Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlumpf
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Die Firma Sam Medical vertreibt Blist O Ban.Ein Gelplflaster,welches Reibung vorbeugt.Vor zwei Jahren, auf der Medica in Düsseldorf hatte uns die Frau von Sam einen tollen Trick gezeigt. Einfach aus einer dicken Plastiktüte einen Streifen ausschneiden. Diesen dann S-förmig falten und dann wahlweise unter den Ballen,oder hinter die Ferse legen.Die Tüte rutscht dann auf sich selbst und reduziert so die Reibung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • kartollchen
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Haarspülung? Okey, guter neuer Tipp, den kannte ich bisher noch nicht, im Gegenteil ich hab immer abfrimmeln müssen was denn nur geht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Akelei
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Ich klebe vor dem Loslaufen. ;)
    Oder spätestens, wenn ich merke, dass es an einer Stelle anfängt zu brennen. Da ist dann noch keine Blase sichtbar.
    Manchmal bildet sich dann noch unterm Leukoplast die Blase, aber die bleibt dann ja zugeklebt, bis ich wieder zu Hause bin.

    Noch als Tipp am Rande: Falls das Tape nicht mehr abgeht - Haarspülung hilft. Damit löst sich der Kleber.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lobo
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Hallo,

    ich steche die Blase erst auf, drücke die Flüssigkeit heraus und klebe dann Leukosilk auf die leere Blase.

    Funktioniert bestens...

    Grüße
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
    Mal eine Anfängerfrage: Klebt ihr dann nur die Stellen wo sich Blasen gebildet haben ab oder schon prophylaktisch sämtliche Stellen z.B. zwischen den Zehen? Klebt ihr das Tape dann direkt über die Blase? Oder wie kann ich mir die ganze Diskussion hier vorstellen?

    Grüße
    Tja, das kommt wieder drauf an, welches Tape oder Blasenpflaster du verwenden willst. Fixomull schneide ich in 5cm breiten Steifen von der Rolle ab (ist dann also 5x5cm oder 5x10cm) und klebe es möglichst über die noch geschlossene Blase drüber. Aber auch wenn die Blase schon offen ist - Haut falls vorhanden draufklappen - und Tape drüber. Vorher mit Alkohol-Tupfer ringsrum entfetten, dann hält das auch.

    Wenn ich sehr lange Strecken gehe, habe ich gerne die äußeren Zehen vorher abgeklebt, weil die gerne Blasen werfen. Anschließend dann Hirschtalg drüber und ab gehts!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bobsch87
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Mal eine Anfängerfrage: Klebt ihr dann nur die Stellen wo sich Blasen gebildet haben ab oder schon prophylaktisch sämtliche Stellen z.B. zwischen den Zehen? Klebt ihr das Tape dann direkt über die Blase? Oder wie kann ich mir die ganze Diskussion hier vorstellen?

    Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • Akelei
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    Genau. Deshalb Flexomull Stretch, das atmet und trocknet und man sieht nicht aus wie eine Wasserleiche. Abziehen ist ganz schlecht, denn dann zieht man die Haut ja mit hoch, was man eigentlich nicht haben will.

    Aber was red ich nur, was red ich nur...
    Genau.
    Ich bekomme das abends gar nicht abgezogen, das klebt zu feste.
    Und ich meine das Leukoplast, das so eine stoffige Gewebeoberfläche hat. Da schwitzt nix drunter.

