Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Libertist
    Fuchs
    • 11.10.2008
    • 2061

    • Meine Reisen

    Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

    Liebe Outdoor Freunde,

    bisher habe ich einen Großteil meiner Zeit bei der Reiseplanung immer mit Google Earth verbracht. Das Programm eignet sich sehr gut dafür, einen Überblick über die landschaftlichen Gegebenheiten und das Terrain zu gewinnen, man kann Routen planen und einzeichnen, Spaltenfelder in Gletschern sehen und so weiter. Ein toller Zusatz waren die Bilder, die Panoramio User hochladen und mit Google Earth verknüpfen konnten. Solche Fotos haben mir bei meiner Planung schon oft geholfen, weshalb ich mich immer erkenntlich zeigen wollte und selbst hunderte Bilder auf Panoramio geladen hatte, die anderen ihre Reiseplanung erleichtern sollten.

    Nun wurde Panoramio abgeschafft. Wer jetzt Bilder auf Google Maps und Google Earth laden will, muss diese, wenn ich das richtig verstehe, mit einem POI (point of interest) verknüpfen. Das sind in der Regel besondere Gebäude, lokale Unternehmen oder Ähnliches... irgendein Ort mit expliziter Bezeichnung in Google Maps. Die neue Foto-Funktion ist noch aus anderen Gründen problematisch, aber die wichtigste Frage lautet natürlich: Was ist mit den abgelegenen Orten dieser Welt, die keine POIs sind?

    Der Großteil der Bilder, die vor der Umstellung auf Google Earth zu sehen waren, ist nun weg. Ein paar Bilder von abgelegenen Orten gibt es dennoch zu sehen, ich weiß allerdings nicht, wie die Fotografen das machen.

    Hat irgendwer von euch schon Erfahrungen mit dem neuen Foto-Layer machen können? Wisst ihr, wie man Bilder nun abseits irgendwelcher POIs einem bestimmten Punkt in Google Earth zuordnen kann? Gibt es Alternativen zu Google Earth, also eine Weltkarte aus hochauflösenden Satellitenbildern, bei der das Hochladen und Zuordnen von Fotos besser organisiert ist?
    Regelmäßige Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der Outventurous Webseite.

  • Intihuitana
    Fuchs
    • 19.06.2014
    • 1648

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

    Ja ich habe das selbe Problem und habe meine Touren über Jahre auch zum großen Teil mit Google Earth geplant. Ich finde das ziemlich bedauerlich und empfinde es als einen großen Rückschritt.

    Und ich habe bisher noch keine Möglichkeit gefunden, wie man Fotos auf Koordinaten setzen kann. Steht explizit geschrieben:
    "Sie können Fotos zu interessanten Orten wie Unternehmen oder Parks, jedoch nicht zu Adressen oder Koordinaten hinzufügen."

    Ich weiß nicht was diese Entwicklung soll. Was mir jedenfalls aufgefallen ist, ist dass die lokalisierung bei den neuen Fotos anscheinend nicht immer gut klappt.
    Ich finde immer wieder Fotos von Irgendwelchen Städten mitten in der Wildnis auf einem ganz anderen Kontinent.

    Was vielleicht noch machbar wäre, wäre bei Google Maps mit Rechtsklick einen neuen Ort hinzuzufügen und dann Fotos damit zu verknüpfen, aber wie man bei den Kategorien sieht handelt es sich da nur um Infrastruktur und nicht um Plätze in der Natur.

    Als Alternative könnte z.B. Wikimapia dienen. Dort kann man Orte eintragen und Fotos hinzufügen.
    Was ich dort echt interessant finde ist dass man Gebiete einkreisen kann und Kategorien dazu machen. Also Nationalparks, Flüsse, Täler, Gipfel und so weiter.
    Aber Fotos and den entlegenen Orten findet man noch ziemlich wenige.

    http://wikimapia.org/#lang=de&lat=51...755615&z=7&m=b
    Russian Roulette is not the same without a gun. - Lady Gaga

    Kommentar


    • Spartaner
      Alter Hase
      • 24.01.2011
      • 2662

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

      Ich finde, das ist eine der bescheuertsten Entwicklungen, die Google zu verantworten hat. Ich hatte auch etliche Fotos in Panoramio, kann die jedoch heute nicht mehr finden, auch von den Accounts, bei denen ich den Wechsel ordnungsgemäß vollzogen habe. Ich selber finde meine Bilder jedenfalls nicht mehr.

