Was ist "offenes Feuer"?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schlafsack
    Erfahren
    • 03.07.2006
    • 462

    • Meine Reisen

    Was ist "offenes Feuer"?

    Hi,
    eigentlich sagt der Titel schon alles: in sämtlichen Diskussionen zum Thema Wildcampen findet sich der Hinweis, kein offenes Feuer zu entfachen. Aber was ist "offenes" Feuer?
    Zählt mein Benzinkocher schon als "offenes Feuer", oder erst ein richtiges Lagerfeuer (nicht das ich auf die Idee käme, in Wäldern SO Feuer zu machen).

    Danke im Voraus

    hannes
    Wir nehmen den längeren Weg, damit uns länger die Füße weh tun!

  • Fjaellraev
    Freak

    Liebt das Forum
    • 21.12.2003
    • 13817

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Was ist "offenes Feuer"?

    Als offenes Feuer gilt (meiner Meinung nach) alles was nicht in einem geschlossenen Brennraum stattfindet, sprich wo die Flamme ohne grosse Mühe in Kontakt mit der brennbaren Umgebung kommen kann.
    Bei einem Trangia (zum Beispiel) kann man da wohl noch diskutieren, bei einem Benzinkocher würde ich mal davon ausgehen dass er nicht mehr durchgeht, zumindest nach oben ist er ja offen und Funken (die zwar kaum entstehen) können problemlos in die Umgebung gelangen.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

    Kommentar


    • OxKing
      Anfänger im Forum
      • 29.10.2007
      • 34

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Was ist "offenes Feuer"?

      Das frage ich mich auch.
      Solange du kein Juwel Kocher mit 1,5 Meter hohen Stichflamme hast ist es imho kein offenes Feuer.
      Aber ich denke das sehen andere wieder anders.

      Wahrscheinlich gillt bei Förstern da schon das Feuerzeug zum Zigarette anzünden als offenes Feuer.

      Kommentar


      • Fjaellraev
        Freak

        Liebt das Forum
        • 21.12.2003
        • 13817

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Was ist "offenes Feuer"?

        Zitat von OxKing Beitrag anzeigen
        Wahrscheinlich gillt bei Förstern da schon das Feuerzeug zum Zigarette anzünden als offenes Feuer.
        Aus dem Grund ist ja bei Waldbrandgefahr auch oft Rauchen und offenes Feuer im Freien verboten

        Gruss
        Henning
        Es gibt kein schlechtes Wetter,
        nur unpassende Kleidung.

        Kommentar


        • zahl
          Dauerbesucher
          • 17.09.2006
          • 932

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Was ist "offenes Feuer"?

          hallo hannes,
          in skandinavien wird das so gehandhabt:
          - bei feuerverbot gas- und spirituskocher sind bei vorsichtigem umgang erlaubt (ja, sie lieben ihren trangia),
          - benzinkocher, grill, hobo-ofen, lagerfeuer = richtig ärger.
          wenn du deinen benzin-kocher noch auf eine feuerfeste unterlage stellst, dann ist der eine oder andere ranger auch noch dein freund, zumindest hat er dann bei dir ein "problembewusstsein" festgestellt.
          gruß, zahl.
          "Es liegt da ganz einsam am Strand, ein kleiner, dunkler Fleck, ein Nichts ohne mich, und indem ich mich gegen das Boot setze, denke ich, auch ich wäre nichts ohne Boot." Dr. Hannes Lindemann, Allein über den Ozean, 1957

          Kommentar


          • Florian
            Erfahren
            • 13.12.2007
            • 213

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Was ist "offenes Feuer"?

            Aus dem Grund ist ja bei Waldbrandgefahr auch oft Rauchen und offenes Feuer im Freien verboten
            Das würde ich auch so sagen...

            Gesetzlich gesehen ist ein Feuerzeug und natürlich dann auch jede Art von Kochern ein offenes Feuer !

