Beschlagene Brille

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pfiffie
    Fuchs
    • 10.10.2017
    • 1945

    • Meine Reisen

    Beschlagene Brille

    Hallo Zusammen

    Wahrscheinlich kennt es jeder Brillenträger der auch noch viel Schwitzt. Bei Temperaturen unter ca. 10grad kült die Brille aus und beschlägt. Dadurch sieht man quasi nicht mehr viel und das wird mitunter gefährlich. Oder man ist ständig dabei die Brille zu putzen.

    Meine Frage geht in die Richtung was ich machen kann um das Beschlagen gänzlich zu vermeiden. Gibt es spezielle Gläser oder Beschichtungen, wenn ja? hat jemand erfahrungen damit gesammelt?

    Kontaktlinsen möchte ich nicht tragen und ohne Brille laufen kann ich sie genauso gut auch beschlagen lassen.

    Grüße Maik
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  • mitreisender
    Alter Hase
    • 10.05.2014
    • 4314

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Beschlagene Brille

    Die Lösung hast Du schon genannt. Du willst aber bei Brille bleiben.

    Kommentar


    • Bambus
      Fuchs
      • 31.10.2017
      • 1007

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Beschlagene Brille

      @Mitreisender -
      Der letzte Stern fehlt, weil bei sehr trockener Luft das Einsetzen der Linsen zum Geduldspiel mutiert.
      Aber sehtechnisch gibt es nix besseres.

      Kommentar


      • zhnujm
        Erfahren
        • 29.12.2008
        • 373

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Beschlagene Brille

        Das Problem kenne ich eigentlich nur in "Extremsituationen".
        Wenn man viel schwitzt und dann stehen bleibt zum Beispiel.

        Ansonsten ist der Beschlag doch höchstens mal von kurzer Dauer.

        Kommentar


        • transient73
          Erfahren
          • 04.10.2017
          • 498

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Beschlagene Brille

          Als Alltags-Nicht-Brillenträger benötige ich dennoch eine Sonnenbrille. Da is nix mit Kontaktlinsen....
          Meine bisherige Sonnenbrille Marke "Eigenbau", da alle käuflichen Modelle zu wenig lichtdicht abschließen (einzigartige Kopfform ), war ständig beschlagen.
          Vermutung: zu perfekter Sitz und damit kein Luftaustausch.
          Hat sich aber bei diesem Modell erledigt, da den Berg runtergeworfen.
          Wenn es also Möglichkeiten gibt, das Beschlagen zu verhindern - lasst hören.

          Kommentar


          • thomas79
            Dauerbesucher
            • 12.06.2010
            • 947

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Beschlagene Brille

            Für Brillengläser gibt es Anti-Beschlag-Beschichtungen (Basis: Nanotechnologie). Da muß man aber aufpassen dass man die Beschichtung nicht durch unsachgemäße Reinigung beschädigt bzw. abreibt. Zumindest hat das bei meiner Skibrille nicht lange angehalten der Effekt.

            Ansonsten gibt es noch Anti-Beschlag-Spray´s. Ist aber auch nicht von langer Dauer. Mir beschlägt die Brille eigentlich nur bei wirklich großen Temperaturunterschieden oder wenn ich ungünstig in einen Schal / Buff / Kragen ausatme und von da die warme Luft zu den Gläsern kommt - das ist dann aber schnell behoben. Habe das Spray bisher nicht vermisst.
            TrekkingTrails.de: Touren - Ausrüstung - Packlisten

            Kommentar


            • Freedom33333
              Dauerbesucher
              • 09.09.2017
              • 606

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Beschlagene Brille

              Ich glaube der Zustand der Brille hat auch einen gewissen Einfluss. Ich hatte in meinem ersten Urlaub eine ältere Brille bei der sich die Beschichtung teils schon gelöst hat. Dadurch schien mir das Wasser mehr Angriffsfläche zu haben. Jedenfalls hatte ich bei meinem zweiten Urlaub mit ner neuen Brille mit Verhärtung deutlich weniger Probleme. Oder es war einfach das Wetter anders.

              Ansonsten kannste mal die üblichen Tipps probieren, gibt so Anti-Beschlagsspray, ein anderer Tipp ist irgendwas mit Spülmittel...man soll es damit glaube ich mit einem Tropfen beschmieren und den dann ohne Wasser verreiben bis es weg ist soweit ich mich erinnere. Ziel dürfte sein, eine Art Oberflächenspannung zu erschaffen an der sich Wasser nicht festsetzen kann.

