Nierenprobleme?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schoguen
    Erfahren
    • 25.02.2005
    • 396

    • Meine Reisen

    Nierenprobleme?

    Hi,

    Ich hatte vor 2 Jahren auf meiner Wanderung im Sommer durch die Gorges de l'Ardèche Probleme mit meinen Nieren. Sie taten mir ziemlich weh und da es auch genau an der Stelle lag, an der mein Hüftgurt liegt war es nicht so schön. Ich habe damals gedacht, dass ich zu wenig getrunken hätte.

    Nun hat mir mein Arzt gestern gesagt, dass könnte auch von der Wirbelsäule her strahlen. Da viele Menschen "sitzende" Berufe hätten kann durch das ungewohnte Laufen ein Nerv einklemmen. Das würde dann ähnliche Schmerzen hervorrufen als ob die Nieren weh täten.

    Das wäre natürlich bitter .

    Kann man das durch trainieren verbessern?

    Viele Grüße
    Günther
    Am Kreuzweg fragte er die Sphinx:
    Geh ich nach rechts, geh ich nach links?
    Sie lächelte: ...
    <Mascha Kaléko>

  • DocViper
    Dauerbesucher
    • 28.06.2005
    • 565

    • Meine Reisen

    #2
    würde mal sagen wenn der hüftgurt bei den nieren sitzt dann ist der rucksack für dich viiiel zu kurz (von der rückenlänge her).
    der hüftgurt soll auf den hüftknochen sitzen (deshalb auch der name )

    ob du zu wenig getrunken hast solltest du an konzentriertem, stark riechendem oder u.u. auch blutigem harn merken.

    nierensteine sind keine möglichkeit ?
    u.u. kommen die bei körperlicher bewegung auch in bewegung ?

    Joe

    Kommentar


    • Gast-Avatar

      #3
      Waren die Schmerzen ein- oder beidseitig? Wie war der Allgemeinzustand zu der Zeit und trat eventuell Fieber auf? Wo, anatomisch gesehen, genau sind bei dir die Nieren? Gab es Änderungen beim Harn lassen (öfter, seltener)?

      Kommentar


      • schoguen
        Erfahren
        • 25.02.2005
        • 396

        • Meine Reisen

        #4
        Danke für die Antwort

        Das mit dem Hüftgurt könnte schon stimmen. . Oder ich hab die Träger zu stramm eingestellt, so dass er zu hoch gezogen wird. Werd mal alles überprüfen.

        Der Harn war normal Kein Blut, kein strenger Geruch. Das wars nicht.

        Und mehr als 3 mal Sport in der Woche kann ich beim besten Willen nicht stemmen. Deshalb hat mich das, was mir der Arzt wegen der Bewegung gesagt hat, ja so erstaunt.

        @ Michael

        Die Schmerzen traten beidseitig auf. Und zum Allgemeinzustand. Hmm. Ich war schon eine Woche unterwegs und es war selten tagsüber unter 30 Grad. Wir hatten eine heisse Woche erwischt.

        Zur Lage. Wie soll ich das Beschreiben? Wenn ich mit meinen Händen eine Handbreit über den Hüftknochen nach oben gehe. Und das alles auf dem Rücken. Ich hoffe du kannst damit was anfangen

        Danke nochmal und viele Grüße
        Günther
        Am Kreuzweg fragte er die Sphinx:
        Geh ich nach rechts, geh ich nach links?
        Sie lächelte: ...
        <Mascha Kaléko>

        Kommentar


        • Alpenkönig
          Fuchs
          • 27.09.2002
          • 1250

          • Meine Reisen

          #5
          Ferndiagnosen von medizinischen Laien in einem Forum: prima Idee. Den Ärzten geht es eh zu gut, warum sollen wir die noch mit Krankheiten beschäftigen!

          Kommentar


          • DocViper
            Dauerbesucher
            • 28.06.2005
            • 565

            • Meine Reisen

            #6
            OT: außerdem sind die ärzte total überlastet und machen 30 stunden schichten (oder noch mehr) - da muss man schon was tun

            wenn die schuhe drücken muss man auch kein orthopäde sein um auf möglichen falschen schuhkauf hinzuweisen...

            Joe

            Kommentar


            • Gast-Avatar

              #7
              @schoguen: Das ist ein wenig tief für die Nieren, obwohl ein Ausstrahlen natürlich möglich ist.
              Wurde der Rücken denn mal untersucht?

              Kommentar


              • schoguen
                Erfahren
                • 25.02.2005
                • 396

                • Meine Reisen

                #8
                @ Alpenkönig

                So war das ja nicht gemeint. Mein Arzt hat mich darauf aufmerksam gemacht. Also heisst das, dass ich schon in Behandlung bin
                Und ich hab ja nur gefragt, ob man da auch selbst was dagegen tun kann. In einem Forum lesen dass vielleicht auch Leute, die was ähnliches hatten und dann Tipps geben können.

                Und ob die Ärzte falsch eingestellte Rückenlängen von Rucksäcken einfach so als Ursache in Erwägung ziehen wage ich zu bezweifen. Aber als Tipp kann ich es brauchen (und die anderen Tipps natürlich auch) und das finde ich dann nur hier. Deshalb mein Dank an DocViper und Michael.

                An mir liegt es nun, dass alles mal durchzugehen und abzuchecken woran es liegen könnte. Und das ist keine Ferndiagnose!

