Tip: Alternative zu teuren Fruchtriegeln

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jaybird
    Erfahren
    • 07.12.2005
    • 205

    • Meine Reisen

    Tip: Alternative zu teuren Fruchtriegeln

    Heute entdeckt: ein daenischer Hersteller stellt seit den 50er Jahren natuerliche Fruchtmassen ohne Zusatz von Zucker und Konservierungsstoffen her, die in verschiedenen Formen verkauft werden:

    Als Riegel und (vielleicht interessanter in duennen Platten als Brotbelag sowie am Stueck, aehnlich der ueblichen Marzipan-Rohmasse.

    Als Geschmacksrichtung gibt es Fruchtmix, Feigen, Nussmix, Birne, Erdbeer und Banane - die grossen Rollen leider nur in den drei erstgenannten Varianten.

    Laut Hersteller liegen die Produkte alle um die 300 kcal pro 100 Gramm, Fettanteil zwischen 4 und 8% (von Birne bis Nuss), Kohlenhydrate zwischen 58 und 65%, falls es interessiert.

    Das beste ist der Preis: fuer eine 250-Gramm-Rollen habe ich heute etwa 2,20€ bezahlt, umgerechnet.

    Wehrmutstropfen ist natuerlich, dass es in Deutschland vermutlich schwer aufzutreiben sein wird, aber vielleicht gibts ja auch was vergleichbares?

    Mit ein paar Oblaten kann man sich damit jedenfalls seine Riegel selber machen.

    Falls es nicht zuviel Werbung ist: der Hersteller heisst Castus.


    EDIT: JA ich habs gemerkt... falsches Forum. Sollte eigentlich in die Outdoor-Abteilung... vielleicht findet sich ja ein barmherziger Mod der mal kurz schieben hilft...? :bash: [done]

  • Jaybird
    Erfahren
    • 07.12.2005
    • 205

    • Meine Reisen

    #2
    Danke, Sahib

    Kommentar


    • tusk67
      Anfänger im Forum
      • 26.01.2005
      • 44

      • Meine Reisen

      #3
      Fruchtriegel die Zweite

      Auch ne Alternative, ohne lästiges Oblattengepappe:
      Adventszeit; Mammas Plätzchen, immer wieder gern genommen und unschlagbar (Fett, Kohlehydrate etc. ???) Aber drinn is viel Mutterliebe. Und das ist doch gesund und aufbauend! Sorry über den Zynismus. Wichtiger ist doch: www.weg-mit-kevin.de
      Schönen Abend noch
      Travel lite, freeze at night

      Kommentar


      • cd
        Alter Hase
        • 18.01.2005
        • 2983

        • Meine Reisen

        #4
        Wenn ich mal nach DK komme, werde ich das ausprobieren...

        Ne andere Riegelalternative ist ne Linzer Torte. Auf nem rechteckigen Blech backen und in "Riegel" schneiden, dann ist das auch schön kompakt zu verpacken und super lecker. 8) Luxus on Tour...

        cd

        Kommentar


        • Erny
          Gesperrt
          Alter Hase
          • 05.05.2005
          • 2763

          • Meine Reisen

          #5
          Linzer Torte. Bei dem Thread 200 Sachen die Mann/Frau machen sollen, heisst es Guezli backen.

          Was sind das alles fuer komische Sachen ? Kann einer mal aufklären ??

          Kommentar


          • cd
            Alter Hase
            • 18.01.2005
            • 2983

            • Meine Reisen

            #6

            Dir kann geholfen werden:

            Wikipedia schreibt zu Linzer Torte folgendes:
            Die Linzer Torte ist eine Torte aus Mürbteig mit einem hohen Anteil an gemahlenen Haselnüssen, mit einer einfachen Füllung aus Marmelade und einem Teiggitter als oberste Lage.
            Rezepte findest du zuhauf bei Google.

            Das Zeug schmeckt echt lecker und hält sich auch problemlos einige Tage im Rucksack. Wenns dabei zerdrückt wird schmecken die Brösel trotzdem noch lecker. Energiegehalt ist sehr hoch (Mürbteig mit Butter, Honig/Zucker, (Vollkorn-)Mehl und Nüssen), die Konsistenz ist fest aber nicht hart und der Geschmack erinnert, wenn man viel Zimt nimmt, tatsächlich etwas an Weihnachten. Schmecken tut die Linzer Torte aber das ganze Jahr über.

