Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.873

    Lundhags Traverse Pant

    #1
    Kaufpreis: 135
    Einsatzart: Trekkingtouren

    Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Passform: sehr gut
    Komfort: sehr gut
    Bedienung: sehr gut
    Alter Testperson: <40
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): 1

    Kaufdatum: ca. Juni 2008
    Gebrauchszeitraum: seitdem
    Wetter-/Klimabedingungen: Frühjahr, Sommer, Herbst, Winter
    Art des Einsatzes: Tagestouren, Mehrtagestouren
    Hersteller: Lundhags
    Modellbezeichnung: Lundhags Traverse Pant men
    Modelljahr: 2008
    Unverbindliche Preisempfehlung: 135 Euro
    Vorgesehener Einsatzbereich: Wandern, Trekking, Alpintouren
    Ausstattung und besondere Details: seitliche Belüftungsschlitze mit RV
    Aussenmaterial: Baumwoll-Polyester Mischgewebe
    Gewicht inkl. Größenangaben: 595 gr. bei Größe 52
    Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Passform: sehr gut
    Komfort: sehr gut
    Bedienung: sehr gut
    Evt. Fehlkonstruktionen: ohne
    Pro-Kauf-Argument (Stärken): -leichtes, dabei robust wirkendes Material<br />
    -ausreichend Taschen<br />
    -sehr gute Passform<br />
    -schnell trocknend
    Contra-Kauf-Argument (Schwächen): -nix für den "alltäglichen" Bereich
    Alter Testperson: 41-50
    Körpergrösse Testperson (in cm): 189
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson (1-wenig bis 7-hoch): 1

    Ich war letztes Jahr auf der Suche nach einer leichten "Ganzjahreshose", die ich für Wander- und Tagestouren benutzen wollte.
    Nach einiger Suche fiel meine Wahl auf die Lundhags Traverse Pant, die ich hier im Forum von einem netten Mitglied erwerben konnte (Danke nochmal!).


    Zwischenzeitlich hat sie mich bei hochsommerlichen Temperaturen (knapp über 25 Grad) genauso begleitet, wie bei tieferen Wintertemperaturen (-10 Grad).

    Das Material besteht aus einem Polyester-Baumwoll-Mix (67 % Poly, 33 Cotton).
    Zusätzlich wurde an verschiedenen Stellen(Gesäß/Knie/Kniekehle) "Strecht" verarbeitet.

    Diese Stellen sind nicht weiter hinterlegt, sondern bestehen nur aus Stretch.
    Die Beinabschlüsse innen sind mit verstärktem Cordura ausgestattet und in den
    Beinabschlüssen befindet sich das sogenannte "Boot-looc-System".


    Hierzu wurde eine Art "Gurtkanal" am Beinabschluß vernäht, in dem ein Gurtband verläuft.
    Dieses wird mit einem weitenverstellbaren Kunststoff geschlossen.
    In einer kleinen separaten Aufnahme ist ein kleiner Haken an einem Gummiband vernäht. Diesen kann man bei Bedarf an der Stiefelschnürung befestigen.
    Neben zwei Hosentaschen ist die Traverse Pant mit zwei Beintaschen ausgestattet, die mit Klett zu verschließen sind.
    In der rechten Beintasche befindet sich eine kleine eingearbeitete Handytasche.


    Klasse finde ich die seitlichen Belüftungen, die bei höheren Temperaturen für eine sehr angenehme Beinbelüftung sorgen.


    War mit ihr bei Temperaturen im Sommer von knapp über 25 Grad unterwegs und es war noch angenehm.
    Gehts darüber, trage ich allerdings dann doch lieber ne Ziphose.
    Durch Gebüsch bin ich bislang nicht mit ihr gegangen, daher kann ich nichts zur Dornenfestigkeit sagen.
    Bei Temperaturen gegen den Gefrierpunkt und drunter war ich mit einer dünnen Skiunterhose mit der Traverse unterwegs.
    Mehr als -10 Grad konnte ich jedoch bisher nicht testen. Allerdings wurde es dann doch langsam etwas frisch untenrum .

    Mein persönliches Fazit:
    Tolle Hose, die sehr leicht, aber robust auf mich wirkt.
    Allerdings trage ich sie ausschließlich auf Wanderungen und nicht im täglichen Gebrauch.
    Dazu ist mir das Aussehen dann doch zu "Speziell".

