Was ist "offenes Feuer"?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bran
    Erfahren
    • 28.07.2012
    • 270

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Was ist "offenes Feuer"?

    Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Also, wenn ich das richtig verstehe, ist jede Flamme offenes Feuer - Wenn sie nicht umschlossen ist. Wer hätte das gedacht?
    das trifft es ganz gut. =)

    nachtrag:
    + offene gluten (z.b. zigaretten, pfeifen, bzw. alles, was genug hitze erzeugt, um glimmen zu übertragen oder flammen auszulösen)
    Zuletzt geändert von bran; 15.11.2012, 20:46.
    wenn der kopf mal nicht weitermag, hilft nur eines: devin townsends "life".

    Kommentar


    • TSK
      Erfahren
      • 03.07.2011
      • 183

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Was ist "offenes Feuer"?

      Zitat von bran Beitrag anzeigen
      das trifft es ganz gut. =)
      Eigentlich nicht, da das Gesetz viel generellerer Natur ist ("... oder in sonstiger Weise in Brandgefahr bringt"). Welche sonstigen lokalen Regeln/Ordnungen sich lediglich auf eine "offene Flamme" beziehen ist imho wurscht, weil der Supergau das oben zitierte darstellt.

      Dagegen ist eine Ordnungswidrigkeit bzw. ein Bussgeld ein "blaues Auge".

      D.h. wenn ich im Wald IRGENDWAS tue, was in einem Waldbrand enden KÖNNTE, und jemand macht ernst, und zeigt mich wegen dem o.g. Paragraphen an, kann ich mich nicht darauf berufen, dass ja die Flamme nicht offen war.

      Auch eine nicht-offene Flamme (was auch immer das sein könnte...ne Gaslampe vielleicht ...ist doch auch offen oben?!) kann bei z.B. einem Unfall (Gehäuse geht zu Bruch) einen Brand auslösen. Das muss ja nicht passieren, das Risiko einzugehen alleine ist strafbar.

      Klar, man könnte dann vorm Richter noch mit TÜV-geprüfter Sicherheit bei sachgemäßem Gebrauch etc. argumentieren, vielleicht kommt man damit durch- wo man bei einem Lagerfeuer argumentativ ganz nackt da steht.
      Zuletzt geändert von TSK; 15.11.2012, 21:07.

      Kommentar


      • Ditschi
        Freak

        Liebt das Forum
        • 20.07.2009
        • 10728

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Was ist "offenes Feuer"?

        Alles richtig, TSK, und das Risiko, gegen § 306 f StGB zu verstoßen, sollte man nicht unterschätzen.

        Aber eine kleine, nicht unwichtige Korrektur sollte angebracht werden: § 306 f StGB ist ein konkretes Gefährdungsdelikt, was bedeutet, daß nicht jedes Feuer oder jede Flamme in Heide, Wald und Moor den Tatbestand erfüllt.
        Konkret bedeutet das Hinzutreten einer " kritischen Situation ". Bestraft wird also ein " Beinahe-Brand".
        Diese Straftat liegt also irgendwo in der Mitte zwischen bloßem unerlaubten Feuermachen ( Ordnungswidrigkeit) und Brandstiftung ( wenn`s tatsächlich einen Brand gibt).
        Gruß Ditschi

        Ich habe da in post 165

        http://www.outdoorseiten.net/forum/s...agerfeuer+tour

        mal versucht, ein Beispiel zu geben

        Kommentar


        • TSK
          Erfahren
          • 03.07.2011
          • 183

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Was ist "offenes Feuer"?

          Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
          Ich habe da in post 165

          http://www.outdoorseiten.net/forum/s...agerfeuer+tour

          mal versucht, ein Beispiel zu geben
          Gutes Beispiel und generell sehr guter verlinkter Beitrag.

          Muss jeder selber entscheiden, wie er das Risiko einschätzt und er das eingehen will. Zumindest sollte man aber wissen, WELCHES Risiko man eingeht. Und auf hoher See und vor Gericht... jeder kennt den Spruch.

          Kommentar


          • Ditschi
            Freak

            Liebt das Forum
            • 20.07.2009
            • 10728

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Was ist "offenes Feuer"?

