Geländegängiger Kinderwagen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Martin1978
    Fuchs
    • 16.08.2012
    • 1657

    • Meine Reisen

    Geländegängiger Kinderwagen

    Hallo zusammen,

    Wir haben seit 8 Wochen Nachwuchs, was mich vor bislang nie dagewesene Ausrüstungsfragen stellt.
    Kann mir jemand einen geländegängigen Kinderwagen empfehlen. Unsere ist eigentlich prima, aber sobald es holpriger wird, ist es eine Qual ihn zu schieben. Ich muss damit jetzt nicht gerade hochalpin, aber raue Waldwege oder mal querfeldein soll er gut (für Kind und Schieber) abkönnen.

    Danke

    Gruß

    Martin
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  • Vegareve
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.08.2009
    • 13963

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Geländegängiger Kinderwagen

    Gratulation! Was Du brauchts ist ein Drei-Rad mit Luftkammerräder. Wir haben Teutonia Spirit S8, das ist ein sehr altes Modell, aber etwas in die Richtung kannst Du schauen. Sehr gute Dämpfung und sehr wendig. Allerdings ist es nicht wirklich zusammen faltbar und sehr schwer. Braucht auch viel Platz im Auto, wir setzen den nur hier im Wohnviertel ein (allerdings auch auf Waldwegen).

    Ansonsten ist die Trage beim wandern unschlagbar .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

    Kommentar


    • codenascher

      Alter Hase
      • 30.06.2009
      • 4258

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Geländegängiger Kinderwagen

      Auch von mir beste Glückwünsche zum Nachwuchs.

      Lustig, den empfohlenen Teutonia Spirit hatten wir ebenfalls und wir haben ihn gehasst! Ich finde da überhaupt nichts geländegängig...
      Ich glaube generell ist es bei Neugeborenen schwierig. Sobald die größer werden, gibts bei den Buggys schon eine deutlich größere Auswahl.

      Schau mal nach :

      TFK Joggster
      Mountain Buggy
      Baby Jogger

      Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

      meine Weltkarte

      Kommentar


      • opa
        Lebt im Forum
        • 21.07.2004
        • 5329

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Geländegängiger Kinderwagen

        Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen,

        Wir haben seit 8 Wochen Nachwuchs, was mich vor bislang nie dagewesene Ausrüstungsfragen stellt.
        Kann mir jemand einen geländegängigen Kinderwagen empfehlen. Unsere ist eigentlich prima, aber sobald es holpriger wird, ist es eine Qual ihn zu schieben. Ich muss damit jetzt nicht gerade hochalpin, aber raue Waldwege oder mal querfeldein soll er gut (für Kind und Schieber) abkönnen.

        Danke

        Gruß

        Martin
        wir hatten seinerzeit so einen chariot, auch als radanhänger und zum joggen benutzbar. auf breiten forstwegen habe ich den auch zum laufen eingesetzt. muss der nachwuchs aber schon sitzen können, vielleicht noch ein bisschen früh, kann mich aber an die kleinkind-entwicklungsstadien nicht mehr so genau erinnern....

        Kommentar


        • ChristianBerlin
          Erfahren
          • 01.02.2015
          • 350

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Geländegängiger Kinderwagen

          Zitat von opa Beitrag anzeigen
          wir hatten seinerzeit so einen chariot, auch als radanhänger und zum joggen benutzbar. auf breiten forstwegen habe ich den auch zum laufen eingesetzt. muss der nachwuchs aber schon sitzen können, vielleicht noch ein bisschen früh, kann mich aber an die kleinkind-entwicklungsstadien nicht mehr so genau erinnern....
          Wäre auch mein Tipp, wenn ein normaler Kinderwagen schon vorhanden ist und ev. sowieso die Anschaffung eines Fahrradanhängers erwogen wird. Es gibt für die meisten Anhänger hängemattenartige Einsätze, mit denen auch Säuglinge ab dem 2. Monat im Wagen geschoben werden können (am Fahrrad würde ich das nicht benutzen). Z.B. hier für Chariot/Thule.

          Zusammen mit einem Joggerrad kommt man durch die sehr großen Räder (meistens 20" hinten) auch auf schlechten Wanderwegen gut zurecht. Ein gefederter Anhänger ist auch nicht verkehrt, alternativ helfen auch dicke Reifen (z.B. Schwalbe Big Apple) und niedriger Luftdruck.

