Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 83
  1. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    Forums-Expedition auf dem Thelon???

    #1
    So mein neustes "Hirngespinnst" :
    Was haltet ihr von einer kleineren Forums-Expedition auf dem Thelon River im Norden Kanadas irgendwann in den nächsten 5-10 Jahren?
    Das wäre genug Zeit ausreichend Leute zu finden, zum planen, gemeinsame Probetouren zu machen/noch Erfahrungen zu sammeln, Geld(/Sponsoren :wink: ) aufzutreiben, etc...
    Wobei das größte Problem wahrscheinlich die Kosten sind...ich hab mich zwar noch nicht richtig damit beschäftigt, aber so grob überschlagen wird sowas schnell gaanz teuer. Also incl. Anreise+Charterflüge+Ausrüstung müsste man sicher mit mindestens 5.000 € rechnen...
    [So als Orientierung gibts im Internet ja zahlreiche Infos...z.b.
    hier und hier.]
    Natürlich müsste man alles selbst organisieren (ist schöner und billiger)...
    So jetzt interessiert mich euer Feedback!
    Schreibt doch einfach mal was ihr darüber denkt - vllt finden sich ja sogar einige die sich auch diesen Traum erfüllen wollen
    Gruß philip




    Da die Verlinkfunktion irgendwie im Moment nicht funktioniert:
    hier igts ganz gute infos: http://www.myccr.com/canoedb/routeDe...hp?routeid=205
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

  2. Erfahren
    Avatar von Taube
    Dabei seit
    05.02.2005
    Ort
    Am Chiemsee/Salzburg
    Beiträge
    120

    #2
    Mich würde sowas ernsthaft interressiern, aber frühestens, wie oben geschrieben, in fünf Jahren (Schule).
    Was bräuchte man an Kondition?
    Ist sehr viel Erfahrung notwendig?
    Wie gesagt ich bin sofort dabei, wenn ich Zeit und Geld habe.

    Taube

  3. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    #3
    Wenn, dann gleich nächstes Jahr. Ich warte da doch keine 10 Jahre drauf. Das könnte ich nicht ertragen.

    Mac

  4. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    06.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #4
    Na klar ist das ein Traum.

    So spontan trauchen da na klar eine ganze Menge Fragen auf.

    Einige wurden ja schon genannt. Weiter wären, wie lange würde so etwas dauern. 5.000 € ist na klar ein Batzen Geld. Wenn man das aber auf z.B 3 Monate verteilt, sind das nur ca. 1,700 p . Monat.

    Anderseits muss man na klar die Zeit irgendwie zusammen kratzen.

    Was braucht man an Erfahrung. Ausrüstung, wie ist die Gegend. Hier läuft ja schon ein Grizzlyg-Thread. Was machen andere nette Tiere ? Puma usw.

    Was für Kenntnisse benötigt man.

    Vieles klärt sich sicher bei einer langen Vorbereitung. Und vielen wird wohl auch während der Vorbereitungszeit auf einmal klar, dass sie nicht mehr die Zeit für so etwa haben ( in 5 Jahren passiert eine ganze Menge).


    Also erst einmal, begeistert wäre ich.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    #5
    Zitat Zitat von Erny
    Na klar ist das ein Traum.

    So spontan trauchen da na klar eine ganze Menge Fragen auf.

    Einige wurden ja schon genannt. Weiter wären, wie lange würde so etwas dauern. 5.000 € ist na klar ein Batzen Geld. Wenn man das aber auf z.B 3 Monate verteilt, sind das nur ca. 1,700 p . Monat.
    Ich seh noch nicht, dass es so teuer werden musss.

    Anderseits muss man na klar die Zeit irgendwie zusammen kratzen.
    Das ist dann schon das größte Problem.

