Pouch 2er Gebrauchtkauf

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • atlinblau
    Alter Hase
    • 10.06.2007
    • 2774

    • Meine Reisen

    #21
    AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

    Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    Das Steuerblatt mit Horn und Splint reicht aus, dazu wie oben erwähnt etwas Schnur und 2 Fußschlaufen. Das nimmt keinen Platz weg, stört nicht und funktioniert gut. Falls Du nicht zufrieden bist, kannst Du ja später den Steuerbock nach kaufen. Ich habe sie irgendwann aussortiert.
    ...ich hatte das nicht erwähnt, weil keine Nachfrage kam, sondern sein Entschluss.
    Ich nutze in keinem meiner (4) Pouch-Faltboote einen Steuer- bzw Stemmbock.
    Zum einen sind wir den Zweier mit Kind oft zudritt gepaddelt und in den Einern kann
    man mit Steuerbock die Spitze schlecht be- und entladen.
    In den verschiedenen Boots-Varianten sichern Selbstkonstruktionen den selbstständigen Geradeauslauf.
    Ich sitze bei manchen Touren am Tag manchmal 14 h im Boot, da brauchen die Beine (ich 1,83 m)
    Platz und mein Sitzteil Bewegung.
    In den letzten 20 Jahren habe ich 5 gebrauchte Faltboote gekauft
    Bilanz - alle sind noch ok und haben (u.a. dank €) mittlerweile einen "Mehrwert"
    Die Kaufgeschichten sind sehr individuell und gehören zur Biografie der Boote.

    Thomas

    Kommentar


    • Zz
      Dauerbesucher
      • 14.01.2010
      • 898

      • Meine Reisen

      #22
      AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

      Zitat von atlinblau Beitrag anzeigen
      ...ich hatte das nicht erwähnt,
      Entschuldigung, daß warst nicht Du, sondern Robiwahn hat die Schnüre und Fußschlaufen erwähnt. Aber egal, meiner Meinung die einfachste, kostengünstigste und absolut praktische Lösung. Ein Vorteil z.B. man kann die Länge sehr indivduell jederzeit stufenlos anpassen, ein Nachteil ist, man muß halt jedesmal wieder mit den Füßen in die Fußschlaufen einfädeln. Der Steuerbock ist nimmt viel Platz weg. Beim Einer stört er eigentlich nur, beim Zweier geht es, wenn man es mag.
      Gruß Z

      Kommentar


      • Battom
        Erfahren
        • 12.09.2011
        • 241

        • Meine Reisen

        #23
        AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

        Ja, dann möchte ich nochmal Rückmeldung geben. Ich habe ein super fast nicht benutztes Rz 85 erstanden, dies hier: http://www.ebay.de/itm/Pouch-RZ-85-sehr-guter-Zustand-/221218071505?_trksid=p2047675.l2557&ssPageName=STRK%3AMEWNX%3AIT&nma=true&si=aX%252F26KMgoAi%252FDVL3yvuZLBwCZ0w%253D&orig_cvip=true&rt=nc

        Die Haut ist so gut wie neu, was aber auch den Aufbau deutlich erschwerte... oh Mann, ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauert, bis man die Bodenleiter unten hat. Vor Ort konnte ich das nicht machen, habe dort nur auf Vollständigkeit und Defekte gecheckt. Aber das Boot ist nun aufgebaut und ohne erkennbare Schäden (bis auf eine winzige Macke unten). Sieht super aus. Ich freue mich schon auf die erste Fahrt mit dem Teil. Nun bleibt es aber erstmal eine Weile aufgebaut (in meinem Arbeitszimmer)...

        Kommentar


        • Zz
          Dauerbesucher
          • 14.01.2010
          • 898

          • Meine Reisen

          #24
          AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

          Glückwunsch!
          Das mit dem Aufbau spielt sich im Laufe der Jahre ein. Am Anfang traut man sich eventuell nicht so richtig auch mal mit etwas Gewalt daran zu gehen, aber insgesamt sind Faltboote recht robust. Ja und die Haut paßt sich im Laufe der Zeit dem Gestänge an. Es empfiehlt sich daher, gerade bei neuen Booten, etwas mehr Zeit beim Aufbau zu investieren und sehr sorgsam zu arbeiten. Lieber das Gestänge öfters wieder hinaus ziehen und versuchen es sehr sauber und gleichmäßig in die Bootshaut einzuführten. Wenn ein neues Boot einmal länger "schief" auf gebaut war, bleibt es meist auch so. Allerdings hatte die Pouch Boote manchmal auch erhebliche Toleranzen, da kann man dann nichts machen. Schwimmen tun sie trotzdem. So, und nun einen schönen Paddelssommer für Dich.
          PS.: Hier findest Du Antworten, Tipps, etc. zum Thema Faltboot: http://www.faltboot.org/
          Gruß Z

