Makrofotos in der Natur

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ditschi
    Freak

    Liebt das Forum
    • 20.07.2009
    • 11006

    • Meine Reisen

    Makrofotos in der Natur

    Wir user gestalten ja unser Forum selbst. Dann nehme ich einmal in die Hand, ein neues Thema zu Makrofotos zu erstellen außerhalb der Rubrik " Bildkritik".
    Es kann hier also jeder sein Makrofoto hier einstellen ohne Scheu, gleich bekrittelt zu werden.
    Und die Motive sind nicht auf Insekten beschränkt. Die Frage, ob auch Bilder von Spinnen eingestellt werden dürfen, die ja keine Insekten sind, erübrigt sich fortan. Makrobilder von Tieren, Pflanzen, Mineralien etc. sind willkommen. Kleine Geschichten zum Bild auch. Da wir ein Outdoorforum sind, sollten die Motive aber einen Outdoorbezug haben. Es sollten also Motive sein, die beim Herumstreifen in der Natur gefunden, betrachtet und auf`s Foto gebannt werden.

    Ich fange dann für unsere Arachnophobiker mal an mit zwei Bildern einer kleinen Spinne und der Geschichte dazu. Viele Makrobilder mißlingen, weil die Aufnahmebedingungen schwierig sind. So meine bisherige bescheidene Erfahrung. Die kleine Spinne sah ich in einer Staude im Garten und kam mit der Kamera nicht richtig heran. Da habe ich den Stengel mit dem Blatt, auf dem die Spinne saß, abgezwickt und woanders hingetragen. Ich hatte nicht wirklich geglaubt, daß die Spinne das mitmacht. Nur gehofft. Sie blieb jedoch stoisch auf ihrem Blatt sitzen. Ich konnte sie woanders so drapieren, daß ich sie in bequemer Arbeitshöhe von allen Seiten betrachten und fotografieren konnte. Ein seltener Glücksfall. Erst nach den Fotos hat sie sich davon gemacht.
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMGP4566_567___623.jpg Ansichten: 0 Größe: 87,5 KB ID: 3074064
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMGP4625_26___72.jpg Ansichten: 0 Größe: 94,7 KB ID: 3074065
    Ditschi

  • chinook
    Fuchs
    • 27.04.2005
    • 2159

    • Meine Reisen

    #2
    Bitte sagt, wenn Artbestimmung (sofern überhaupt möglich) gewünscht sind.
    In den allermeisten Fällen kann man hier sehr weit kommen.


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

    Kommentar


    • Ditschi
      Freak

      Liebt das Forum
      • 20.07.2009
      • 11006

      • Meine Reisen

      #3
      Danke für die Anregung. Ja, wenn jemand mir zur Artenbestimmung etwas sagen, ist das hochwilkommen. Ich wage garnicht jedesmal, die user derart in Anspruch zu nehmen.
      Was für eine Spinne habe ich im Bild festgehalten ?
      Ich freue mich über weitere Fotos. Insbesondere Makrofotos von Mineralien habe ich hier im Forum noch nicht gesehen. Ich habe nur andernorts gesehen, daß sie sich für tolle Makrofotos eignen.
      Ditschi

      Kommentar


      • Taunuswanderer

        Vorstand
        Alter Hase
        • 19.01.2018
        • 2613

        • Meine Reisen

        #4
        Gestern kam mein neuer Glasbaustein. Den musste ich heute erst mal testen und dank manueller Fokussierung gibt‘s da noch viel zu üben…

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 7C034A30-EFBF-457B-ABDD-1F63D2256834.jpeg
Ansichten: 285
Größe: 945,4 KB
ID: 3074443
        Dies ist keine Signatur.

        Kommentar


        • Ditschi
          Freak

          Liebt das Forum
          • 20.07.2009
          • 11006

          • Meine Reisen

          #5
          Prima. Danke für`s Mitmachen. Viel üben ? Ja, man tastet sich heran, wird besser, vermeidet alte Fehler und macht neue. Learning by doing. So geht`s mir auch. Und ich frag mich, ob das je endet?
          Ditschi

          Kommentar


          • Taunuswanderer

            Vorstand
            Alter Hase
            • 19.01.2018
            • 2613

            • Meine Reisen

            #6
            Ja, das ganz neue Objektiv (Voigtländer/Cosina Nokton 25mm/0,95 MFT) ist noch recht gewöhnungsbedürftig. Alles manuell. Und die weit geöffneten Blenden haben natürlich einen sehr kleinen Schärfebereich, da bin ich Ruckzuck in der Unschärfe.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: ODS-20.jpeg Ansichten: 0 Größe: 1,43 MB ID: 3074471
            (dürfte ne Blende 2 gewesen sein - ein weiterer Nachteil des Objektivs: die Blendeneinstellung muss man sich selber merken)