            Besser also voher den Förster fragen oder es einfach sein lassen !



            ...oder flammenlosen MRE Heater benutzen !
            "Wer zu allem und jeden seinen Senf dazu gibt, setzt
            sich der Gefahr aus für ein Würstchen gehalten zu werden. Das möchte ich vermeiden."
            (Rüdiger Nehberg)

            Kommentar


            • -wf-
              Dauerbesucher
              • 26.10.2005
              • 747

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Was ist "offenes Feuer"?

              Mit dem flammenlosen MRE Heater kannst du aber nur eine dieser winzigen US-Freßportionen warmmachen. Schleppe die mal alle mit, die du auf einer zweiwöchigen Tour brauchst. Abgesehen von dem Gewicht schmeckt das Essen auch sehr gewöhnungsbedüftig.

              Es gab mal einen flammenlosen Kocher von Campinggas Wahrscheinlich wäre der Glaskeramikkocher dann der Kocher der Wahl in solchen Gebieten. Im Raeer Katalog von 99 habe ich ihn unter der Bezeichnung Trek 270 PZ KAtalytkocher gefunden. Weiß jemand, ob es den noch gibt? Hatte ihn jemand und taugte er was? Ich hätte ihn damals gern gekauft, aber 98 Euro waren mir denn doch zu viel.

              Kommentar


              • Florian
                Erfahren
                • 13.12.2007
                • 213

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Was ist "offenes Feuer"?

                @ -wf-

                Da hast du natürlich recht, in dem Heizbeutel kann man nur die MRE Gerichte
                erhitzen !

                Wenn du eine zweiwöchige Tour machst so richtig mit Rucksack und Zelt
                und dir dann auf deinem kleinen Kocher am Wegesrand ein Süppchen kochst
                wird dann ein Förster auch nichts sagen...

                ...ein Lagerfeuer oder ähnliches mitten im Wald ist da schon was anderes !
                "Wer zu allem und jeden seinen Senf dazu gibt, setzt
                sich der Gefahr aus für ein Würstchen gehalten zu werden. Das möchte ich vermeiden."
                (Rüdiger Nehberg)

                Kommentar


                • schlafsack
                  Erfahren
                  • 03.07.2006
                  • 462

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Was ist "offenes Feuer"?

                  Danke erstmal für eure Antworten. Ich werd mir was überlegen, damit das von Fjällraev angesprochene Risiko besonders beim Vorwärmen reduziert wird.

                  mfg hannes
                  Wir nehmen den längeren Weg, damit uns länger die Füße weh tun!

                  Kommentar


                  • Shuya
                    Dauerbesucher
                    • 26.12.2006
                    • 962

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Was ist "offenes Feuer"?

                    Zitat von Florian Beitrag anzeigen
                    Wenn du eine zweiwöchige Tour machst so richtig mit Rucksack und Zelt
                    und dir dann auf deinem kleinen Kocher am Wegesrand ein Süppchen kochst
                    wird dann ein Förster auch nichts sagen...
                    Glaubst du? Du scheinst vieles zu wissen...
                    Im Zweifel wird auch da dir der Förster eins auf die Mütze geben, denn Wegesrand im Wald = IM Wald.
                    Da kannst du drumrum reden oder nich.
                    Vielleicht schauts auf gesondert ausgewiesenen Rastplätzen nich so streng aus, aber rechtlich bist du immer noch im Wald.

                    Obacht.

                    Grüße
                    Micha
                    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

                    Kommentar


                    • Florian
                      Erfahren
                      • 13.12.2007
                      • 213

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Was ist "offenes Feuer"?

