Gletscherbrille für Brillenträger?

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mitternachtssonne
    Neu im Forum
    • 16.05.2011
    • 4

    • Meine Reisen

    Gletscherbrille für Brillenträger?

    Hallo,

    ich habe eventuell vor, diesen Sommer einen Gletscherkurs zu machen und habe mich bei meinem Optiker nach einer Gletscherbrille erkundigt für Leute mit Sehschwäche. Die Antwort war irgendwie nicht befriedigend, so als gäbe es keine Gletscherbrillen mit optischen Gläsern.
    Ich bin aber doch sicher nicht der einzige kurzsichtige Mensch (oder sonstwie fehlsichtig)
    der sich gerne mal auf einen Gletscher begeben möchte.
    Muss ich mir jetzt Kontaktlinsen kaufen oder gibt es vielleicht doch die Brillenlösung.
    Vielleicht kann mir jemand hier etwas auf die Sprünge helfen.
    Vielen Dank schon mal dafür und schöne Grüße,

    Mitternachtssonne

  • opa
    Lebt im Forum
    • 21.07.2004
    • 5514

    • Meine Reisen

    #2
    AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

    also ich habe eine eine dunkle sport-sonnenbrille mit optischen gläsern. die reicht mir auch für den gletscher vollkommen. ansonsten kann man für viele spsportsonnenbrillen auch einen seitenschutz dazukaufen. das sollte dann auf alle fälle reichen

    Kommentar


    • Eddy
      Erfahren
      • 20.09.2007
      • 471

      • Meine Reisen

      #3
      AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

      Es gibt Gletscherbrillen bzw. gletschertaugliche Sportsonnenbrillen z.B. von Adidas und Julbo. Diese bekommen dann zusätzlich einen Einsatz mit Korekturlinsen hinter das eigentliche Glas eingeclipt.
      In my world everyone's a pony and they all eat rainbows and poop butterflies.
      (Katie)

      Kommentar


      • Gast-Avatar

        #4
        AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

        Zitat von opa Beitrag anzeigen
        also ich habe eine eine dunkle sport-sonnenbrille mit optischen gläsern.
        So mache ich es auch. Bisher hatte ich keine Problem. Ich schätze, eine Gletscherbrille mit geschliffenen Gläsern ist bestimmt sauteuer.

        Kommentar


        • DonVitoCorleone
          Neu im Forum
          • 27.04.2011
          • 6

          • Meine Reisen

          #5
          AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

          Von Julbo gibts verglasbare Sportbrillen, auch Gletschertaugliche: http://www.julbo-eyewear.com/de/sola.../produkte.html

          Normale Sonnenbrillen kommen schnell an ihre Grenzen, wenns um optische Gläser geht. Da gibts halt recht viele Anforderungen an die Gläser, bzgl Krümmung und Größe.

          Darum gibts von einigen Herstellern auch so Clips mit optischen Gläsern, die in eine normal verspiegelte Brille eingesetzt werden. Unter anderem auch von Julbo, aber genauso von Adidas und co.

          Ich bin auch Brillenträger und find das ganze Thema schon recht lästig.
          So Clip-Ins find ich irgendwie komisch, zu nah am Auge und sehen dämlich aus.
          Ne gute verspiegelte Sportsonnenbrille ist Schweine teuer. Außerdem seh ich dann nix mehr, wenn ich se im Schatten, oder in der Dämmerung dann abnehme, oder muss noch meine normale Brille mitnehmen.
          Bin im Endeffekt beim Sport bei Kontaktlinsen gelandet. Auf Mehrtagestouren etwas blöd zu Handhaben, aber nicht dramatisch. Bin flexibel mit der Brille und in der Brillenwahl.

          Gruß

          Kommentar


          • Eddy
            Erfahren
            • 20.09.2007
            • 471

            • Meine Reisen

            #6
            AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

            Nur um die Liste der Möglichkeiten zu vervollständigen:

            Skibrille für Brillenträger (OTG, Over The Glasses), wenn gar keine andere Lösung in Frage kommt.

            Überbrille. Es gibt Brillen, die man über die normale Brille aufsetzt. Z.B. die Alpina Overview. Die gibt es auch mit gletschertauglichem Glas. Die Abdichtung rund herum ist je nach Gesichtsform und Brillengröße möglicherweise aber nicht immer gerade die Beste.
            In my world everyone's a pony and they all eat rainbows and poop butterflies.
            (Katie)

            Kommentar


            • opa
              Lebt im Forum
              • 21.07.2004
              • 5514

              • Meine Reisen

              #7
              AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

              habe es zwar schon lange nicht mehr ausprobiert, vielleicht ga es ja eine weiterentwicklung, aber bei systemen mit zwei gläsern übereinander (clips oder brille zum überziehen) habe ich noch keines gefunden, das nicht anläuft. auch bei schibrillen nicht. neige allerdings auch ziemlich zum schwitzen.