      Aber irgendwie muss es noch eine Möglichkeit geben. Ich hatte erst letztens etliche Bilder unter https://photos.google.com für die Anzeige auf Google Maps freigegeben. Vor dem Hochladen auf https://photos.google.com hatte ich allen Bildern die genauen Koordinaten in die EXIF-Daten geschrieben. Und andere sehen sich diese Bilder offensichtlich an. Ich bekomme jedenfalls immer wieder Mail von Google, wo behauptet wird "Mit deinem Foto hilfst du anderen" und unter einem meiner Bilder als Beispiel steht dann so was wie: "20.000 Aufrufe!". Nur ich selber weiß nicht, wie ich mir diese Bilder (und natürlich die der anderen) ansehen kann. In Google Earth (ver 7.3.1.4507 64-bit) sind nur ein paar wenige Bilder anderer Leute zu sehen, und unter Maps ebenso, aber diese sieht man nicht auf der Karte, sondern unten in einer Bildleiste. Zumindest zeigt dann mal ein Pfeil auf die Stelle, an der das Bild angeblich aufgenommen wurde, wenn man mit der Maus drübergeht.

      Mir ist schon klar, warum man das so gemacht hat, wegen der zu vielen Bildern an Touri-Hotspots, von denen man heute nur noch die "beliebtesten" anzeigt. Aber auf den spärlich versorgten Wildnisflächen gibt dieses Verfahren nichts her. Leider. Mir haben diese Fotos (anderer Leute) jedenfalls früher ebenfalls oft geholfen, einen Eindruck von der Landschaft, von der Schwierigkeit des Wildwassers etc. zu bekommen. Vorbei! Oder es verrät mir noch jemand, was ich ganz genau tun muss, um die Bilder wieder zu sehen.

      Das einzige, was geht, ist so was hier Google Map Contribution

      Das funktioniert leider nicht richtig. Viele Bilder werden bei mir nur schwarz angezeigt, manche sind auch sichtbar. Aber immerhin hat man unten die Karte mit dem Ort des Fotos.
      Das ist eigentlich das schlimmste: dass man keine Karte mehr sieht, auf der die Orte der Photos im Überblick erkennbar sind. Man kann also niemals sehen, ob und wenn ja wieviele Bilder auf dem jeweiligen Google-Earth-Kartenausschnitt wo vorhanden sind.



      Ach ja, ich sehe gerade: bei den Bildern, die nur schwarz angezeigt werden, stimmt der Standort, und bei den Bildern, die tatsächlich gezeigt werden, ist ein unveränderlicher Fake-Standort auf dem Kartenausschnitt erkennbar. Mann oh mann ...
      Zuletzt geändert von Spartaner; 18.03.2018, 18:14.

      Kommentar


      • Pfiffie
        Fuchs
        • 10.10.2017
        • 1966

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

        Ich habe Google Earth pro, also das mit dem weiß/grauen Icon. Wenn man dort in der Ebenen Leiste auf Foto klickt kann man bei Panoramio ein Häkchen rein machen, das sieht so aus als wenn dann alle Fotos wieder da wären!

        Edit: hätte ich mal lieber auf das Fotoicon auch noch drauf gedrückt sorry
        "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

        Kommentar


        • TilmannG
          Dauerbesucher
          • 29.10.2013
          • 855

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

          Ja, mit dem Häkchen kannst die alten Bildchen lokalisieren. Das hilft zwar um z.b. die Routen eines gewissen Libertisten nachvollziehen zu können, aber es ist mir nicht gelungen, die Fotos selbst wieder zu öffnen. Sehr schade!
          http://www.foto-tilmann-graner.de/

          Kommentar


          • atlinblau
            Alter Hase
            • 10.06.2007
            • 2771

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

            Ich habe garade mal GEpro aufgerufen. Es kam ein Fenster mit Hinweis,
            dass neue Version verfügbar ist. (Habe noch nicht aktualisiert).
            Die Fotos sind erkennbar, bei anklicken kommt neues Fenster "Die neue Fotos-Ebene ausprobieren".

