Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vegareve
    Freak

    Liebt das Forum
    • 19.08.2009
    • 13963

    • Meine Reisen

    #61
    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    OT: Interessierte schauen auch gar nicht in Foren rein, sondern lesen die richtigen Bücher, ja. Die Realität ist aber dass ein Anfänger eher in einem Forum fragt/liest, als dass er sich gleich 3 Bände vor der ersten Tour kauft. So ist es nun mal.
    Aber ansonsten, ja, wäre nicht gut wenn der Thread zu blumig wird.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

    Kommentar


    • HUIHUI
      Fuchs
      • 07.08.2009
      • 2140

      • Meine Reisen

      #62
      AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

      Zitat von Vogelfreund Beitrag anzeigen
      Interessierte lesen:

      Pit Schubert: Sicherheit und Risiko in Fels und Eis. Bände 1-3, München.
      Reichlich updates, in der 2. bis 8. Auflage 2008-2011 erschienen.
      Ach hör doch auf mit Pit Schubert, das ist doch viel zu sachlich und korrekt!
      Eventuell kommt einer bei der Lektüre von Sicherheit und Risiko in Fels und Eis noch auf die Idee einiges mehr an Ausrüstung mitzuschleppen, das wäre doch gefährlich weil jedes Gramm mehr die Gefahr eines irreperabelen Bandscheibenschadens exponentiell erhöht.
      Ehrlich, frag mal die Blogs und Marketingabteilungen


      edit:
      Das wichtigste ist es wohl das es hier nicht zum Wettlauf der selbst geschossene Fotos von Bergunfällen oder den Restspritzern wird. Sonst haben wir hier schnell ein "Steinschlagopfer -> Überbiete mit Spaltensturz bis zum Grund -> Erhöhe auf Fund am Wandfuss nach 500m"
      Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

      Kommentar


      • HUIHUI
        Fuchs
        • 07.08.2009
        • 2140

        • Meine Reisen

        #63
        AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

        Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
        OT:
        Aber ansonsten, ja, wäre nicht gut wenn der Thread zu blumig wird.
        Eigentlich sollte der Thread bis auf das erste Posting gelöscht werden und evtl für die jeweiligen Sachlagen da die Beispielbilder zusammengefasst werden.
        Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

        Kommentar


        • beigl
          Fuchs
          • 28.01.2011
          • 1655

          • Meine Reisen

          #64
          AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

          Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
          Ach hör doch auf mit Pit Schubert, das ist doch viel zu sachlich und korrekt!
          Also man kann ja Pit Schubert viel nachsagen, aber mit der Sachlichkeit hat er es in seinen Büchern nicht so durchgängig, sobald er den Pfad der rein technischen Informationen verlässt...

          Eher mit einem gerüttelt Maß an Schadenfreude, wenn die Unfälle nicht gerade tödlich waren.
          Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

          Kommentar


          • opa
            Lebt im Forum
            • 21.07.2004
            • 5329

            • Meine Reisen

            #65
            AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

            Zitat von beigl Beitrag anzeigen

            Eher mit einem gerüttelt Maß an Schadenfreude, wenn die Unfälle nicht gerade tödlich waren.
            OT: hängt auch immer davon ab, wem etwas passiert ist: dem erfahrenen alpinisten/ bergsteiger aus dem sächsischen oder oberbayrischen raum (der hat halt riesenpech gehabt und darf bedauert werden), oder dem sportkletterer, nachher sogar aus anderen regionen (der ist von haus aus blöde - bis zur querschnittslähmung darf gelacht werden)

            Kommentar


            • derSammy

              Lebt im Forum
              • 23.11.2007
              • 7242

              • Meine Reisen

              #66
              AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

              Also das Schubert Buch kann man wirklich nur jedem als "Gute-Nacht-Lektüre" ans Herz legen der in die "echten Berge" aufbrechen will...


              "Sachlich" ist´s wirklich nicht immer, aber sehr effektvoll ...