              Kommentar


              • Mondsee
                Dauerbesucher
                • 31.07.2008
                • 837

                • Meine Reisen

                #8
                AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                So was von Addidas Klick
                ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

                Kommentar


                • flamberger
                  Erfahren
                  • 02.07.2009
                  • 355

                  • Meine Reisen

                  #9
                  AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                  kenne das Problem auch. Fürs Biken und Autofahren habe ich daher eine Brille mit einem Eingeclipten Einsatzt welcher geschliffen ist.
                  Beim Wandern leuft dieser aber gerne mal an. Hin zu kommt das er so nahe am Auge ist, dass ich ihn mit den Wimpern Touchiere und er die Brille daher sehr schnell dreckig wird.
                  Beim Biken geht es wiederum denn dort habe ich ja genug Fahrtwind so das sie Problemlos kühlen kann.

                  Für den Gletscher, Eisklettern und normal Klettern habe ich nun solch eine von Julbo. Die aber ohne Einsatz. Denn meine Korrektur ist so minimal das es ihne sehr gut geht. Nur bei sehr schnellen Sportarten wie Biken möchte ich etwas schärfer in die Ferne schauen können.

                  Ich werde aber vermutlich auch auf Linsen umsteigen für Touren denn es ist schon toll wenn man was sieht (auch ohne Fernglas)

                  Kommentar


                  • Mitternachtssonne
                    Neu im Forum
                    • 16.05.2011
                    • 4

                    • Meine Reisen

                    #10
                    AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                    Hallo,

                    vielen Dank für Eure Antworten. Es scheint ja tatsächlich so zu sein, dass hier DIE innovative Lösung für Brillenmenschen noch nicht gefunden wurde.
                    Über die Lösung mit den Kontaktlinsen hab ich auch schon nachgedacht. Allerdings bin ich bisher keine Linsenträgerin und habe mich gefragt ob es in der Höhe nicht vielleicht Schwierigkeiten wegen Augendruck, Trockenheit oder sowas geben könnte. Wie gesagt, ich habe überhaupt keine Linsenerfahrung. Ist das Handling genauso wie im Tal oder gibt´s da schon besondere Details zu beachten?
                    Ansonsten werde ich mir mal die Julbo und Adidas im Laden anschauen. Schön wär´s natürlich eine Lösung zu finden, die praktikabel ist und ausserdem nicht so dämlich aussieht, dass man, sobald man unter andere Menschen kommt, gleich die normale Sonnebrille rauskramt um sich nicht zum Affen zu machen.
                    Vielen Dank für Eure Tipps,

                    Herzliche Grüße,

                    Mitternachtssonne

                    Kommentar


                    • Vogelfreund
                      Erfahren
                      • 04.08.2008
                      • 140

                      • Meine Reisen

                      #11
                      AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                      Mein kreativer Optiker (leider viel zu früh schon im Jenseits) hatte vor Jahren mal eine taugliche Sonnenbrille umgebastelt (Bügel), der fand auch passendes Leder als Seitenschutz; Gläser geschliffen (alles nicht wirklich teuer). Beschlagen kommt schon mal vor, i.W. bei hoher Feuchtigkeit außen & innen mit kaum Wind.
                      Die Gläser sind maximal dunkel, die Normale muß ich stets dabei haben. Und z.B. in CH ists immer wieder spannend, in dann echt dunkle Tunnel zu fahren. Dennoch, hoch oben im Firn ists mir teils noch zu hell (muß Mensch halt durch). - Verspiegelung würde etwas mehr bringen, doch das kann ich nicht leiden (kein Gegenüber mit Spiegelbrille ist noch ein Mensch ...).

                      Vf

                      Kommentar


                      • kopflos
                        Erfahren
                        • 22.05.2008
                        • 152

                        • Meine Reisen

                        #12
                        AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                        ich hab mir beim Optiker in eine Sonnenbrille (im Originalzustand mit ungeschliffenen Gläsern, 0 dioptrien, sozusagen Fensterglas) geschliffene Gläser reinmachen lassen, hauptsächlich zum MTB fahren. Die Brille selbst hat einen einclipbaren Seitenstreuschutz, und schirmt Fahrtwind gut ab, soweit also super. 450 EUR kostete der Spaß vor 4 Jahren...