            Inhalt

            - Panoramio-Ebene nicht mehr verfügbar, da eingestellt
            - GE verfügt über neue Foto-Ebene
            - neue Ebene verfüge über die gleichen Nutzerfotos wie sie auch "GoogleMaps" enthält
            - man könne seine Fotos teilen, indem man sie auf "GoogleMaps" hochlade
            - teilen gehe auch, wenn man an dem Programm "LocalGuides" teilnimmt
            - durch klick Fenster unten rechts könne man die neue "Foto"-Ebene ansehen,
            - anklicken Fenster unten links deaktiviere die Fotoebene
            - anklicken von Fenster "zur neuen Foto-Ebene wechseln" verändert jedoch nichts

            bin auch etwas ratlos...

            Thomas

            Kommentar


            • Bambus
              Fuchs
              • 31.10.2017
              • 1075

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

              Bei mir stellt sch die Sache so dar:

              Die ganzen Markierungen von Panoramiao werden noch angezeigt wenn der Haken bei der Ebene Photos/Panoramia gesetzt ist, die Bilder dahinter werden nicht angezeigt
              Mit Haken bei Google Maps Photos werden zwar Symbole eingeblendet, aber dahinter sind keine Bilder, wobei das etwas seltsam ist, gestern waren hinter einigen der Symbole noch Bilder verlinkt...
              Manche der Symbole sind aber eindeutig falsch lokisiert (am Alphabet erkennbar).

              Aber auch sonst scheint aktulle einiges nicht zu klappen bei Google Earth...

              Kommentar


              • Gast20200707
                GELÖSCHT
                Dauerbesucher
                • 25.05.2013
                • 764

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                Schaut mal hier: https://mapsights.com/

                Sollte doch gut funktionieren, oder? Ist m.E. die Database von Panoramio. Viel Spaß damit.
                Edit: Leider habe ich noch keine Möglichkeit wie bei Google Earth gefunden, meinen GPX Track über Mapsource zu integrieren und anhand dieser Route zu schauen, welche Bilder am Track liegen. Aber Hauptsache die Fotos sind noch da. Und anscheinend geht auch die Satelliten-Funktion nicht, aber hier muss man weiterhin mit Google Earth abgleichen.

                Kommentar


                • Spartaner
                  Alter Hase
                  • 24.01.2011
                  • 2662

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                  Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
                  Schaut mal hier: https://mapsights.com/

                  Sollte doch gut funktionieren, oder? Ist m.E. die Database von Panoramio.
                  Ein paar meiner Panoramio-Bilder von 2008 habe ich gefunden, viele andere nicht. Das kann nur eine Teilmenge der Panoramio-Bilde sein. Und ohne Satellitenbild ist die örtliche Zuordnung auch nur sehr mangelhaft möglich, besonders in Wildnisgebieten. Dazu werden viele Bilder erst bei sehr hohen Zoomstufen angezeigt bzw es scheint völlig zufällig, ob und welche Bilder mal auf der Karte gezeigt werden. Versuch mal, an einem Ort, an dem du Bilder siehst, herein und wieder herauszuzoomen, mehrfach. Bei mir hier verschwinden bereits angezeigte Bilder sogar wieder. Bei Panoramio oder Google Earth war das alles viel besser gelöst. Schade.

                  Kommentar


                  • Gast20200707
                    GELÖSCHT
                    Dauerbesucher
                    • 25.05.2013
                    • 764

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                    Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
                    Ein paar meiner Panoramio-Bilder von 2008 habe ich gefunden, viele andere nicht. Das kann nur eine Teilmenge der Panoramio-Bilde sein. Und ohne Satellitenbild ist die örtliche Zuordnung auch nur sehr mangelhaft möglich, besonders in Wildnisgebieten. Dazu werden viele Bilder erst bei sehr hohen Zoomstufen angezeigt bzw es scheint völlig zufällig, ob und welche Bilder mal auf der Karte gezeigt werden. Versuch mal, an einem Ort, an dem du Bilder siehst, herein und wieder herauszuzoomen, mehrfach. Bei mir hier verschwinden bereits angezeigte Bilder sogar wieder. Bei Panoramio oder Google Earth war das alles viel besser gelöst. Schade.
                    Tja, klar es ist keine bessere Alternative, nur eine Notlösung bis Google vielleicht merkt, dass Panoramio gar nicht so schlecht war und es wieder einführt oder eine adäquate Lösung schafft.