    Was braucht man an Erfahrung. Ausrüstung, wie ist die Gegend. Hier läuft ja schon ein Grizzlyg-Thread. Was machen andere nette Tiere ? Puma usw. Was für Kenntnisse benötigt man.
    Wie bei jeder anderen Kanada-Tour. Das muss man aber nicht mehrere Jahre vorbereiten. Entweder man entschließt sich sowas zu machen, dann aber nach spätestens 2 Jahren oder es lohnt nicht, wahnsinnig intensiv drüber nachzudenken.

    Mac

  6. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    #6
    Naja, "etwas" Erfahrung braucht man glaub ich schon
    Aber in 5 Jahren kann man noch viel üben, etc...
    Die lange Warte-/ Planungszeit deshalb da ich auch erst mal Geld brauche. Außerdem muss sowas auch wirklich gut durchgeplant werden. Die Gegend ist wunderschön. Einsame Tundra und karge Nadelwälder. Pumas glaub ich nicht dass es dort gibt, aber Muscox, Grizzlys, Wolverines, Wölfe, etc. gibts dort reichlich...
    An Ausrüstung benötigt man auf jedenfall Boote :wink: . Am besten sind natürlich Faltkanadier geeignet, da man dann enorm bei den Buschfliegern sparen kann. Dann natürlich die normale standard Ausrüstung und viel Proviant. Und natürlich noch die Familienpackung Bärenspray :wink: ...
    Zu den Kosten kommt halt die Anfahrt mit Flug von Deutschland nach Kanada, dort derFlug nach Yellowknife dann weiter mit dem Buschflugzeug. Das alleine kann schon gut 3000 € kosten. Dann muss man die Anschaffungskosten bzw. Leihgebür für Kanus für ca. 2-3 Monate mitzählen. Fehlende Ausrüstung ergänzen...Beispielsweise sind Satellitentelefone auch nicht ganz billig. Außerdem setzt man Anfangs lieber zu viel Geld an als später festzustellen dass das Geld nicht reicht.
    Mindestens sollte man imo zu 6 unterwegs sein, also mit 3 Booten. Und da es schwer ist jemanden zu finden der ernsthaft Interesse hat fange ich halt sehr früh mit der Suche an...
    Gruß Philip *derauchamliebstenmorgenlosfahrenwürde*

    [edit: der Vorteil von der langen Vorbereitungszeit ist aber auch dass man sich bei vorherigen Probetouren kennenlernen kann. Das finde ich besonders auf so langen Touren wichtig! So lernt man die Reisepartner einzuschätzen, etc...]
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

  7. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    06.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #7
    Vielleicht sollte man die ersten 12 Monate sich damit beschäftigen, wer überhaupt die Chance sieht, das ernsthaft anzupacken. Da muss sich jeder eben selbst mal untersuchen, wie die beruflichen Möglichkeiten da sind.

    Das teuerste sehe ich auch die reinen Anfahrkosten. Über Satelitentelefone würde ich mir weniger Gedanken machen. Überlegt mal, wie teuer ein normales Funktelefon vor 10 Jahren war.

    Die Leihgebühren der Boote kommt dann noch dazu. Essen und trinken, tut man auch hier.

    Man spart auch was, weil die nächste Kneipe ein bisschen weiter weg ist. Da geht man so selten aus. :bash:

  8. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    #8
    Vielleicht sollte man die ersten 12 Monate sich damit beschäftigen, wer überhaupt die Chance sieht, das ernsthaft anzupacken. Da muss sich jeder eben selbst mal untersuchen, wie die beruflichen Möglichkeiten da sind.
    Stimmt, denn das Problem bei der Reisepartnersuche ist dass je ernster die Planung wird desto mehr springen ab. Hat man genügend Zeit kann man ruhig auf mehreren Probetouren das Interesse feststellen.
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

  9. MofD
    Gast

    #9
    Also bei sowas würde ich mitmachen!!! Klar, so was will geplant sein und v.a. muss man sehen, dass man das Geld zusammen bekommt.
    Die Zeit dazu wird man doch irgendwie finden... es gibt ja Semesterferien
    Ciao
    MofD