                        Aber: durch die starke Neigung der Gläser nach aussen hin wird das Bild stark verzerrt und wirkt wie eine überstarke Brille. Ich konnte tagelang damit nicht geradeauslaufen.... Ich dachte erst, naja, neue Brille,m Eingewöhnungszeit und so, das gibt sich.
                        Ein zu Rate gezogener 2. Optiker meinte, das wäre Pfusch, so stark geneigte Gläser taugen nicht und sollten eigentlich nicht in solch eine Brillenfassung verbaut werden.
                        Inzwischen brauche ich etwas stärkere Gläser und ich kann die Brille manchmal auf Skitour benutzen, ebr nicht, wenn ich z.B. abwärts trittsicher steigen muss, mein Körper ist mit der Brille nur ca. halb so groß, das Bild wirkt stark optisch verkürzt.

                        Fazit: such dir eine Optiker, der sein Handwerk versteht und einen Draht zu solchen Sportarten und damit den dafür nötigen Brillen hat.
                        Ich würde nie wieder eine normale Sonnenbrille für ungeschliffene Gläser umarbeiten lassen.

                        Gruß
                        Anton
                        My YouTube Channel [my music & videos]

                        Kommentar


                        • theone
                          Fuchs
                          • 15.03.2006
                          • 1101

                          • Meine Reisen

                          #13
                          AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                          Ich bin meist auch mit Kontaktlinsen unterwegs, hatte damit eigentlich auch kaum Probleme (Tageslinsen) außer das reinmachen, das geht ohne Übung echt nicht gut...

                          Hat jemand Erfahrungen mit den angebotenen Überbrillenmodellen? Gibts da eine, die einigermaßen verträglich aussieht und nicht das halbe Gesicht bedeckt? Ich hätte einfach gerne ein Backup falls mir doch mal auf 4000m eine Kontaktlinse raus geht.
                          Wer für alles Offen ist, kann nicht ganz Dicht sein.
                          Christian Wallner

                          Kommentar


                          • Eddy
                            Erfahren
                            • 20.09.2007
                            • 471

                            • Meine Reisen

                            #14
                            AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                            Zitat von theone Beitrag anzeigen
                            Ich bin meist auch mit Kontaktlinsen unterwegs, hatte damit eigentlich auch kaum Probleme (Tageslinsen) außer das reinmachen, das geht ohne Übung echt nicht gut...

                            Hat jemand Erfahrungen mit den angebotenen Überbrillenmodellen? Gibts da eine, die einigermaßen verträglich aussieht und nicht das halbe Gesicht bedeckt? Ich hätte einfach gerne ein Backup falls mir doch mal auf 4000m eine Kontaktlinse raus geht.
                            Am Verträglichsten sieht meiner Meinung die Alpina Overview aus. Ich schaute mir mal diverses Zeug beim Optiker an, aber das überzeugte mich nie. Vorallem konnte man mir dort nie sagen, welche Transmission das Glas hat, ergo welcher Schutzstufe es entspricht. Und auf gut Glück will ich das nicht ausprobieren. Die Overview gibt es jedoch als S4 und ist damit definitiv gletschertauglich. Preis liegt bei 40 bis 50 Euro.

                            P.S.: Die groben Maße der Overview sind 15cm an der breitesten Stelle (Scharniere), und mit Rahmen etwa 4,7cm hoch. Ein Glas ist etwa 6cm breit und ca. 4cm hoch. Das Glas ist dunkelgrau und verspiegelt. Es polarisiert nicht, auch wenn das in manchen Beschreibungen so angegeben ist.
                            Zuletzt geändert von Eddy; 25.05.2011, 14:25.
                            In my world everyone's a pony and they all eat rainbows and poop butterflies.
                            (Katie)

                            Kommentar


                            • Alpenschotter
                              Erfahren
                              • 07.08.2008
                              • 225

                              • Meine Reisen

                              #15
                              AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                              Problemlösung:
                              Besuch etlicher Optiker, somit ein nahezu riesiges Brillengestellsortiment.
                              Dann ein Brillengestell ausgesucht, welches sehr breite Bügel hat und vorne um die Gläser nahe an den Augen sitzt. Die Wirkung ist enorm, es kommt nur sehr wenig Licht ans Auge, natürlich von den eigentlichen zwei Brillengläsern abgesehen.
                              Dann zwei getönte Brillengläser (da recht hohe Dioptrienzahl, so um die 10, wurde Glas mit verbesserter optischer Brechung genommen, das bietet den Vorteil von dünneren und damit leichteren Gläsern) eingepaßt und fertig. Tönung war 75% und nicht 90%, da eine autofahrtaugliche Brille maximal 80% haben darf, war zumindest die Aussage von allen befragten Optikern. Letzteres wissen etliche Leute nicht und die meisten Polizisten fragen auch nicht nach, könnte aber u. U. bei einem Unfall den Staatsanwalt interessieren, muß jeder selber wissen, aber im vorliegenden Fall sollte die Sache auf der legalen Seite bleiben. Außerdem ging es darum zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, also Gletscherbrille und allgemeine Sonnebrille. Bisher im Hochgebirge sowohl im Sommer als auch im Winter bestens bewährt. Kosten waren nicht wenig, aber das Gestell war nicht sonderlich teuer, war von Eschenbach, konkreter irgendein Humphreys. Gläser waren wohl Rodenstock und die lagen wohl bei ca. 100€ oder mehr.