    Fazit

    Top Hose, sehr funktionell, sehr gute Passform, sehr robust vom Stoff
    Geändert von Werner Hohn (18.09.2013 um 19:01 Uhr) Grund: GearList-Text entfernt

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Lotta
    Dabei seit
    17.12.2007
    Beiträge
    799

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #2
    Da auch ich jetzt eine Lundhags Traverse mein Eigen nenne, hier kurz meine ersten Eindrücke:

    Durch die Stretcheinsätze sitzt die Hose sehr bequem, am Gesäß aber körperbetont.Man fühlt sich in sämtlichen Bewegungsabläufen in keiner Weise eingeschränkt.
    Ich habe normalerweise Hosengröße 27, Länge 32 und habe eine 36 gekauft (38 ist zu weit). Die Beine sind eher kurz geschnitten, da die Hose auf Benutzung mit Wanderstiefeln / Lundhags ausgelegt ist, mit normalen Schuhen würde ich den Schnitt als "Hochwasserhose" bezeichnen. Im Gelände macht der kürzere Schnitt durchaus Sinn - die Hose matscht nicht so schnell ein. Wen das stört, kann aber auch die Langversion ordern.
    An der Hüfte und am Bauch ist die Hose recht knapp geschnitten, wer also einen kleinen Bauchansatz oder sehr weibliche Hüften hat, muss vielleicht eine Nummer größer als gedacht nehmen.

    Mit Langzeiterfahrungen kann ich natürlich momentan noch nicht dienen, interessant wird vor allem sein:
    - ob das Stretchmaterial mückendicht ist (ich schätze eher nein)
    - wie lange der Boot-Loc-Haken aus Plastik durchhält.

    Auf den ersten Eindruck gefällt mir die Hose sehr gut: relativ robuste Materialien aber nicht sperrig/einengend, gute Verarbeitung und ein modischer Schnitt. Der Preis ist natürlich mit einer UVP von 150€ recht happig.

    Noch ein paar Bilder:









  3. Erfahren

    Dabei seit
    19.06.2009
    Beiträge
    378

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #3
    Ich habe die Traverse seit ziemlich genau zwei Jahren. Statt damals regulär ca. 140 EUR, habe ich knapp 126 EUR gezahlt (was immer noch ein recht stolzer Preis ist).

    Normalerweise liege ich bei Hosen zwischen Konfektionsgröße 46 und 48 (bei 177 cm "Gesamtgröße"). Bei der Traverse habe ich die 48, und die sitzt um die Hüfte nicht zu weit; die Länge ist eher großzügig. Insofern kann ich Lottas Erfahrung zum einen bestätigen (für die Hose muss man schlank sein), aber auch wiederum nicht (keine Hochwasserhose, sondern bei mir eher das Gegenteil). Allerdings habe ich die Herrenvariante; da mag der Schnitt etwas anders ausfallen (oder Lotta hat lange Beine). Die Hose sitzt eher "hüftig" (vermutlich der aktuellen Mode geschuldet).

    Die Verarbeitung ist aufwendig und qualitativ sehr gut. Durch die Stretch-Einsätze (Schritt/Gesäß, Knie, Kniekehlen, seitlich an den aufgesetzten Taschen) ist die Hose sehr bequem, macht jede Bewegung mit. Die seitliche Belüftung funktioniert sehr gut. Wenn es sehr warm wird, krempele ich Beine noch knapp bis unters Knie hoch. Meine Hose in 48 wiegt (gerade auf der digitalen Küchenwaage nachgewogen) 624 g, also schwerer als die die 52 von casper (ich habe kontrolliert, dass die Taschen auch leer sind). Evtl. eine andere Modellvariante mit schwereren Materialen?

    Das Boot-Loc-System funktioniert recht gut und macht m. M. n. Gamaschen überflüssig. Der Schnürsenkelhaken ist an einer dehnbaren Schnur angebracht und verschwindet bei Nichtgebrauch in einer "kleinen Tasche". Durch diese dehnbare Schnur (und die Strecheinsätze an den Knien) behindern die an den Schnürsenkeln fixierten Haken nicht die Bewegungen (Beugen der Knie). Der verstellbare Gurt am Beinabschluss verhindert das Eindringen von Schnee, Geröll etc. in die Stiefel. Die Corduraeinsätze an der Knöcheln sollen als Kantenschutz dienen (da sind echte Gamaschen natürlich wirkungsvoller).