    Noch eine ganz andere Idee. Ich hatte mal so eine Art abgeschnittene Strümpfe aus Neopren. Also Socken ohne Spitze und ohne Ferse. Eine Kollegin kannte das vom Inlinern. Damit bekam ich auch keine Blasen an den Fersen (aber totale Schwitzefüße, die waren abends babyweich). Dafür bekam ich an der vorderen Kante, also am Ballen eine Blase. Somit kehrte ich doch wieder zum Leukoplast zurück. Zur Zeit nutze ich Sporttape (das weiße, relativ feste, auch mit Gewebeoberfläche), finde aber immer noch, dass Leukoplast am besten hält.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von welzijn Beitrag anzeigen
    Die ganze Wanderung dranlassen, würde ich eher nicht. Ich weiß nicht, ob Leukoplast luftdurchlässig ist. Ich nehme immer Leukotape classic und wenn man es nicht nach der Wanderung über Nacht abnimmt "maseriert" die Haut, wird also ganz weiß weich und aufgedunsen. Über mehrere Tage könnte das ungesund werden und contraproduktiv sein. Ich würde täglich neu aufbringen und nachts Luft dranlassen.
    Genau. Deshalb Flexomull Stretch, das atmet und trocknet und man sieht nicht aus wie eine Wasserleiche. Abziehen ist ganz schlecht, denn dann zieht man die Haut ja mit hoch, was man eigentlich nicht haben will.

    Aber was red ich nur, was red ich nur...

    Einen Kommentar schreiben:


  • welzijn
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Ich verwende am liebsten Leukoplast und lasse das die ganze Wanderung dran.
    Die ganze Wanderung dranlassen, würde ich eher nicht. Ich weiß nicht, ob Leukoplast luftdurchlässig ist. Ich nehme immer Leukotape classic und wenn man es nicht nach der Wanderung über Nacht abnimmt "maseriert" die Haut, wird also ganz weiß weich und aufgedunsen. Über mehrere Tage könnte das ungesund werden und contraproduktiv sein. Ich würde täglich neu aufbringen und nachts Luft dranlassen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Akelei
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Meine Schwester und ich sind beide Blasen-anfällig.

    Meine Tipps: Zwischen Leukoplast und Hansaplast ist ein himmelweiter Unterschied. Leukoplast hält. Hansaplast nicht. Also, kein Hansaplast kaufen.
    Entweder Abkleben ODER Hirschtalg. Haben deine Füße nur das Wort Hirschtalg gehört, hält kein Tape mehr.
    Ich verwende am liebsten Leukoplast und lasse das die ganze Wanderung dran. Wenn es richtig hält, bekommst du es auch erst in der Badewanne danach wieder ab. Weißt du schon genau die Stelle, an der du Balsen bekommst, kannst du ein Blasenpflaster zur Polsterung darunterkleben und dann mit Leukoplast großzügig darüber.
    NIE nur Blasenpflaster während dem Wandern - die kleben dann im Socken (und gehen selbst in der Waschmaschine nicht mehr raus), aber nicht am Fuss. Immer über das Blasenpflaster noch ein Tape.

    Nimm das breite Tape und klebe das Tape immer etwas überlappend, da sonst die Blase an der Kante entsteht. Ich achte sogar darauf, von unten nach oben zu kleben, da es eher nach unten gescheuert wird. Also, so dachziegelartig. Erst unten an der Ferse einen Streifen quer, dann den nächsten auch quer etwas überlappend und so weiter bis zum Knöchel hoch.

    Hatte auch schon weißes Tape, aber das hält nicht so gut wie Leukoplast. Beim Leukoplast schubbert sich mit der Zeit der Kleber durch das Tape, daher kann es am Socken kleben.
    Löst sich eine Ecke, einfach abschneiden und die Ecke mit neuem Leukoplast fixieren. So hält das Abtapen gute fünf Tage.
    Dann noch zwei Paar Socken darüber (direkt an den Fuß dünne, darüber dickere), dann dürfte nichts passieren.

    Oder mal doch andere Schuhe testen. ;)
    Ich bin jahrelang nur getapt in Wanderstiefel gestiegen, ansonsten hatte ich schon beim Anschauen von den Stiefeln Blasen. Seit ich aber meine neuen Schuhe und superpassende Socken habe, brauche ich keine Pflaster mehr. Ok, ich gebe zu, im letzten Urlaub, habe ich am zweiten Tag zwei Streifen über die Fersen geklebt.

