Neue Monte Rosa Hütte

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pygmalion
    Erfahren
    • 17.10.2010
    • 103

    • Meine Reisen

    Neue Monte Rosa Hütte

    Wir wollen zur Neuen Monte Rosa Hütte diesen Sommer aufsteigen – waren davor aber noch nie auf einem Gletscher unterwegs. Haben uns jetzt schon vorsorglich Steigeisen gekauft. Was meint ihr, machbar? Also der Aufstieg über den Gletscher zur Hütte …

  • Vegareve
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.08.2009
    • 13981

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Neue Monte Rosa Hütte

    Machbar ist alles, nur die Spalten müsst ihr meiden . Seil und Gurt müssen auch gekauft/geliehen werden, am besten nicht zu zweit und das know-how über Gletscher wenigstens theoretisch angeeignet werden....
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

    Kommentar


    • Pygmalion
      Erfahren
      • 17.10.2010
      • 103

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Neue Monte Rosa Hütte

      Gurte und Seil ist von unseren Klettertouren vorhanden – also zusammengefasst, der Aufstieg über den Görner Gletscher ist relativ harmlos und bedarf keiner spezifischen Kenntnisse?!

      Edit: Wir sind zu zweit unterwegs

      Kommentar


      • Vegareve
        Freak

        Liebt das Forum
        • 19.08.2009
        • 13981

        • Meine Reisen

        #4
        AW: Neue Monte Rosa Hütte

        Allgemein ist fast kein Gletscher harmlos.
        "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

        Kommentar


        • Flachlandtiroler
          Freak
          Moderator
          Liebt das Forum
          • 14.03.2003
          • 23771

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Neue Monte Rosa Hütte

          Wir reden doch hier über den Hüttenzugang, nicht über die Tour auf den Monte Rosa...
          Der Hüttenzugang ist markiert und gespurt.
          IMHO braucht man da eventuell Pickel und Steigeisen, im Regelfall aber weder Seil noch Gurt. Zu dem Regelfall gehört, nach Neuschnee (gibt's auch im Sommer) lieber noch einen Tag zu warten und es gehört gute Sicht dazu (damit man die Markierungen findet).
          Ich lehne mich mal soweit heraus, die apere Gletscherquerung vom Rotenboden rüber geht auch ohne vertiefte Gletscherkenntnisse. Für die Route durch die Gornerschlucht gilt das wahrscheinlich nicht!

          Gruß, Martin
          Meine Reisen (Karte)

          Kommentar


          • Pygmalion
            Erfahren
            • 17.10.2010
            • 103

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Neue Monte Rosa Hütte

            Danke Martin, genau darauf zielt meine Frage ja ab – wir sind bestimmt nicht leichtsinnig, sind viel in den Bergen unterwegs, einzig die Gletschererfahrung fehlt uns.

            Es stellt sich mir eben nur die Frage, ob man einzig für den Hüttenzustieg wirklich das volle Programm braucht, also einen entsprechenden Kurs oder sogar einen Führer, nur um eine Nacht in der Hütte zu nächtigen und die Aussicht zu genießen.

            Kommentar


            • derSammy

              Lebt im Forum
              • 23.11.2007
              • 7242

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Neue Monte Rosa Hütte

              http://www.hoehenfieber.ch/sommer/gl...ochgebirge/702


              da gibts ein paar Bilder, vielleicht hilfts ein bissl bei der Einschätzung....

              Kommentar


              • Flachlandtiroler
                Freak
                Moderator
                Liebt das Forum
                • 14.03.2003
                • 23771

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Neue Monte Rosa Hütte

                Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
                da gibts ein paar Bilder, vielleicht hilfts ein bissl bei der Einschätzung....
                Die gehen die Runde Gornergrat-Hütte-Gletscherzunge/Gornerschlucht. Über den Absteig entlang des Gletschers und durch die Gornerschlucht möchte ich nichts sagen (war da nur im Winter).