            Und auf hoher See und vor Gericht... jeder kennt den Spruch.
            OT:
            Ja, und ich kenne Beides. Die hohe See ist mir lieber. Ist Urlaub....
            Gruß Ditschi

            Kommentar


            • Abt
              Lebt im Forum
              • 26.04.2010
              • 5726

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Was ist "offenes Feuer"?

              Ich vermeide es mal, hier Gesetze zu zitieren.
              Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass offenes Feuer beurteilt wird nach möglichem Funkenflug. Und darunter fällt der Benzinkocher, Gaskocher und Spirituskocher nicht. Rauchen und Umgang mit offenem Feuer wird aber im einem Atemzug genannt.
              Zuletzt geändert von Abt; 16.11.2012, 02:34.

              Kommentar


              • Torres
                Freak

                Liebt das Forum
                • 16.08.2008
                • 26484

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Was ist "offenes Feuer"?

                Ich sehe das so:

                Benzinkocher produzieren beim Anzündvorgang definitiv ein offenes Feuer. Je nach Modell kann das eine meterhohe Stichflamme sein

                Spirituskocher produzieren je nach Modell ebenfalls offenes Feuer. Für geschlossene Sturmkocher (Trangia) scheint es wohl wie oben angesprochen zumindest in Schweden bauartbedingt Ausnahmen zu geben. Das leuchtet mir ein.

                Gaskocher produzieren ebenfalls eine offene Flamme. Je nach Modell reicht die Hitzeentwicklung des Kochers aus, trotz einer Kochunterlage durch die produzierte Wärme die umliegenden Grashalme zu versengen. In Verbindung mit Wind ist auch Funkenflug denkbar. Eine praktikable Alternative könnten hier verschlossenen Systeme (Reactor u.ä.) sein. Der Reactor glüht nur, wenn der Topf drauf steht, eine Flamme entsteht nicht. Inwieweit derartige Syteme vom Gesetzgeber gedeckt sind, weiß ich nicht. Die Hitzeentwicklung durch abstrahlende Wärme ist hier allerdings auch nicht zu unterschätzen.

                Inwieweit der Gebrauch eines Feuerzeuges bereits schon unter "offene Flamme zählt", entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis. Ich würde es dazu zählen.
                "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

                Kommentar


                • Goettergatte
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 13.01.2009
                  • 25545

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Was ist "offenes Feuer"?

                  In einer Tischlerei gelten Gas- und Elektrolytschweißen, sowie Flexen auch als offenes Feuer.
                  Schleifen von Werkzeugen ist lediglich notwendiges, geduldetes Übel.
                  Alte Farbschichten dürfen nur mit Gebläse abgebrannt werden, nicht mit Gasbrenner. (Entzünden tuen sich die Altfarben dennoch, wenn man nicht aufpaßt )
                  Geduldet sind grade mal kleine Lötlampen mit "Taschenofenbrenner" und Feuerzeug zum Entzünden der Heizung

                  Warum soll es im Wald anders sein?
                  "Wärme wünscht/ der vom Wege kommt----------------------
                  Mit erkaltetem Knie;------------------------------
                  Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,-----------------
                  Der über Felsen fuhr."________havamal
                  --------

                  Kommentar


                  • markrü
                    Alter Hase
                    • 22.10.2007
                    • 2864

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Was ist "offenes Feuer"?

                    Zitat von Alibotusch Beitrag anzeigen
                    Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass offenes Feuer beurteilt wird nach möglichem Funkenflug. Und darunter fällt der Benzinkocher, Gaskocher und Spirituskocher nicht. Rauchen und Umgang mit offenem Feuer wird aber im einem Atemzug genannt.
                    Dem brennenden Wald und den Wesen, die dadurch sterben, ist es ziemlich egal, ob der Brand ausgelöst wurde durch
                    - Funkenflug
                    - einen weggeworfenen Glimmstengel
                    - umgekippte Gasbrenner
                    - umgekippte Benzinbrenner
                    - umgekippte Spiritusbrenner
                    - umgekippte Petroleumbrenner
                    - einen Hobokocher mit oder ohne Funkenflug
                    - Schweißbrenner
                    - ... oder, oder, oder, ...

