.2016
      • 163

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

      Hallo uli.g.

      Ich habe dieses Jahr ebenfalls den Schluchtensteig auf dem Plan - mit 2 Hunden. Am Schleifenbachfall war ich aber auch noch nicht. Aber ich hab im Netz mal folgende Bilder gefunden. Die sollten schon mal einen ganz guten Eindruck vermitteln.
      Ich bin mir auch noch nicht schlüssig, ob ich nicht den Umweg laufen soll und dann von unten noch das Stück zurück zu den Fällen gehen soll. Andererseits siehts gar nicht so schlimm aus, die Leiter ist ja nicht senkrecht und auf dem großen Bild sieht es so aus als könnte man sogar versuchen die Hunde durch das Gemüse rechts von der Treppe zu lotsen.

      http://www.suedkurier.de/storage/pic/xmlios_import/region/schwarzwald-baar-heuberg/blumberg/7903330_3_V0543HH2_C.jpg?version=1379980937

      http://www.schluchtensteig.de/eip/clips/b_picture_img_1914.jpg

      http://lucky-ways.de/wp-content/uploads/2012/12/IMG_4632_427x640-200x300.jpg

      http://lucky-ways.de/wp-content/uploads/2012/12/IMG_4629_427x640-200x300.jpg

      http://www.suedkurier.de/storage/pic/xmlios_import/region/schwarzwald-baar-heuberg/blumberg/7787935_1_FF521J9G_C.jpg?version=1376437588

      http://www.schwarzwaelder-bote.de/media.facebook.5d8c0234-fea6-4d2f-a68d-4c77daa42193.normalized.jpg

      Kommentar


      • uli.g.
        Freak

        Liebt das Forum
        • 16.02.2009
        • 13261

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

        Zitat von Byrnisson Beitrag anzeigen
        Hallo uli.g.

        Ich habe dieses Jahr ebenfalls den Schluchtensteig auf dem Plan - mit 2 Hunden. Am Schleifenbachfall war ich aber auch noch nicht. Aber ich hab im Netz mal folgende Bilder gefunden. Die sollten schon mal einen ganz guten Eindruck vermitteln.
        Ich bin mir auch noch nicht schlüssig, ob ich nicht den Umweg laufen soll und dann von unten noch das Stück zurück zu den Fällen gehen soll. Andererseits siehts gar nicht so schlimm aus, die Leiter ist ja nicht senkrecht und auf dem großen Bild sieht es so aus als könnte man sogar versuchen die Hunde durch das Gemüse rechts von der Treppe zu lotsen.

        http://www.suedkurier.de/storage/pic/xmlios_import/region/schwarzwald-baar-heuberg/blumberg/7903330_3_V0543HH2_C.jpg?version=1379980937

        http://www.schluchtensteig.de/eip/clips/b_picture_img_1914.jpg

        http://lucky-ways.de/wp-content/uploads/2012/12/IMG_4632_427x640-200x300.jpg

        http://lucky-ways.de/wp-content/uploads/2012/12/IMG_4629_427x640-200x300.jpg

        http://www.suedkurier.de/storage/pic/xmlios_import/region/schwarzwald-baar-heuberg/blumberg/7787935_1_FF521J9G_C.jpg?version=1376437588

        http://www.schwarzwaelder-bote.de/media.facebook.5d8c0234-fea6-4d2f-a68d-4c77daa42193.normalized.jpg
        Hi Byrnisson!

        Danke für Deine Recherche! Ich werde vermutlich die Umgehung gehen; der Hang sieht mir nicht so aus, als könne man/Hund da raus in den Hang! Und bevor da irgendwas Blödes passiert - lieber eine kleine Sicherheitsreserve. Bevor ich da umdrehen und weit zurücklatschen muss; mal sehen, wie das Wetter ist; bei Nässe ganz sicher nicht - entscheiden wir dann halt ad hoc und vor Ort.

        @dogmann: das Tragen über der Schulter haben wir nicht so sicher im Griff, als dass ich mit 42kg ängstlicher Hund irgendwelche Leitern absteige....
        "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

        Kommentar


        • Polte
          Fuchs
          • 23.04.2012
          • 1527

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

          Niemals würde ich diese Leiter mit einem Hund runtergehen. Bei der Neigung überschlägt sich ja der Hund fast. Und die Treppengitter sind nicht gerade Pfotenfreundlich. Da hätte ich zu viel Bedenken das der sich an der Pfote verletzt ... Hoch sicher kein Problem aber runter ....
          Zuletzt geändert von Polte; 22.04.2016, 20:08.

