Show me your Bikepackingsetup

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kris
    Alter Hase
    • 07.02.2007
    • 2675

    • Meine Reisen

    AW: Show me your Bikepackingsetup

    Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
    Meine Gabel sieht übrigens seit ein paar Tagen so aus:
    Schauen gut aus! Hatte ich auch schon überlegt, mich dann allerdings dagegen entschieden, weil ich mich nicht auf das Clipsystem festlegen wollte.

    Zitat von palzbu Beitrag anzeigen
    Ich hatte die normalen Exped Fold vorne dran und die sind jetzt nach ca 12 Fahrtagen löchrig (Steine, Stöcke, Brombeeren, Rosen, ...) . Nichts wildes, kann man auch problemlos Flicken. Aber würde auch was robusteres nehmen (Cordura? Gibts da was 4-5 Liter?)
    Die Endura sollten ja deutlich robuster sein. 420D ggü. 70D bei den normalen Fold. Der Preis ist allerdings echt eine Ansage...
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

    Kommentar


    • Marhabal
      Erfahren
      • 08.06.2013
      • 409

      • Meine Reisen

      AW: Show me your Bikepackingsetup

      Zitat von palzbu Beitrag anzeigen
      Ist von Thermarest der Z-Seat. Hab ich immer und überall dabei - wiegt nichts und sorgt für einen warmen A***.

      Lenker ist wirklich nur Volumen, wüsste auch nicht wo ich das sonst noch umverteilen soll... Setup ist für 1 Woche autark unterwegs sein. Viel Trails, wenig Forstautobahn. Bin noch am optimieren/rumprobieren.... Die Aufhängung der VersaCages vorne sind Schrott (hab ich jetzt direkt mal was aus Metall rangemacht).
      Für vorne gibt es in riesig (25l) mit „Exoskelett“ was von Arkel. https://www.arkel-od.com/rollpacker-...-handlebar-bag

      Leider liefern die genau das zurzeit nicht nach Deutschland. Ich hab aber zumindest noch eine solche Halterung hier rumliegen. Kann man letztlich metastasieren alles einhängen, was diese Außenlasche in entsprechender Größe hat. An einer Ortlieb hab ich das schlicht annähen lassen. Dann muss man nicht mit den ganzen Beuteln rumschlagen.

      Kommentar


      • palzbu
        Anfänger im Forum
        • 02.10.2020
        • 29

        • Meine Reisen

        AW: Show me your Bikepackingsetup

        Zitat von Marhabal Beitrag anzeigen
        Für vorne gibt es in riesig (25l) mit „Exoskelett“ was von Arkel. https://www.arkel-od.com/rollpacker-...-handlebar-bag

        Leider liefern die genau das zurzeit nicht nach Deutschland. Ich hab aber zumindest noch eine solche Halterung hier rumliegen. Kann man letztlich metastasieren alles einhängen, was diese Außenlasche in entsprechender Größe hat. An einer Ortlieb hab ich das schlicht annähen lassen. Dann muss man nicht mit den ganzen Beuteln rumschlagen.
        Danke! Schaut interessant aus... Wobei der Preis (180€) wiederrum ziemlich abtörnt...

        Kommentar


        • jonnydarocca
          Erfahren
          • 19.01.2009
          • 338

          • Meine Reisen

          AW: Show me your Bikepackingsetup

          Für kurze Ausflüge mit hohem Trail Anteil:


          Comforter und Klamotten in der improvisierten Arschrakete, Tarp und Isomatte in der Lenkerwurst.
          Essen uns Ausrüstung im Rucksack ...
          So kann man noch gescheit einen Bunnyhob machen und bergab hart Gas geben.

          Gruß, Jonny
          Langeweile ist ein kostbares Gut. Sie gehört gepflegt zum Wohle der Gesellschaft, weil eine gepflegte Langeweile eine Gelassenheit generieren kann, die uns allen zu Gute kommt.

          Kommentar


          • Rauma
            Gerne im Forum
            • 12.02.2015
            • 77

            • Meine Reisen

            Hi , in der Arschrakete befindet sich das Zelt, kleiner Primus Topf mit Gas und Kocher.
            Am Lenker Isomatte und Schlafsack . In der Rahmentasche und an der Gabel finde ich etwas zum futtern .
            Klamotten , Regenzeugs kommen bei mir in den Rucksack ganz im Alpencross Stil.
            VG Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC_0384.JPG
Ansichten: 668
Größe: 4,48 MB
ID: 3006019 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC_0382.JPG
Ansichten: 638
Größe: 4,26 MB
ID: 3006020 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_5087.JPG
Ansichten: 631
Größe: 3,28 MB
ID: 3006021

            Kommentar


            • kawajan
              Dauerbesucher
              • 18.04.2006
              • 685

              • Meine Reisen

              So schaut’s bei mir aus wenn ich auf eine längere Tour geh .
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 98F27F8E-66D5-4122-AFBC-F9569625398A.png
Ansichten: 460
Größe: 5,98 MB
ID: 3017015 Grüsselis Jan
              Angehängte Dateien
              Behalte den Point of No Return immer im Auge

