Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.975

    Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #1
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ... Wir haben in einer Konstruktion aus Fahrradtasche, Handtuch und Wassersack die Butter so fest bekommen, dass man sich nur schlecht streichen konnte. Bei über 30° Außentemperatur. ...


    Eben habe ich mal ein Spültuch angefeuchtet, es eine Weile liegen lassen und dann geschwenkt und es so bei 18° Umgebungstemperatur auf 14° abgekühlt. Gemessen mit einem Infrarotthermometer.

    Also her mit Euren Tricks! Wo und wie wendet Ihr bei Euren Outdoor-Touren Verdunstungskühlung an? Und welche Temperaturdifferenz schafft Ihr damit?

  2. Erfahren

    Dabei seit
    16.05.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    233

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #2
    Ich habe bei mehreren Fahrradtouren einige Lebensmittel so gekühlt, Käse, Wurst, Butter. Die Sachen waren entweder in wasserdichten Kunststoffbeuteln oder einer Aluminium-Box, mit der die Innenwärme gut nach außen abtransportiert wird.

    Es wurde so kühl, dass die Butter halbwegs hart blieb. Benutzt dazu habe ich besonders saugfähige Bodentücher, letztendlich sowas ähnliches wie die sog. Outdoorhandtücher, darin kann eine Menge Wasser gespeichert werden, dass verdunsten muss. Die Tücher benutze ich auch immer, um morgens das Zelt von innen oder außen trocken zu wischen.

    Das ganze noch mit (Fahrt-)Wind kombiniert funktioniert erstaunlich gut.

    Beim Wandern war mir bisher der Wasserverbrauch und das Gewicht von frischem Käse/Butter zu hoch.

  3. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.405

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #3
    Wir machen auf Kanutouren unsere Lebensmittel für den 'Unterwegsbedarf' in eine dichte Box mit einem doppelt gelegten nassen Handtuch drüber. Die Box steht sowieso in der Sonne, das Handtuch wird regelmäßig aus dem Fluß nachgefeuchtet.
    Das Kühlergebnis ist für mich überzeugend und sehr gut. Besonders mehrwöchige Touren wären anders kaum mit verderblichen Lebensmitteln machbar. Temperaturen nachgemessen habe ich dabei noch nie. Da gehe ich eher nach Gefühl...

    Gruß,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  4. AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #4
    Das System ist ja nicht unbedingt neu und findet auch im "afrikanischen Kühlschrank" seit Jahrzehnten, wenn nicht Jahrhunderten, Verwendung.

    Kühlpflichtige Lebensmittel habe ich nie dabei. Im Sommer nutze ich das System jedoch um mein Insulin kühl zu halten. Dafür habe ich eine Tasche, bei der zwischen einer inneren und äußeren Stofflage ein Granulat eingenäht ist, welches im trockenen Zustand sehr leicht ist. Legt man die Tasche einige Stunden ins Wasser, absorbiert sie eine große Menge davon und ich kann meine Medikamente etwa 2-3 Wochen kühl halten ohne die Tasche erneut befeuchten zu müssen.

    Evtl. lässt sich soetwas auch in größerem Maßstab verwirklichen, dürfte dann aber ziemlich schwer werden. Zumindest im feuchten Zustand.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.891

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #5
    Lebensmittel, die gekühlt werden müssen, habe ich nicht dabei. Stattdessen kühle ich meine Reiseapotheke. Da ist auch nichts weltbewegendes drin. Aber Salben lieben es nicht, allzu heiß zu werden.

    Ich nutze nachts die Abkühlung. Und lege das Säckchen dann in der Fahrradtasche unter den Schlafsack. Da ist es auch abends noch kühl. Wenn ich kühle Getränke will (weil es nicht ohnehin unterwegs kühle zu kaufen gibt), mache ich das genauso.

  6. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.995

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #6
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Temperaturen nachgemessen habe ich dabei noch nie. Da gehe ich eher nach Gefühl...

    Gruß,
    Markus
    Aber die Festigkeit von Butter ist in der Regel ein guter Indikator. (Auch zu Hause für aus Versehen verstellte Kühlschranktemperatur.)

  7. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.405

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #7
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Aber die Festigkeit von Butter ist in der Regel ein guter Indikator. (...)
    Das geht aber auch eher in Richtung 'gefühlt' als 'gemessen'...

    Ich will Dir da aber gar nicht widersprechen. Wenn die Butter fest ist, ist die Kühlung schon gut!

    Gruß,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  8. Fuchs

    Dabei seit
    10.03.2010
    Beiträge
    1.448

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #8
    ein guter "kühlschrank" im zelt ist auch der platz unter der isomatte (evtl. + schlafsack drüber)
    da können im zelt gerne über +30°C sein, die schoki biegt nicht, sondern sie bricht.
    (dieser indikator sollte wissenschaftlich genug sein oder? )
    An diesem Tag habe ich alles gelernt, was man über das Scheitern wissen muß.

    Käpt´n Blaubär

  9. Erfahren
    Avatar von birkenhain
    Dabei seit
    13.01.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    226

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #9
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    [ich] kühle meine Reiseapotheke. Da ist auch nichts weltbewegendes drin. Aber Salben lieben es nicht, allzu heiß zu werden.
    Ich habe genau diese Herausforderung im Juni auf Korsika 12 Tage lang zu meistern. Und noch keine so richtige Idee, wie ich das anstellen soll. Das Weleda Fußbalsam, das mich so schön vor Blasen schützt, verträgt bestimmt keine 30°, also wie kühlen?
    Meine erste Idee war: Einfach oder doppelt in Ziplocks, dann in ne Plastiktüte mit Wasser oder in einen sehr feuchten Lappen/geknülltes Papier/... wickeln und dann in die Apsis stellen.
    Zweite Idee: An einen Baum hängen, da ist es bestimmt nicht so warm wie im Zelt und ein bisschen Wind geht vielleicht auch noch. Problem: Ist das Wasser weg, dann ist Essig mit der Kühlung.
    Was denkt Ihr?