                    Wenn es brennt, dann brennt es. Du wirst niemanden finden, der sagt "Naja, wenn Du den Waldbrand mit zwei - im Gesetz nicht namentlich genannten - Feuersteinen ausgelöst hast, dann ist das natürlich OK - Das werden die Angehörigen der Verbrannten auch so sehen."!

                    Wenn urplötzlich aus Deiner Wasserflasche ein Blitz herausschlägt, den Wald entzündet und Du das durch Foto oder Zeugen belegen könntest, würdest Du vielleicht straffrei ausgehen, denn damit kann man nun wirklich nicht rechnen.
                    Bei der Benutzung von Feuer (oder Glut) musst Du aber davon ausgehen, dass das Feuer (oder die Glut) auch andere Sachen entzünden kann. Und das kann eben bei einer Zigarette oder einem Benzinbrenner gleichermaßen der Fall sein. Sagt mir mein (hoffentlich) gesunder Menschenverstand jedenfalls.

                    Markus
                    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                    Kommentar


                    • Abt
                      Lebt im Forum
                      • 26.04.2010
                      • 5726

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Was ist "offenes Feuer"?

                      An einer Tankstelle zählt auch dein brennendes Gasfeuerzeug in dem Sinne als offenes Feuer wegen der Gefahr, weil sich entzündliche Gase bilden sich .
                      Es muss schon unterschieden werden nach der Örtlichkeit und tatsächlicher Gefahr und nicht was wäre wenn...
                      Zuletzt geändert von Abt; 16.11.2012, 09:47.

                      Kommentar


                      • Becks
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 11.10.2001
                        • 18754

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Was ist "offenes Feuer"?

                        Zitat von schlafsack Beitrag anzeigen
                        Aber was ist "offenes" Feuer?
                        Das ist offenes Feuer:



                        (womit auch die Unterfrage: "fällt mein Benzinkocker auch darunter?" gleich mit beantwortet ist)

                        Alex
                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                        Kommentar


                        • Homer
                          Freak

                          Moderator
                          Liebt das Forum
                          • 12.01.2009
                          • 14358

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Was ist "offenes Feuer"?

                          Zitat von Mus Beitrag anzeigen
                          Wir waren mal in Brandenburg auf einem netten kleinen Campingplatz, der in einem lockeren Kiefernwald gelegen war. Während unseres Aufenthaltes wurde die höchste Gefahrenstufe für Waldbrände ausgerufen. Das geplante Grillen musste also ausfallen, unser Gaskocher war dagegen kein Problem. Von daher scheint es doch noch Abstufungen zu geben.
                          solche abstufungen gibt es sicher beim campingplatzbetreiber mit wasseranschluss, feuerlöscher und wirtschaftlichem interesse - eher nicht beim richter, der dich für ein abgefackeltes biotop verdonnert.

                          Zitat von Alibotusch Beitrag anzeigen
                          Ich vermeide es mal, hier Gesetze zu zitieren.
                          Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass offenes Feuer beurteilt wird nach möglichem Funkenflug. Und darunter fällt der Benzinkocher, Gaskocher und Spirituskocher nicht. Rauchen und Umgang mit offenem Feuer wird aber im einem Atemzug genannt.
                          du nennst gesetze und gesunden menschenverstand in einem satz?
                          das kann nicht klappen
                          kocher sind offenes feuer, ob sie funken oder nicht.
                          #staythefuckhome

                          Kommentar


                          • Abt
                            Lebt im Forum
                            • 26.04.2010
                            • 5726

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Was ist "offenes Feuer"?

                            Und, was schlägst du als Lösung vor?
                            Zum Chinesen essen gehen?


                            Irgendwie dreht man sich hier im Kreise, und ich gehe raus.

                            Kommentar


                            • TanteElfriede
                              Moderator
                              Alter Hase
                              • 15.11.2010
                              • 4849

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Was ist "offenes Feuer"?