          Wir haben unseren Fahrradanhänger schon oft bei Wanderungen eingesetzt, aus meiner Sicht die beste Lösung.

          Kommentar


          • Harry
            Meister-Hobonaut

            Alter Hase
            • 10.11.2003
            • 4729

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Geländegängiger Kinderwagen

            Ich habe auch für den ersten B(engel) den Kidstouring Anhänger mit 3. Rad im Wald zu Fuss genutzt.
            Mit Fahrrad war es zu aufregend und hinterher nur Geschrei.
            Die Hängematte liegt hier noch in einer Umzugskiste und wäre für ein anderes Kind frei.
            Gruß Harry.
            Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

            Kommentar


            • sudobringbeer
              Administrator

              Administrator
              Fuchs
              • 20.05.2016
              • 2399

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Geländegängiger Kinderwagen

              Glückwunsch!

              Wir haben auch einen Thule Radanhänger mit dem Joggerset.
              Luxusvariante mit Bremse
              https://www.thule.com/de-de/stroller...ort-_-10201011

              Günstige Variante:
              https://www.thule.com/de-de/stroller...ite-_-10203006


              Absolut geländegängig. Macht grossen Spass beim Spazierengehen aber auch beim Joggen. Grösste Frage ist: bestellt man einen 2 Sitzer oder einen 1 Sitzer wenn man ein Kind hat und die Familienpanung noch nicht abgeschlossen ist?

              Sicherlich keine günstige Anschaffung, aber die Nutzungsdauer ist lang (als Baby (< kann sitzen) mit Babysling) und der Wiederverkaufswert ist sehr gut.

              Evtl. findest du ja auch gebraucht etwas passendes.

              Durchaus eine gute Alternative ist mMn ein Mountain Buggy oder ein Thule Glide 2 und dazu ein günstiger reiner Fahrradanhänger. Das kommt dann preislich auf das Gleiche raus. Wir haben einfach im Keller nicht genug Platz für so viele Kinderwägen.

              Kommentar


              • Harry
                Meister-Hobonaut

                Alter Hase
                • 10.11.2003
                • 4729

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Geländegängiger Kinderwagen

                Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
                Absolut geländegängig. Macht grossen Spass beim Spazierengehen aber auch beim Joggen. Grösste Frage ist: bestellt man einen 2 Sitzer oder einen 1 Sitzer wenn man ein Kind hat und die Familienpanung noch nicht abgeschlossen ist?


                jep.
                Erst einen Einsitzer, dann noch einen Kinderwagen und später stand ein Zweisitzer im Schuppen.
                dazu kamen etliche Trampeltrecker, Kinderlaufräder etc.
                Gruß Harry.
                Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

                Kommentar


                • Martin1978
                  Fuchs
                  • 16.08.2012
                  • 1657

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Geländegängiger Kinderwagen

                  Danke für die Glückwünsche

                  Für kürzere Strecken nehme ich ihn aktuell am liebsten in die Trage, allerdings bin ich eher der Typ Heizofen und Junior hat da wohl meine Gene. Alles über 20 Grad Außentemperatur endet für uns beide verschwitzt. Auch habe ich den Dreh noch nicht raus, wie ich mit Kind am Bauch beispielsweise hinter dem Hund aufräumen kann.
                  Daher eben der Wunsch nach was flexiblerem.

                  Ich schau mir die ganzen Vorschläge mal näher an und melde mich dann sicher nochmal mit tausend Fragen.
                  Wobei so eine Kombi aus Radanhänger und Buggy schon irgendwie cool ist.
                  Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
                  Du tysta, Du glädjerika sköna!
                  Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
                  Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

                  Kommentar


                  • opa
                    Lebt im Forum
                    • 21.07.2004
                    • 5329

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Geländegängiger Kinderwagen

                    Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
                    Auch von mir beste Glückwünsche zum Nachwuchs.
                    peinlich, ganz vergessen, von mir natürlich auch glückwünsche!