              Halt auch oft das "Holzhammerprinzip"

              Kommentar


              • Becks
                Freak

                Liebt das Forum
                • 11.10.2001
                • 18699

                • Meine Reisen

                #67
                AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                Nur gehört Pit Schubert nicht in die Buchkategorie, die ein Berganfänger im Regal hat, und wer sich so intensiv mit Sicherheit befasst dass er sich darüber auch Bücher besorgt, der braucht den Thread hier in der Regel nicht.
                Oder glaubt hier jemand wirklich, dass der Tipp "besorg Dir das Buch xy, da steht die Antwort drin warum Du ein Mindestmass an Ausrüstung mitnehmen solltest" wirklich sinnvoll und praktikabel ist? Dann brauchen wir das gesamte Forum nicht, denn die Infos zur Ausrüstung stehen auch in den Katalogen und Routentipps u.a. auch in den SAC-Tourenbüchern.

                Alex
                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                Kommentar


                • beigl
                  Fuchs
                  • 28.01.2011
                  • 1655

                  • Meine Reisen

                  #68
                  AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                  Damit kein Missverständnis entsteht: das erste Schubert-Buch fand ich sehr gut, wenn auch leider sehr auf das Klettern fixiert. Im zweiten ist vielleicht 1/3 ebenso gut, der Rest leider verzichtbar und teils arges blabla (à la "Die folgende Geschichte hat zwar nichts mit Alpinismus zu tun, aber es kommt ein Fels drin vor"). Das dritte habe ich mir bisher nicht angetan.
                  Zuletzt geändert von beigl; 19.08.2011, 15:05.
                  Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

                  Kommentar


                  • derSammy

                    Lebt im Forum
                    • 23.11.2007
                    • 7242

                    • Meine Reisen

                    #69
                    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                    Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                    Nur gehört Pit Schubert nicht in die Buchkategorie, die ein Berganfänger im Regal hat
                    Stimmt schon , Alex, aber einige Beispiel hier im Thread sind für einen echten Anfänger auch "zu weit weg".

                    Was ich meine, so mal am Abend im "Pit" schmöckern und zu lesen wieviel Unfälle es wegen Wetter, Unkonzentriertheit, Über(Unter)schätzung und Überbelastung so gibt is schon nicht falsch.

                    Man kann sich ja die Fallbeispiel "runterbrechen" auf sein eigenes Niveau.


                    ( Also 5 Erfrorene auf 4000m solln jetzt keinen E5 Aspiranten Angst machen, aber zum Nachdenken anregen dass es auf 2000m schon auch sehr, sehr unangenhem werden kann wenn einen das Wetter erwischt !

                    Kommentar


                    • AlpenWanderer
                      Anfänger im Forum
                      • 02.07.2011
                      • 18

                      • Meine Reisen

                      #70
                      AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                      Zitat von Vogelfreund
                      Hmm,

                      viele pics, viele Zeilen. In 2 Monaten fünfmal soviel (mit mehr oder weniger Wind/Neuschnee)? Irgendwas neues (außer Datum/Ort)?

                      Stellte ich mir jetzt eine Webseite mit Straßenverkehrs-Unfällen vor, generierend 10-11 Tote in D je TAG (aktuelle Daten) allemal schnell & doch ermüdend.

                      Vf *Spielverderber*
                      Hallo Spielverderber,

                      ich habe in dem Threat schon viele Ergänzungen zu dem ersten Beitrag von Alex gefunden, und nicht nur Wiederholungen von Bildern. Allerdings habe ich noch kein Bild von Toten oder Verunglückten gefunden, was hier auch nichts zu suchen hat. Daher finde ich deinen Beitrag nicht wirklich hilfreich. Wenn er dich ermüdet, musst du ihn ja nicht lesen. Anderen hilft er hoffentlich, sich anhand der Erfahrungen und Bilder anderer selbst vorstellen zu können, wie schnell sich in den Bergen die Bedingungen ändern können. Und für diese Leute war - so mein Verständnis - Alex Beitrag gedacht.