            Das Tele hatte ich gestern aber auch dabei…

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: ODS-22.jpeg Ansichten: 0 Größe: 1,02 MB ID: 3074469
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: ODS-21.jpeg Ansichten: 0 Größe: 1,26 MB ID: 3074470

            Edit: hier mal noch ein Beispiel, an welchem man den Schärfebereich gut sehen kann:
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D7C1C095-2516-4969-9520-B2FA2E87844F.jpeg
Ansichten: 264
Größe: 2,50 MB
ID: 3074474
            Zuletzt geändert von Taunuswanderer; 02.09.2021, 07:11.
            Dies ist keine Signatur.

            Kommentar


            • Ditschi
              Freak

              Liebt das Forum
              • 20.07.2009
              • 11006

              • Meine Reisen

              #7
              Grade mal die Tests des Voigtländer Nokton gelesen. Sehr gut und gemessen an der wirklich enormen Lichtstärke vergleichsweise günstig. Zwar ein Normalobjektiv, aber für den Nahbereich geeignet. Man muß nur sehr nah ran ans Motiv. Glückwunsch , viel Spaß damit und weitere schöne Fotos hier. Manuelle Einstellungen seien im Makrobereich kein Nachteil, schreiben die Könner. Ich übernehme das mal so.
              Ditschi

              Kommentar


              • Ditschi
                Freak

                Liebt das Forum
                • 20.07.2009
                • 11006

                • Meine Reisen

                #8
                Der Altweibersommer nähert sich. Überall hängen Spinnen in ihren Netzen. Verlockend für eine Makroaufnahme. Aber eine Spinne in einem frei schwebenden (!) Netz zu fotografieren erwies sich als schwierig. Bei Wind keine Chance, aber auch schon der leiseste Hauch läßt das Netz samt Spinne vibrieren.
                Mit dem Makro bin ich gescheitert. Manuell scharf stellen unmöglich. Der mechanische Autofokus für die Bewegungen zu langsam. Dann Versuch mit dem Tele. Dessen elekromagnetischer Autofokus reagiert viel schneller. Größte Blende eingestellt zum Freistellen, was auch einer kurzen Belichtung zugutekommt. Nur die Tiefenschärfe leidet dann merklich. Dann Reihenaufnahme gemacht und mir das beste Bild rausgesucht. Nicht scharf geworden, zumal eingewickelt in ihr Netz. Aber hier darf man auch Versuche zeigen, die nicht zur Zufriedenheit enden. Vielleicht klappt das mit kleinem Sensor oder gar Handy besser? Mal eine Anregung, es besser zu machen als ich.
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMGP4823_FOCUS.jpg Ansichten: 0 Größe: 47,1 KB ID: 3074508
                Ditschi
                Zuletzt geändert von Ditschi; 02.09.2021, 10:22. Grund: Ergänzung

                Kommentar


                • Spartaner
                  Alter Hase
                  • 24.01.2011
                  • 2991

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                  Größte Blende eingestellt zum Freistellen ... Nur die Tiefenschärfe leidet dann merklich.
                  In der Tat ....

                  Kommentar


                  • Taunuswanderer

                    Vorstand
                    Alter Hase
                    • 19.01.2018
                    • 2613

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
                    Grade mal die Tests des Voigtländer Nokton gelesen. Sehr gut und gemessen an der wirklich enormen Lichtstärke vergleichsweise günstig. Zwar ein Normalobjektiv, aber für den Nahbereich geeignet. Man muß nur sehr nah ran ans Motiv. Glückwunsch , viel Spaß damit und weitere schöne Fotos hier. Manuelle Einstellungen seien im Makrobereich kein Nachteil, schreiben die Könner. Ich übernehme das mal so.
                    Ditschi
                    OT: Ich habe es mir in erster Linie für „Straßenfotografie“ gekauft. Also für Bilder, die eher nicht hier im Forum landen - wobei der ein oder andere „Beifang“ für hier ja nicht verkehrt ist. Die Lichtstärke ist natürlich auch im Wald in der Dämmerung bzw. starker Bewölkung von Vorteil. Aufgrund des Gewichtes ist das Objektiv für mich aber eher etwas für Tagesausflüge in die Natur und weniger für mehrtägige Touren.
                    Dies ist keine Signatur.

