Gummiboote und Latexallergie

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PeterKa
    Neu im Forum
    • 12.02.2021
    • 2

    • Meine Reisen

    Gummiboote und Latexallergie

    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit dem Thema? Kurze Vorgeschichte:
    Ich habe mich kürzlich für das Gumotex Seawave entschieden und gegen ein Neris Smart. Ausschlaggebend war für mich am Ende (ich konnte mich lange nicht entscheiden), dass das Neris ein PVC-Boot ist. Ich fand die Idee gut, dass man, wenn man rausgeht um die Natur zu erleben, sie nicht unbedingt mehr als nötig schädigen muss. Also fiel PVC, zumal weiches PVC, eben raus.
    Jetzt erinnert mich ein Familienmitglied an ihre Latexallergie. Die Gumotex-Boote sind ja im Prinzip aus Naturkautschuk. Also aus dem allergieauslösenden Stoff. Sie ist nicht hier und das Boot auch noch nicht da, daher die Frage: Hat jemand einschlägige Erfahrungen? Oder mit Grabner-Booten, die aus ähnlichem Material sind?
    Danke schon einmal,
    Peter

  • windriver
    Moderator
    Fuchs
    • 25.11.2014
    • 1509

    • Meine Reisen

    #2
    https://www.gumotexboats.com/de/verwendete-materialien
    So wie ich das lese, ist die äussere Schicht immer syntetischer Kautschuk. Ist das für Latexallergiker trotzdem ein Problem? Kenne mich da nicht so aus.

    Kommentar


    • nrw48
      Erfahren
      • 06.03.2017
      • 410

      • Meine Reisen

      #3
      Aussen ist kein Naturkautschuck, sondern nur innen ein Gemisch mit Naturkautschuck.
      Mehr als das hier wird Gumotex wohl nicht verraten:
      https://www.gumotexboats.com/de/verwendete-materialien

      Kommentar


      • cc7dx
        Anfänger im Forum
        • 10.11.2019
        • 44

        • Meine Reisen

        #4
        Der synthetische Kautschuk der Außenseite ist eher unverdächtig. Auf der Innenseite ist aber Naturkautschuk, und der ist bei Neubooten noch großzügig mit einem weißen Pulver versorgt. Beim schnellen Luftablassen wird das zum Teil abgeblasen. Da sollte die Allergikerin vorsichtshalber Abstand halten (eigentlich sollte man die Luft immer langsam ablassen und nicht das Ventil von Anfang an rasten).

        Kommentar


        • PeterKa
          Neu im Forum
          • 12.02.2021
          • 2

          • Meine Reisen

          #5
          Den Link hätte ich eigentlich selbst finden müssen, nun ja... Vielen Dank euch, ihr habt mir sehr geholfen! Auch der Tipp bezgl. Luftablassen ist viel wert!

          Kommentar

          Lädt...
          X