                      Zitat von öcsi Beitrag anzeigen
                      Zunächst mal: ich finde auch, dass das ein guter Thread ist. Ich meine halt, vorbeugen ist besser als reagieren. Und wenn ich den Wetterbericht kenne (und den kriege ich mittlerweile fast überall) und vor allem verstehe bzw. interpretieren kann, dann kann ich die allermeisten Probleme vermeiden. Für den Rest hab ich die Notfallausrüstung :-)

                      Schönen Gruß,
                      Öcsi
                      Hallo Öcsil,

                      im Prinzip hast du natürlich 100%ig Recht. Nur leider können die wenigsten (inkl. mir) selbst den aktuellsten Wetterbericht inkl. Wetterbeobachtung vor Ort IMMER richtig interpretieren, wie sich das Wetter entwickelt. Klar kann man über die lokale Wetterlage schon ein Bild machen und entscheiden, ob man geht oder bleibt. Allerdings würden dann sehr viele Touren, die ich z.B. bei bestem Wetter gemacht habe, nicht stattfinden, weil es doch besser war als angekündigt. Das Risiko ist dann halt, wie meine eigene Erfahrung von den Dolomiten oben zeigt, dass man im schlechten Wetter landet. Dann sollte man die richtige Ausrüstung dabei haben, damit man ohne Probleme wieder runter/zur Hütte/nach Hause/ o.ä. kommt. Daher nehme ich auch bei tollem Wetter und Prognose immer - so wie du - die Notfallausrüstung mit.
                      Gruß
                      AlpenWanderer

                      Kommentar


                      • Becks
                        Freak

                        Liebt das Forum
                        • 11.10.2001
                        • 18699

                        • Meine Reisen

                        #71
                        AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                        Wetterbericht:

                        Insbesondere in den Hochsommermonaten (aber auch zu anderen Gelegenheiten!) kommt es in den Alpen zu Wetterstürzen. Eingeleitet werden diese oft durch eine Warmphase, in die sich eine Kaltfront schiebt. Wer im Wetterbericht Aussagen wie "eine Kaltfront, die sich aus Wetsen nähert" liest, sollte seine Touren gut planen, denn wenn man hier zu wenig Zeitpuffer einrechnet, dann hat man sehr schlechte Karten.

                        Bei solchen Wetterphänomenen gehen die Temperaturen rapide markant zurück, die Schneefallgrenze sinkt (bis z.T unter 2000m) und die Wolken sowie starken Windböen machen den Einsatz von Helikoptern unmöglich. Selber schon erlebt habe ich einen Temp.sturz von über 10°C in unter 30 Minuten, aus blauem Himmel und 20°C auf 2000m wurde innerhalb von 2 Stunden eine geschlossene Wolkendecke mit Schneefall und Sturmböen auf 1300m.


                        Hoi,
                        ein bekannter Metereologe, der bei uns einen Vortrag gehalten hat, sagte, angesprochen auf Fehlprognosen: "Ich gebe zu, dass es Fehlprognosen gab und auch weiterhin geben wird. Eine Kaltfront bzw. ein angekündigter Schlechtwetter Einbruch kommt mit 100% tiger Sicherheit. Vielleicht einen halben Tag früher oder später als angekündigt, aber das Schlechtwetter kommt".
                        (aus de.rec.alpinismus)





                        (Ausschnitte aus Meteoschweiz vom 26.8.2011)

                        Für heute sind in der Schweiz z.B. zunächst sehr hohe Temperaturen und Windgeschwindigkeiten angekündigt, welche durch einen starken Föhn verursacht werden. Morgens um 7 Uhr hatten wir bereits in den Föhntälern bis zu 28°C, die Temp. geht bis 32°C rauf. Gleichzeitig sind in den Höhenlagen bereits Sturmböen bis 110 km/h unterwegs, im Laufe des Tages werden in den Bergen 140 km/h und in den Tälern 80-110 km/h erwartet. Abends dann heftige Gewitter.