                    Kommentar


                    • Libertist
                      Fuchs
                      • 11.10.2008
                      • 2061

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                      Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
                      Schaut mal hier: https://mapsights.com/
                      Hm, hab nur kurz geschaut, meine Bilder sind nicht dabei.

                      Mich stört ja gar nicht so sehr, dass die alte Plattform Panoramio weg ist, im Zweifel lade ich meine Bilder halt neu irgendwo hoch. Aber, dass es nun überhaupt keine entsprechende Lösung mehr gibt...? So ärgerlich. Ich kann's überhaupt nicht verstehen.
                      Regelmäßige Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der Outventurous Webseite.

                      Kommentar


                      • tizzano1
                        Erfahren
                        • 13.06.2006
                        • 383

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                        Zitat von Libertist Beitrag anzeigen
                        Hm, hab nur kurz geschaut, meine Bilder sind nicht dabei.

                        Mich stört ja gar nicht so sehr, dass die alte Plattform Panoramio weg ist, im Zweifel lade ich meine Bilder halt neu irgendwo hoch. Aber, dass es nun überhaupt keine entsprechende Lösung mehr gibt...? So ärgerlich. Ich kann's überhaupt nicht verstehen.
                        Ich will ja jetzt nicht ...aber frag mal beim US Heimatschutzministerium nach.

                        Kommentar


                        • blauloke

                          Lebt im Forum
                          • 22.08.2008
                          • 5985

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                          Zitat von Libertist Beitrag anzeigen
                          Ich kann's überhaupt nicht verstehen.
                          Panoramio habe ich ebenfalls gerne genutzt.

                          Offensichtlich hat es sich für Googl nicht gerechnet.
                          Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

                          Kommentar


                          • Frepa
                            Erfahren
                            • 04.02.2018
                            • 136

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                            Ich bin froh, dass es diese Funktion nicht mehr gibt, weil so auch wieder etwas mehr "Privatsphäre" geschaffen wird. Als wir gebaut haben, ist regelmäßig einer hier mit seiner Kamera entlang gestreift und hat unseren Baufortschritt fotografisch festgehalten und dort veröffentlicht. Wirklich toll! Ich hab kein Problem damit, dass Häuser fotografiert werden etc. Aber einen Baufortschritt quasi live zu dokumentieren und das zu veröffentlichen, nein, wirklich, das ist absolut unnötig und für Einbrecherbanden, wenn die denn da rumforschen, ein willkommenes Fressen.

                            Kommentar


                            • Libertist
                              Fuchs
                              • 11.10.2008
                              • 2061

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                              Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                              Ich bin froh, dass es diese Funktion nicht mehr gibt, weil so auch wieder etwas mehr "Privatsphäre" geschaffen wird. Als wir gebaut haben, ist regelmäßig einer hier mit seiner Kamera entlang gestreift und hat unseren Baufortschritt fotografisch festgehalten und dort veröffentlicht. Wirklich toll! Ich hab kein Problem damit, dass Häuser fotografiert werden etc. Aber einen Baufortschritt quasi live zu dokumentieren und das zu veröffentlichen, nein, wirklich, das ist absolut unnötig und für Einbrecherbanden, wenn die denn da rumforschen, ein willkommenes Fressen.
                              Aber das ist Google Street View, oder? Dieses Feature ist geblieben, fürchte ich.
                              Regelmäßige Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der Outventurous Webseite.

                              Kommentar


                              • Frepa
                                Erfahren
                                • 04.02.2018
                                • 136

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                                Nein, das war Panoramio. Ist ja von nem Anwohner/Einwohner, wie auch immer, fotografiert und veröffentlicht worden.

                                Edit: Es war so was wie ein Album, wo dann eine lange Reihe an Bildern aus unserem Baugebiet war mit ständig neu ergänzten Bildern vom Baufortschritt der Neubauten. Fanden wir alle nicht so toll, der Kerl hatte aber kein Einsehen. Wir haben den dann immer verscheucht, wenn er sich da wieder rumgetrieben hat.