          Kommentar


          • Battom
            Erfahren
            • 12.09.2011
            • 241

            • Meine Reisen

            #25
            AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

            Ja ok, stimmt schon, hab es nochmal aufgebaut, es geht nun deutlich leichter. Einerseits weil die Haut etwas gedehnt ist, aber auch weil ich die Gerüstteile mit dosierter Fußkraft in die Spitzen rein presse. Danach kann man die Bodenleiter fast sofort runterdrücken. Schon ein prima Konzept (prinzipiell relativ einfach), der Fehler liegt nur meist im Detail... Ein paar mehr Fixierungen würden die Sache erleichtern, damit die Spanten nicht rausrutschen. Habe schon ein paar zusätzliche Riemen bestellt.

            Kommentar


            • Battom
              Erfahren
              • 12.09.2011
              • 241

              • Meine Reisen

              #26
              AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

              Hi, ich habe noch ein paar weitergehende Fragen zu (m)einem RZ 85. Vielleicht habt ihr da schon einschlägige Erfahrungen.

              a) Transport für Kurzstrecken (bspw. im Urlaub): Die Idee ist, das RZ 85 zumindest im Urlaub aufgebaut zu lassen und für Kurzstrecken (vom Campingpl. zum Wasser etc.) einen HandiRack (aufblasbarer Dachgepäckträger) zu verwenden. Das Faltboot würde ich dann umgekehrt, also mit den Waschbordleisten auf den Träger festzurren. Ist das möglich und gesund für das Boot oder kann man da etwas beschädigen?

              b) Lagerung: Zur Zeit lager ich das RZ 85 auf den aufgeblasenen HandiRack (2 Teile, vorne und hinten) in normaler Ausrichtung, d.h. auf dem Unterschiff in einem trockenen Raum. Ist das gut so oder gibt es eine bessere Möglichkeit, dass Boot zwischen den Einsätzen möglichst schonend aufzubewahren?

              c) Sitze: Ich habe hier schöne bequeme Schlauchbootsitze vom Sunny, die auch gut ins RZ 85 passen. Nimmt man dann die Holzsitze (also die untere Platte) eher raus oder wäre das eine zu große Belastung für die Bodenleiter? Die Sitzplatte verteilt möglicherweise das Gewicht etwas gleichmäßiger auf das Untergerüst. Ich kann die Platte auch drin lassen, aber dann sitzt man etwas höher. Wie handhabt man das normalerweise mit den aufblasbaren Sitzen (gibt es ja auch als optionales Zubehör), also mit oder ohne Sitzplatte?

              Danke für eure Infos.

              Kommentar


              • Sheen
                Erfahren
                • 07.09.2011
                • 196

                • Meine Reisen

                #27
                AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                Gegen eine solche Lagerung spricht nichts. Ich hatte meins im Sommer häufig aufgebaut im Garten auf Sägeblöcken gelager. Wenns länger stand, mit einer Plane abgedeckt - alles im Freien. Daher ist ein Trockener Raum ja schon Luxus.

                Die Sitze hab ich nie "ausgebaut", sondern lediglich zusätzlich zumeist Schaumstoffsitzkissen angebracht/druntergelegt. Die "Leiter" würde ich nicht als Sitzfläche nutzen, aber ob es schadet, kann ich nicht sagen. Never change a running System ;)

                Transport ... hmm. Die ganze Konstruktion ist doch relativ flexibel. Niederzurren auf dem Unterschiff dürfte eher schlecht sein, da es sich erheblich "zusammendrücken" lässt. Ich habs nie auf dem Auto transportiert und glaube auch noch keinen gesehen zu haben, der das macht. Aber wenn, dann müsste man das Gerüst selbst mit Gurten versehen. Aber irgendwie erscheint mir die dann doch sehr punktuelle Belastung der Holzteile wenig vertrauenserweckent, Keine Ahnung, welche Querbeastung die aushalten. Irgendwie würd ich eher davon abraten. Weniger, weil ich es genau weis, vielmehr weil ich keinen kenne, der das so macht. Wenn da aber jemand Erfahrung hat...