                              ...ein Beispiel eines Merkblattes zum Thema aus Bayern: http://www.lra-bgl.de/formulare/ehrichs.merkblattoffenesfeuer.pdf und ein nahezu ähnliches aus dem Spessart http://www.karlstadt.de/Eigene_Dateien/01-verwaltung/pdf-sonstiges/merkblatt_feuermachen_in_der_freien_natur_2011.pdf

                              ...eine wie ich findes sehr schöne Definition ist dies: Jeder Verbrennungsvorgang, bei dem der Kontakt mit anderem als dem eigenen Brennstoff nicht technisch be- oder verhindert wird (und der daher als Zündquelle dienen kann)...was letztlich dem entspricht was viele hier schon gepostet haben.

                              ...ebenfalls (aus einem Urteil):Ein offenes Feuer sei nach allgemeinem Verständnis jedoch ein Feuer außerhalb eines geschlossenen Brennraumes."

                              Übersetzt für mich: ist die Flame zugänglich (offen), ist es offenes Feuer....egal was da brennt.

                              Bedeutet aber auch, dass man überall da wo das nicht zulässig ist kalt essen muß.

                              Interessant wäre, ob ein Feuer dann noch offen ist, wenn es in einem Zelt ist. Innerhalb des Zeltes wäre es ja offen, aber von außerhalb des Zeltes betrachtet wäre es ja ein Feuer in einem abgeschlossenen Raum...

                              Kommentar


                              • Fletcher

                                Fuchs
                                • 24.02.2012
                                • 1109

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                Besteht dein Zelt aus Asbest? Es geht da schliesslich um geschlossene Brennräume.
                                Das letzte Hemd hat keine Taschen

                                Kommentar


                                • TanteElfriede
                                  Moderator
                                  Alter Hase
                                  • 15.11.2010
                                  • 4849

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                  ...naja, so einfach ist das m.E. nicht. Offenes Feuer in einem Wohnmobil, Haus etc. ist auch in Gebieten erlaubt, die gefährdet sind. Auch wenn ein brennendes Haus wiederum offenes Feuer wäre, was dann nicht erlaubt wäre.

                                  Und da stellt sich die Frage wo das dann - vor dem Gesetz - eine Grenze gibt. Ein altes, regenasses Baumwollzelt ist sicher ähnlcih gut wie meines aus Asbest...ein knochen trockenes aus Nylon eher nicht... wenn man allerdings drin sitzt, wenn es warm wird ist das Thema mit der STrafverfolgung vielleicht das kleinste....

                                  Kommentar


                                  • TSK
                                    Erfahren
                                    • 03.07.2011
                                    • 183

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                    Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
                                    Ein altes, regenasses Baumwollzelt ist sicher ähnlcih gut wie meines aus Asbest...
                                    Wer mit einem Asbestzelt durch die Wälder reist, und dann dem Förster erklärt, das man so im Zelt besser ein Feuer machen kann, landet nicht vorm Richter, sondern direkt in der Klapse...

                                    Das man sich nicht mehr unbeschwert ein Feuerchen im Walde machen darf, wie zu Urzeiten, ist zweifellos schade- aber trotzdem sinnvoll. Der Wald ist zu klein und zu brennbar, und der Anteil leichtsinniger Menschen generell zu hoch.

                                    Was ich als Kompromiss vernünftig fände, wäre die Einrichtung von deutlich mehr weitläufigen Zeltplätzen mit gut geschützten Feuerstellen in der Nähe von beliebten Wanderrouten. Dann hätte man zumindest die Möglichkeit, abends am Feuer zu sitzen, auch wenns eben nicht alleine ist. Wer dann noch im Wald nächtigt, muss dann eben ohne Feuer auskommen- aber hatte zumindest die freie Wahl.

                                    OT:
                                    Nach meiner bisherigen Erfahrung findet man aber mehr Hotels an Wanderrouten als Campingplätze mit Lagerfeuermöglichkeit. Immer wenn ich danach suche, ist weit und breit: nichts. Korrigiere mich bitte jemand, wenn meine Einschätzung verkehrt ist.

                                    Vielleicht ändert sich das aber noch. Wenn sich die Wirtschaftslage weiterhin so dramatisch verschlechtert und die "großen" Probleme auf Deutschland übergreifen, legt sich vielleicht kein nicht lebensmüder Deutscher an einen griechischen/spanischen/...-Strand bzw. der Flug ist nicht mehr bezahlbar, und die Heimat wird noch deutlich beliebter, als sie eh schon ist. Dann wird vielleicht auch mit Campingplätzen nachgerüstet, so meine (reine) Spekulation.