    Und immer, wenn du weißt, du bekommst Blasen, schon vor dem Loslaufen oder spätestens beim ersten Brennen am Fuss kleben.
    Zuletzt geändert von Akelei; 27.05.2016, 21:51.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dustin
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Der, meiner Meinung nach, beste Tipp gegen Blasen, ist das Tragen von zwei Paar Socken.
    Ich bin beruflich schon unzählige Kilometer gewandert/marschiert und ich hatte noch nie(!) eine Blase.
    Habe einfach ein paar normale Puma-Sportsocken angezogen und dann die Wandersocken drüber. Fertig.
    Ist zwar dann etwas enger im Stiefel, aber es geht schon noch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hungerast
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von solarperplexus Beitrag anzeigen
    ... weil ich an beiden Füßen sowohl unter den Fersen als auch den Ballen ziemlich große Blasen bekommen hatte. Und das bei Schuhen, die ich zu der Zeit schon 22 Jahre in Betrieb hatte (im Jahr davor noch ca. 400 km)
    ... Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber seitdem ist mein Vertrauen in diese Schuhe etwas reduziert.

    Wenn man Blasen am Ballen bekommt, kann es sein, dass man orthopädische Einlagen braucht. Meist liegt sowas dann nicht an der Reibung zwischen Schuh und Socke / Fuß, sondern shclicht daran, dass das Quergewölbe des Fußes durchhängt. Normalerweise sorgt die Fußmuskulatur dafür , dass der Fuß vorn zusammengedrückt wird, wodurch die vordere Fußmitte angehoben wird.Sind die Muskeln geschwächt, hängt der Bogen durch. Dann bekommen die Grundgelenke der mittleren Zehen einen Druck, für den sie gar nicht gemacht sind, und es entsteht eine Druckblase, gern unter dicker Hornhaut. Hab ich auf die harte Tour herausfinden müssen

    Einlagen sorgen dafür, dass durch Druck auf einen bestimmten Bereich des Fußes Muskeln und Sehnen wieder in die richtige Form kommen und die von der Natur gedachte Fußform sich allmählich wieder einstellt. Dazu muss man die Einlagen im Alltag tragen, ist also keine kurzfristige Lösung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • surferin
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Muss es Tape sein?
    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Compeed Blasen-Stick (oder so ähnlich, ich weiss den genauen Namen nicht) gemacht. Das ist so ein kleiner Stift, sieht ähnlich aus wie Hirschtalg, wirkt aber wie ein Schmiermittel. Das trage ich entweder vor der Wanderung schon auf, wenn ich schon weiss, wo wahrscheinlich die kritischen Stellen sein werden, oder erst später, wenn ich merke, es scheuert irgendwo. Geniales Zeug.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tie_Fish
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Fixomull Stretch. Habe ich schon quadratmeterweise erfolgreich auf Frauen-, Kinder- und Männerfüße, -hände, -schenkel und an noch viel delikateren Stellen verklebt.

    Einfach draufbappen und drauflassen, bis es alleine abfällt, also nicht nach dem Duschen abziehen, sondern abtrocknen und fertig.

    Entweder an empfindlichen Stellen vorher abkleben oder wenn Blasen sind, einfach drüber. Hält auch, wenn man hinterher (!!) Hirschtalg drüberschmiert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mitreisender
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Achte bei Tape wie Leukosilk auch darauf, ob Du allergisch darauf reagierst. Meine Haut tut das bei braunen Tape und bei weißem Leukosilk nach nem halben Tag.

    Einen Kommentar schreiben:


  • solarperplexus
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Gut eingelaufene Füße und Schuhe mit erprobten Socken, falls sich das irgendwie machen lässt. In dem Fall hab ich auch praktisch nie Blasen.