              Kommentar


              • bernard
                Gerne im Forum
                • 28.03.2018
                • 72

                • Meine Reisen

                mein low-budget Selbstaufbau..oller Sportrad-Stahlrahmen, der aber problemlos 140kg Systemgewicht aushält...nutze ich für Einkauf und kleinere Touren hier im Flachland.
                Kann ich hier im Ghetto auch längere Zeit vor dem Shoppingcenter stehen lassen..^^
                Frontroller bin ich noch am Überlegen- komm in Corona-Zeiten-ohne Auto- einkauftechnisch schon an meine Grenzen- trotz 75L Rucksack und 30L Satteltaschen...

                vorher:
                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2020-10-02 15.58.34.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,13 MB ID: 3017463
                nachher:

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2020-11-03 08.14.21.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,44 MB ID: 3017505



                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2020-11-03 08.14.51.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,34 MB ID: 3017461
                Zuletzt geändert von bernard; 31.01.2021, 22:12.

                Kommentar


                • derray

                  Vorstand
                  Alter Hase
                  • 16.09.2010
                  • 4288

                  • Meine Reisen

                  Zitat von bernard Beitrag anzeigen
                  mein low-budget Selbstaufbau..oller Sportrad-Stahlrahmen
                  Geil! Solche Projekte liebe ich. Hab auch schon drei hinter mir und eins vor der Nase.

                  mfg
                  der Ray

                  Kommentar


                  • bernard
                    Gerne im Forum
                    • 28.03.2018
                    • 72

                    • Meine Reisen

                    Hey Ray (sorry, der musste sein^^)
                    Ja, schraub auch gerne an altem Stahl rum- war nicht mein erstes Rad dieser Art.. ;)
                    Gut Schraub` wünscht
                    der Bernard 😊

                    edit-@kawajan`s Ding ist latürnich ne ganz andere Hausnummer- aber sowas würd man mir hier unter den Fingern wegklauen...^^
                    Zuletzt geändert von bernard; 31.01.2021, 22:23.

                    Kommentar


                    • windriver
                      Moderator
                      Fuchs
                      • 25.11.2014
                      • 1505

                      • Meine Reisen

                      Zitat von derray Beitrag anzeigen

                      Geil! Solche Projekte liebe ich. Hab auch schon drei hinter mir und eins vor der Nase.

                      mfg
                      der Ray
                      Kann ich nur zustimmen. Da bin ich ja gespannt auf dein Projekt. Bei mir wartet gerade ein Giant Speeder von 1995 auf die Wiederauferstehung. Demnächst in der Bikegalerie.

                      Kommentar


                      • derray

                        Vorstand
                        Alter Hase
                        • 16.09.2010
                        • 4288

                        • Meine Reisen

                        91er Trek Singletrack...

                        mfg
                        der Ray

                        Kommentar


                        • kawajan
                          Dauerbesucher
                          • 18.04.2006
                          • 685

                          • Meine Reisen

                          Zitat von bernard Beitrag anzeigen

                          edit-@kawajan`s Ding ist latürnich ne ganz andere Hausnummer- aber sowas würd man mir hier unter den Fingern wegklauen...^^
                          Die Klaurate ist sehr sehr gering,zumindest in der Schweiz, da das Rad eine Wgfahrsperre hat und mit GPS geortet werden kann. Da haben potenzielle Kunden einer gewissen Berufsgattung schon kein Interesse dran weil zu Aufwändig und heikel.Nichts desto trotz hab ich auch ein Kettenschloss dran wenn ich es mal in der Stadt anstellen muss.Kommt aber höchst selten vor . Bei meiner Tour nach Spanien hab ich es oft gar nicht abgeschlossen vorm Supermarkt,es standen oft genug Leute drum rum und haben staunend drauf auf gepasst!!!
                          Grüsselis Jan
                          Behalte den Point of No Return immer im Auge

                          Kommentar


                          • bernard
                            Gerne im Forum
                            • 28.03.2018
                            • 72

                            • Meine Reisen

                            kawajan mir wurden hier innerhalb eines Jahres gleich zwei Räder mittlerer Preisregion gezockt- wohne allerdings auch in einem sozialen Krisengebiet...😂
                            seitdem bin ich jedefalls auf low-budget umgeschwungen- meine Versicherung freut sich auch...^^)
                            Gruß in die schöne Schweiz (wo die Welt noch in Ordung scheint ^^)
                            Zuletzt geändert von bernard; 01.02.2021, 10:47.