    Ich habe die Hose vollst. in Schwarz (Hauptmaterial, Strech- und Corduraeinsätze), daher ist die Hose vom Aussehen dezent und für mich auch alltagstauglich (also komplette Freizeit, Büro dann doch nicht).

    Die Traverse ist für mich die "all round"-Hose schlechthin: Sommers wie winters, notfalls auch als Skihose verwendbar.

  4. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.093

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #4
    Zitat Zitat von Lotta Beitrag anzeigen
    Mit Langzeiterfahrungen kann ich natürlich momentan noch nicht dienen, interessant wird vor allem sein:
    - ob das Stretchmaterial mückendicht ist (ich schätze eher nein)
    Richtig, ist nicht mückendicht. Wie ich und auch andere im Forum schon unliebsam gemerkt haben. Finde die Beiträge grad nicht.
    Wenn man sich hinkniet oder setzt, z.B. beim Kochen, können die Biester durch die Stretchpartien stechen.
    Vor zwei Jahren in Norwegen hatte ich zwar keine Probleme, letztes Jahr in Schweden waren meine Knie und mein Allerwärtester aber bald ein Streuselkuchen, dieses Jahr bin ich zu einer klassischen Fjällrävenhose zurückgekehrt.
    Ansonsten ist die Traverse wirklich eine sehr angenehme und funktionale Hose.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  5. Erfahren
    Avatar von Hoernchen
    Dabei seit
    17.02.2011
    Ort
    Kvænangen
    Beiträge
    124

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #5
    Ich habe jetzt auch die Lundhags, eigentlich kann ich wegen meiner 181cm nur Fjällräven tragen aber da es die Traverse auch in "long" gibt habe ich es mal versucht und die Hose bestellt.
    Die Verarbeitung ist wirklich gut und optisch finde ich sie auch sehr schick. Ich habe die schwarze Version.
    In meinem Fall hätte die Hose aber auch ruhig noch etwas "longer" sein können aber sie sitzt bei mir so wie bei Lotta..also mit Stiefeln gehts.
    Was mir aufgefallen war ist das es ziemlich zugig wurde an den Beinen. Ich hatte sie auf einer Tour bei -9 Grad an und habe kalte Beine und einen kalten Hintern bekommen.
    Ich bin mal gespannt wie es im Fjäll mit der Hose läuft..

  6. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    1.353

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #6
    Zitat Zitat von Hoernchen Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt auch die Lundhags, eigentlich kann ich wegen meiner 181cm nur Fjällräven tragen aber da es die Traverse auch in "long" gibt habe ich es mal versucht und die Hose bestellt.
    Die Verarbeitung ist wirklich gut und optisch finde ich sie auch sehr schick. Ich habe die schwarze Version.
    In meinem Fall hätte die Hose aber auch ruhig noch etwas "longer" sein können aber sie sitzt bei mir so wie bei Lotta..also mit Stiefeln gehts.
    Was mir aufgefallen war ist das es ziemlich zugig wurde an den Beinen. Ich hatte sie auf einer Tour bei -9 Grad an und habe kalte Beine und einen kalten Hintern bekommen.
    Ich bin mal gespannt wie es im Fjäll mit der Hose läuft..
    Tja, durch das Schöller zieht es halt ein wenig.
    Mücken stechen da auch gern durch beim abhocken.
    Dafür sitzt die Hose wie keine Zweite.

    Was Ich krass finde, dass Du mit 181 schon die Beinlänge bekritelst?!
    Ich bin 190 und trage sie in 152.
    Dabei liegt die perfekt auf dem Schuhspann auf.
    Du musst extrem lange Haxen haben

  7. Erfahren
    Avatar von Hoernchen
    Dabei seit
    17.02.2011
    Ort
    Kvænangen
    Beiträge
    124

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #7
    Zitat Zitat von Aktaion Beitrag anzeigen
    Tja, durch das Schöller zieht es halt ein wenig.
    Mücken stechen da auch gern durch beim abhocken.
    Dafür sitzt die Hose wie keine Zweite.