                                Kommentar


                                • Vegareve
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 19.08.2009
                                  • 13981

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                                  Zitat von Frepa Beitrag anzeigen
                                  Ich bin froh, dass es diese Funktion nicht mehr gibt, weil so auch wieder etwas mehr "Privatsphäre" geschaffen wird.
                                  Die mit Street View trotzdem nicht mehr gewährleistet wird. Und über die Privatsphäre von hymalaischen Pässen macht sich keiner Gedanken.
                                  Seltsame Sache.
                                  "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                                  Kommentar


                                  • berniehh
                                    Fuchs
                                    • 31.01.2011
                                    • 1769

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                                    Zitat von Libertist Beitrag anzeigen
                                    Hm, hab nur kurz geschaut, meine Bilder sind nicht dabei.
                                    ein paar habe ich gefunden, aber die meisten scheinen weg zu sein

                                    Ich habe Panoramio auch immer sehr gerne genutzt.
                                    Aber die neue Fotoreihe ist einfach nur Mist

                                    Habe mal wahllos in verschiedenen abgelegenen Wildnis-Gegenden reingezoomt und mir die wenigen Fotos der neuen Reihe dort mal angeschaut. Dabei habe ich festgestellt daß fast alle Fotos völlig deplaziert sind, also nicht dort aufgenommen wurden, wo sie auf Google Earth lokalisiert sind

                                    Auf Panoramio waren zwar auch einige Fotos deplaziert, aber viele auch korrekt oder zumindest einigermaßen korrekt. Damit konnte man ganz gut planen.
                                    Auf der neuen Fotoreihe habe ich kaum richtig plazierte Fotos gefunden.

                                    Da hat Google was neues geschaffen, was deutlich schlechter ist wie das alte. Ich weiss echt nicht was sie sich dabei gedacht haben
                                    www.trekking.magix.net

                                    Kommentar


                                    • Gast20200707
                                      GELÖSCHT
                                      Dauerbesucher
                                      • 25.05.2013
                                      • 764

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                                      Zitat von Libertist Beitrag anzeigen
                                      Hm, hab nur kurz geschaut, meine Bilder sind nicht dabei.

                                      Mich stört ja gar nicht so sehr, dass die alte Plattform Panoramio weg ist, im Zweifel lade ich meine Bilder halt neu irgendwo hoch. Aber, dass es nun überhaupt keine entsprechende Lösung mehr gibt...? So ärgerlich. Ich kann's überhaupt nicht verstehen.
                                      Wenn es Dir nur um eine neue Plattform geht, dann wäre das eher was für Dich: https://www.mapillary.com

                                      Dort hat man auch Satellit und Google Street view mit eingearbeitet und man kann seine Bilder mit Koordinaten hochladen. Leider muss man sehr weit reinzoomen bis ein grüner Punkt angezeigt wird, der auf ein Bild verweist. Im Netz munkelt man sogar, dass angeblich irgendwann die Panoramio Bilder an Mapillary transferiert werden.

                                      Wenn letztendlich so Viele Panoramio vermissen, muss sich Jeder leider die Arbeit machen, zukünftig woanders die Bilder hochzuladen. Ich denke, mapsights und mapillary sind aktuell die einzigen Optionen.

                                      Kommentar


                                      • Libertist
                                        Fuchs
                                        • 11.10.2008
                                        • 2061

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Google Earth & Bilder: Veränderungen und Alternativen

                                        Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
                                        Wenn es Dir nur um eine neue Plattform geht, dann wäre das eher was für Dich: https://www.mapillary.com

                                        Dort hat man auch Satellit und Google Street view mit eingearbeitet und man kann seine Bilder mit Koordinaten hochladen. Leider muss man sehr weit reinzoomen bis ein grüner Punkt angezeigt wird, der auf ein Bild verweist. Im Netz munkelt man sogar, dass angeblich irgendwann die Panoramio Bilder an Mapillary transferiert werden.

                                        Wenn letztendlich so Viele Panoramio vermissen, muss sich Jeder leider die Arbeit machen, zukünftig woanders die Bilder hochzuladen. Ich denke, mapsights und mapillary sind aktuell die einzigen Optionen.
                                        Danke für die Info! Ich finde den Namen Mapillary ja extrem unsexy, aber die Seite an sich ist schon mal interessant. Zum Routen planen nützt sie wohl nicht viel, aber zumindest gibt es Bilder. Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt... wenn die Bilder von Panoramio wirklich dort landen sollten, würde ich wohl auch neue Fotos meiner Datenbank dort hochladen.
                                        Regelmäßige Updates auf Facebook: Outventurous || Galerie und Weltkarte gibt's auf der Outventurous Webseite.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X