    Ich finde das Original von Mus nicht, das Du, Alf, zitierst hast. Wo kommt das her?
    Grüße
    Torsten

    I enjoy watching Hiram boil water

  10. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.975

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #10
    Zitat Zitat von birkenhain Beitrag anzeigen
    Ich finde das Original von Mus nicht, das Du, Alf, zitierst hast. Wo kommt das her?
    Du findest das Original, indem Du rechts neben Mus auf den kleinen Pfeil klickst:
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    ... Wir haben in einer Konstruktion aus Fahrradtasche, Handtuch und Wassersack die Butter so fest bekommen, dass man sich nur schlecht streichen konnte. Bei über 30° Außentemperatur. ...

  11. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.995

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #11
    Ich geb mal selbst noch einen Komentar ab:

    Das Problem an dem Aufbau ist zum einen der Stoff, da muss man ein bisschen experimentieren, er muss gut Verdunsten (so kühlt er gut) aber nicht zu schnell (sonst ist er gleich trocken und dann ist der Kühlschrank "aus").

    Das andere ist die gleichmäßige Wasserzufuhr in Abwesenheit (sei es phyisische oder geistige, soll ja vorkommen im Urlaub).

    Auf dem Bild zu sehen ist ein Ortlieb Wassersack auf dessen kleineres Schraubgewinde wir einen popligen Zugverschluss von irgend so einer wiederlichen Iso-Plörre (Nullachtfufzehn aus dem Supermarkt) geschraubt haben. Das Tuch anfangs gut nass machen und dann den Zugverschluss vooooorsichtig etwas aufziehen, dass es ein bisschen tropft. Das braucht eine Menge Erfahrung. Aber dann kann man das Ding einen ganzen heißen Tag lang so alleine lassen.

    Unsere neuere Variante hat deshalb eine MYOG-Lösung, die im wesentlichen aus einem Infusionsschlauch-Tropfenregulierer besteht. Gibt's in der Apotheke zu bezahlbaren Preisen und lässt sich wesentlich besser regulieren als das abgebildete Modell. Der Schlauch hat außerdem den Vorteil, dass das Wasser direkt zur richtigen Stelle geleitet wird und nicht etwa durch ein Abknicken des halbvollen Sacks die Tropfen daneben fallen.

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    2

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #12
    Hallo,

    dass mit dem Infusionsbesteck finde ich eine super Idee, da ich selbst in einer Klinik arbeite ,
    aber wie habt ihr den Schlauch an den Wasserbehälter befestigt?

    LG
    Ikarus65

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Igelstroem
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    986

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #13
    Rein theoretisch ist die erreichbare Abkühlung nach unten durch die Taupunktstemperatur der Umgebungsluft begrenzt (hängt also stark von der relativen Luftfeuchtigkeit ab), und in einem realistischeren physikalischen Modell ist zu berücksichtigen, dass sich auch bei guter Belüftung ein Gleichgewicht zwischen Verdunstung (=Abkühlung) und entgegengerichteten Effekten (=Erwärmung) einstellt. Der Kühlungseffekt ist also geringer als die Differenz zwischen Lufttemperatur und Taupunktstemperatur.

    Da die psychrometrische Messung der Luftfeuchtigkeit (mit einem trockenen und einem feuchten Thermometer) auf denselben Prinzipien beruht, kann man aus einer sogenannten Psychrometertafel realistische Werte für die erreichbare Abkühlung entnehmen. Ein entsprechendes Diagramm findet sich hier:
    http://www.ludwich.de/ludwich/Luftfeuchte.html

    Zum Ablesen sucht man auf der x-Achse die Lufttemperatur, geht im Diagramm nach oben bis zu der diagonalen Linie, die der aktuellen relativen Luftfeuchtigkeit entspricht, und liest dann links auf der y-Achse die erreichbare Temperaturdifferenz ab.

    Dabei sieht man, dass man an trocken-heißen Tagen (Temperatur über 30 °C, relative Luftfeuchtigkeit typischerweise bei 30 %) in der Tat eine Abkühlung von mehr als 10 °C erreichen kann. Bei 25 °C und schwülem Wetter (70 % Luftfeuchtigkeit) ist aber z.B. nur noch eine Abkühlung um 4 °C möglich.
    Lebe Deine Albträume und irre umher

  14. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.995

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #14
    Zitat Zitat von ikarus65 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    dass mit dem Infusionsbesteck finde ich eine super Idee, da ich selbst in einer Klinik arbeite ,
    aber wie habt ihr den Schlauch an den Wasserbehälter befestigt?

    LG
    Ikarus65
    Passenden Korken für die kleine Öffnung suchen. Passendes Loch durchbohren. Schlauch durch stecken. Öffnung aufschrauben, Korken einstecken, Sack drehen und aufhängen.

  15. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    2

    AW: Kühlen durch Verdunstung: Wieviel Kühlung ist wie machbar?

    #15
    Herzlichen Dank für die Info.

    Dann kann ja der Sommer kommen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)