    Mac
    So sollte es sein und das dachte ich auch immer - leider ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis in Praxis größer als in der Theorie
    Vor einem Jahr musste ich eine 4-tägige Wanderung in der Rhön am 2. Tag abbrechen, weil ich an beiden Füßen sowohl unter den Fersen als auch den Ballen ziemlich große Blasen bekommen hatte. Und das bei Schuhen, die ich zu der Zeit schon 22 Jahre in Betrieb hatte (im Jahr davor noch ca. 400 km)
    Es war an dem WE extrem heiß (> 30°) und ich lief deshalb mit nur 1 Paar Socken. Sonst hatte ich immer 2 Paar übereinander. Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber seitdem ist mein Vertrauen in diese Schuhe etwas reduziert. Allerdings musste ich danach feststellen, dass es verdammt schwierig ist, andere Schuhe zu finden, bei denen ich von Anfang an das Gefühl habe, dass die gut passen. Bin noch dabei welche einzulaufen und bin gespannt, wie es im Juli im Valle Maira damit wird.

    Zitat von theone Beitrag anzeigen
    Hirschtalg hilft mir recht gut und ein dünnes zweites Paar Socken.
    Was für dünne Socken sind das denn? Baumwolle? Über den Wandersocken oder darunter?

    Einen Kommentar schreiben:


  • chinook
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Ich habe üble Erfahrungen mit nicht gut passenden Schuhen.

    Die ersten 1000km meiner Wanderungen entlang der Chinesischen Mauer habe ich mit irgendwas Meindl Air Revolution blutende Füsse bekommen. Da half auch kein Tapen mehr.

    Seid ich meine Geiger Bernina habe, gehe ich in dünnen Baumwollsocken (sowelche, die ich auch im Business-Umfeld trage) und habe Null Probleme. Die Schuhe tragen sich wie Pantoffeln.

    Aber zu Deiner Frage: In den wenigen Fällen (die ersten Tage einer Tour, Füsse sind nass geworden, wasauchimmer) nehme ich Sporttape aus der Apotheke. Sowas wie sich Turner um die Finger wickeln. Damit bekomme ich jedes Problem in den Griff. Die lassen sich zwar schwer entfernen, halten aber auch dementsprechend lang. Seit ich mit diesem Setup unterwegs bin (Geiger Schuhe und das Tape) habe ich vor nichts mehr Angst.

    Ich nehme das Tape auch für meine Hände. Ich hab oft mit Felsen zu tun. Nach einer mehrwöchigen Tour habe ich normalerweise keine Fingerabdrücke mehr. Komplett abrasiert. Eine Identifizierung mit Fingerabdruck auf Handy oder Computer ist dann nicht mehr möglich. Aber schlimmere Strapazen für die Hände verhindert das Tape zuverlässig. Im Zweifel eignet es sich sogar zur kurzfristigen Reparatur von Kleidung oder dem Rucksack.


    -chinoook

    Einen Kommentar schreiben:


  • theone
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Der Sinn des Hirschtalks kann zweierlei sein:
    a) Frühzeitig und regelmäßig angewendet glättet er die Haut --> weniger Reibung --> weniger Blasen
    b) und das ist meine Verwendungsart: reichlich aufgetragen bildet er vor allem mit Wollsocken (andere hab ich nicht ) eine "Gleitschicht" und verhindert so, dass die Reibung zwischen den Hautschichten abgebaut wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • TanteElfriede
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    ...na hirschtalk soll die Fußhaut geschmeidig halten und damit der Blasenbildung entgegen wirken.. bzw. auch die Reibung im Schuh vermindern..
    Sollte man aber aus eben dem Grund m.E. nicht erst direkt vor der geplanten Wanderung beginnen... da zählt die langfristige Planung... zumindest hat es bei mir nie geholfen, wenn ich es nur direkt vor der Wanderung angewendet habe..

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fabian485
    antwortet
    AW: Blasen vermeiden- Welches Tape zum Füße abkleben?

    Könnte mich mal jemand kurz aufklären, was das Hirschtalk genau bewirkt?
    Wie oft sollten die Füße damit eingecremt werden?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X