    Was Ich krass finde, dass Du mit 181 schon die Beinlänge bekritelst?!
    Ich bin 190 und trage sie in 152.
    Dabei liegt die perfekt auf dem Schuhspann auf.
    Du musst extrem lange Haxen haben

    Die Damen Longversion ist nur 5 cm länger als die Normalversion
    Normalerweise trage ich desshalb auch die Fjällräven mit offener Beinlänger weil ich dann nie kürzen muss...kommt ausser in einem Fall immer hin

  8. Erfahren
    Avatar von Almschreck
    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    BGL
    Beiträge
    235

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #8
    Zitat Zitat von Hoernchen Beitrag anzeigen
    Was mir aufgefallen war ist das es ziemlich zugig wurde an den Beinen. Ich hatte sie auf einer Tour bei -9 Grad an und habe kalte Beine und einen kalten Hintern bekommen.
    Die gute Belüftung war auch das erste, was mir bei der Hose aufgefallen ist.
    Da ich jedoch leicht schwitze, empfinde ich es eher positiv.
    Eine Winterhose soll es sowieso nicht sein.
    Die Hose trägt sich jedenfalls um Welten besser, als alle FR Hosen die ich bisher hatte.
    Viele Grüße
    Bert

  9. Erfahren
    Avatar von Hoernchen
    Dabei seit
    17.02.2011
    Ort
    Kvænangen
    Beiträge
    124

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #9
    Zitat Zitat von Almschreck Beitrag anzeigen
    Die gute Belüftung war auch das erste, was mir bei der Hose aufgefallen ist.
    Da ich jedoch leicht schwitze, empfinde ich es eher positiv.
    Eine Winterhose soll es sowieso nicht sein.
    Die Hose trägt sich jedenfalls um Welten besser, als alle FR Hosen die ich bisher hatte.
    Die Belüftung find ich auch klasse. Für den Winter wenn es denn mal welchen gäbe dann habe ich da ganz andere Hosen.
    Ich hatte die Traverse erst einmal an und fand sie sehr bequem...ob sie jetzt besser als meine FR sind kann ich noch nicht sagen. Ich bin aber zur Zeit mit der Qualität von FR nicht mehr ganz zufrieden. Aber das ist ja ein anderes Thema.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    12.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    197

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #10
    die Traverse trage ich seit einem Jahr recht intensiv, von Wochenendtouren bis zum täglichen Gassigehen. Drei Punkte fallen mir immer wieder negativ auf:

    1. wenn man kniend am Boden ist (mache ich öfters beim Fotografieren), dann drückt mich regelmäßig die Plastikfeststellung unten am Bündchen
    2. fallen mir sehr oft beim ausziehen und zusammenlegen der Hose, Sachen aus den Hosentaschen
    3. wenn die Fingernägel mal nicht perfekt geschnitten sind, dann ist es mir schon passiert, dass ich mir an der Naht von den Klappen der vorderen Beintaschen einen Fingernagel eingerissen habe

    Bis auf diese drei Punkte finde ich sie sehr gut und trage sie überaus gerne.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    12.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    197

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #11
    Nachtrag zu Punkt 1:

    das ist natürlich nur der Fall, wenn man keinen Stiefel trägt

  12. Erfahren

    Dabei seit
    05.06.2011
    Beiträge
    205

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #12
    Hallo zusammen

    Könnt ihr mir sagen, wir robust das "Schoeller Dynamic Extreme" ist?

    Muss ich mir da Sorgen machen oder steckt die Hose einen Sturz auf den Allerwertesten locker weg?

    Besten Dank & viele Grüsse

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Lotta
    Dabei seit
    17.12.2007
    Beiträge
    799

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #13
    Also ich habe sie ja noch nicht lange und deshalb bislang auch nur auf Wochenendausflügen getestet. Deshalb ist meine Einschätzung nur mit Einschränkungen zu betrachten...

    Das Schöller Material ist wirklich recht dünn. Wenn das Hinfallen ehr die Ausnahme als die Regel ist, würde das Material das hoffentlich verknusen. Aber von "locker wegstecken" würde ich eher nicht sprechen.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von chriscross
    Dabei seit
    08.08.2008
    Beiträge
    976

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #14
    Zitat Zitat von bonzoo Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Könnt ihr mir sagen, wir robust das "Schoeller Dynamic Extreme" ist?

    Muss ich mir da Sorgen machen oder steckt die Hose einen Sturz auf den Allerwertesten locker weg?

    Besten Dank & viele Grüsse
    Der Stoff an sich steckt das locker weg, die Schwachstelle sind erstmal die Nähte.