                        [edit]
                        Am 27.8. präsentierte sich dann die Lage folgendermassen: In der Ostschweiz Dauerregen und Schnee bis auf etwa 2000m, in der Zentralschweiz an der Nordseite des Lukmanierpasses teilweise bewölkt und Schnee bis auf 1200m. Die Temperaturen im Tal lagen bei rund 8-9°C,
                        [/edit]


                        Alex
                        Zuletzt geändert von Becks; 29.08.2011, 07:20.
                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                        Kommentar


                        • Becks
                          Freak

                          Liebt das Forum
                          • 11.10.2001
                          • 18699

                          • Meine Reisen

                          #72
                          AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                          Und so sah es am 28.8. auf 2000m Höhe im sonnigen Süden aus:



                          Greina

                          Alex
                          After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                          Kommentar


                          • RSous
                            Erfahren
                            • 28.11.2006
                            • 189

                            • Meine Reisen

                            #73
                            AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                            Hab vor kurzem etwas über DAV Statistiken und Unfälle in den Alpen gelesen. Daraus ging wohl hervor, dass etwa 50 % der tödlichen Unfälle auch in Zusammenhang mit Überschätzung zustande kommen. Überschätzt wird meist die körperliche Fitness...

                            Ich denke das sollte hier nicht fehlen ;)
                            Es ist mehr wert, jederzeit die Achtung der Menschen zu haben, als gelegentlich ihre Bewunderung. Jean-Jaques Rosseau

                            Kommentar


                            • Becks
                              Freak

                              Liebt das Forum
                              • 11.10.2001
                              • 18699

                              • Meine Reisen

                              #74
                              AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                              Keine Sorge,
                              ich bastel noch an einem weiteren Beitrag
                              After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                              Kommentar


                              • Becks
                                Freak

                                Liebt das Forum
                                • 11.10.2001
                                • 18699

                                • Meine Reisen

                                #75
                                AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                Ist zwar schon ausreichend angesprochen, aber hier noch ein ziemlich beeindruckendes Beispiel für die Tarnwirkung von Kleidung. Wehe dem, der in so etwas steckt und gesucht werden muß.



                                Daher: laßt die Finger von den Armeekleidern. Es ist ganz im Sinne einer Armee, nicht oder nur schlecht gesehen und gefunden zu werden, aber widerspricht exakt dem, worauf es in einer Notfallsituation ankommt.

                                Alex
                                Zuletzt geändert von Becks; 26.02.2012, 23:58.
                                After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                Kommentar


                                • StepByStep
                                  Fuchs
                                  • 30.11.2011
                                  • 1194

                                  • Meine Reisen

                                  #76
                                  AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                  Zitat von Becks Beitrag anzeigen
                                  Ist zwar schon ausreichend angesprochen, aber hier noch ein ziemlich beeindruckendes Beispiel für die Tarnwirkung von Kleidung. Wehe dem, der in so etwas steckt und gesucht werden muß.



                                  Daher: laßt die Finger von den Armeekleidern. Es ist ganz im Sinne einer Armee, nicht oder nur schlecht gesehen und gefunden zu werden, aber widerspricht exakt dem, worauf es in einer Notfallsituation ankommt.

                                  Alex


                                  Echt krass, wie der da verschwindet! Auf einem BIld mit größerem Ausschnitt würde man ihn wohl gar nicht mehr erkennen können...

                                  Darum immer schön rot, orange und Neongelb nehmen, selbst grüne Jacken und mache Blautöne sieht man erstaunlich schlecht im Gelände. gerade zum Signalgeben für einen Heli sollte IMMER mindestens ein Kanllbuntes Kleidungsstück dabei sein.

                                  Was mir da auch schon immer mal wieder aufgefallen ist, ist dass ein Helm in Signalfarben sehr gut ist, da man dann einfach einen Nachsteiger im Klettersteig sehr schön und früh erkennen kann von oben.