                              Alpi
                              Иш бин Куммер гевоьнт.

                              Kommentar


                              • couchpotato
                                Erfahren
                                • 27.02.2011
                                • 331

                                • Meine Reisen

                                #16
                                AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                                hat jemand erfahrung mit dem powerviewsystem von swisseye?
                                http://www.swisseye.com/html/powerview.html
                                das soll preislich nicht so teuer sein.
                                wie das mit dem abstand zu den wimpern oder die neigung zu beschlagen?
                                warum groß schreiben, wenn man nicht groß sprechen kann?

                                Kommentar


                                • Sarekmaniac
                                  Freak

                                  Liebt das Forum
                                  • 19.11.2008
                                  • 10802

                                  • Meine Reisen

                                  #17
                                  AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                                  Wenn ich das recht verstehe, wird da eine Folie auf das optische Glas geklebt. Dadurch bleibt das Glas dünn (bei Einklick-Systemen hast Du ja immer ein Doppelglas mit minimalem Abstand dazwischen.

                                  Wie hochwertig und haltbar die Folie ist, weiß ich nicht.
                                  Eshche odin zhitel' Ekaterinburga zabralsja na stolb, chtoby dokazat' odnoklassnice svoju bespoleznost'.
                                  (@neural_meduza)

                                  Kommentar


                                  • Vegareve
                                    Freak

                                    Liebt das Forum
                                    • 19.08.2009
                                    • 14042

                                    • Meine Reisen

                                    #18
                                    AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                                    Zitat von Mitternachtssonne Beitrag anzeigen
                                    Wie gesagt, ich habe überhaupt keine Linsenerfahrung. Ist das Handling genauso wie im Tal
                                    Ja. Du sollst allerdings die Linsen vorher in der Stadt probieren und Dich mit dem Ein und-Aussetzen vertraut machen. Am besten Kontaktlinsen mit langer Tragezeit oder über Nacht, sonst bekommt man nach 7,8 Std Tour trockene Augen. Und Brille trotzdem als Notlösung dabei haben.
                                    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

                                    Kommentar


                                    • Gwenny

                                      Fuchs
                                      • 13.07.2003
                                      • 1253

                                      • Meine Reisen

                                      #19
                                      AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                                      Ich habe auf Mehrtagestouren immer noch ein Paar Ersatzlinsen dabei...
                                      "Umwege erweitern die Ortskenntnis." (Kurt Tucholsky)

                                      Kommentar


                                      • Hansmaulwurf92
                                        Gerne im Forum
                                        • 15.04.2010
                                        • 70

                                        • Meine Reisen

                                        #20
                                        AW: Gletscherbrille für Brillenträger?

                                        Also je nachdem was du für eine Stärke hast gehen die Adidas-Brillen bis ich meine 7 dioptrien. Da gibts verschiedene Brillen, mit kompletter umrandung, oder nur oben schweißband usw. Auch für Gletscher und hochtouren geeignet.

                                        Ich selber hab die Evil Eye Pro mit clip-in bei je ca -5 dioptrien. Die sicht ist eigentlich ganz gut mit dem clip, wobei ich den mit rand habe (gibt 3: 1 mit rand und 2 ohne, einmal kleiner und einmal größer), wodurch das sichtfeld nicht ganz sooo riesig ist. Die Qualität und Praxistauglichkeit für Klettern, Radfahren und Alltag find ich bisher echt super. Und wenn ich den Preis für die Brille plus clip (260 Euronen) mit dem was ich für eine normale Sonnenbrille zahlen würde vergleich, kommt es sich ziemlich gleich, oder teils sogar günstiger mit der Adidas-Brille.

                                        Achso: Mit sehr langen Wimpern stößt du an den clip-ins an, das ist dann unangenehm.

                                        Mfg, Hans

                                        Kommentar

                                        Lädt...
                                        X