  15. Erfahren
    Avatar von Hoernchen
    Dabei seit
    17.02.2011
    Ort
    Kvænangen
    Beiträge
    124

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #15
    Hundekrallen hält der Stoff jedenfalls stand..

  16. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #16
    Langfristig sind mir sowohl die Lundhags als auch die Haglöfs Rugged kaputt gegangen. Dieses ganze schwarze Laminatzeugs taugt nicht und macht nicht Ansatzweise das mit was der Rest der Hose abkann.
    Für mich sind die Hosen zu teuer für das gebotene, dann doch lieber eine normale G1000 oder im Sommer etwas leichtes.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

  17. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    1.353

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #17
    Zitat Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
    Langfristig sind mir sowohl die Lundhags als auch die Haglöfs Rugged kaputt gegangen. Dieses ganze schwarze Laminatzeugs taugt nicht und macht nicht Ansatzweise das mit was der Rest der Hose abkann.
    Für mich sind die Hosen zu teuer für das gebotene, dann doch lieber eine normale G1000 oder im Sommer etwas leichtes.
    Wo ist den bei der Traverse Laminat im Einsatz?

    MATERIAL: 65/35 ECO (65% Polyester, 35% ökologisch zertifizierte Baumwolle) / Schoeller® (FC-free) / Cordura

  18. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #18
    Zitat Zitat von Aktaion Beitrag anzeigen
    Wo ist den bei der Traverse Laminat im Einsatz?

    MATERIAL: 65/35 ECO (65% Polyester, 35% ökologisch zertifizierte Baumwolle) / Schoeller® (FC-free) / Cordura
    Ob das Softshell-Strech nun ne Membran hat oder nicht ist doch unerheblich im Bezug auf meine Aussage, weder bei der einen noch bei der anderen Hose hat es bei mir gehalten.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

  19. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    1.353

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #19
    Zitat Zitat von HUIHUI Beitrag anzeigen
    Ob das Softshell-Strech nun ne Membran hat oder nicht ist doch unerheblich im Bezug auf meine Aussage, weder bei der einen noch bei der anderen Hose hat es bei mir gehalten.
    Du bist doch sonst immer der Erste, der auf mangelnden Begrifflichkeiten rumreitet, also wirst Du Dir das jetzt auch mal gefallen lassen müssen.

    OT: Desweiteren zieht sich doch durch Deine ganze bisherige ODS-Historie, dass anscheinend nur 37-fach stahldrahtverstärktes und 22-mal punktverschweißtes Material Deinem Anspruch zu genügen scheint.

    Stellt sich mir die Frage wieso so augenscheinlich mangelhafte Artikel immer wieder den Weg in Deinen Einkaufskorb finden?


    Um beim Thema zu bleiben.
    An der Traverse habe Ich bisher nur Mängel am eigentlich unempfindlichsten Material feststellen müssen.
    An der rechten Oberschenkeltasche ist das ECO - Material an einigen Stellen fast durchgewetzt, und das deswegen, weil Ich dort immer den Recta-Kompass transportiere.
    Harte Kante und scheuernde Bewegung mag das Material also nicht.
    Ist aber mehr ein optisches Dilemma und von daher...Wayne.

  20. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Lundhags Traverse Pant

    #20
    Zitat Zitat von Aktaion Beitrag anzeigen
    Stellt sich mir die Frage wieso so augenscheinlich mangelhafte Artikel immer wieder den Weg in Deinen Einkaufskorb finden?
    Eventuell habe ich ja einfach mehr Kram und eine Probegruppe die um ein vielfaches größer ist als das des üblichen verdächtigen? Von der Anzahl der von mir beanstandeten Artikel kannst du doch nicht darauf schliessen wie viele das denn überhaupt im Verhältnis zu meinen "gesamten" Artikeln sind. Vielleicht kauf ich ja jeden Monat ne Palette voll Outdoorgerödel, weisst du doch nicht.
    Vielleicht hab ich ja einfach mehr Kram und setze es so ein das es häufiger die grenzen erlebt.

    Übrigens ist eine Lundhags oder Haglöfs sicher funktionaler und haltbarer als eine 08/15 Trekking oder Cargohose. Aber nicht 6-8x so funktional oder haltbar, daher "lohnt das nicht" weil es eh nur Schönwetterhosen sind, da ist auch egal was du trägst.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)