                Was ich geschrieben hatte gilt für die Überquerung vom Gornergrat zur Hütte. Einen Führer wird man da als selbstständiger Bergwanderer nicht brauchen. Allerdings buchen müssen werdet ihr die Hüttenübernachtung. Was man liest und hört, ist die neue Hütte sehr stark nachgefragt und oft ausgebucht.
                Meine Reisen (Karte)

                Kommentar


                • Gast-Avatar

                  #9
                  AW: Neue Monte Rosa Hütte

                  Im August sieht es auf dem Weg zur Mote Rosa Hütte ungefähr so aus.

                  Zitat von chrischian Beitrag anzeigen
                  Auf Steigeisen würde ich aber nicht verzichten.

                  Kommentar


                  • Pygmalion
                    Erfahren
                    • 17.10.2010
                    • 103

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Neue Monte Rosa Hütte

                    Okay, zur Tour, wir wollen von Rotenboden (Gornergratbahn) über den Gornergrat auf den Gletscher und dann zur Hütte.

                    Den Bildern nach zur urteilen ist es nirgendwo steil, d.h. wir nehmen unsere Steigeisen und Stöcke mit, Eispickel sparen wir uns – wir dürfen eben nicht ausrutschen. So würde ich das Risiko aus den bisherigen Antworten zusammenfassen.

                    Ahja natürlich lesen wir uns noch ein wenig ein (gehen mit Steigeisen etc.), das es in Bezug auf Spalten auf einem nicht aperen Gletscher nicht ohne ist, ist eh klar …

                    Was meint ihr?

                    Kommentar


                    • derSammy

                      Lebt im Forum
                      • 23.11.2007
                      • 7242

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Neue Monte Rosa Hütte

                      2 Anmerkungen von mir

                      1.) "einlesen" zum Thema Steigeisen .....

                      Naja "einlesen" kann man sich ja in vieles aber "üben" dann doch was anderes


                      2.) Durch den Thread hab ich mir grad ein bissl die Hütte und die Tour angeschaut...

                      Ich würds ja ganz lassen ...ECHT... da gibts doch sicherlich schönere Sachen die man in der Ecke machen kann als ausgerechnet dahin ...

                      Ne Route die (scheints) ganze Völkerwanderungen hochgehen zu einer "HÜTTE" die in einer Mondlandschaft steht...


                      http://f.hikr.org/files/362821l.jpg

                      OT: -->

                      SOWAS is ne Hütte

                      https://famigros.migros.ch/.imaging/...iel-header.jpg

                      Kommentar


                      • Gast180628
                        GELÖSCHT
                        Dauerbesucher
                        • 08.10.2012
                        • 510

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Neue Monte Rosa Hütte

                        Zitat von chrischian Beitrag anzeigen
                        Im August sieht es auf dem Weg zur Mote Rosa Hütte ungefähr so aus.
                        im juli auch.
                        auch am ende der dav-"ausbildungstour" brauchten wir vor und nach der alten hütte (2007, da gabs schon die diskussion, dass es ne neue hütte brauche) nich mehr anseilen.
                        ihr lauft in einer spur auf dreckigem eis, auf dem auch einiger schutt rumliegt und könnt in ein paar eher dreckige, auch grössere spalten gucken. nicht ganz steil kommt nicht ganz hin, geht schon mal ein paar meter rauf oder runter richtung offener spalte und dran vorbei. also +1 für steigeisen und stöcke, dann unproblematisch. und nicht, wenn schnee liegt.
                        kommt man von der bahn, reicht als aussichtspunkt der gornergrat. so wie zermatt eigentlich nur zum shoppen interessant ist, dürfte die hütte statistisch überwiegend die funktion haben, turnschuhtouristen adrenalinschübe zu besorgen, man sollte ne mountainbikeroute für nachwuchsmanager dahin einrichten. jeweils oberhalb is schöner.
                        einmal kurs machen und dann viele "ausbildungstouren" oder kleine touren selbst...
                        Zuletzt geändert von Gast180628; 18.05.2014, 13:25.

                        Kommentar


                        • Pygmalion
                          Erfahren
                          • 17.10.2010
                          • 103

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Neue Monte Rosa Hütte

                          Okay überredet, wir gehen eine andere Tour in der Nähe – bloß welche? Gibt es dort einen schönen 3000er ohne Gletscherkontakt, Klettersteig?