                Kommentar


                • Markus K.

                  Lebt im Forum
                  • 21.02.2005
                  • 7452

                  • Meine Reisen

                  #28
                  AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                  Meinen RZ-85 lagere ich im gefalteten Zustand im Keller. Wenn ich es innerhalb einer gewissen Zeit länger in Anspruch nehme oder daran rumflicke lagere ich es meistens auf einer Leiter die auf Böcken liegt im Carport.

                  Bis letztes Jahr habe ich es wenn ich es nur kurz ausprobieren wollte, auf den Dachgepäckträger des Landy geschoben und dann mit zwei handelsüblichen Ratschengurten gefühlvoll fixiert. Dabei wurde natürlich das Gerippe in Querrichtung etwas gestaucht, aber so etwas muss das Boot auch beladen im Wasser aushalten. Ich betone aber extra nochmal: gefühlvoll festzurren! Dem Boot hat es nicht geschadet und die Strecken zum Wasser konnte ich locker mit 70-80 km/h fahren. Mehr gab die Karre nicht mehr her bzw. sie war laut und schluckte. Aber das nur nebenbei.

                  Bisher bin ich immer auf den Holzsitzen gesessen oder habe mir einen Faltsitz untergeschoben. Die Sitzposition war nur unwesentlich höher, daher kann ich zu aufblasbaren Sitzkissen nichts sagen.

                  Was ich aber sagen kann dass, das RZ-85 auch nur halb aufgebaut oder mit gebrochenen Senten und Spanten sehr gut und stabil im Wasser liegt. Bei einer Tour im Taubergiessen hatte ich die Flügelmuttern und noch andere Kleinteile vergessen. Wir haben dann Gummiseile und 2 Mullbinden genommen um die Haut am Rahmen festzuhalten. Hat problemlos funktioniert. Also so ein RZ-85 steckt schon einiges weg...
                  Zuletzt geändert von Markus K.; 17.05.2013, 10:19.
                  "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                  -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                  Kommentar


                  • Spartaner
                    Alter Hase
                    • 24.01.2011
                    • 2709

                    • Meine Reisen

                    #29
                    AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                    Zitat von Sheen Beitrag anzeigen
                    Transport ... hmm. Die ganze Konstruktion ist doch relativ flexibel. Niederzurren auf dem Unterschiff dürfte eher schlecht sein, da es sich erheblich "zusammendrücken" lässt. Ich habs nie auf dem Auto transportiert und glaube auch noch keinen gesehen zu haben, der das macht. Aber wenn, dann müsste man das Gerüst selbst mit Gurten versehen. Aber irgendwie erscheint mir die dann doch sehr punktuelle Belastung der Holzteile wenig vertrauenserweckent, Keine Ahnung, welche Querbeastung die aushalten. Irgendwie würd ich eher davon abraten. Weniger, weil ich es genau weis, vielmehr weil ich keinen kenne, der das so macht. Wenn da aber jemand Erfahrung hat...
                    Ich selber habe keine Erfahrung mit Bootstransport auf dem Autodach, habe aber einen Bildbericht gesehen, in dem jemand sein RZ85 aufgebaut auf dem Autodach von D nach Norwegen gefahren hat, und damit gepaddelt ist. Also - es geht.

                    Gruß Michael

                    Kommentar


                    • Battom
                      Erfahren
                      • 12.09.2011
                      • 241

                      • Meine Reisen

                      #30
                      AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                      Zitat von Sheen Beitrag anzeigen
                      Gegen eine solche Lagerung spricht nichts. Ich hatte meins im Sommer häufig aufgebaut im Garten auf Sägeblöcken gelager. Wenns länger stand, mit einer Plane abgedeckt - alles im Freien. Daher ist ein Trockener Raum ja schon Luxus.