                      Im Zweifel wird auch da dir der Förster eins auf die Mütze geben, denn Wegesrand im Wald = IM Wald.
                      Da kannst du drumrum reden oder nich.
                      Vielleicht schauts auf gesondert ausgewiesenen Rastplätzen nich so streng aus, aber rechtlich bist du immer noch im Wald.
                      Ja natürlich...im Zweifelsfall kann der Förster dich auch anzeigen !
                      "Wer zu allem und jeden seinen Senf dazu gibt, setzt
                      sich der Gefahr aus für ein Würstchen gehalten zu werden. Das möchte ich vermeiden."
                      (Rüdiger Nehberg)

                      Kommentar


                      • NRWStud
                        Alter Hase
                        • 02.05.2007
                        • 2526

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Was ist "offenes Feuer"?

                        Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
                        ....aber rechtlich bist du immer noch im Wald.
                        Man ist auch noch "im" Wald, selbst wenn man nicht einen bestimmten Abstand zum Waldrand eingehalten hat. Ich glaub in einer Verordnung stand mal etwas von 50 Metern zum Waldrand. Kann mehr, kann aber auch weniger sein, Angabe natürlich ohne Gewähr
                        unser Blog HikingGear.de

                        Kommentar


                        • OutdoorWandern
                          Anfänger im Forum
                          • 12.10.2009
                          • 35

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Was ist "offenes Feuer"?

                          Hallo,

                          das Problem ist, jedes Bundesland hat andere Vorschriften für die Lagerfeuer. Ganz abgesehen davon, dass man zusätzlich ja auch noch die Grundstücksbesitzer fragen müsste...

                          Tatsächlich müsste man vorher rechergieren, welche Vorschriften gelten, sich einen Plan machen wo man übernachtet und dann passend dazu die Eigentüner alle Anfragen.... typisch deutsches Vorschriftenwerk ;/

                          Mad

                          Kommentar


                          • markrü
                            Alter Hase
                            • 22.10.2007
                            • 2862

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Was ist "offenes Feuer"?

                            Also, wenn ich das richtig verstehe, ist jede Flamme offenes Feuer - Wenn sie nicht umschlossen ist. Wer hätte das gedacht?

                            Umschlossen könnten der bereits genannte Brennraum sein (den man dann aber nicht mehr öffnen darf, weil er dann offen ist) oder von Grubenlampen bekannte Drahtkäfige, die ein Entzünden von Stoffen in der Umgebung verhindern. Muss man dann aber auch flammenlos oder vor der Verbotszone anzünden.

                            Nach meinem Verständnis würden z.B. normale Einweg-Feuerzeuge bereits dazu gehören, Streichhölzer sowieso. Dann würde sich die Frage nach Lagerfeuern gar nicht weiter stellen. Ein katalytisch flammenloser Kocher mit Piezozündung würde gehen...

                            Markus
                            Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
                            Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

                            Kommentar


                            • lina
                              Freak

                              Vorstand
                              Liebt das Forum
                              • 12.07.2008
                              • 36332

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Was ist "offenes Feuer"?

                              Zitat von zahl Beitrag anzeigen
                              hallo hannes,
                              in skandinavien wird das so gehandhabt:
                              - bei feuerverbot gas- und spirituskocher sind bei vorsichtigem umgang erlaubt (ja, sie lieben ihren trangia),
                              Der wird, meiner Erinnerung nach, in den Regeln zu den dänischen Naturlagerplätzen sogar namentlich als Option erwähnt.

                              Kommentar


                              • Bassmeister
                                Gerne im Forum
                                • 04.08.2010
                                • 64

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                In Griechenland kannste doch mit nem Brennspiegel und der Sonne kochen... :-)
                                http://www.lambda-band.bandcamp.com

                                Kommentar


                                • Sheen
                                  Erfahren
                                  • 07.09.2011
                                  • 196

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                  Wer eine klare Definition im Gesetz sucht, kann gleich aufhören.