                    Kommentar


                    • Vegareve
                      Freak

                      Liebt das Forum
                      • 19.08.2009
                      • 13963

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Geländegängiger Kinderwagen

                      OT:
                      Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
                      Danke für die Glückwünsche

                      Für kürzere Strecken nehme ich ihn aktuell am liebsten in die Trage, allerdings bin ich eher der Typ Heizofen und Junior hat da wohl meine Gene. Alles über 20 Grad Außentemperatur endet für uns beide verschwitzt.
                      Das wird noch lange ein Problem sein. Das einzige, was uns hilft, ist Wolle-Seide Bodies anzuziehen, weil sie schnell trocknen (von Engel). Zur Not ein Spucktuch dazwischen legen.

                      Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
                      Auch habe ich den Dreh noch nicht raus, wie ich mit Kind am Bauch beispielsweise hinter dem Hund aufräumen kann.

                      Indem man sehr sportlich eine tiefe saubere Kniebeuge übt .
                      "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                      Kommentar


                      • Mus
                        Freak

                        Vorstand
                        Liebt das Forum
                        • 13.08.2011
                        • 12369

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Geländegängiger Kinderwagen

                        Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
                        Wäre auch mein Tipp, wenn ein normaler Kinderwagen schon vorhanden ist und ev. sowieso die Anschaffung eines Fahrradanhängers erwogen wird. Es gibt für die meisten Anhänger hängemattenartige Einsätze, mit denen auch Säuglinge ab dem 2. Monat im Wagen geschoben werden können (am Fahrrad würde ich das nicht benutzen). Z.B. hier für Chariot/Thule.

                        Zusammen mit einem Joggerrad kommt man durch die sehr großen Räder (meistens 20" hinten) auch auf schlechten Wanderwegen gut zurecht. Ein gefederter Anhänger ist auch nicht verkehrt, alternativ helfen auch dicke Reifen (z.B. Schwalbe Big Apple) und niedriger Luftdruck.

                        Wir haben unseren Fahrradanhänger schon oft bei Wanderungen eingesetzt, aus meiner Sicht die beste Lösung.
                        Dem würde ich mich anschließen.
                        Wir haben den Fahrradanhänger häufig als Kinderwagen eingesetzt (hatten gar keinen anderen) und waren damit auch auf längeren Wandertouren mit Zelt unterwegs. Mit Joggerrad sind die Dinger super geländegängig; es gab Weniges, was mit unserem (2-Sitzer von Chariot) nicht ging und außer Kind passt noch ein großer Einkaufswagen voll Kram rein.
                        Nur im Ebenen und auf guten Wegen gibt es ein Problem: Der Schieber ist deutlich schneller unterwegs, als die anderen ohne Wagen.

                        Kommentar


                        • loquita
                          Gerne im Forum
                          • 26.06.2011
                          • 56

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Geländegängiger Kinderwagen

                          Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
                          Für kürzere Strecken nehme ich ihn aktuell am liebsten in die Trage, allerdings bin ich eher der Typ Heizofen und Junior hat da wohl meine Gene. Alles über 20 Grad Außentemperatur endet für uns beide verschwitzt. Auch habe ich den Dreh noch nicht raus, wie ich mit Kind am Bauch beispielsweise hinter dem Hund aufräumen kann.
                          Daher eben der Wunsch nach was flexiblerem.
                          Bis der Wagen bei euch ist, ist der Sommer doch eh vorbei und das Schwitzen hat sich erledigt

                          Wir hatten einen Brio Happy, der wird aber soweit ich das sehe nicht mehr produziert. Vier große Luftreifen, gut gefedert, super geländegängig, aber natürlich nicht gerade wendig. Allerdings würde ich auch keinen zweiten Wagen kaufen sondern wenn dann einen Radanhänger, wobei ich persönlich ein 2 Monate altes Baby nicht unbedingt so transportieren wollte, da kein Blickkontakt. Aber für andere Eltern und Babys kann es natürlich passen. Die Trage fand ich in dem Alter aber immer am praktikabelsten, da man geländemäßig kaum Einschränkungen hat und zumindest meine Kinder es lieber mochten.

                          Kommentar


                          • Fexy
                            Anfänger im Forum
                            • 12.02.2017
                            • 43

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Geländegängiger Kinderwagen

                            Glückwunsch auch von mir!