                            Kommentar


                            • motion
                              Fuchs
                              • 23.01.2006
                              • 1535

                              • Meine Reisen

                              Nur mal eine Frage: Welche 1 Person Hundehütte habt Ihr im Einsatz? Bin gerade auf der Suche nach einem halbwegs großen Zelt mit geringem Gewicht zu einem vernünftigen Preis. 😂 BIn selnbst 1,91 m, also sollte der Innenraum 2,20 m schon sein. Bis jetzt habe ich das allseits bekannte Hubba NX im Blick.
                              Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

                              Kommentar


                              • kawajan
                                Dauerbesucher
                                • 18.04.2006
                                • 685

                                • Meine Reisen

                                Ich hab seit Jahren gute Erfahrungen mit Vaude gemacht . Vom verschiedenen Hogans übers Power Lizard zum Ferret .
                                Finde Preis/Leistung recht gut bei denen .
                                Grüsselis Jan
                                Behalte den Point of No Return immer im Auge

                                Kommentar


                                • Christian J.
                                  Lebt im Forum
                                  • 01.06.2002
                                  • 8738

                                  • Meine Reisen

                                  Mit ähnlichen Kriterien schiele ich im Moment auf das Telemark 1 LW von Nordisk.
                                  Das Kriterium "vernünftiger Preis" wird aber leider nur begrenzt erfüllt. Es gibt von denen noch eine Ultra-Lightweigt-Linie (ULW), die sind noch mal etwas leichter, deutlich teurer, niedriger und haben Carbongestänge. Dem Carbongestänge traue ich aber nicht.

                                  Vaude-Zelte gibt es recht oft gebraucht bei ebay-Kleinanzeigen.
                                  "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                                  Durs Grünbein über den Menschen

                                  Kommentar


                                  • palzbu
                                    Anfänger im Forum
                                    • 02.10.2020
                                    • 29

                                    • Meine Reisen

                                    Ich bin in Deutschland nur mit einem Tarp, paar Heringen und 2 Schnüren unterwegs. Wiegt wenig, wenig Volumen und (vermutlich) legal.

                                    Mit den Schnüren kann ich das Rad am Sattel abspannen, darüber das Tarp und Vorderrad auf der anderen Seite. Aber nur wenn's kein Baum o.ä. gibt.

                                    Kommentar


                                    • motion
                                      Fuchs
                                      • 23.01.2006
                                      • 1535

                                      • Meine Reisen

                                      Zitat von Christian J. Beitrag anzeigen
                                      Dem Carbongestänge traue ich aber nicht.
                                      .
                                      Ich glaube das ist unbegründet. Wenn Du mal schaust welche Belastungen Eishockeyschläger oder Fahrradrahmen aushalten müssen, dann denke ich das die Belastungen am Zelt doch überschaubar sind. Ein wichtiger Punkt ist jedoch, das man es recht sorgsam behandeln sollte.
                                      Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

                                      Kommentar


                                      • kawajan
                                        Dauerbesucher
                                        • 18.04.2006
                                        • 685

                                        • Meine Reisen

                                        Dieses https://www.outzeit.de/Zelte/Camping...62203365590386
                                        hat sich bei mir bewährt,von den Alpen bis Hardanger Vidda und Südeuropa.Sowohl bei Trekking Touren ,Bergtouren und Biketouren .
                                        Grüsselis Jan
                                        Behalte den Point of No Return immer im Auge

                                        Kommentar


                                        • Christian J.
                                          Lebt im Forum
                                          • 01.06.2002
                                          • 8738

                                          • Meine Reisen

                                          Zitat von motion Beitrag anzeigen

                                          Ich glaube das ist unbegründet. Wenn Du mal schaust welche Belastungen Eishockeyschläger oder Fahrradrahmen aushalten müssen, dann denke ich das die Belastungen am Zelt doch überschaubar sind. Ein wichtiger Punkt ist jedoch, das man es recht sorgsam behandeln sollte.
                                          Das Carbon etwas aushalten kann, dass glaube ich schon. Da hatte ich mich oben etwas ungünstig ausgedrückt.
                                          Wovor ich Angst habe, ist die schlechte Reparierbarkeit. Ein gebrochenes Alugestänge kann ich mit der Reparaturhülse zuverlässig flicken. Eine Carbonstange wird vielleicht aufsplittern.

                                          Außerdem gibt es 4 weitere Gründe, die mich bei Nordisk nach der LW und nicht nach der ULW-Variante der Zelte schauen lassen:
                                          - die ULW-Modelle sind deutlich teurer
                                          - die ULW-Modelle sind niedriger
                                          - die ULW-Modelle sind aus leichterem Gewebe und daher wahrscheinlich weniger langlebig.
                                          - die ULW-Modelle sind nur etwas leichter. Der Unterschied zu den auch fantastisch leichten LW-Modellen ist mir zu gering, um die Nachteile in Kauf zu nehmen.

                                          Mein Einsatzbereich, auf den ich schaue, sind aber auch Touren im Frühjahr durch Schottland. Ich erwarte also mieses Wetter, viel Wind bzw. Sturm und dass ich mich zum Essen etc. im Zelt aufhalte.

                                          Wenn man ein Zelt für ein Sommertour in Mitteleuropa sucht, bei der man abends lange vor dem Zelt sitzt und sich nur zum Pennen reinlegt und höchstens mal einen Sommerregen überstehen muss, dann wären die ULW-Modelle eher wieder im Rennen.

                                          "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
                                          Durs Grünbein über den Menschen

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X