                                  Ansonsten ist ein Feuer offen, wenn der Brennvorgang nicht in einer geschlossenen Brennkammer von statten geht (angelehnt an Kaminheizung). Wenn also irgedwie die Möglichkeit besteht etwas anderes zu Entzünden als das eigentliche Brennmaterial, ohne eine technische/mechanische Abriegelung zu entfernen, ist es ein offenes Feuer. Glühende Kohlen sind dabei genauso ein Feuer, wie ein glühender Draht. Ich wäre da also sehr vorsichtig derartiges nicht auch unter den Begriff "offenes Feuer" zu packen.

                                  Der Begriff wird doch deswegen eingesetzt, weil das Entzünden von Verbrennungsmaterial-Fremden Stoffen AUSGESCHLOSSEN werden soll. Vielleicht kann man daher ne ganz simple Regel aufstellen: "Kannst dich verbrennen drann, offen ist das Feuer dann"

                                  Kommentar


                                  • Prachttaucher
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 21.01.2008
                                    • 11374

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                    Bei Waldbrandgefahr wird sicher auch der Gaskocher als problematisch angesehen.

                                    Z.B. in Dalsland / Schweden wird ja empfohlen, seinen Gaskocher dann auf felsigem Untergrund zu nutzen. Im deutschen Wald bieten sich die Wege / Schutzhütten an. Rechtlich wird einem das vermutlich auch wenig nützen, im konkreten Fall wird man mit einen Förster wohl weniger Ärger bekommen, als z.B. mit dem Lagerfeuer.

                                    OT: Der neue Lagerfeuer-Thread ????

                                    Kommentar


                                    • Mus
                                      Freak

                                      Vorstand
                                      Liebt das Forum
                                      • 13.08.2011
                                      • 12375

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                      Wir waren mal in Brandenburg auf einem netten kleinen Campingplatz, der in einem lockeren Kiefernwald gelegen war. Während unseres Aufenthaltes wurde die höchste Gefahrenstufe für Waldbrände ausgerufen. Das geplante Grillen musste also ausfallen, unser Gaskocher war dagegen kein Problem. Von daher scheint es doch noch Abstufungen zu geben.

                                      Kommentar


                                      • TSK
                                        Erfahren
                                        • 03.07.2011
                                        • 183

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Was ist "offenes Feuer"?

                                        Glaube ein Trangia fällt -leider- unter offenes Feuer, wenn es hart auf hart (Anzeige und man steht vor dem Richter) kommt.

                                        Zitat Wikipedia: "Die Herbeiführung einer Brandgefahr (§ 306f StGB) ist ein konkretes Gefährdungsdelikt. Hier genügt bereits der unvorsichtige Umgang wie Rauchen, offenes Feuer oder Licht, durch das die in § 306f StGB genannten Objekte in die Gefahr eines Brandes geraten."

                                        Und zum Paragraphen:

                                        § 306f Herbeiführen einer Brandgefahr
                                        (1) Wer fremde

                                        1.
                                        feuergefährdete Betriebe oder Anlagen,
                                        2.
                                        Anlagen oder Betriebe der Land- oder Ernährungswirtschaft, in denen sich deren Erzeugnisse befinden,
                                        3.
                                        Wälder, Heiden oder Moore oder
                                        4.
                                        bestellte Felder oder leicht entzündliche Erzeugnisse der Landwirtschaft, die auf Feldern lagern,

                                        durch Rauchen, durch offenes Feuer oder Licht, durch Wegwerfen brennender oder glimmender Gegenstände oder in sonstiger Weise in Brandgefahr bringt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
                                        (2) Ebenso wird bestraft, wer eine in Absatz 1 Nr. 1 bis 4 bezeichnete Sache in Brandgefahr bringt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet.
                                        (3) Wer in den Fällen des Absatzes 1 fahrlässig handelt oder in den Fällen des Absatzes 2 die Gefahr fahrlässig verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe .....


                                        Merke: im Zweifel wird einem immer ein Strick draus gedreht.
                                        D.h.
                                        1. man lässt es oder
                                        2. man lässt sich nicht erwischen und
                                        3. es darf definitiv nichts schiefgehen

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X