                          Kommentar


                          • Flachlandtiroler
                            Freak
                            Moderator
                            Liebt das Forum
                            • 14.03.2003
                            • 23771

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Neue Monte Rosa Hütte

                            In der Nachbarschaft der Monte Rosa Hütte sind nahezu alle Gipfel ernsthaft vergletschert.

                            Im Umkreis von Zermatt gibt es dagegen einige, z.T. erstaunlich hohe Wander-3000er.

                            Der Klassiker ist das Mettelhorn -- das bisschen "Gletscher" ist nicht der Rede wert.
                            Oberrothorn oder Hohtälli (Gornergrat) sind natürlich quasi Seilbahngipfel.
                            Schönbielhorn ist dagegen recht abgelegen, aber schon leichte Kletterei.
                            Weiter talauswärts stehen in der Augstbordregion noch paar Gipfel um die 3000 herum.
                            Das oftgenannte Barrhorn erreichst Du aus dem Mattertal nur über eine ferrata, sonst durch das Turtmanntal ein Wandergipfel.

                            Auch wenn das Thema schon "durch" zu sein scheint, ich halte den Besuch der Monte Rosa Hütte als Bergtour für sich schon für sehr lohnend. Ist ein sehr viel alpinerer Eindruck, wenn man nur Gletscher und Moränen um sich hat -- im Vergleich meisten anderen Bergwanderungen ringsum, wo es doch überwiegend über grüne Wiesen hinauf geht. Und den Betonverhau von Zermatt sieht man vom Gornergletscher auch nicht mehr

                            Gruß, Martin
                            Zuletzt geändert von Flachlandtiroler; 30.05.2014, 20:03.
                            Meine Reisen (Karte)

                            Kommentar


                            • Becks
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 11.10.2001
                              • 18754

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Neue Monte Rosa Hütte

                              Zitat von Pygmalion Beitrag anzeigen
                              Okay überredet, wir gehen eine andere Tour in der Nähe – bloß welche? Gibt es dort einen schönen 3000er ohne Gletscherkontakt, Klettersteig?
                              Lagginhorn, Weissmies Südgrat, Schönbielhorn, Pfulwe, gr. Bigerhorn, Balfrin, Barrhorn
                              After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                              Kommentar


                              • Flachlandtiroler
                                Freak
                                Moderator
                                Liebt das Forum
                                • 14.03.2003
                                • 23771

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Neue Monte Rosa Hütte

                                Laggin ohne Erfahrung mit Steigeisen
                                's hat 35-40 Grad Neigung da und öfter mal Blankeis (ok. manchmal auch garnix mehr --> Schutt).
                                Ist die Pfulwe eigentlich lehrbuchmäßig spaltenfrei oder nur "vertretbar spaltenarm"?
                                Meine Reisen (Karte)

                                Kommentar


                                • Becks
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 11.10.2001
                                  • 18754

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Neue Monte Rosa Hütte

                                  Moin,
                                  zur Pfulwe geht es komplett schneefrei hoch. Man aber auch nordseitig um sie herumwandern (Firn) und dann von Osten aus hoch gehen.

                                  Pfulwe von Osten:

                                  Der Buckel in der Mitte bzw. der etwas niedrigere Buckel mit der kleinen Spitze und dem nach rechts abfallenden Dach. Zu demPunkt kommt man indem man rechts runter bis zu dem erkennbaren Höcker (tw. schneebedeckt) läuft, welcher in Fallinine der beiden Gipfel weiter hinten liegt. Von dort aus geht es nach Links zu einer Scharte.

                                  Was man natürlich auch machen kann ist der Berg im Hintergrund (Oberrothorn).

                                  Noch eine Aufnahme mit der Querung um die Pfulwe herum:


                                  Bis zu dem Punkt hier an dem die Aufnahme entstand kann jeder gehen:

                                  Der Gratabschnitt oberhalb von 3700m mit Rimpfischhorn im Hintergrund. Bis hier geht alles über einen sanft geneigten breiten Firnrücken.


                                  Die Aussicht belohnt einen dann doch:





                                  Alex
                                  Zuletzt geändert von Becks; 31.05.2014, 07:20.
                                  After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X