Reiseapotheke nach Schottland

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beagle
    Anfänger im Forum
    • 28.08.2010
    • 23

    • Meine Reisen

    Reiseapotheke nach Schottland

    hallöchen,

    kann mir viell. jem. beantworten ob reiseapotheke also auch medikamente wie kopfschmerz u.s.w.. nach schottland mitgenommen werden können?

    danke

    beagle
    nur dort wo du zu fuß gegangen bist, bist du wirklich gewesen.

    j.w. goethe

  • Nic
    Dauerbesucher
    • 03.02.2008
    • 610

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Reiseapotheke nach Schottland

    Ja klar, wieso nicht?
    Hillwalking and Backpacking Trips

    Kommentar


    • Beagle
      Anfänger im Forum
      • 28.08.2010
      • 23

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Reiseapotheke nach Schottland

      hi,
      beim auswärtigen-amt steht dass man ein schreiben benötigt von einem arzt wenn man medikamente einführt mit begründung u.s.w... das macht mich etwas unsicher... war noch nie auf der insel!
      nur dort wo du zu fuß gegangen bist, bist du wirklich gewesen.

      j.w. goethe

      Kommentar


      • Nic
        Dauerbesucher
        • 03.02.2008
        • 610

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Reiseapotheke nach Schottland

        Hab gerade selbst mal nachgelesen, da geht es um rezeptpflichtige Medikamente. Kopfschmerztabletten gehoeren wohl nicht dazu, aber wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, kauf die erst hier (gibt's in jedem Supermarkt und sind auch deutlich billiger als in D ).
        Hillwalking and Backpacking Trips

        Kommentar


        • Beagle
          Anfänger im Forum
          • 28.08.2010
          • 23

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Reiseapotheke nach Schottland

          hi,
          ja das hört sich ja gut an. die gibts echt in den supermärkten?
          naja... danke trotzdem hat mir geholfen.

          lg beagle
          nur dort wo du zu fuß gegangen bist, bist du wirklich gewesen.

          j.w. goethe

          Kommentar


          • Borderli
            Fuchs
            • 08.02.2009
            • 1700

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Reiseapotheke nach Schottland

            Ja, Ibuprofen, Paracetamol, und viele andere rezteptfreie Medis bekommst du im Supermarkt, zu durchaus vernünftigen Preisen.
            Ansonsten, wie Nic schon sagte, ist es kein Problem, die rezeptfreien Medis von daheim mitzunehmen. Nach dem rezeptpflichtigen Voltaren, das ich letztes Mal dabei hatte (ich traute meinem Rücken noch nicht wieder übern Weg), hat mich kein Mensch gefragt.

            Kommentar


            • Becks
              Freak

              Liebt das Forum
              • 11.10.2001
              • 18699

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Reiseapotheke nach Schottland

              Moin,
              auf der Tour wirst Du wahrscheinlich nur Material mitnehmen, welches auch rezeptfrei erhältlich ist. Aspirin, Ibuprofen, vielleicht noch eine Salbefür Sportverletzungen. Da habe ich noch von keinem Fall gehört dass es Probleme gegeben hat.

              Rezeptpflichtige bekommst Du eh nur nach einem Gespräch mit dem Arzt, und dann hast Du ja schon die Bescheinigung. So etwas wirst Du jedoch eher nur in Ländern mit schlechter Versorgungslage oder eben bei langen Touren benötigen. Bei mir wars z.B. eine Flasche Tramadol und ein paar andere Dinge gegen Höhenkrankheit. Ich schätze auch hier die Probleme für nicht existent ein, denn in den Ländern wo man so etwas braucht (bei mir Argentinien) ist man nicht der einzige, der mit solch einem Vorrat ankommt. Die Behörden sind so etwas dann gewohnt.

              Alex
              After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

              Kommentar


              • Antracis
                Fuchs
                • 29.05.2010
                • 1267

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Reiseapotheke nach Schottland

                Nach "Rezeptpflicht" zu gehen, ist für ein Gesetz eines anderen landes eigentlich total absurd, weil in der Regel rein wirtschaftliche Überlegungen bei uns zu dieser Einteilung führten, und das Pauschal nichts über die Gefährlichkeit des Medikaments aussagt.

                Es ist aber halt bequem. Und wie schon geschrieben wurde, bekommt man viele der in Deutschland rezeptpflichtigen Medikamente aus dem "Hausapothekensortiment" in GB auch OTC (Over the Counter), also ohne Rezept und das sollte deshalb kein Problem sein.

                Gerade bei Medis wie Tramadol würde ich aber auf einen entsprechenden Verschreibungsnachweis achten, weil das letztlich ein Betäubungsmittel ist, auch wenn es (aus nicht wirklich objektiv fassbaren Gründen) in Deutschland nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Aber in meiner Reiseapotheke fehlt es auch nie.

                Gruß
                Sascha

                Kommentar


                • puremind
                  Neu im Forum
                  • 31.08.2010
                  • 7

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Reiseapotheke nach Schottland

                  Also wenn du es drauf anlegst kannst dort auch ganz normal bei LIDL und Aldi Süd deine Kopfschmerztabletten für ca. 50-90ct bekommen. Aber immer nur 2 Pck. pro Einkauf ;) Ich versorg da immer ganze Belegschaften auf Arbeit....jedesmal wenn ich aus GB zurück komme bete ich nicht in eine Polizeikontrolle zu kommen

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X