          Kommentar


          • Byrnisson
            Erfahren
            • 12.02.2016
            • 163

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

            Die Leiter, bzw. Treppe ist in meinen Augen auch zu steil für Hunde. Aber auf dem ersten Bild sieht mir das Gelände rechts neben der Treppe, zwischen der Abbruchkante und dem Baumstumpf als, für meine Hunde, sehr gut machbar, aus. Man sieht auch auf dem ersten, und vor allem auf dem dritten Bild, einen kleinen Pfad. Diesen Weg haben also bestimmt schon mehrere genommen. Aber ein 100%iges Bild kann man sich erst vor Ort machen, und dann natürlich erst die richtige Entscheidung treffen. Und der Weg zurück zur Variante ist ja auch nicht allzu weit.

            Kommentar


            • uli.g.
              Freak

              Liebt das Forum
              • 16.02.2009
              • 13261

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

              Zitat von Byrnisson Beitrag anzeigen
              Die Leiter, bzw. Treppe ist in meinen Augen auch zu steil für Hunde. Aber auf dem ersten Bild sieht mir das Gelände rechts neben der Treppe, zwischen der Abbruchkante und dem Baumstumpf als, für meine Hunde, sehr gut machbar, aus. Man sieht auch auf dem ersten, und vor allem auf dem dritten Bild, einen kleinen Pfad. Diesen Weg haben also bestimmt schon mehrere genommen. Aber ein 100%iges Bild kann man sich erst vor Ort machen, und dann natürlich erst die richtige Entscheidung treffen. Und der Weg zurück zur Variante ist ja auch nicht allzu weit.
              Stimmt! Den kleinen Trampelpfad hatt' ich gar nicht gesehen! Also entscheiden wir dann vor Ort nach Besichtigung und Wetter-/Bodenverhältnissen!
              "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

              Kommentar


              • MMueller
                Erfahren
                • 09.06.2014
                • 210

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                Ganz ehrlich gesagt sieht die Leiter für mich jetzt nicht extrem problemastisch aus...
                Es sind noch Stufen da und nicht nur Sprossen und zumindest unsere läuft über solche Gitter ohne mit der Wimper zu zucken......
                Ich denke bei großen Hunden geht das mit den Gittern ja meist auch eher als bei kleinen, da die größeren Pfoten mehr Auflagefläche haben und vor allem kein gefährliches durchrutschen möglich ist.
                Die Gitter sehen zwar auch für uns immer nach "aua Pfoten aus", aber ich glaube objektiv sind die gar nicht so schlimm wie wir meinen.....

                Hinsichtlich der Steilheit vielleicht noch ein Tip:
                Wir verwenden das "Ruffwear doubleback harness".
                Mit einem Stück Seil lässt sich der Hund super von hinten festhalten, sodaß er kontrolliert und langsam absteigen kann....aus eigener Erfahrung können wir mittlerweile sagen, daß man mit ein wenig Übung von Herrchen und Hund wirklich enorm steil absteigen kann ohne das sich der Hund überschlägt !
                Und wenn selbst das nicht mehr geht kann man den Hund abgeseilen !
                Setzt aber natürlich alles entsprechendes Training und einen Hund voraus der es mitmacht !
                Spätestens wenn es im Fels wirklich mit dem Kopf voran steil bergab geht und nur noch Herrchen von hinten festhält ist das gewiss nichts mehr für jeden Hund...das braucht dann ne riesen Portion Mut und Vertrauen und ist schlichtweg einfach nix für jeden Hund ! ! ! !
                Was dem einen Hund riesen Gaudi macht ist für den anderen purer Streß...also bitte viel Vorsicht walten lassen ! ! !

                Kommentar


                • TrekkerT
                  Erfahren
                  • 30.04.2013
                  • 172

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                  Hallo Uli,
                  wir sind den Schluchtensteig 2012 gelaufen.
                  Neben der Treppe war damals ein Trampelpfad, auf dem ein Hund (auch mit 42 kg Lebendgewicht) nach oben oder unten gehen konnte. Kannst Dir das Foto auf unserer Tourbeschreibung anschauen.
                  Viel Spaß.
                  TrekkerT
                  Back to the boots ---- the-trekker.de

                  Kommentar


                  • uli.g.
                    Freak

                    Liebt das Forum
                    • 16.02.2009
                    • 13261

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                    Hey, Danke für eure Tips! - und Dein, TT Bild!