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.03.2005
    Ort
    Celle
    Beiträge
    15

    #10
    Hallo

    Okay... es geht um eine Expedition. Es sollen mehrere Personen (ich habe da was von 6 gelesen) von A nach B Transportiert werden. Und zwar in Faltbooten. Das Ziel der Reise ist: gemeinsam Sportliche Leistung Zeigen und als Team das Ziel zu erreichen. Im Vordergrund steht: der Natur mit all ihrer Schönheit und ihren gefahren gegenüber zu treten und sich ihr zu stellen. Man wird sich mehrere Wochen blind auf seine Teamkameraden verlassen müssen, Jeder muss auf den anderen aufpassen sonst geht das unternehmen in die Hose. Das setzt voraus das, das Team, das Ziel nicht außer acht läst, alle Ziehen an einen Strick und das Gilt auch schon für die Planung, Jeder sollte eine Aufgabe erhalten und Verantwortung tragen für das was er tut.

    Das hört sich doch interessant an oder?
    Sagt mir bescheid wann es los geht! Wir sehen uns dann bei den Probetouren.

  11. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    06.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #11
    Wer grundsätzlich Interesse hat, könnte vielleicht mal eine Probekanutour nächsten Sommer irgendwo in Europa (Schweden, Finnland), mit machen.

    Können ja ruhig mehr sein. 10 bis 15 Mensch. Man kann ja dann 2 Gruppen machen. Bis zur großen Reise würde sich die Menge mit Sicherheit sowieso reduzieren. Sollte das widererwarten nicht passieren, könnte man auch auch bei der großen Tour 2 Gruppen machen(Abstand 2 Wochen)

  12. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    #12
    Ach genau so hab ich mir das vorgestellt
    Je mehr Leute sich finden umso besser...
    Dann kann man sich schon mal an die Arbeit machen und ein Forumsbanner/fahne zu entwerfen, die dann feierlich gehisst wird :wink: Also 5 Jahre Planung und Vorbereitung sind nicht zu viel.
    Gruß Philip
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

  13. #13
    Definitives Interesse!
    Bin jetzt erst für 6 Wochen unterwegs..kann daher nichts beisteuern.
    Meld mich aber dann nochmal

    Gruß
    Dom
    Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    27.03.2005
    Ort
    Celle
    Beiträge
    15

    #14
    Hallo

    Das mit der 5 Jahres Planung finde ich ein bisschen übertrieben!
    Realisierbar wären 2 Jahre, bei 5 Jahren rückt das Ziel zuweit außer Augen.
    Man müsste sich jeden Tag Fragen, wer als nächster abspringt.

    Ich habe mir da ein paar Gedanken bezüglich des Sponsoring gemacht.
    Und zwar, wer würde 6 Personen Geld bzw. Ausrüstung stellen, für eine Reise die man Pauschal Buchen kann??? :bash:
    Damit wir Unterstützung verlangen können. Muss da schon etwas passieren, was neu ist und noch keiner gemacht hat.

    Bitte nehmt das nicht als nörgellei, und schlecht macherei auf. Ich will ja schließlich auch mit machen!

  15. Gesperrt Fuchs

    Dabei seit
    06.05.2005
    Ort
    Hansestadt Lübeck
    Beiträge
    1.620

    #15
    Also ich würde die Fahen mit dem Sponsorring auch nicht zu hoch hängen.

    Mir würde wirklich nicht einfallen, warum die Expedition jemand sponsern würde.

    Wenn man mit der Planung ernsthaft anfängt, sollte man erst einmal von null ausgehen. Sollte dann doch irgendjemand, weil man die Ausrütstung bei ihm kauft, noch Zubehör oben drauf packen, wäre das ein nettes Zubrot.