                Viele Grüße
                Günther
                Am Kreuzweg fragte er die Sphinx:
                Geh ich nach rechts, geh ich nach links?
                Sie lächelte: ...
                <Mascha Kaléko>

                Kommentar


                • Nicki
                  Fuchs
                  • 04.04.2004
                  • 1246

                  • Meine Reisen

                  #9
                  Hallo

                  Wie geht es dir denn jetzt- hast du irgendwelche Probleme der Ecke deines Körpers? :wink:
                  (Du schreibst zwar du bist in Behandlung - aber evtl. auch wg. einer anderen Ecke deines Körpers)
                  Wenn nein -dann ist doch "alles" gut.

                  Aber- wer weiß was das vor 2 Jahren war?? Rücken -Nieren .....
                  Das läst sich doch jetzt nicht mehr feststellen- das ist nur Raten!!

                  Rückenprobleme lassen sich mit "Wirbelsäulentraining" sicherlich bessern.
                  Kurse gibts von der Kasse teils für Lau....- mal die Kasse Fragen.

                  grüße FS
                  www.mitrucksack.de
                  Ganz viel Pyrenäen ( HRP- Haute Randonnée Pyrénéenne - komplett) und ein bisschen La Gomera

                  Kommentar


                  • berni71
                    Musteruser
                    Fuchs
                    • 27.01.2005
                    • 1612

                    • Meine Reisen

                    #10
                    also ich hatte auch mal höllische schmerzen im "nierenbereich", die aus heiterem himmel kamen.

                    der arzt hat via ultraschall die nieren gecheckt, da war alles i.o., auch ne blutuntersuchung hat er gemacht, war auch alles o.k.

                    nach tagen ging das nicht weg, dann hab ich ne fette spritze in die wirbelsäule bekommen (tat höllisch weh), aber dann wude alles besser, seither keine probleme mehr.

                    also hier kann ich nur zum arzt raten...

                    gruß, berni

                    Kommentar


                    • Gast-Avatar

                      #11
                      Das wird das Allheilmittel der Orthopädie gewesen sein, Diclofenac ;)

                      Kommentar


                      • Alpenkönig
                        Fuchs
                        • 27.09.2002
                        • 1250

                        • Meine Reisen

                        #12
                        Hi, hi, "Schmerzen im Nierenbereich" können auch von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung kommen, oder wenn man Pech hat, einem Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreazkarzinom). Dann ist man Todeskandidat. Viel Spaß!
                        Deswegen sind alle "mein Freund" oder "der Bruder meiner Freundin hat auch solche Schmerzen gehabt" Dummlaberei/Stochern im Nebel der Nichtwisserei und führt nicht am Arztbesuch vorbei. Muß man das wirklich hier tausendmal schreiben???

                        Kommentar


                        • Gast-Avatar

                          #13
                          Sowohl bei akuter Pankreatitis als auch bei Symptomen eines Pankreaskazinoms wäre unser Forenkollege ganz freiwillig auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus "gegangen".

                          Das ist wirklich Angstmacherei.

                          Kommentar


                          • Alpenkönig
                            Fuchs
                            • 27.09.2002
                            • 1250

                            • Meine Reisen

                            #14
                            Zitat von Michael W.
                            Sowohl bei akuter Pankreatitis als auch bei Symptomen eines Pankreaskazinoms wäre unser Forenkollege ganz freiwillig auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus "gegangen".

                            Das ist wirklich Angstmacherei.
                            Tja, ich mache Angst, der Andere macht - kostenlose - Ferndiagnosen, so spielt das Leben.

                            Kommentar


                            • Fledi
                              Batgirl

                              Alter Hase
                              • 20.02.2003
                              • 3704

                              • Meine Reisen

                              #15
                              So, und jetzt bitte wieder zurück zum Thema und nicht weiterstreiten über Ferndiagnosen und Angstmacherei.

                              Gruß,
                              Britta
                              ~Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. ~

                              ~Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da. ~

                              Kommentar


                              • Alpenkönig
                                Fuchs
                                • 27.09.2002
                                • 1250

                                • Meine Reisen

                                #16
                                @ Fledi
                                Gratulation zum Aufstieg zum Mod. Ist an mir vorbeigegangen! Entschuldigung! Man sollte diese Foren-Abteilung von möchte-gern-Doktoren sauberhalten, vor allem wenn es nicht um Bekämpfung eines Schnupfens geht. Es gibt so viele Gesundheits-Foren im www, in denen "Fachleute" ihre Meinung verbreiten, Fachärzte haben schon Probleme damit!

                                Kommentar


                                • schoguen
                                  Erfahren
                                  • 25.02.2005
                                  • 396

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  @Fledi

                                  Danke für die klaren Worte.

                                  Ferndiagnosen und Angstmacherei wollte ich nun wirklich nicht. Nur mal wissen ob Andere so etwas auch mal hatten und wie sie damit umgegangen sind.

                                  Ich hatte ja auch seit diesem Vorfall nie wieder diese Schmerzen. Ich trinke jetzt mehr auf meinen Touren und habe auch einen anderen Rucksack. Und mache mehr Rückengymnastik. Irgendwas hat da wohl geholfen davon.

                                  @Alpenkönig

                                  Das mit den Fachärzten stimmt Jeder hat mir was anderes gesagt. Ist also keine einfache Diagnose.

                                  Aber, wie schon mal geschrieben, ich arbeite daran.

                                  Viele Grüße
                                  Günther
                                  Am Kreuzweg fragte er die Sphinx:
                                  Geh ich nach rechts, geh ich nach links?
                                  Sie lächelte: ...
                                  <Mascha Kaléko>

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X