                      Die Sitze hab ich nie "ausgebaut", sondern lediglich zusätzlich zumeist Schaumstoffsitzkissen angebracht/druntergelegt. Die "Leiter" würde ich nicht als Sitzfläche nutzen, aber ob es schadet, kann ich nicht sagen. Never change a running System ;)

                      Transport ... hmm. Die ganze Konstruktion ist doch relativ flexibel. Niederzurren auf dem Unterschiff dürfte eher schlecht sein, da es sich erheblich "zusammendrücken" lässt. Ich habs nie auf dem Auto transportiert und glaube auch noch keinen gesehen zu haben, der das macht. Aber wenn, dann müsste man das Gerüst selbst mit Gurten versehen. Aber irgendwie erscheint mir die dann doch sehr punktuelle Belastung der Holzteile wenig vertrauenserweckent, Keine Ahnung, welche Querbeastung die aushalten. Irgendwie würd ich eher davon abraten. Weniger, weil ich es genau weis, vielmehr weil ich keinen kenne, der das so macht. Wenn da aber jemand Erfahrung hat...
                      Zu den Sitzen: Die aufblasbaren Sitze liegen ohne Sitzplatte zwar auf der Bodenleiter, aber auch auf Spant 3 und Spant 5 (hinten). Mal schauen, ich denke das könnte gehen, die Sitze passen halt noch besser, wenn man die Sitzplatte rausnimmt.

                      Transport: Wir werden das mal gaanz vorsichtig antesten. Es geht auch nur um wenige Kilometer, nicht alle Campingpl. liegen direkt am Wasser. Vorteil vom HandiRack ist aber, dass dieser als Luftkissen auch etwas nachgibt (besser für das Faltboot, denke ich).

                      Danke für eure Infos.

                      Kommentar


                      • Robiwahn
                        Fuchs
                        • 01.11.2004
                        • 2099

                        • Meine Reisen

                        #31
                        AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                        Zitat von Battom Beitrag anzeigen
                        ... Ich kann die Platte auch drin lassen, aber dann sitzt man etwas höher. Wie handhabt man das normalerweise mit den aufblasbaren Sitzen (gibt es ja auch als optionales Zubehör), also mit oder ohne Sitzplatte?

                        Danke für eure Infos.
                        Lass die Sitzplatte ruhig drinnen, dann verteilt sich die Last besser. Ich sitze manchmal auf meiner Isomattenrolle, wenn mir der Arsch nach ner Weile wehtut. Der Schwerpunkt liegt dann natürlich höher, aber wenn ruhiges Wasser ist und man entsprechend auf seine Bewegungen achtet, geht das schon ok. Und dein Aufblaskissen ist ja sicherlich noch um einiges niedriger als meine Variante.

                        Grüße, Glückwunsch noch und viel Spaß damit von Robi, der seine Seegurke auch noch für ne kleine Spritztour Anfang Juni fitmachen will, da fehlen irgendwo schon seid 2Jahren 2 oder 3 Nieten
                        quien se apura, pierde el tiempo

                        Kommentar


                        • Battom
                          Erfahren
                          • 12.09.2011
                          • 241

                          • Meine Reisen

                          #32
                          AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                          Zitat von Robiwahn Beitrag anzeigen
                          Lass die Sitzplatte ruhig drinnen, dann verteilt sich die Last besser. Ich sitze manchmal auf meiner Isomattenrolle, wenn mir der Arsch nach ner Weile wehtut. Der Schwerpunkt liegt dann natürlich höher, aber wenn ruhiges Wasser ist und man entsprechend auf seine Bewegungen achtet, geht das schon ok. Und dein Aufblaskissen ist ja sicherlich noch um einiges niedriger als meine Variante.

                          Grüße, Glückwunsch noch und viel Spaß damit von Robi, der seine Seegurke auch noch für ne kleine Spritztour Anfang Juni fitmachen will, da fehlen irgendwo schon seid 2Jahren 2 oder 3 Nieten
                          Heute ging es das erste Mal aufs Wasser (vorher war das Wetter zu bescheiden), die Sitzplatte habe ich drin gelassen und die Schlauchsitze oben drauf fest gebunden. Ging super, man sitzt vielleicht etwas höher, aber das ist für uns eher angenehmer (sind wir auch gewohnt vom Gumotex Sunny). Das RZ 85 liegt gut auf dem Wasser, stabil, aber trotzdem nicht langsam (laut GPS etwa 1 km/h schneller als das Sunny, Endgeschwindigkeit nochmal deutlich höher) läuft gut geradeaus und auch prima durch die Wellen (wir hatten hier heute ordentlich Wind). Wir sind erstmal ohne Steuer gefahren, das geht auch ganz gut. Beim Drehen oder bei plötzlichen Richtungskorrekturen muss man aber dann auch ordentlich nachhelfen (inkl. einseitig bremsen), einfache Steuerschläge, wie beim Sunny möglich, reichen hier natürlich nicht. Aber für unsere Zwecke ist es bestens (eher größere Gewässer und Flüsse), bei Querströmungen/Wellen könnte das Steuer auch hier helfen, das testen wir bei Gelegenheit. Das Boot ist jedenfalls dicht und läuft gut.