  16. Erfahren
    Avatar von Findus
    Dabei seit
    15.04.2002
    Ort
    Konschtanz
    Beiträge
    318

    #16
    Hört sich definitiv nach einer spannenden Sache an . Ich frag mich nur gerade, wie man das alles bezahlen soll von den Hiwilöhnen, die man mit Glück neben dem Studium noch machen kann.... Interesse ist jedenfalls vorhanden :wink: .

    Lisa
    Zuckerwatte ist Ansichtssache

  17. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    #17
    Naja, das mit dem Sponsoring war auch eher als Scherz gedacht...
    Wobei eine Firma die das größte deutsche Outdoorforum unterstützt hier ja dann auch lobend erwähnt würde. Wenn man bedenkt welche Spinner für ihre Unternehmungen Sponsoren finden ist es auf jeden Fall sinnvoll es erst einmal zu probiern. Vielleicht hat man ja Glück.
    5 Jahre deshalb, da ich zur Zeit leider keine 5.000 € hab, die ich für sowas ausgeben kann. Dieses oder spätestens nächstes Jahr will ich mir einen Ally zulegen. Da sind dann auch schnell 2.000 weg. In 5 Jahren dagegen könnte ich es mir dann mit Sicherheit leisten. Wenn ich das Geld in 3 Jahren schon hab wär mir das auch recht
    Außerdem könnte man in 5 Jahren noch seine Wildwassererfahrungen etwas festigen...
    Gruß Philip
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    09.05.2004
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    94

    #18
    Zitat Zitat von Findus
    Interesse ist jedenfalls vorhanden
    dito :wink:

  19. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    #19
    Also noch mal ganz grob zu den Kosten:
    1000 € Flug nach Kanada
    1000 € Flug in Kanada
    500 € Boot und Paddel (wenn sich immer 2 ein Boot teilen und man es hinterher wieder verkauft
    500 € Essen und sonstiger Kleinkram
    Restliche Ausrüstung sollte eigentlich hier im Forum schon vorhanden sein. Manche haben sogar schon ein Boot. :wink:

    Also ich denke, mehr als 3000 - 3500 € sollte sowas nicht kosten. Und was muss man groß vorbereiten? Eventl. vorher ein Jahr lang intensiv Paddeln üben. Das wars dann aber auch schon. Der Fluss ist nicht als besonders schwer beschrieben.

    Ich versteh euer Problem noch nicht ganz, außer dass 3,5 k€ natürlich auch ein ordentlicher Batzen Geld sind. Aber wenn man 5 Jahre wartet, dann haben es sich bis dahin alle anders überlegt.

    Mac

  20. Fuchs
    Avatar von Loon
    Dabei seit
    20.09.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    1.453

    #20
    Aber wenn man 5 Jahre wartet, dann haben es sich bis dahin alle anders überlegt.
    Gut, da hast du z.T. schon Recht, aber es sollte imo auch genügend Zeit für mehrere vllt auch etwas längere Probetouren geben. Außerdem wem es wirklich wichtig ist der hat auch noch in 5 Jahren Interesse...

    Und nun nochmal zu den Kosten:

    1000€ Flug nach Vancouver, von dort muss man mit sündhaft teuren Inlandsflügen nach Yellowknife. Das kostet bestimmt mind. 500 €.
    Von dort weiter mit dem Wasserflugzeug ins Zielgebiet. Das ist auch nicht so billig. Am Ende muss man von Bakerlake wieder mit dem Buschtaxi nach Yellowknife.
    Also ich denke dass das bestimmt mind. 4000 kostet. Besser man plant mehr ein und kann sich am Ende freuen dass was übrig ist (und gleich in Vancouver bei Arc'teryx vorbeischauen :wink: ) als dass man entäuscht feststellt dass das Geld nicht langt.
    Gruß Philip
    "Entspanne dich. Laß das Steuer los. Trudele durch die Welt. Sie ist so schön: gib dich ihr hin, und sie wird sich dir geben." Kurt Tucholsky

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)