                                    Das Campingplätze für einen Wanderer als kaum "vorhanden" eingeschätzt werden müssen, liegt auch irgendwo daran, dass viele ältere Semester und andere (inkl. meiner geliebten Ehefrau) sich nicht ins Zelt hauen wollen, sondern sich das Gepäck von Hotel zu Hotel karren lassen. Mir persönlich geht das zwar völlig ab, aber ich bin noch schmerzfrei, was das notwendige Gewicht für ein Zelt angeht.
                                    Zuletzt geändert von TSK; 16.11.2012, 20:05.

                                    Kommentar


                                    • Schmusebaerchen
                                      Alter Hase
                                      • 05.07.2011
                                      • 3386

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                      Mal zum praktischen: Bei höchster Waldbrandstufe esse ich kalt. Wer möchte denn bei >30°C auch noch ne heiße Suppe essen
                                      Ansonsten gibt es zumindest in Deutschland überall geschotterte Parkplätze oder Lagerplätze für das abgeschlagene Holz. Diese haben als Untergrund entweder Schotter oder Erde/Lehm. Die evtl. im Umkreis liegenden Äste/Rinden wegräumen und gut ist. Dennoch nicht bei trockenen Bedingungen.
                                      Mein Spider-Gaskocher kann so gut wie nicht kippen, vor allem nicht wenn der Topf drauf steht. Drunter Alufolie, drum Alufolie als Windschutz.
                                      Zumindest kann dann keiner mehr behaupten, man hätte fahrlässig gehandelt.

                                      Und im Sommer bei 30°C im Wald einen Benzinkocher...muss das wirklich sein?

                                      Versucht man in Deutschland alle Gesetze, Regeln und Normen aufs penibelste einzuhalten, so kann man sich gleich selbst in die Klapse einweisen. Denn einige Gesetze widersprechen sich, bzw gegen international geltende Gesetze/Regeln/Normen.

                                      A und O sind der gesunde Menschenverstand und der sagt mir: Muss man immer alle Gesetze bis zum äußersten ausreizen oder kann man nicht einfach mal einen Tag auf warme Küche verzichten?

                                      Edit: Ein Problem was ich sehe: Wie soll ich von der Waldbrandstufe erfahren, wenn ich kein Radio mit habe. Es wird ja nicht an jedem Wald ein Schild aufgehängt.
                                      Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
                                      UGP-Mitglied Index 860

                                      Kommentar


                                      • dfens
                                        Dauerbesucher
                                        • 13.12.2010
                                        • 720

                                        • Meine Reisen

                                        #39
                                        AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                        Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen
                                        Edit: Ein Problem was ich sehe: Wie soll ich von der Waldbrandstufe erfahren, wenn ich kein Radio mit habe. Es wird ja nicht an jedem Wald ein Schild aufgehängt.

                                        Wer im Wald Feuer entzünden möchte, muss sich halt informieren. Ist doch logisch, denn man kann ja nicht erwarten, Behörden oder Institutionen die gesamte Bevölkerung erreichen. Ich würde da eine Holschuld des einzelnen vermuten.
                                        Some people just need a high five.
                                        In the face.
                                        With a chair.

                                        Kommentar


                                        • derSammy

                                          Lebt im Forum
                                          • 23.11.2007
                                          • 7242

                                          • Meine Reisen

                                          #40
                                          AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                          Zitat von Schmusebaerchen Beitrag anzeigen

                                          Edit: Ein Problem was ich sehe: Wie soll ich von der Waldbrandstufe erfahren, wenn ich kein Radio mit habe. Es wird ja nicht an jedem Wald ein Schild aufgehängt.
                                          Wem der gesunde Menschenverstand fehlt die Waldbranntstufe nicht zu erkennen weil er kein Radio hat...der sollte sich vielleicht andere Hobby überlegen !!

                                          OT: Steine in hypnotische Trance versetzen
                                          Briefmarken am Geschmack erkennen
                                          oder
                                          Outdoormembranen am Geraschel....

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X