            Guezli/Guetzli/Gutsle/Plätzchen/Weihnachtsbrödle/etc (Namen sind regional unterschiedlich...) zählen alle zum Weihnachtsgebäck. Es handelt sich dabei i.d.R. um kleine, süße Gebäckstücke, die mit ein oder zwei bissen im Mund verschwinden können und dadurch, dass sie meist ziemlich verlockend daliegen, ihren Anteil daran haben, dass viele Leute sich nach Weihnachten über einige Kilos zuviel ärgern... :wink:

            Lass dirs schmecken...
            cd

            Kommentar


            • Flachlandtiroler
              Freak
              Moderator
              Liebt das Forum
              • 14.03.2003
              • 23861

              • Meine Reisen

              #7
              Hab' hier gerade Haferflocken-Plätzchen mit Honig in der Probephase ;) Super-einfach zu machen, seeehr gehaltvoll und ziemlich lecker

              Gruß, Martin
              Meine Reisen (Karte)

              Kommentar


              • Christine M

                Alter Hase
                • 20.12.2004
                • 4084

                • Meine Reisen

                #8
                Rezept? :wink:

                Christine

                Kommentar


                • Mephisto

                  Lebt im Forum
                  • 23.12.2003
                  • 8487

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Ja, Rezept auch haben möcht 8)

                  Kommentar


                  • Rotfuchs
                    Anfänger im Forum
                    • 05.12.2005
                    • 14

                    • Meine Reisen

                    #10
                    Fruchtriegel.

                    ...bei meinen letzten Supermarktbesuchen habe ich festgestellt, dass ich meine Süßigkeitensucht locker mit dem Erwerb von "gesunden" Fruchtriegeln legitimieren kann. Die sind gar nicht mehr teuer. Gibt´s mittlerweile in den meisten großen Supermärkten.
                    Ca. 1,39 für 6 Riegel. Ist doch bezahlbar. Zeit des Reformhaus-Luxus ist vorbei!

                    Kommentar


                    • Inukshuk
                      Dauerbesucher
                      • 19.12.2003
                      • 951

                      • Meine Reisen

                      #11
                      Wenn man etwas Zeit hat, ist selbstgemachtes Fruchtleder oder Quittenbrot bzw. Quittenspeck (laut Rezept soll man es im Backofen trocknen lassen, bei meiner Oma stand es aber einfach ein paar Wochen auf dem Schrank, das geht auch) auch eine gute Idee (und billig...). Ist zwar eine ziemlich klebrige Angelegenheit, hält aber auch lange und ist seeehr lecker!
                      I let my mind wander and it never came back.

                      Kommentar


                      • Flachlandtiroler
                        Freak
                        Moderator
                        Liebt das Forum
                        • 14.03.2003
                        • 23861

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Das Rezepte kommt noch, hab's wieder vergessen :bash:

                        Die Fruchtschnitten unterscheiden sich IMHO schon in Geschmack und Wirkung (Reformhaus kontra Discounter), aber für die meisten Touren tun's bei mir auch die billigeren.

                        Gruß, Martin
                        Meine Reisen (Karte)

                        Kommentar


                        • Christine M

                          Alter Hase
                          • 20.12.2004
                          • 4084

                          • Meine Reisen

                          #13
                          Da hier nur Reformhaus und Discounter als Alternativen genannt wurden: ich mag die Riegel von Seitenbacher ganz gerne, gibts bei uns im Supermarkt.

                          Christine

                          Kommentar


                          • Rotfuchs
                            Anfänger im Forum
                            • 05.12.2005
                            • 14

                            • Meine Reisen

                            #14
                            googles Meinung.

                            Google spuckt ein Rezept wiederholt aus:
                            Für 20 Stück Fruchtriegel

                            30 g Butter
                            30 g Zucker
                            100 g Honig
                            1 ts Zitronensaft
                            150 g Kernige Haferflocken
                            50 g Haferflakes
                            30 Haselnuesse gross gehackt
                            30 g getr. Pflaumen
                            30 Sonnenblumenkerne
                            30 getr. Birnen
                            30 g getr. Aprikosen
                            30 Rosinen

                            Butter, Zucker und Honig in einem Topf schmelzen. Zitronensaft,
                            Haferflocken, Haferfleks, Haselnuesse und Sonnenblumenkerne hinzufuegen und
                            das ganze unter staendigen Ruehren goldbraun roesten. Trockenfruechte wuerfeln
                            und unter die Masse ruehren.

                            Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im
                            vorgeheizten Ofen bei !50° C (Umluft: 130° C) 10 bis 15 Minuten trocknen
                            lassen.

                            Die Masse schneiden solange sie noch warm ist und abkuehlen lassen. In einer
                            gut verschliessbaren Dose halten sich die Riegen wochenlang frisch.

                            Denke, das hört sich ganz gut an und die einzelnen zutaten lassen sich gut durch andere ersetzen (z.B. Obst nach eigenem Geschmack)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X