                                  Auch der Biwacksack ist immer besser bunt als in Tarnfarben, auch wenn man dann am morgen nach einer geplanten Übernachtung drin schonmal Hilfe von besorgen Wanderern anbekommen bekommt ;)

                                  Ach übrigens noch ein kleiner Tip zur Warnfarbe: Ich habe bei meinen Bergrucksäcken mich für ein knalliges Rot entschieden, dann hat man immer etwas Farbe am Körper, gerade wenn man mal sich mal unfreiwillig hinlegen sollte, es warm ist und man halt nur das chice aber nicht gut sichtbare Hemd anhat weil die tolle gut sichtbare Jacke im Rucksack verstaut ist.
                                  Zuletzt geändert von StepByStep; 27.02.2012, 13:25.

                                  Kommentar


                                  • beigl
                                    Fuchs
                                    • 28.01.2011
                                    • 1655

                                    • Meine Reisen

                                    #77
                                    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                    Insbesondere bei der Rucksack-Regenhülle würde ich nicht unbedingt zu Khaki oder dergl. raten... es gibt so schöne neongelbe oder rote!
                                    Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

                                    Kommentar


                                    • THD
                                      Dauerbesucher
                                      • 02.08.2010
                                      • 538

                                      • Meine Reisen

                                      #78
                                      AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                      ich bin auch vollständig in warnfarben gekleidet. Aber wie soll man das eigentlich machen, wenn man auf "Expedition" ist. Als Student der Biologie, bin ich auch oft mal draußen, um Tiere zu beobachten ect. sollte man dann immer die rote Jacke im Rucksack lassen zur Sicherheit?
                                      Rock the world! Die Hoffnung stirbt zuletzt

                                      Kommentar


                                      • Becks
                                        Freak

                                        Liebt das Forum
                                        • 11.10.2001
                                        • 18699

                                        • Meine Reisen

                                        #79
                                        AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                        Gehört zwar nicht unbedingt dazu, aber zumindest zu Reh und Co. kann ich folgendes beitragen:

                                        Tiere besitzen nicht unbedingt das gleiche Wahrnehmungsvermögen wie wir und sehen im gleichen Farbraum (sollte man als Biologe wissen ). Man darf also nicht annehmen, dass das was wir sehen auch Tiere sehen. Hiesige Waldbewohner (Rehe etc.) haben die höchste Sehempfindlichkeit im Bereich grün/blau und sind im Bereich rot ziemlich farbenblind. Zudem nehmen sie vorrangig Formen und Bewegungen wahr. Das Optimum, um von einem Reh gesehen zu werden besteht also in einem gleichmässigem Grün, welches sich in der Farbgebung von der Umgebung abhebt (z.B. ein traditioneller Jagdanzug). So ist man als gleichmässig gefärbert Fleck in der Umgebung wahrnehmbar.
                                        Die ideale Tarnung dagegen besteht aus einem Flecktarnmuster, welches die Form der Person verschwimmen lässt und zudem in Farbtönen wie orange/rot gehalten ist.

                                        Hier, Seite 8: http://www.produkte24.com/images/cat.../pdf_19363.pdf

                                        Noch ein Sicherheitshinweis: vertrete diese Meinung nicht vor traditionsbewussten Jägern. Sie reagieren gereizt wenn man die alten Regeln in Frage stellt.
                                        Zuletzt geändert von Becks; 27.02.2012, 21:02.
                                        After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

                                        Kommentar


                                        • THD
                                          Dauerbesucher
                                          • 02.08.2010
                                          • 538

                                          • Meine Reisen

                                          #80
                                          AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

                                          Zitat von Becks Beitrag anzeigen

                                          Tiere besitzen nicht unbedingt das gleiche Wahrnehmungsvermögen wie wir und sehen im gleichen Farbraum (sollte man als Biologe wissen ).
                                          siehste das wusste ich echt noch nicht, wieder was gelernt, was ich gleich mal noch mit fundierter Lektüre nach lesen muss! Super danke für die Info
                                          Rock the world! Die Hoffnung stirbt zuletzt

                                          Kommentar

                                          Lädt...
                                          X