                    Kommentar


                    • atlinblau
                      Alter Hase
                      • 10.06.2007
                      • 2947

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Insekten-Makro aus meinem Garten

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Spinne September 2021-7213.jpg
Ansichten: 220
Größe: 1,28 MB
ID: 3074896

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Spinne September 2021-7211-2.jpg
Ansichten: 219
Größe: 1.023,1 KB
ID: 3074897

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Spinne September 2021-7216.jpg
Ansichten: 206
Größe: 1,24 MB
ID: 3074898

                      Kommentar


                      • Ditschi
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 20.07.2009
                        • 11006

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Schön, Atlinblau!
                        Kreuzspinne mit Makro. Saß in einer Blattgabel des Rhododendron.
                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMGP4918_19___56.jpg
Ansichten: 182
Größe: 60,9 KB
ID: 3075047
                        Ditschi

                        Kommentar


                        • AlfBerlin
                          Alter Hase
                          • 16.09.2013
                          • 4316

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Raupe.jpg Ansichten: 0 Größe: 3,27 MB ID: 3075091
                          unbekanntes Insekt aus dem Haveldschungel

                          Kommentar


                          • Kris
                            Alter Hase
                            • 07.02.2007
                            • 2696

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht Name: Raupe.jpg Ansichten: 0 Größe: 3,27 MB ID: 3075091
                            unbekanntes Insekt aus dem Haveldschungel
                            Tippe auf einen Schlehenspinner.
                            „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

                            Kommentar


                            • AlfBerlin
                              Alter Hase
                              • 16.09.2013
                              • 4316

                              • Meine Reisen

                              #15
                              Danke Kris Du hast mich auf die Idee gebracht mal nach Schlehenspinner zu googeln. Der Schlehenspinner bei Wikipedia sieht ähnlich aus. And außerdem habe ich mal Google Lens befragt. Und Lens vermutet auch, dass es ein Schlehen-Bürstenspinner ist. Den Schmetterling hätte ich mir dann aber etwas farbenfroher vorgestellt.

                              Kommentar


                              • Ditschi
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 20.07.2009
                                • 11006

                                • Meine Reisen

                                #16
                                Klasse, Alf, Spinner statt Spinne. Und im Vergleich erfrischend anders.

                                Ich brauche einmal den Rat der Schwarmintelligenz. Außen auf einem Fenster wuselte eine kleine rote Spinne. Bild mit Makro ein Schnappschuß aus der Hand. Nicht ganz scharf, aber ganz gut zu sehen. Vielleicht etwas über einen 1 mm klein.
                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMGP5248.jpg Ansichten: 0 Größe: 43,7 KB ID: 3075147
                                Von den roten Spinnentieren kenne ich bislang nur die rote Raubmilbe. Die habe ich hier schon einmal gezeigt. Noch kleiner und noch wuseliger. Die sieht aber anders aus. Ich bringe das Bild zum Vergleich noch einmal:
                                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMGP2310_FOCUS.jpg Ansichten: 0 Größe: 60,0 KB ID: 3075148
                                ( Nebenbei: An diesem Foto sieht man auf dem Stengel schön, wie schmal bei dieser Nähe und Vergrößerung die Schärfeebene ist. Kleiner als 1 mm).
                                Ditschi

                                Kommentar


                                • chinook
                                  Fuchs
                                  • 27.04.2005
                                  • 2159

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  Obstbaumspinnmilbe?


                                  -chinoook
                                  Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

                                  Kommentar


                                  • Ditschi
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 20.07.2009
                                    • 11006

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    Danke, ja, oder sonst eine der roten wuseligen Spinnmilben. Habe im net nachgelesen und verglichen. Sehen sich alle ziemlich ähnlich und verhalten sich auch ähnlich.
                                    Ditschi

                                    Kommentar


                                    • Ditschi
                                      Freak

                                      Liebt das Forum
                                      • 20.07.2009
                                      • 11006

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      Einmal keine Spinne, sondern ein Ohrwurm in einer Blüte. Glück, denn ich kenne sie als eher nachtaktiv.
                                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMGP5297_FOCUS.jpg
Ansichten: 79
Größe: 52,2 KB
ID: 3075330
                                      Ditschi

                                      Kommentar


                                      • Canido
                                        Erfahren
                                        • 22.04.2021
                                        • 188

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        Handyaufnahmen

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210909_165304_copy_1600x1200.jpg
Ansichten: 36
Größe: 495,2 KB
ID: 3075550

                                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20210909_164738_copy_1600x1200.jpg
Ansichten: 35
Größe: 510,4 KB
ID: 3075549
                                        Wo der Wolf lebt wächst der Wald

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X