              Kommentar


              • hrrh
                Erfahren
                • 18.03.2005
                • 444

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Beschlagene Brille

                Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen

                Ansonsten kannste mal die üblichen Tipps probieren, gibt so Anti-Beschlagsspray, ein anderer Tipp ist irgendwas mit Spülmittel...man soll es damit glaube ich mit einem Tropfen beschmieren und den dann ohne Wasser verreiben bis es weg ist soweit ich mich erinnere. Ziel dürfte sein, eine Art Oberflächenspannung zu erschaffen an der sich Wasser nicht festsetzen kann.
                nicht ganz, das geht so:
                1. tropfen Spülmittel auf jedes glas von jeder seite
                2. gleichmäßig verreiben
                3. trocknen lassen
                4. mit weichem Tuch polieren
                wenn die brille dann nass wurde, muss die Behandlung wiederholen.

                Kommentar


                • Chouchen
                  Freak

                  Liebt das Forum
                  • 07.04.2008
                  • 18930

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Beschlagene Brille

                  Die Spüli-Sache funktioniert grundsätzlich (Motorrad-Visier-erprobt). Ich hatte allerdings mal, als mir bei einer Regenfahrt anscheinend zuviel Feuchtigkeit hinters Visier, bzw. an den Dichtungsgummi kam, lauter lustige Seifenblasen im Helm.

                  Anti-Fog-Zeuchs funktioniert auch ganz gut, ist nicht so schmierig in der Handhabung wie Spüli und vor allen Dingen etwas haltbarer, muss aber auch relativ häufig erneuert werden. Ich hatte mal vor Urzeiten den Anti-Fog-Kram von Rain.X. Das hat beim Visier und bei der Skibrille gut funktioniert. Bei der Normalbrille habe ich es nie ausprobiert.
                  "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

                  Kommentar


                  • codenascher

                    Alter Hase
                    • 30.06.2009
                    • 4233

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Beschlagene Brille

                    Mein Optiker (von dem ich sehr viel halte) riet mir davon ab, Spüli direkt auf die Brillengläser zu geben, da darunter die Beschichtung leiden kann.
                    Eigentlich reiche der Tropfen Spüli aufgelöst in einer Schale Wasser, Gläser durchziehen und säubern.... Vielleicht taugen seine teuren Seiko Brillengläser auch einfach nur nicht, keine Ahnung. Ich verreibe einfach den Rest Spüli an der Dosierkappe der Flasche feucht zwischen Daumen und Zeigefinger und reinige damit die Gläser langt. Spart Spüli, schont Gläser und Umwelt.

                    Auf Tour? Zum Glück bin ich ohne Brille lauffähig und lass die Brille einfach daheim. Nur bei der Skibrille habe ich ähnliche Probleme wie der TO

                    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

                    meine Weltkarte

                    Kommentar


                    • Pfiffie
                      Fuchs
                      • 10.10.2017
                      • 1945

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Beschlagene Brille

                      Hmm das hört sich erstmal gar nicht gut an. Bis auf Haushaltmittelchen bzw. Beschichtungsgeschichten gibt es da anscheint nix. Das ist sehr schade, werde das aber kurzfristig mal ausprobieren. Bei mir passiert das bei kalten Temperaturen (<10°C) sehr häufig, gerade bei Anstiegen und Windstille, dann geht die Brille komplett zu. Am Wochenende bin ich ein paar mal gestolpert weil ich die Unebenheiten nicht mehr erkennen konnte.

                      Eigentlich wollte ich diese Fummelei mit den Kontaktlinsen nicht haben, weil ich auch der Meinung bin das sie das Auge zusätzlich belasten, aber vielleicht muss ich mir langfristig was überlegen das ich mir welche anschaffe für Wetterbedingungen wo eben die Brille sehr schnell beschlägt, da sollte ich dann aber mal zu einem Optiker gehen. ….
                      "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                      Kommentar


                      • danobaja
                        Alter Hase
                        • 27.02.2016
                        • 2518

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Beschlagene Brille

                        also ich ab das nie in den griff bekommen mit iwelchen mitteln.

                        was geholfen hat war eine brillenform zu wählen, die weiter von den backen weg sitzt und besser hinterlüftet.

                        drum trag ich immer relativ runde formen.

                        aber bei ungünstigen verhältnissen hilft halt nix. bei regen, nebel oä. ja auch nicht. ich kann ohne brille, und mach das dann auch. ständig putzen, oder drüber schielen ist da schlimmer für mich.
                        danobaja
                        __________________
                        resist much, obey little!

                        Kommentar


                        • Bulli53
                          Fuchs
                          • 24.04.2016
                          • 1713

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Beschlagene Brille

                          Meine kalten Brillen beschlagen nur wenn ich in ein warmes Umfeld komme.
                          Vielleicht sollte deine Brille etwas luftiger, d. H. entfernter vom Wärmekörper sitzen. Würde ich mal mit dem Optiker meines Vertrauens besprechen.
                          Das beschlagen von Taucherbrillen konnte man mit Spucke auf der Innenseite verhindern. Spucken, nicht rotzen hat der Hauptbootsmann gesagt. Das aber Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts.

