Boofen im Elbsandstein : Quo vadis

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Shuya
    Fuchs
    • 26.12.2006
    • 1083

    • Meine Reisen

    Boofen im Elbsandstein : Quo vadis

    Hallo beieinander,

    Wer in den letzten Jahren Themen im Elbsandstein verfolgt hat oder selbst dort unterwegs war/ist, wird es kennen.
    Kurzum, das Elbsandstein mit seiner einzigartigen Regelung zum Freiübernachten steht vor dem Umbruch. In den letzten Jahren gab es massive Anstiege an Übernachtungen, auch an "wilden" Stellen, oftmals mit Feuer und auch Waldbränden, die im Gelände kaum einzudämmen waren.

    Deshalb gibt es jetzt eine Zielrichtung, wie das Boofen in Zukunft ausgestaltet werden soll:

    - vor ab zu ziehendes kostenloses Onlineticket fürs Boofen. Dabei werden Ort, Zeit, und Aufenthaltsdauer festgelegt.
    - Boofen nur in direkten Zusammenhang mit dem Klettersport (wie eigentlich bisher auch in den NP-Regelungen vorgesehen)
    - Boofen ohne "Schein" wird eine Ordnungswidrigkeit darstellen
    - striktes Feuerverbot (galt bisher schon, wurde aber von einigen Romantikern gern missachtet. in jeder Boofe gibts Feuerspuren). Bei Auffinden einer Feuerstelle sollen die bisherigen Boofer zur Rechenschaft gezogen werden, wie das gemacht werden soll ist mir schleierhaft, vor allem ist das eine Beweislastumkehr, nach dem Motto: Du hast dich dort registriert, du warst es. Wir werden sehen.
    - Möglicherweise weiter ausgedünntes Netz an Boofen


    Meiner Meinung wird hier mit viel Bürokratie auf ein Problem geschossen, dass auch nach den bisherigen NP-Regeln eindämmbar wäre. Wenn man denn kontrollieren würde.
    Feuer ist eh verboten, wilde Boofen sind auch untersagt, und das Freiübernachten war auch bisher streng genommen nur in Zusammenhang mit dem Bergsport (Klettern) gestattete, wurde aber weitgehend locker gesehen.
    Aber anstatt vor Ort was zu unternehmen, wird ein neues Regelwerg erstellt, das alle geißelt.
    Es gibt auch unter Kletterern Auswüchse, und die Bushcraft-Romantik und der Boom dahinter tat der sächsischen Schweiz nicht gut.
    Nun kommt der Hammer.

    Wir werden sehen, wie das Konzept dann in der Praxis ausschaut.

    Grüße
    Michael
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.
Lädt...
X