                            Zitat von sudobringbeer Beitrag anzeigen
                            Grösste Frage ist: bestellt man einen 2 Sitzer oder einen 1 Sitzer wenn man ein Kind hat und die Familienpanung noch nicht abgeschlossen ist?
                            Ich würde einen 1-Sitzer nehmen - ist immer noch massig Platz, um Wechselkleidung, Einkäufe, Spielsachen etc. unterzukriegen! Und wenn es mal etwas zivilisierter ist, kommt man auch noch durch (fast) jedes Drängelgitter, die Supermarktflure, Türen, in den Zug, etc... Das ist mit einem 2-Sitzer oft nicht möglich. Und meistens ist das 1. ja schon so groß, wenn das 2. kommt, dass es auch im Kindersitz sitzen kann. Nur für lange Radtouren ist es dann halt nicht die beste Lösung...

                            Kommentar


                            • sudobringbeer
                              Administrator

                              Administrator
                              Fuchs
                              • 20.05.2016
                              • 2399

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Geländegängiger Kinderwagen

                              Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
                              Für kürzere Strecken nehme ich ihn aktuell am liebsten in die Trage, allerdings bin ich eher der Typ Heizofen und Junior hat da wohl meine Gene. Alles über 20 Grad Außentemperatur endet für uns beide verschwitzt. Auch habe ich den Dreh noch nicht raus, wie ich mit Kind am Bauch beispielsweise hinter dem Hund aufräumen kann.
                              Daher eben der Wunsch nach was flexiblerem.
                              Ah wir scheinen verwandt zu sein . Ich habe die Kleine auch am Liebsten in einer Trage (Ergobaby) vorne getragen. Seitdem sie sitzen kann nehme ich auf längeren Strecken bzw. beim Wandern eine Deuter Kraxe. Das findet sie super spannend (gute Übersicht und sie schwitzt dann nicht so viel). Der Chariot Sport mit Jogger ist praktisch wenn bspw. meine Frau ohne mich unterwegs ist, viel Kram alleine transportiert werden muss oder der andere keinen Rucksack tragen will, zum Joggen und wenn es eine Kombo aus Radfahren und Wandern ist. Ich persönlich ziehe eine Trage/Kraxe einem Wagen immer vor... Ist gutes Training

                              Kommentar


                              • sudobringbeer
                                Administrator

                                Administrator
                                Fuchs
                                • 20.05.2016
                                • 2399

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Geländegängiger Kinderwagen

                                Zitat von Fexy Beitrag anzeigen
                                Ich würde einen 1-Sitzer nehmen - ist immer noch massig Platz, um .....
                                Wir haben uns auch für einen 1-Sitzer entschieden, aber die Diskussion war eher lang

                                Kommentar


                                • Nitsrek
                                  Erfahren
                                  • 30.07.2006
                                  • 163

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Geländegängiger Kinderwagen

                                  ...wir nutzen sowohl Trage(n) als auch einen Kinderwagen seit der Kleine sitzen kann und mein Knie lädiert.

                                  Wir haben einen alten Emmal Junga. Über 10 Jahre alt, aber super! Aber sperrig ...
                                  Tragetuch für den Anfang perfekt, anschließend haben wir die MySol genutzt und sind sehr zufrieden! Sobald das Baby die Kopfkontrolle hat, würde ich persönlich aufm Rücken tragen... da kannst du sämtlichen Hunden wunderbar hinterherräumen.

                                  Kommentar


                                  • sinje
                                    Dauerbesucher
                                    • 13.11.2017
                                    • 667

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Geländegängiger Kinderwagen

                                    Zitat von Nitsrek Beitrag anzeigen
                                    Wir haben einen alten Emmal Junga. Über 10 Jahre alt, aber super! Aber sperrig ...
                                    Tragetuch für den Anfang perfekt...
                                    Beide Daumen hoch für einen großen Kinderwagen aus Skandinavien (Brio, Emmaljunga,...): ordentliche Liege(!)länge = gut für den Rücken, passt lange, große Räder, genug Zuladung (wir haben damit WE-Wander-Zelt-Touren gemacht), kann größeres Kind auch drin sitzen. In Kombi mit gutem Tragetuch (wir hatten Didymos), später (im Sportkarrenalter mit nicht mehr unbedingt notwendigem Blickkontakt) dann Fahrradanhänger für 2 (weil Nr.2 schon unterwegs war).

                                    Kommentar

                                    Lädt...
                                    X