                          Kommentar


                          • Pfiffie
                            Fuchs
                            • 10.10.2017
                            • 1945

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Beschlagene Brille

                            Meine Brille ist dünn, rechteckig und sitzt eigentlich schon weit vorne. Als nächstes käme der Knorpel, da drücken mir die Brillenflügel dann aber die Nase zu. Ich bekomme bequem einen Finger (einen meiner Finger). Also das scheint mir auch schon erschöpft zu sein.

                            Ich hatte am Wochenende immer ein Schwitztuch dabei. Heißt aber auch stehen bleiben putzen . Ich qualme regelrecht.
                            "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

                            Kommentar


                            • Bambus
                              Fuchs
                              • 31.10.2017
                              • 1007

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Beschlagene Brille

                              Schwitzen und Beschlagen ist ja nur die eine Seite, Regen und Nebel (beides von Außen kommend) die Andere.

                              Und zum Dritten das Sehfeld.
                              Daher bevorzuge ich Unterwegs Kontaktlinsen, obwohl ich normalerweise starke Gleitsichtgläser trage. Entweder Mehrstärken Kontaktlinsen (eine Sorte klappt bei mir erstaunlich gut, außer wenns dunkler wird) oder ich hab für Lese-Entfernung ne Lesebrille zur Einstärken-Kontaktlinse bei. Ist immer noch um Längen angenehmer als mit Brille.

                              Kommentar


                              • Cewhren
                                Gerne im Forum
                                • 06.12.2013
                                • 93

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Beschlagene Brille

                                Käme denn als ultimative Lösung eine Augen-OP in Frage?

                                Kommentar


                                • Bambus
                                  Fuchs
                                  • 31.10.2017
                                  • 1007

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Beschlagene Brille

                                  Das kann nur der TO entscheiden, aber meine Meinung - NEIN, man hat nur 2 Augen, ist essentiell auf das Sehen angewiesen und die langfristigen Auswirkungen einer Linsen-OP scheinen mir nicht ausreichend abgeklärt.

                                  Justmy2ct

                                  PS. Kosten sind nicht unerheblich und das die volle Sehstärke erreicht wird (also ganz ohne Brille) ist auch nicht gesichert.

                                  Kommentar


                                  • morit.z
                                    Dauerbesucher
                                    • 16.03.2009
                                    • 645

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Beschlagene Brille

                                    Ich bin selber kein Brillenträger, aber es gibt für den Kamerabereich "Fog Wipes". Ich habe diese hier mal probiert - Wunder darf man zwar nicht erwarten, aber hat bei mir prinzipiell funktioniert und ist ja vielleicht einen Versuch wert. Es sollte auch hierzulande vergleichbare Produkte geben, die nicht die Welt kosten. Anscheinend finden solche Tücher auch bei Jägern, Sportschützen und Fallschirmspringern Verwendung.
                                    Bilder.

                                    Kommentar


                                    • opa
                                      Lebt im Forum
                                      • 21.07.2004
                                      • 5275

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Beschlagene Brille

                                      also ich bin als vielschwitzer seit jahrzehnten mit brille unterwegs , und habe noch nicht sinvolles gefunden außer taschentuch griffbereit und im bedarfsfall wischen...

                                      ps: was bei mir überhaupt noch nie funktioniert hat, sind so sonnenbrillen mit "doppelverglasungen", also eingclippte oder geklebte optische gläser. mit normaler brille oder direktverglaster sonnebrille finde ich es lästig, aber handelbar.

                                      Kommentar


                                      • LihofDirk
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 15.02.2011
                                        • 12795

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Beschlagene Brille

                                        Meine Erfahrung:

                                        Antibeschlagzeugs bringt maximal kurzfristige Erleichterung, mehrere Tage hält keines durch, und ich vergesse immer das Auftragen, insofern bin ich davon weggekommen.

                                        Aber: eine saubere Brille beschlägt nicht so leicht wie eine verschmutzte (Kondensationskeime), also immer brav vor dem Wandern putzen.

                                        Durch die Nase Atmen führt die warme, feuchte Luft von der Brille weg, durch den Mund Schnaufen ist eher kontraproduktiv. Insofern Kondition und Atemtechnik trainieren.

                                        Stehen bleiben ist schlimmer als in Bewegung (auch da hilft dann Kondition trainieren, nur muss das Training auf die ganzen Familienmitglieder ausgedehnt werden), also gerade nicht in oder steilen Anstiegen stehen bleiben, sondern in der Ebene, wenn man wieder "abgekühlt" ist

                                        Im Zweifel, wenn man stehen bleibt die Brille absetzen und erst zum Weitergehen (oder für einen kurzen Panoramablick) aufsetzen.

                                        Etwas Vorschieben der beschlagenen Brille hilft, wenn sie entschlagen ist kann man ja wieder zurückschieben.

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X