                    Ich werd´s jetzt vermutlich so machen, dass ich diesen Teil der Strecke vor der Tour selbst vorab mal probewandere; ist ja nicht so weit weg...
                    "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

                    Kommentar


                    • TrekkerT
                      Erfahren
                      • 30.04.2013
                      • 172

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                      Zitat von uli.g. Beitrag anzeigen
                      Hey, Danke für eure Tips! - und Dein, TT Bild!

                      Ich werd´s jetzt vermutlich so machen, dass ich diesen Teil der Strecke vor der Tour selbst vorab mal probewandere; ist ja nicht so weit weg...
                      Gern geschehen, wenns Dir geholfen hat, freuts mich umso mehr. ist ne nette Tour gewesen.
                      Back to the boots ---- the-trekker.de

                      Kommentar


                      • Byrnisson
                        Erfahren
                        • 12.02.2016
                        • 163

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                        Bin seit gestern vom Schluchtensteig zurück. Die für mich einzige Möglichkeit die Hunde dort die sehr steile, ca. 6-8m hohe Treppe runterzukriegen ist tragen. Ich hab mir einen Hund(der schwerste ca. 22kg) am Geschirr geschnappt, vor den Bauch gehalten und bin dann mit dem Rücken zur Treppe vorsichtig abgestiegen. Der Zweite Hund hatte statt einem Geschirr Packtaschen von Ruffwear. Die haben auch gut gehalten. Die Hunde durchs Gelände neben der Treppe zu leiten, wie ich in einem vorhergehenden Post angedacht habe, ist kaum möglich. Ist einfach zu steil, zu rutschig und der Bewuchs ist zu dicht.
                        Wer die Umleitung laufen will, sollte sich oben im Ort entscheiden denn der Abstieg ZUR Treppe ist schon ziemlich weit und relativ steil. Da hält sich die Lust drauf, wieder zurück zu gehen, arg in Grenzen. Außerdem ist der Weg von der Umleitung unten zurück zum Wasserfall relativ kurz. Der Beginn der Alternativroute ist im Ort nicht, bzw. schlecht Ausgeschildert. Ich hab nichts gesehen. Das kann aber auch an der Baustelle liegen, die dort im Ort gerade ist.

                        Kommentar


                        • uli.g.
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 16.02.2009
                          • 13261

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                          Zitat von Byrnisson Beitrag anzeigen
                          Bin seit gestern vom Schluchtensteig zurück. Die für mich einzige Möglichkeit die Hunde dort die sehr steile, ca. 6-8m hohe Treppe runterzukriegen ist tragen. Ich hab mir einen Hund(der schwerste ca. 22kg) am Geschirr geschnappt, vor den Bauch gehalten und bin dann mit dem Rücken zur Treppe vorsichtig abgestiegen. Der Zweite Hund hatte statt einem Geschirr Packtaschen von Ruffwear. Die haben auch gut gehalten. Die Hunde durchs Gelände neben der Treppe zu leiten, wie ich in einem vorhergehenden Post angedacht habe, ist kaum möglich. Ist einfach zu steil, zu rutschig und der Bewuchs ist zu dicht.
                          Wer die Umleitung laufen will, sollte sich oben im Ort entscheiden denn der Abstieg ZUR Treppe ist schon ziemlich weit und relativ steil. Da hält sich die Lust drauf, wieder zurück zu gehen, arg in Grenzen. Außerdem ist der Weg von der Umleitung unten zurück zum Wasserfall relativ kurz. Der Beginn der Alternativroute ist im Ort nicht, bzw. schlecht Ausgeschildert. Ich hab nichts gesehen. Das kann aber auch an der Baustelle liegen, die dort im Ort gerade ist.
                          Na, da bin ich ja froh, dass wir mit unserem 40kg-Radaubruder und bei dem besch.... Wetter am Sonntag den Schlenker über Blumberg gar nicht erst gemacht haben!
                          "... „After twenty years he still grieves“ Jerry Jeff Walkers +23.10.2020"

                          Kommentar


                          • rik
                            Neu im Forum
                            • 18.05.2014
                            • 7

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Schluchtensteig; Schleifenbachschlucht mit Hund

                            Als ich das letzte Mal da war (vor 2 Jahren, damals noch mit 2 Hunden habe ich beide (jeweils 30kg) runtergetragen (mein Rücken zur Treppe, meine Arme jeweils vor Vorderpfoten und hinter Hinterpfoten).
                            Toll fanden die beiden das nicht, aber vertraut haben mir beide....
                            Der Trampelpfad wäre da auch eher keine Option gewesen....

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X