                          Einzig der Aufbau macht uns noch Probleme bei Spant 3-5. Gibt es einen Trick, wie man verhindern kann, das nicht min. 2 Spanten wieder irgendwo rausspringen? Natürlich benutze ich die mitgelieferten Riemchen, aber diese halten das nur teilweise. Ich habe weitere Klettbänder verwendet und irgendwann klappt es dann doch irgendwie, aber dieser Teil des Aufbaus ist aktuell am schwierigsten für mich. Vielleicht habt ihr ja doch noch ein paar Tipps. Insgesamt haben wir etwas mehr als eine Stunde gebraucht, das ist dann doch noch im Rahmen, geht aber sicher mit der Zeit etwas schneller. Der Abbau geht natürlich deutlich flotter.

                          LG und schöne Feiertag, paddelt schön...

                          Kommentar


                          • Battom
                            Erfahren
                            • 12.09.2011
                            • 241

                            • Meine Reisen

                            #33
                            AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                            Eigentlich ist es logisch, dass nach Spannen der Bordwände die Spanten nicht richtig sitzen, denn die Bordwand drückt ja nach außen (Süllrand+Waschbord, als Gegenpol, fehlt zu diesem Zeitpunkt noch). Meine Idee ist nun also mit einem langen Zurrgurt nach Spannen der Bordwände etwa in der Mitte das Boot wieder zusammen zu zurren (also die beiden Bordwände mit Gurt verbinden). Dann müssten die Spannten 3-5 richtig einrasten. Anschließend Süllrand/Wasshbord aufbauen und dann kann man diesen Gurt wieder entfernen. So müsste es eigentlich gehen, hoffe ich, dann wäre das letzte Aufbauproblem auch noch überwunden.

                            Kommentar


                            • Abt
                              Lebt im Forum
                              • 26.04.2010
                              • 5726

                              • Meine Reisen

                              #34
                              AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                              Ich frage hier auf Bitte eines Freundes aus der Nachbarschaft zu dem gleichen Bootstyp:

                              Zweier-Faltboot RZ 85 Baujahr 1994 Fa. Pouch.
                              Gibt es da einen Trick oder eine Hilfe, die mehrere Jahre nicht benutzte PVC-Bootshaut auf den Holzkörper zu ziehen? Sonne und Wärme allein hat nicht geholfen. Früher hat er das Problem bewältigen können, jetzt geht es nicht mehr.
                              Kennt ihr Tricks dazu?
                              Gruß Ali

                              Kommentar


                              • Markus K.

                                Lebt im Forum
                                • 21.02.2005
                                • 7452

                                • Meine Reisen

                                #35
                                AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                                Zitat von Abt Beitrag anzeigen
                                Ich frage hier auf Bitte eines Freundes aus der Nachbarschaft zu dem gleichen Bootstyp:

                                Zweier-Faltboot RZ 85 Baujahr 1994 Fa. Pouch.
                                Gibt es da einen Trick oder eine Hilfe, die mehrere Jahre nicht benutzte PVC-Bootshaut auf den Holzkörper zu ziehen? Sonne und Wärme allein hat nicht geholfen. Früher hat er das Problem bewältigen können, jetzt geht es nicht mehr.
                                Kennt ihr Tricks dazu?
                                Gruß Ali
                                Ich verstehe jetzt die Frage nicht so ganz? Aber ich versuche mich an einer Antwort:

                                Man baut zuerst das Bugteil und das Heckteil auf. Dann wird die Haut auseinandergefaltet und und die einzelnen Bug und Heck-Teile an die entsprechende Position geschoben. Welches Teil zuerst, ist egal. Dann nimmt man die Leiter faltet sie auseinander und drückt mit ihrer Hilfe die beiden Enden an ihre Bestimmungsposition. Danach werden die Längsspanten rechts und linkgs reingelegt, dann die durchnummerierten Querspanten auf der ebenfalls nummerierten Leiter eingesetzt, die Rückenlehnen an ihre Plätze eingefügt, die inneren Süllrandleisten eingeschoben und dann die äusseren Süllrandleisten mit den Schrauben, Spanten und Rückenlehnen verschraubt. Sitze einbauen, das Ruder montieren und im Prinzip müsste es damit stehen.

                                Beim allerersten Mal habe ich alleine über 4h gebraucht. Mittlerweile steht es in 20-30 Minuten - auch alleine.

                                Interessanterweise runzeln meine Mitpaddler immer die Stirn, wenn Sie den ganzen Haufen Einzelteile sehen und sagen dann: "Ich würde ja gerne helfen, aber das ist mir zu kompliziert."
                                "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

                                -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

                                Kommentar


                                • Svadil
                                  Gerne im Forum
                                  • 09.03.2010
                                  • 99

                                  • Meine Reisen

                                  #36
                                  AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                                  Den einzigen "Trick" den ich kenne ist das Boot vorne und hinten leicht aufzubocken um durch die Entlastung in der Mitte am Ende die Flügelmuttern besser draufzukriegen wenn die Haut eng ist. Für das Einführen des Gerüsts ganz am Anfang des Aufbaues hilft das natürlich nicht. Da würde ich versuchen die Haut mit einem Heißluft-Fön zu erwärmen und dann vielleicht zunächst das Gerüst mit nur einem eingebauten Spanten einzuführen.

                                  @Battom

                                  Ich verwende am 3. Spanten so kleine "Aluwinkel". wenige Millimeter stark, knapp 1cm breit und an der einen Seite ca. 10cm lang an der anderen ca. 1cm. Die kann man dann in "Fahrtrichtung" mit der kurzen Seite nach Innen einschieben. Das hält bei mir deutlich zuverlässiger als die Riemen (wobei das eine Ersatzlösung ist weil ich Riemen verloren habe)

                                  Kommentar


                                  • Battom
                                    Erfahren
                                    • 12.09.2011
                                    • 241

                                    • Meine Reisen

                                    #37
                                    AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                                    Zitat von Abt Beitrag anzeigen
                                    Ich frage hier auf Bitte eines Freundes aus der Nachbarschaft zu dem gleichen Bootstyp:

                                    Zweier-Faltboot RZ 85 Baujahr 1994 Fa. Pouch.
                                    Gibt es da einen Trick oder eine Hilfe, die mehrere Jahre nicht benutzte PVC-Bootshaut auf den Holzkörper zu ziehen? Sonne und Wärme allein hat nicht geholfen. Früher hat er das Problem bewältigen können, jetzt geht es nicht mehr.
                                    Kennt ihr Tricks dazu?
                                    Gruß Ali
                                    Geduld... Bei mir ging der Aufbau auch sehr schwer (Boot war noch kaum benutzt und schon lange nicht mehr aufgebaut), dann muss man die Bodenleiter sehr langsam etappenweise runterdrücken (vorsichtig draufsetzen). Das kann sich über 1-2 Std. hinziehen. Allerdings habe ich Vorder- und Hintersteven beim erstenmal nicht mit ordentlich Fußkraft in die Spitzen gedrückt. Dies hilft aber enorm, dann gehts mit der Bodenleiter wesentlich schneller. Anschließend habe ich das Faltboot eine Woche aufgebaut stehen lassen und nun ist zumindest die Bodenleiter überhaupt kein Problem mehr.

                                    Kommentar


                                    • Abt
                                      Lebt im Forum
                                      • 26.04.2010
                                      • 5726

                                      • Meine Reisen

                                      #38
                                      AW: Pouch 2er Gebrauchtkauf

                                      Ich danke erst mal für eure Tips und Empfehlungen, die ich in eurem Namen weiterleite und meinem Nachbarn sichtbar mache. Wollte nicht noch einen extra Tread aufmachen.
                                      Gruß

                                      Kommentar

                                      Lädt...
                                      X